Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Kickboxen, Muay Thai, Savate, Boxen > Boxen

Boxen Diskussionen rund ums Thema Boxen



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19-06-2017, 21:48
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai, Brazilian Jiu-Jitsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 19.11.2009
Alter: 31
Beiträge: 523
Standard Fortgeschrittene Partner-Drills (Distanz, Konter,..)

Hi,

habt ihr gute Quellen für Partner-Drills, mit denen man sich vor allem bezüglich dem Distanzgefühl (Verteidigung, Deckung, Ducken,..) und auch daraus resultierenden Kontertechnikern verbessern kann? Verbessern ist hier wirklich eher fortgeschritten gemeint, auch wenn ich jetzt nicht den ultimativen Anspruch an mein Können erhebe
Vor allem Kontertechniken wären mir wichtig aber ansonsten generell alle guten Partner-Drills/-Übungen.

Am besten irgendwelche youtube-Clips/Channels oder entsprechend nützliche, kommerzielle DVDs o.ä. wären auch gut.

Vg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 19-06-2017, 22:06
Benutzerbild von Valerique
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 25.02.2016
Ort: MUC
Alter: 31
Beiträge: 534
Standard

Zitat:
Zitat von SkullCrossbone Beitrag anzeigen
Hi,

habt ihr gute Quellen für Partner-Drills, mit denen man sich vor allem bezüglich dem Distanzgefühl (Verteidigung, Deckung, Ducken,..) und auch daraus resultierenden Kontertechnikern verbessern kann? Verbessern ist hier wirklich eher fortgeschritten gemeint, auch wenn ich jetzt nicht den ultimativen Anspruch an mein Können erhebe
Vor allem Kontertechniken wären mir wichtig aber ansonsten generell alle guten Partner-Drills/-Übungen.

Am besten irgendwelche youtube-Clips/Channels oder entsprechend nützliche, kommerzielle DVDs o.ä. wären auch gut.



Vg
Ist schwierig, die Amis stehen leider nicht wirklich auf diese Partnerübungen so wie man die kennt - ergo auch nicht so viele videos.


https://www.youtube.com/watch?v=wOX3UHc_Pd0


Schau dir mal Sinitsin an: er hat Paar videos, man muss nicht immer verstehen was er sagt
https://www.youtube.com/watch?v=bKMLK9BY3U8
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19-06-2017, 22:24
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 127
Standard

Das meiste was ich an Videomaterial kenne ist sehr Basic. Die kreativsten und besten Partnerdrill Sachen habe ich von den Russen und den Cubanern gesehen. Musst mal suchen ... Bin selbst jedoch kein großer Fan davon.

Wenn entsprechend fortgeschritten, würde ich die Zeit lieber damit verbringen gute Konterboxer auf Video zu studieren und im Aufgaben orientierten Sparring zu versuchen, was man davon umsetzen kann.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19-06-2017, 23:12
Benutzerbild von Valerique
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 25.02.2016
Ort: MUC
Alter: 31
Beiträge: 534
Standard

Zitat:
Zitat von Bär-Knuckle Beitrag anzeigen
Die kreativsten und besten Partnerdrill Sachen habe ich von den Russen und den Cubanern gesehen. Musst mal suchen ... Bin selbst jedoch kein großer Fan davon.
bei den Russen sind das meistens die Basics. Die nur bis zum Nasenbluten (nicht immer im wahrsten Sinne des Wortes) geübt werden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20-06-2017, 10:35
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai, Brazilian Jiu-Jitsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 19.11.2009
Alter: 31
Beiträge: 523
Standard

Zitat:
Zitat von Valerique Beitrag anzeigen
Ist schwierig, die Amis stehen leider nicht wirklich auf diese Partnerübungen so wie man die kennt - ergo auch nicht so viele videos.


https://www.youtube.com/watch?v=wOX3UHc_Pd0


Schau dir mal Sinitsin an: er hat Paar videos, man muss nicht immer verstehen was er sagt
https://www.youtube.com/watch?v=bKMLK9BY3U8
Ja, das ist mir aufgefallen bzw. wundert mich generell, dass man da nicht soviel findet. Und was es so gibt, finde ich oft nicht wirklich nützlich.

Danke für die Links, werde ich mir gleich mal angucken!

Zitat:
Zitat von Bär-Knuckle Beitrag anzeigen
Das meiste was ich an Videomaterial kenne ist sehr Basic. Die kreativsten und besten Partnerdrill Sachen habe ich von den Russen und den Cubanern gesehen. Musst mal suchen ... Bin selbst jedoch kein großer Fan davon.
Inwiefern kein großer Fan?
Ich hatte auch mal eine Handvoll Clips von den Philippinen gesehen. Fand ich eher ungewöhnlich aber wirkte doch recht durchwachsen. Aber ich glaube für meinen Typ ist das doch etwas zu.. anders. Bin glaube koordinativ ein anderer Mensch..

Zitat:
Zitat von Bär-Knuckle Beitrag anzeigen
Wenn entsprechend fortgeschritten, würde ich die Zeit lieber damit verbringen gute Konterboxer auf Video zu studieren und im Aufgaben orientierten Sparring zu versuchen, was man davon umsetzen kann.
Stimmt natürlich. Wollte nur den Umweg gehen Kämpfe analysieren und auf Übung trimmen zu müssen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20-06-2017, 20:59
Benutzerbild von Dietrich von Bern
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 截拳道, มวยไทย, LL
 
Registrierungsdatum: 25.04.2009
Ort: NRW
Alter: 44
Beiträge: 4.035
Blog-Einträge: 17
Standard

https://m.youtube.com/#/results?q=bo...%20drills&sm=1
__________________
...gut ist der der gutes tut!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20-06-2017, 21:16
Benutzerbild von Valerique
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 25.02.2016
Ort: MUC
Alter: 31
Beiträge: 534
Standard

Zitat:
Zitat von Dietrich von Bern Beitrag anzeigen
bei mir kommt die Startseite von youtube.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20-06-2017, 22:31
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai, Brazilian Jiu-Jitsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 19.11.2009
Alter: 31
Beiträge: 523
Standard

Zitat:
Zitat von Dietrich von Bern Beitrag anzeigen
Danke. Sieht aber nicht wirklich brauchbar aus?!

Zitat:
Zitat von Valerique Beitrag anzeigen
bei mir kommt die Startseite von youtube.
Bei mir auch aber in der URL stehen die Suchbegriffe: Boxing flow drills.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21-06-2017, 11:25
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 127
Standard

Zitat:
Zitat von SkullCrossbone Beitrag anzeigen
Inwiefern kein großer Fan?
Mir geben solche Drills einfach nix. Es sitzt nicht richtig bei mir unter Druck. Ich finde Sparring mit Aufgabenteilung deutlich besser ... Das schwierige ist nur die richtigen Partner zu finden, mit denen man sowas machen kann.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21-06-2017, 12:13
Benutzerbild von Valerique
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 25.02.2016
Ort: MUC
Alter: 31
Beiträge: 534
Standard

Zitat:
Zitat von Bär-Knuckle Beitrag anzeigen
Mir geben solche Drills einfach nix. Es sitzt nicht richtig bei mir unter Druck. Ich finde Sparring mit Aufgabenteilung deutlich besser ... Das schwierige ist nur die richtigen Partner zu finden, mit denen man sowas machen kann.
Einen großen Unterschied zu Sparring mit Aufgabenteilung sehe ich da nicht. So wie ich die Sache kenne, werden diese Übungen meist 6-10 Runden durchgeführt. Wobei jede nachfolgende Übung sowohl der "Nummer 1" als auch "Nummer 2" immer mehr Freiheiten lässt. In den letzten Runden heisst es dann, "Nr 1" ist Offensiv, "Nr2" ist def. Was die einzige Einschränkung ist (sofern der Trainer das will).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 22-06-2017, 10:05
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai, Brazilian Jiu-Jitsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 19.11.2009
Alter: 31
Beiträge: 523
Standard

Zitat:
Zitat von Bär-Knuckle Beitrag anzeigen
Mir geben solche Drills einfach nix. Es sitzt nicht richtig bei mir unter Druck. Ich finde Sparring mit Aufgabenteilung deutlich besser ... Das schwierige ist nur die richtigen Partner zu finden, mit denen man sowas machen kann.
Richtig, sehe ich auch so!
Genauso schwierig ist es, Sparringspartner zu erwischen, die das zwar authentisch machen aber dennoch kontrolliert. Ohne einen umhauen zu wollen/zu müssen..

Das reguläre Training gibt mir und ein, zwei Kumpels nicht mehr viel bzw. schon seit geraumer Zeit nicht mehr, daher trainieren wir mittlerweile eher separat untereinander. Man kann dann halt doch wesentlich gezielter an sich arbeiten. Aber dafür braucht man dann wiederum entsprechende Methodiken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22-06-2017, 11:30
Benutzerbild von Valerique
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 25.02.2016
Ort: MUC
Alter: 31
Beiträge: 534
Standard

Zitat:
Zitat von SkullCrossbone Beitrag anzeigen
Das reguläre Training gibt mir und ein, zwei Kumpels nicht mehr viel bzw. schon seit geraumer Zeit nicht mehr, daher trainieren wir mittlerweile eher separat untereinander. Man kann dann halt doch wesentlich gezielter an sich arbeiten. Aber dafür braucht man dann wiederum entsprechende Methodiken
Hört sich nach einem schlechten Trainer an, was leider keine Seltenheit ist.
Ob man aber ohne Trainer sinnvoll und gezielter an sich arbeiten kann wage ich zu Bezweifeln.
ps
Ich spreche vom Boxen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22-06-2017, 16:27
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 127
Standard

Zitat:
Zitat von Valerique Beitrag anzeigen
Hört sich nach einem schlechten Trainer an, was leider keine Seltenheit ist.
Ob man aber ohne Trainer sinnvoll und gezielter an sich arbeiten kann wage ich zu Bezweifeln.
ps
Ich spreche vom Boxen.
Ich habe leider auch ein total schlechtes Bild von der durchschnittlichen Boxlandschaft ...

Wenn man genug in die Theorie investiert kann man schon ohne Trainer arbeiten. Dazu bedarf es aber intensiver Beschäftigung mit der Materie. Man muss viele Kämpfe/Stile gesehen haben und selbst im Ring/auf der Matte Erfahrung gesammelt haben, damit man direkt im Körper versteht, was man gerade sieht oder macht !


Zitat:
Zitat von SkullCrossbone Beitrag anzeigen
Richtig, sehe ich auch so!
Genauso schwierig ist es, Sparringspartner zu erwischen, die das zwar authentisch machen aber dennoch kontrolliert. Ohne einen umhauen zu wollen/zu müssen..

Das reguläre Training gibt mir und ein, zwei Kumpels nicht mehr viel bzw. schon seit geraumer Zeit nicht mehr, daher trainieren wir mittlerweile eher separat untereinander. Man kann dann halt doch wesentlich gezielter an sich arbeiten. Aber dafür braucht man dann wiederum entsprechende Methodiken
Die Sachen, die ich kenne und die für mich gut funktionieren sehen in etwa so aus:

Man schaut sich erstmal auf Video einen Boxer an, der einem stilistisch liegt (ähnlicher Körperbau und entsprechende Attribute) und analysiert wie dieser mit typischen Problemen umgeht. Es gibt zig Profis die alle par Schaltjahre Schläge slippen defensiv ... Für manche Dinge muss einfach eine gewisse Veranlagung da sein. Es sind schon Leute praktisch ohne Head Movement Weltmeister geworden. Wenn man dann sieht was bei den Profis funktioniert arbeitet man die Details raus und versucht das im selektiven Sparring umzusetzen. Sagen wir mal es geht um das Kontern der rechten Geraden. Erstmal würde ich den Partner mit immer steigender Intensität eine Rechte auf die eigene Deckung schlagen lassen. Der Boxer lernt so die Bewegung zu erkennen. Danach nimmt man sich den entsprechenden Konter den man üben will, z.B ein Slip nach innen mit anschließender Schlaghand rechts. Die Schlaghand kann man z.B nur andeuten. Wenn das einiger maßen fließend sitzt, stellt man den Timer auf 30-60 Sek in denen der Gegner mit gehobener Intensität nur die rechte Schlaghand schlägt und man versucht abzuwehren/zu kontern. Wenn das richtig sitzt, kann man es mit 100 Prozent üben und der Gegner wählt hierbei vielleicht anfangs erstmal die linke Schulter an. Danach kommen dann Set Ups, weil die Rechte selten direkt geschlagen wird und so tastet man sich da rein. Man merkt schon nach einiger Zeit was einem liegt und gegebenenfalls muss man sich halt nach anderen Lösungen umsehen. Man geht dann immer wieder zur Video Analyse zurück und wird dort nach dem Üben mehr Details erkennen. So lernt man auch schnell was diverse Boxer so "genial" macht. Manche Dinge wird man selbst unter Umständen nie hinbekommen, deswegen Boxen Leute halt auch unterschiedlich

Geändert von Bär-Knuckle (22-06-2017 um 16:55 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22-06-2017, 16:43
Benutzerbild von Valerique
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 25.02.2016
Ort: MUC
Alter: 31
Beiträge: 534
Standard

Zitat:
Zitat von Bär-Knuckle Beitrag anzeigen
Ich habe leider auch ein total schlechtes Bild von der durchschnittlichen Boxlandschaft ...

Wenn man genug in die Theorie investiert kann man schon ohne Trainer arbeiten.
Man kann, bringt halt nix.
Wenn man das als Hobby betreibt, ist es völlig ok, das macht spaß und ist besser als nichts. Das mache ich schon seit ein paar Jahren, wenn das einzige was der Trainer bemängelt ist "Deckung oben lassen" kann man auch genau-so gut alleine Trainieren. Das hängt aber weniger damit zusammen, dass alles andere bei mir super ist - sondern eher damit, dass es dem Trainer egal ist.

Wer jedoch eine Amateurkarriere antstrebt - sollte sich einen Trainer suchen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22-06-2017, 16:51
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 127
Standard

Zitat:
Zitat von Valerique Beitrag anzeigen
Man kann, bringt halt nix.
Wenn man das als Hobby betreibt, ist es völlig ok, das macht spaß und ist besser als nichts. Das mache ich schon seit ein paar Jahren, wenn das einzige was der Trainer bemängelt ist "Deckung oben lassen" kann man auch genau-so gut alleine Trainieren. Das hängt aber weniger damit zusammen, dass alles andere bei mir super ist - sondern eher damit, dass es dem Trainer egal ist.

Wer jedoch eine Amateurkarriere antstrebt - sollte sich einen Trainer suchen.
Die Frage ist immer, welchen Level hat man. Bist du ein 2 mal die Woche Hobby-Boxer oder jemand der z.B im Club mit Profis gesparrt hat. Ich habe reine Club-Leute ohne Wettkämpfe gesehen, denen würde ich problemlos zutrauen, dass sie Leute mit ner starken Amateur Bilanz nach Profiregeln in 5 Runden ausknocken !

Will man Wettkämpfe machen sollte man eh "immer" einen Trainer haben. Nicht mal wegen dem Training, das sei mal dahingestellt, sondern einfach weil man jemand braucht der einen von der Leistung und Persönlichkeit kennt und entsprechend die Verantwortung mitträgt, wenn man in den Ring steigt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Konter Chano Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 144 26-09-2017 06:26
Guillotine Konter!! Hahaaaa... Shanghai Kid Videoclips Grappling 28 15-05-2010 22:42
Block und Konter SUFI Arnis, Eskrima, Kali 49 06-12-2008 12:45
Konter gegen Handschläge? Yasha Speed Arnis, Eskrima, Kali 40 23-10-2005 01:21
Schwinger... Abwehr? Konter? .. Twist Offenes Kampfsportarten Forum 19 11-11-2002 09:59



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:51 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.