Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Trainingstagebücher und Trainingspläne

Trainingstagebücher und Trainingspläne Für Kampfsport- und Fitnesstraining. Hier könnt Ihr Euer Training dokumentieren: aktuelle Trainingspläne, kurz- und langfristige Ziele und Trainingsverlauf.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25-05-2017, 11:32
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard besser trainieren

so ich will jetzt auch.

Falls es in diesem meinem Leben noch je eine Chance geben sollte, so ein echt reales böses Kampfschwein zu werden, will ich die jetzt nutzen!

Mittelfristiger Plan ist, BJJ zu lernen, aber kurzfristig geht das leider nicht mit einer Mitgliedschaft in einem Verein oder einer Schule. Ich hoffe, in diesem Herbst kann ich das dann in Angriff nehmen.

Fragt sich also, was könnte ich zuhause an Übungen denn machen, um fit für BJJ zu werden?

Meine Rumpfmuskulatur kann sicher noch Optimierung brauchen, soviel ist sicher. aber wie? ich hab da schon gelegentlich ein paar Youtube-Filme mit Übungen angeschaut, aber immer das Gefühl, ich schwimme so ein bisschen im Leeren und weiss gar nicht genau, was ich da überhaupt mache...

konstruktiver Input jeder Art ist herzlich willkommen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 25-05-2017, 11:45
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.330
Standard

Anregung: Einfach mal auf einen modernen TrimmDichPfad gehen - weniger des Pfades wegen, als mehr der Leute. Da trifft man oft recht Fitness-erfahrene Menschen, die einem in einem netten Plausch gute Tipps geben können.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25-05-2017, 11:47
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Cool

... kommt mir bekannt vor...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25-05-2017, 12:18
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
Anregung: Einfach mal auf einen modernen TrimmDichPfad gehen - weniger des Pfades wegen, als mehr der Leute. Da trifft man oft recht Fitness-erfahrene Menschen, die einem in einem netten Plausch gute Tipps geben können.
hat's leider nicht in nützlicher Umgebung.

eins dieser öffentlichen Sport-Stangengerüste besuche ich gelegentlich, bin aber schüchtern ^^. und erkenne auch nicht, inwiefern mir die eine Vorbereitung spezifisch fürs BJJ geben sollen könnten?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25-05-2017, 12:53
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.330
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
hat's leider nicht in nützlicher Umgebung.
Was heißt das?


Zitat:
eins dieser öffentlichen Sport-Stangengerüste besuche ich gelegentlich, bin aber schüchtern ^^.
Well, dazu erlaube ich mir nix zu sagen (außer vielleicht: Wenn Du halt was willst, ist fragen schon ziemlich ein probates Mittel ).


Zitat:
und erkenne auch nicht, inwiefern mir die eine Vorbereitung spezifisch fürs BJJ geben sollen könnten?
Ganz sachlich gesprochen (und definitiv nicht böse gemeint, aber es ist so): Die "Übersetzung" jedweder allgemeiner Fitness-Übungen/-Tipps in Deine SPEZIELLE Sportart kann IMHO nur Dir selbst vorbehalten bleiben (heißt: DU entscheidest/ muss entscheiden: Was nehme ich, was lasse ich; ggf. nach einem ein- bis mehrmaligen Antesten/Ausprobieren) (später geht das natürlich dann auch in Absprache mit dem eigenen Trainer).
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25-05-2017, 17:27
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 25.08.2009
Beiträge: 1.143
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
Mittelfristiger Plan ist, BJJ zu lernen, aber kurzfristig geht das leider nicht mit einer Mitgliedschaft in einem Verein oder einer Schule. Ich hoffe, in diesem Herbst kann ich das dann in Angriff nehmen.
Keine Sorge, die meisten Clubs, Vereine und Gyms nehmen Dich jederzeit auf und bieten auch Probetrainingseinheiten an, notfalls kann man sicherlich (für den Großteil der Probleme) eine Lösung finden; nur solltest Du evtl. Dein Auftreten - sofern es dem im Forum entspricht - überdenken, sonst bin ich mir nicht sicher, ob man Dich unterrichten will.

Also keine Ausreden finden, um erst im Herbst - oder vielleicht doch erst nächsten Sommer oder den Sommer darauf? - anzufangen. Weniger theoretisieren, mehr trainieren... Manche Dinge muss man machen, um sie verstehen zu können und manche Dinge muss man verstehen, um sie machen zu können...

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
Meine Rumpfmuskulatur kann sicher noch Optimierung brauchen, soviel ist sicher. aber wie? ich hab da schon gelegentlich ein paar Youtube-Filme mit Übungen angeschaut, aber immer das Gefühl, ich schwimme so ein bisschen im Leeren und weiss gar nicht genau, was ich da überhaupt mache...
Jedes Mal, wenn Du ab sofort Dein „Wissen“ oder Deine Vermutungen im Forum teilen oder Dich in eine fachfremde Diskussion einmischen willst, rennst Du stattdessen eine Runde um den Block, machst 10 Burpees, 30 Kniebeugen, 15 Liegestützen, 5 Klimmzüge und 3 Minuten Plank.

LG
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25-05-2017, 20:40
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
Was heißt das?
Es hat keine Trimm-dich-Orte an den Wegen, die ich regelmässig nutze.

Eben nur dieses Gerüst, aber auch das liegt an einem Umweg, da bin ich nicht täglich. Kinderspielplätze haben teils tolle Sachen, aber da hab ich Hemmungen, besonders wenn Kinder da sind.

Zitat:
Well, dazu erlaube ich mir nix zu sagen (außer vielleicht: Wenn Du halt was willst, ist fragen schon ziemlich ein probates Mittel ).
ja, aber warum sollte ich davon ausgehen, dass Leute, die Reck und Barren und Handstand und all diese Sachen können, wissen, welches Training mich auf BJJ vorbereitet? Dieses Wissen hatte ich nun wirklich hier zu finden gehofft!

Geändert von discipula (25-05-2017 um 20:43 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25-05-2017, 20:47
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von Narexis Beitrag anzeigen
Keine Sorge, die meisten Clubs, Vereine und Gyms nehmen Dich jederzeit auf
ja, das ist ein Thema ab Herbst.

Zitat:
nur solltest Du evtl. Dein Auftreten - sofern es dem im Forum entspricht - überdenken, sonst bin ich mir nicht sicher, ob man Dich unterrichten will.
ich bin nett und anständig und es gehört nicht zu meinen Gewohnheiten, aus dem Unterricht zu fliegen.

Zitat:
Also keine Ausreden finden, um erst im Herbst - oder vielleicht doch erst nächsten Sommer oder den Sommer darauf? - anzufangen.
Es hat sich so ein gewisses Problem ergeben, das will ich erst lösen, bevor ich was Luxuriöses machen wie einen neuen Sport anfangen. shit happens.


Zitat:
Weniger theoretisieren, mehr trainieren...
ja gern trainieren, aber wie?


Zitat:
Jedes Mal, wenn Du ab sofort Dein „Wissen“ oder Deine Vermutungen im Forum teilen oder Dich in eine fachfremde Diskussion einmischen willst, rennst Du stattdessen eine Runde um den Block, machst 10 Burpees, 30 Kniebeugen, 15 Liegestützen, 5 Klimmzüge und 3 Minuten Plank.
Klimmzüge kann ich gar nicht. ^^ aber danke für die Inspiration.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25-05-2017, 20:50
Benutzerbild von Alfons Heck
Global Moderator
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 19.12.2001
Ort: FFM, Hessen
Alter: 53
Beiträge: 7.233
Standard

Zitat:
Zitat von discipula
ja, aber warum sollte ich davon ausgehen, dass Leute, die Reck und Barren und Handstand und all diese Sachen können, wissen, welches Training mich auf BJJ vorbereitet?
Du guggsd wer nicht nur dicke Oberarme hat sondern eher drahtig ist. Das sind die mit recht komplett entwickelter Muskulatur; Balance in der Rücken- Bauchmuskulatur und gute Beweglichkeit/Gleichgewichtssinn auch bei Kraftübungen. Leute die nicht reißen müssen, keinen roten Kopf bekommen, nicht brüllen usw sondern so wirken als ginge das ohne jeden Krafteinsatz.


Gruß
Alfons.
__________________
Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
...Dosenbier und Kaviar...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25-05-2017, 21:17
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
Leute die nicht reißen müssen, keinen roten Kopf bekommen, nicht brüllen usw sondern so wirken als ginge das ohne jeden Krafteinsatz.

ich werd das mal beobachten bei Gelegenheit.

so, jetzt muss ich nur noch eine Konferenz mit meinem innern Schweinehund abhalten. gute Nacht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 25-05-2017, 21:21
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.330
Standard

Zitat:
Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
Du guggsd wer nicht nur dicke Oberarme hat sondern eher drahtig ist. Das sind die mit recht komplett entwickelter Muskulatur; Balance in der Rücken- Bauchmuskulatur und gute Beweglichkeit/Gleichgewichtssinn auch bei Kraftübungen. Leute die nicht reißen müssen, keinen roten Kopf bekommen, nicht brüllen usw sondern so wirken als ginge das ohne jeden Krafteinsatz.
Da gibts nichts zu ergänzen, ... so isses.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25-05-2017, 22:24
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 25.08.2009
Beiträge: 1.143
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
Es hat keine Trimm-dich-Orte an den Wegen, die ich regelmässig nutze.

Eben nur dieses Gerüst, aber auch das liegt an einem Umweg, da bin ich nicht täglich.
Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
ja, das ist ein Thema ab Herbst.
Für den anderen Sport und das ergänzende Training reicht es auch, alles eine Frage der Prioritäten - was Dir natürlich frei steht, nur würde ich mich an Deiner Stelle fragen, ob ich die Zeit, die ich ins „Training“ stecke, nicht auch in ein Training in einem BJJ Team investieren kann und wenn es nur einmal die Woche ist. Um bei den Glückskeksen zu bleiben: „Das Können liegt im Wollen“ und ich werde das Gefühl nicht los, dass es das Gleiche Problem, wie mit dem ‚Gerüst‘, ist, für das Du einen Umweg laufen müsstest. Andere fahren teilweise mehrere Stunden für jede Trainingseinheit, stehen um 3.30 Uhr auf, um vor der Arbeit noch trainieren zu können oder schieben das letzte Training um 23.00 Uhr in die Tagesplanung, wenn die familiären Pflichten erfüllt sind, die Kinder schlafen und man noch kurz Zeit hat, bevor man schlafen muss, um am nächsten Tag einigermaßen fit zu sein oder nutzen ihre Mittagspause fürs Training, sogar Schüler tragen Zeitungen aus und verzichten aufs Feiern am Wochenende, um das Geld fürs Training zu haben . Andererseits kannst Du es auch bleiben lassen, denn die Chance, dass ausgerechnet auf Deinem Weg eine BJJ Trainingsstätte liegt, würde ich nicht wirklich groß einschätzen und im Training musst Du auch oft genug „Umwege“ auf Dich nehmen.

Du könntest auch die Zeit, die Du im Forum oder vor dem Fernseher verbringst, fürs Training nutzen, vorkochen, um (beispielsweise) jeden zweiten Tag, statt zu kochen, trainieren zu können /e: - oder in dieser Zeit andere Aufgaben erledigen, um Dir ein Fenster fürs Training zu schaffen o. Ä.

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
ich bin nett und anständig und es gehört nicht zu meinen Gewohnheiten, aus dem Unterricht zu fliegen.
Was nichts Nennenswertes mit dem geschilderten Punkt zu tun hat und niemand bestritten hat. Nur solltest Du schlicht mit Deinem „Wissen“ und Deinen Vermutungen aufpassen, wenn Du Dich in Diskussionen einmischt oder meinst helfen zu müssen. (Z.B. Deine Aussagen, Kranke, Opfer oder Krankheitsbilder betreffend, würden in vielen Vereinen, die ich kenne, ganz schnell zu einer ziemlich deutlichen Ansage führen.)

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
ja gern trainieren, aber wie?
Es beginnt meist mit dem Anfangen und dem Wollen. Willst Du BJJ trainieren, suchst Du ein passendes Team. Vorbereiten auf das BJJ Training kann Dich lediglich das BJJ Training. Du kannst Dich generell ertüchtigen, aber das hat relativ wenig mit dem BJJ Training zu tun und einen Satz höre ich im Training seit Jahren immer wieder von Menschen, die sich „vorbereitet“ haben. „Hätte ich bloß früher mit dem (richtigen) Training angefangen.“ (Viele merken von dem vorbereitenden Training am Anfang nichts, denn es sind neue und ungewohnte Bewegungen, es ist eine andere Art der Kondition, der Körper reagiert unerwartet oder angespannt etc. Andere dürfen sich ‚antrainierte‘ Fehler wieder abgewöhnen und klar ist, dass sie besser wären, wenn sie früher angefangen hätten.)


Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
Klimmzüge kann ich gar nicht. ^^ aber danke für die Inspiration.
Dann solltest Du sie lernen und üben.

LG

Geändert von Narexis (25-05-2017 um 22:34 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26-05-2017, 05:42
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von Narexis Beitrag anzeigen
Für den anderen Sport und das ergänzende Training reicht es auch, alles eine Frage der Prioritäten - was Dir natürlich frei steht, nur würde ich mich an Deiner Stelle fragen, ob ich die Zeit, die ich ins „Training“ stecke, nicht auch in ein Training in einem BJJ Team investieren kann
Zeit ist nicht das Problem. Geld ist grad eins. Mein Budget für Luxus ist aktuell = genau Null. Was auch den bescheidendsten Vereinsbeitrag beinhaltet.


Zitat:
Andere fahren teilweise mehrere Stunden für jede Trainingseinheit, stehen um 3.30 Uhr auf, um vor der Arbeit noch trainieren zu können oder schieben das letzte Training um 23.00 Uhr in die Tagesplanung,
Wofür ich andere uneingeschränkt bewundere, die das durchziehen, während ich noch in Verhandlungen mit meinem inneren Schweinehund stecke.


Zitat:
Andererseits kannst Du es auch bleiben lassen, denn die Chance, dass ausgerechnet auf Deinem Weg eine BJJ Trainingsstätte liegt, würde ich nicht wirklich groß einschätzen und im Training musst Du auch oft genug „Umwege“ auf Dich nehmen.
sicher, für ein Training würde ich auch bestimmt gewisse Umwege in Kauf nehmen. klar doch.


Zitat:
um Dir ein Fenster fürs Training zu schaffen o. Ä.
Wie gesagt, Zeit ist nicht das Problem.

Schweinehund ist immer wieder eins.

Gelegentlich auch Inspiration.

Das hier
Zitat:
rennst Du stattdessen eine Runde um den Block, machst 10 Burpees, 30 Kniebeugen, 15 Liegestützen, 5 Klimmzüge und 3 Minuten Plank.
minus Klimmzüge, minus um den Block rennen klingt schon mal nicht übel, ich speicher das mal ab unter dem Titel "Bootcamp"

So ein paar Programme zusammenstellen, ein bisschen unterschiedliche, gern auch kürzere Einheiten, das hilft. Da kann der Schweinehund die Liste abhaken und stresst nicht.

Zitat:
(Viele merken von dem vorbereitenden Training am Anfang nichts, denn es sind neue und ungewohnte Bewegungen,
ja davon gehe ich aus. Möglichkeiten, um diese Bewegungen als Trockenübungen zu machen (ähnlich wie zB die WT Form oder eine Karate Kata), gibt es das?


Zitat:
es ist eine andere Art der Kondition,
eben genau die interessiert mich.


Zitat:
Dann solltest Du sie lernen und üben.
Ein schweres Gehen ist das!

Immerhin, vor etwa einem Jahr habe ich das erste Mal im Leben einen echten Liegestütz geschafft, wenn auch nur einen kleinen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht wird das auch noch mal was mit Klimmzügen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26-05-2017, 06:17
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.328
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
Zeit ist nicht das Problem. Geld ist grad eins. Mein Budget für Luxus ist aktuell = genau Null. Was auch den bescheidendsten Vereinsbeitrag beinhaltet.

Da fällt mir direkt das Thema mit den Kündigungen per WA ein und das es sich ja nicth lohnen würde, bei diesen Leuten wasbzgl. der Gelder zu tun.

Wofür ich andere uneingeschränkt bewundere, die das durchziehen, während ich noch in Verhandlungen mit meinem inneren Schweinehund stecke.

Dafür muss man sich selbst motivieren können und sich selbst realistische Ziele setzen.


sicher, für ein Training würde ich auch bestimmt gewisse Umwege in Kauf nehmen. klar doch.

Macht so ziemlich jeder. Ich bin auch derzeit 30 min einfach unterwegs.



Wie gesagt, Zeit ist nicht das Problem.

Schweinehund ist immer wieder eins.

Gelegentlich auch Inspiration.

Siehe oben


Das hier


minus Klimmzüge, minus um den Block rennen klingt schon mal nicht übel, ich speicher das mal ab unter dem Titel "Bootcamp"

So ein paar Programme zusammenstellen, ein bisschen unterschiedliche, gern auch kürzere Einheiten, das hilft. Da kann der Schweinehund die Liste abhaken und stresst nicht.

Das ist kein Bootcamp, das ist im lockeren WarmUp enthalten.


ja davon gehe ich aus. Möglichkeiten, um diese Bewegungen als Trockenübungen zu machen (ähnlich wie zB die WT Form oder eine Karate Kata), gibt es das?

Dafür solltest du die Bewegungen aber erstmal kennengelernt haben, ordentlich gezeigt bekommen, verstanden haben und dann kannst du die für dich wiederholen.


eben genau die interessiert mich.

Die bekommst du nur durch das Training selbst.


Ein schweres Gehen ist das!

Immerhin, vor etwa einem Jahr habe ich das erste Mal im Leben einen echten Liegestütz geschafft, wenn auch nur einen kleinen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht wird das auch noch mal was mit Klimmzügen.
Sorry, aber du hast noch einen weiten Weg vor dir, was Training betrifft.
Schieb es nicht vor dir her, sondern mache es einfach mal.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26-05-2017, 06:39
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Sorry, aber du hast noch einen weiten Weg vor dir, was Training betrifft.
Es ist ja nicht so, dass ich jetzt nichts mache. Ich will "besser trainieren", nicht "von Null Training auf überhaupt irgend ein Training, egal welches, kommen".

Zitat:
Da fällt mir direkt das Thema mit den Kündigungen per WA ein und das es sich ja nicth lohnen würde, bei diesen Leuten wasbzgl. der Gelder zu tun.
Eben. Wenn ich eine Dienstleistung oder einen Kurs buche, dann nur, wenn ich auch bezahlen kann. Wenn ich es nicht bezahlen kann, schliesse ich auch keinen Vertrag ab. Und alle freuen sich.


Zitat:
Das ist kein Bootcamp, das ist im lockeren WarmUp enthalten.
Vielleicht werde ich das auch mal so sehen können, im Moment läuft das unter "Bootcamp".

Zitat:
Schieb es nicht vor dir her, sondern mache es einfach mal.
ja, das ist so ein toller Tip wie "sei doch mal endlich spontan!"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist besser? Panther Off-Topic Bereich 39 18-12-2011 21:29
was is besser zur sv??? DCB. Selbstverteidigung & Anwendung 21 24-08-2007 05:49
WT vs. VT - was ist besser? psaller Archiv Wing Chun / Yong Chun 12 07-06-2007 08:51
Thailand oder Holland ? Wo kann man besser Trainieren?? Korsin-Gym Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 30 21-01-2006 17:43



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:16 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.