Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst

Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst Geschichte, Stile, Perspektiven~°~Lieder, Movements, Instrumente~°~Fragen zu Special Tricks und Kicks



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27-06-2009, 16:06
Benutzerbild von Freestyl
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: nichts;habe aber schon vieles gemacht
 
Registrierungsdatum: 27.06.2009
Alter: 21
Beiträge: 33
Standard Rückwärtssalto aus dem Stand lernen

Hi ich habe eine frage an euch.

zuerst mal über mich: ich kann einen Handstand, Kipub etc. und möchte gerne auch einen Rückwärtssalto aus dem Stand können.
Wie kann ich den Rückwärtssalto aus dem Stand lernen und zwar ohne Freune und Turnfereine.
Wär nett wenn mir jemand helfen könnte
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 27-06-2009, 19:00
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.507
Standard

im wasser üben

vom sprungbrett, etc. erstmal an die bwegung und das timing gewöhnen.

trampolin...

von erhöhten dingen auf matratzen...

in die brücke gehen lernen

und dann erstmal springen und mit händen abstützen und weiterdrehen.

dann immer weiter springen, bisses schaffst

GO GO
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27-06-2009, 19:21
Benutzerbild von -IvO-
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 26.04.2009
Alter: 24
Beiträge: 61
Standard

Ich kann auch empfehlen vor einem Rückwärtssalto einen Flick-Flack zu lernen.
Dann bist du schon mal ein ganzes stück weiter.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27-06-2009, 19:30
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: KFM, Parkour, DBMA
 
Registrierungsdatum: 22.03.2009
Ort: Hamburg
Alter: 28
Beiträge: 1.433
Standard

Zitat:
Zitat von -IvO- Beitrag anzeigen
Ich kann auch empfehlen vor einem Rückwärtssalto einen Flick-Flack zu lernen.
Dann bist du schon mal ein ganzes stück weiter.
find ich jetzt nicht.... flik flak ist zwar einfacher zu lernen weil man sich ja abstützt aber ich find die technik sowas von anders als beim backflip, dass ichs net wirklich empfehlen würd, außer um die angst vorm zurückspringen abzubauen.
prinzipiell ist es "nur" hochspringen und die beine an den oberkörper ziehen, das ganze ist mit nem freund der hilfestellung gibt unglaublich viel einfacher aber ansonsten würd ichs auch erstmal im schwimmbad lernen (an die rückwärsbewegung gewöhnen), da ists ganz easy, aber am besten auch mal von nem turm oder so, wo kein federndes brett ist. aufm trampolin ist auch auf jedenfall gut, dann aber mal gucken, dass mans versuch ohne den schwung vom trampolin sondern nur stehen, leicht einfedern und dann machen.
von höhen auf ne matte/sand geht auch man muss nr beachten, dass man dann am boden wirklich umgewöhnung hat, dass man nicht mehr nach hinten, sondern nach oben springt.
lg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28-06-2009, 11:00
Benutzerbild von Freestyl
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: nichts;habe aber schon vieles gemacht
 
Registrierungsdatum: 27.06.2009
Alter: 21
Beiträge: 33
Standard

Danke werd es gleich heute mal im Schwimmbad versuchen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28-06-2009, 15:07
Benutzerbild von Kranich777
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tai Chi
 
Registrierungsdatum: 18.05.2008
Beiträge: 80
Standard Einfach machen

Ich habe den Rückwärtsalto mal als Kind beherrscht, als ich noch Judo gemacht habe. War eigentlich ganz einfach, zumindest damals. Und ich war keine Sportskanone. Das wichtigste ist Platz, ein paar Matten und die erste Überwindung. Hilfestellungen von einem Partner bringen nichts, lieber dickere Matten. Wenn Du schon Handstand kannst, dann müßtest Du die körperlichen Voraussetzungen bereits haben. Der erste Versuch wird wohl einerseits mißglücken, andererseits aber wird Du erstaunt sein, wie schnell es dann bei den nächsten Versuchen geht. Wo ist meine Erfahrung.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28-06-2009, 15:09
Benutzerbild von Kranich777
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tai Chi
 
Registrierungsdatum: 18.05.2008
Beiträge: 80
Standard Verschreiber

Zitat:
Zitat von Kranich777 Beitrag anzeigen
Ich habe den Rückwärtsalto mal als Kind beherrscht, als ich noch Judo gemacht habe. War eigentlich ganz einfach, zumindest damals. Und ich war keine Sportskanone. Das wichtigste ist Platz, ein paar Matten und die erste Überwindung. Hilfestellungen von einem Partner bringen nichts, lieber dickere Matten. Wenn Du schon Handstand kannst, dann müßtest Du die körperlichen Voraussetzungen bereits haben. Der erste Versuch wird wohl einerseits mißglücken, andererseits aber wird Du erstaunt sein, wie schnell es dann bei den nächsten Versuchen geht. Wo ist meine Erfahrung.
Ich meinte natürlich nicht: "Wo ist meine Erfahrung" sondern "So ist meine Erfahrung". War ein freudscher Verschreiber.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28-06-2009, 21:10
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: KFM, Parkour, DBMA
 
Registrierungsdatum: 22.03.2009
Ort: Hamburg
Alter: 28
Beiträge: 1.433
Standard

Zitat:
Zitat von Kranich777 Beitrag anzeigen
Ich habe den Rückwärtsalto mal als Kind beherrscht, als ich noch Judo gemacht habe. War eigentlich ganz einfach, zumindest damals. Und ich war keine Sportskanone. Das wichtigste ist Platz, ein paar Matten und die erste Überwindung. Hilfestellungen von einem Partner bringen nichts, lieber dickere Matten. Wenn Du schon Handstand kannst, dann müßtest Du die körperlichen Voraussetzungen bereits haben. Der erste Versuch wird wohl einerseits mißglücken, andererseits aber wird Du erstaunt sein, wie schnell es dann bei den nächsten Versuchen geht. Wo ist meine Erfahrung.
tipp: man kann seine beiträge editieren

und was handstand mit backflip zu tun haben soll, den zusammenhang hab ich noch nicht verstanden... sind absolut andere muskelgruppen die da angesprochen werden o.0 (backflip ist sehr bauch- und beinlastig, handstand geht viel mehr auf die schultern und den rücken.....)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29-06-2009, 11:10
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 13
Standard

Also wenn du einen Rückwertssalto üben willst würde ich dir erst einmal empfehlen ihn nicht im Schwimmbad zu machen, denn da ist es verdammt rutschig und den rest weist du ja woll was passiert.
So ich übe gerade einen Vorwärtssalto von einer Bank aus und dabei musste ich feststellen das es am besten geht, wenn man ihn (ohne hilfsmittel) einfach mal auf dem Grass macht. Du musst einfach deine Angst überwinden! ;D
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29-06-2009, 11:20
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: MMA, Grappling
 
Registrierungsdatum: 23.05.2009
Ort: Herne
Alter: 22
Beiträge: 490
Standard

Zitat:
Zitat von Sanjka Beitrag anzeigen
Also wenn du einen Rückwertssalto üben willst würde ich dir erst einmal empfehlen ihn nicht im Schwimmbad zu machen, denn da ist es verdammt rutschig und den rest weist du ja woll was passiert.
So ich übe gerade einen Vorwärtssalto von einer Bank aus und dabei musste ich feststellen das es am besten geht, wenn man ihn (ohne hilfsmittel) einfach mal auf dem Grass macht. Du musst einfach deine Angst überwinden! ;D
Zum Vorwärtssalto:
Ich lande immer auf dem Rücken, gibt es da irgendwie eine ,,Technik'' die man machen sollte, damit man auf den Füßen landet?

Zum Rückwärtssalto:
Ich hab mir mal so nen Backflip angeguckt und gesehen, dass man nach oben springen sollte und nicht nach hinten..
Wenn man hochgenug ist sollte man die Knien anpacken und dann hinten...

Nur das Problem ist wie soll man nach hinten, wenn man Angst davor hat, falsch zu landen?

Manche sagen ja: Überwinde deine Angst..

Jaja leichter gesagt als getan
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 29-06-2009, 20:25
Benutzerbild von Freestyl
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: nichts;habe aber schon vieles gemacht
 
Registrierungsdatum: 27.06.2009
Alter: 21
Beiträge: 33
Standard

Zitat:
Zitat von Sanjka Beitrag anzeigen
Also wenn du einen Rückwertssalto üben willst würde ich dir erst einmal empfehlen ihn nicht im Schwimmbad zu machen, denn da ist es verdammt rutschig und den rest weist du ja woll was passiert.
So ich übe gerade einen Vorwärtssalto von einer Bank aus und dabei musste ich feststellen das es am besten geht, wenn man ihn (ohne hilfsmittel) einfach mal auf dem Grass macht. Du musst einfach deine Angst überwinden! ;D
wieso nicht im schwimmbad?
ich kann doch eigendlich vom 1ner üben, aber da ist mein problem, dass ich schräg springe kann mir da jemand helfen?
also noch mal zum verständnis... ich soll im garten üben und ohne Matte, Matraze etc.?

P.s. vielen dank für die antworten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29-06-2009, 21:24
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 13
Standard

Nun Natürlich kannst du es mit Matte üben, doch dann musst du trotz dem die Angst überwinden es mal auf etwas härterem zu machen, wie oben geschrieben Graß bis hin zu Beton.
So bei Saltos sind für anfänger glaube ich nun 2 regeln um die hinzubekommen:

1. Hochspringen nicht weit (HÖHE)!!!

2. Körper ganz klein machen!!! (Also auch Knie anziehen)

So und nun brauchst du auch stärkere beine, denn mehr sprungkraft heißt größere höhen! ( muss nicht sein, ist dann aber leichter!)

Also viele Menschen haben vor etwas angst, doch diese Angst muss man überwinden und einfach machen, denn nacher sagt man :" War ja gar nicht so schlimm wie ich dachte"

Ach ja und immer wenn du fällst mit den Unterarmen am boden abschlagen denn dann tut es nicht so weh.

Einfach mal probieren. ;D

Geändert von Sanjka (29-06-2009 um 21:54 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30-06-2009, 00:01
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: KFM, Parkour, DBMA
 
Registrierungsdatum: 22.03.2009
Ort: Hamburg
Alter: 28
Beiträge: 1.433
Standard

um mal der motivation nen dämpfer zu verpassen, ich hab auch ne ganze reihe von leuten veim bflip blockieren sehen mitten in der luft, was dann zu eleganten abfederungen mit der nackenmuskulatur geführt hat
hilfestellung ist wie gesagt eigentlich das beste, zumindest bei den ersten paar mal.
und genau dafür ist ja schwimmbad ganz gut, da kann man sich dran gewöhnen nach hinten zu springen oder angst zu haben, dass man sich wirklich dabei verletzt, für die eigentliche fliptechnik hilft einem das aber nicht so viel weil man im bad eigentlich nru nach hinten springen muss udn das brett einen rumfedert...
super geht das sonst noch im sand (also frontflip im sand ist super, kann man inner mitte abbrechen und voll aufn rücken klatschen, tut quasi nich weh (bei weichem sand....) da als tipp um den zu landen: blocken (im turnen "prellen" genannt, beim absprung die beine vorm oberkörper haben um die energie aus dem lauf nach oben zu bringen) dann hoch springen (NICHT runter!!!!) und dann oben erst tucken (klein machen) und zwar so eng es geht. aufmachen erst wieder, wenn man richtig rum ist, lieber etwas zu spät als zu früh (zumindest am anfang)) backflip ist halt echt ne überwindungssache, ich hab am anfang ne nspotter gebraucht und vorher eine session aufm trampolin.

zum üben im schwimmbad, ich kenn das problem mit dem seitlich springen, vielleiht hilft es dir, wenn du dir nen punkt schräg oben vor dir an der wand (vll. schon decke) suchst und den so lang wie möglich angucken... nur aufpassen, dass du noch nach hinten hüpfst, sonst machts aua aufm brett^^

hoffe das hilft dir weiter, wenn du nicht solche stahleier hast, wie einige hier offenbar, dann würd ichs net ohne matte gleich draußen probieren zumidnest ncih die ersten male. vom weichboden auf die budomatten wars bei mir ein kleiner schirtt und dann zum rasen ist auch nich so weit....
lg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09-07-2009, 13:34
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 07.12.2008
Alter: 28
Beiträge: 2.015
Standard

Zitat:
Zitat von Bjarne Beitrag anzeigen
find ich jetzt nicht.... flik flak ist zwar einfacher zu lernen weil man sich ja abstützt aber ich find die technik sowas von anders als beim backflip, dass ichs net wirklich empfehlen würd, außer um die angst vorm zurückspringen abzubauen.
prinzipiell ist es "nur" hochspringen und die beine an den oberkörper ziehen, das ganze ist mit nem freund der hilfestellung gibt unglaublich viel einfacher aber ansonsten würd ichs auch erstmal im schwimmbad lernen (an die rückwärsbewegung gewöhnen), da ists ganz easy, aber am besten auch mal von nem turm oder so, wo kein federndes brett ist. aufm trampolin ist auch auf jedenfall gut, dann aber mal gucken, dass mans versuch ohne den schwung vom trampolin sondern nur stehen, leicht einfedern und dann machen.
von höhen auf ne matte/sand geht auch man muss nr beachten, dass man dann am boden wirklich umgewöhnung hat, dass man nicht mehr nach hinten, sondern nach oben springt.
lg
Bitte? Flick Flack soll einfacher sein als n backflip? Beim Backflip musst du doch einfach nur hochspringen. Die Technik von nem Flick Flack (nicht verunglückter backflip wo zwischendurch unglücklicherweise die Hände den Boden berühren) ist um einiges schwieriger als die eines Backflips.

Im Schwimmbad würde ich es eher nicht machen. Da springt man praktisch immer zu 90% nach hinten um nicht aufs Brett oder auf den Randn zu knallen. Das wieder rauszukriegen ist dann doch nicht so einfach.

Ein Weichboden ist für den Einstieg meiner Meinung nach ideal. Die Umgewöhnung ist dann nicht so schwer wenn man es erstmal kann (nicht wenn es einigermaßen klappt).

Von Höhen runterzuspringen würde ich ebenfalls von abraten. Die Verletzungsgefahr ist erstens um einiges höher und zweitens hilft es denke ich auch nicht die Angst vor der Rückwärtsbewegung wegzukriegen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09-07-2009, 14:02
Benutzerbild von Maxl
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Karate,Capoeira,Tricken
 
Registrierungsdatum: 09.07.2007
Alter: 25
Beiträge: 278
Standard

Also ich würd allen empfehlen die backflip lernen wollen sucht euch einbeachvolleyballfeld und probiert den backflip vom grasrand auf den sand.
Dann schaut man sich auf youtube ein tutorial oder mehrere über backflip an und sucht sich nen freund der einem hilfestellung gibt.
Wenn man keine freunde hat dann sucht man sich zuerst freunde ansonsten viel glück.
Schwimmbad bringt nix weil man da die falsche technik lernt und nach hinten springt.
Und alleine versuchen klappt auch nicht auser du bist voll der draufgänger aber dann hättest dus schon einfach versucht und nicht erst hir nachgefragt.
Und wenn dus trotzdem einfach so versuchst dann fällst du warscheinlich voll aufn kopf oder rücken und willst danach nix mehr von backflip wissen.
Also spotter beachvolleyballfeld is die beste methode.
Und arme nicht vergessen die meist kraft kommt aus den armen und beine zum körper ziehn und nicht körper zu den beinen.
Matten gehen natürlich auch wenn du welche hast aber sand is echt ziemlich des gleiche wenn nicht sogar besser.
__________________
http://www.youtube.com/watch?v=CnImGauuqu0
Mein Sampler

Geändert von Maxl (09-07-2009 um 14:06 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückwärtssalto aus dem Stand - aber wie ? Italian Dream Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst 35 15-04-2008 19:36
Wing Chun Stand vs JKD Stand DragonLee Jeet Kune Do 33 02-06-2007 15:09
Wing tsun stand ins jeet kune do stand shinz Jeet Kune Do 70 19-10-2006 13:50
richtiger stand / aufrechter stand OnMiTeR1988 Trainingslehre 3 04-04-2006 20:41
Kippe in den Stand lernen HosenStahl Offenes Kampfsportarten Forum 5 24-07-2005 13:54



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:18 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.