Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Trainingstagebücher und Trainingspläne

Trainingstagebücher und Trainingspläne Für Kampfsport- und Fitnesstraining. Hier könnt Ihr Euer Training dokumentieren: aktuelle Trainingspläne, kurz- und langfristige Ziele und Trainingsverlauf.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1111  
Alt 14-11-2017, 08:40
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.495
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
...neigen wir uns in ehrfurcht....
Etwa so: (oder noch tiefer)?
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #1112  
Alt 14-11-2017, 20:22
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 25.08.2009
Beiträge: 1.245
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Frage mal nen Polizisten in der Einsatzhundertschaft, wenn er bei ner Demo, Fußballspiel oder wie jetzt in Hambug dabei war.
Oder wenn man mal die Schusswaffe einsetzen musste. Meist reicht es, wenn man sie zieht und auf einen Menschen richten muss.
Oder du stürmst eine WOhnung mittels Ramme und nimmst wen fest und weißt nicht, was dich da alles erwarten kann/wird.
Die (Hundertschaft) habe ich sogar absichtlich nicht als Beispiel genannt, obwohl mir leider mehr als genug „Berichte“ bzw. Erzählungen und Schilderungen bekannt sind - auch von betroffenen Beamten (außerhalb der Hundertschaft) in (leider) weitaus schlimmeren/folgenreicheren Situationen, die ich niemandem wünsche und bis heute nicht wahrhaben kann/will - und auch Personen, die noch heute regelmäßig darunter leiden oder daran zerbrochen sind.
Da ich allerdings nur einige wenige Personen kenne, die sich bewusst und aus Sucht nach Adrenalin der Hundertschaft angeschlossen haben und von der Realität nicht erschlagen wurden, während der Großteil schlicht (oft direkt nach der Ausbildung) durch die Hundertschaft musste und oft die Tage bis zum Ende und der Rückkehr zur Schutzpolizei (usw.) gezählt hat, wollte ich sie nicht erwähnen. Den Männern und Frauen schlägt so schon viel zu viel absolut widerliches Verhalten entgegen und viele vergessen, dass der Großteil auch nicht dort steht, weil er es so toll findet oder Spaß daran hat bzw. es „auch“ Menschen sind, die man da mit Steinen bewirft (etc.)...

Noch mehr vergessen, was (zumindest den Menschen, die ich kenne) beim Ziehen der Waffe durch den Kopf geht und zu was sie sich in diesem Moment entschließen bzw. auf was sie sich vorbereiten...

(Deshalb wollte/will und akzeptiere ich es nicht, dass sie hier evtl. noch derartig durch den Dreck gezogen werden (könnten). Von den Soldaten, die mir Derartiges erzählt haben, hat sich wenigstens der Großteil „freiwillig“ gemeldet, dachte zu wissen, was einen erwartet bzw. wie man damit umgeht und wurde lediglich von der Situation erschlagen oder es wurde akzeptiert, dass es dazugehört, die sind da auch verdammt offen und ehrlich. Was jedoch diesen Menschen gegenüber nicht abwertend gemeint ist.)

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
ich versteh die Frage nicht wirklich, kannst du sie vielleicht umformulieren?
Die Technik in dem von Dir geposteten Video, auf die Du verwiesen hast: Ist das die Art zu schlagen und die Technik, wie Du Deine Handflächenstöße ausführst? Ist der Stand derselbe, ist die Gewichtsverteilung identisch, rotiert der Oberkörper in einem ähnlichen Ausmaß wie im Video etc.?
Mit anderen Worten: Ist diese Ausführung der Technik die von dir bevorzugte Ausführung von Handflächenstößen?

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
Wenn einer droht, mich umbringen zu wollen, oder ein anderer ein geladenes (Luft)Gewehr auf mich richtet, ist das schon eine einigermassen deutliche Bedrohung, finde ich.
Kommt auf die Drohung bzw. Art der Drohung an und beim Luftgewehr sehe ich eine ziemlich individuelle Wertung - insbesondere, wenn man weiß, dass es ein Luftgewehr ist.

Wie hast Du das mit dem Luftgewehr denn gelöst? (Warst Du Dir damals bewusst, was mit so einem Teil angerichtet werden kann oder besser gesagt, was nicht oder nur sehr schwer?)

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
ich war mal in steilem Gelände rumklettern, da gab es eine Stelle zu überqueren, die bestand im Wesentlichen aus bröseligem, lockerem Erdreich. gleich unterhalb davon ging eine Felswand ca 15-20 m senkrecht in die Tiefe. ungefähr in der Mitte dieser lockeren Stelle lag ein mickriges Grasbüschel, und als ich mit Schwung das Büschel erreichte und festhielt, und fühlte, wie sich die Wurzeln lockern, dachte ich mir auch "oh oh, wenn das nicht hält und du da runter rutschst, bist du tot".
Leider kann man derartige Gefühle der Angst nicht beschreiben oder vermitteln, ich kann Dir nur so viel sagen: Es ist auch nicht mit einem Fallschirmsprung, der Nervosität vor einem Kampf oder einer Prüfung zu vergleichen .

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
ich habe bisher keine Situation erlebt, im Vergleich zu der ein Kampf im Ring mit dem Schwergewichtschampion sämtlicher Sportarten als die bessere Wahl erschiene.
Dann wünsche ich Dir, dass es auch nie soweit kommt.


LG

Vom Tablet gesendet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1113  
Alt 15-11-2017, 10:42
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.326
Standard

Zitat:
Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
Etwa so: (oder noch tiefer)?
ja, das passt ganz gut so. Ich fühlte immer, dass der angemessene Platz eines Mannes zu Füssen einer Frau ist. Bitte einfach weitermachen.





***********

.... was liefert ihr auch immer solche Steilvorlagen.... ^^
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1114  
Alt 15-11-2017, 10:49
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.326
Standard

Zitat:
Zitat von Narexis Beitrag anzeigen
Noch mehr vergessen, was (zumindest den Menschen, die ich kenne) beim Ziehen der Waffe durch den Kopf geht und zu was sie sich in diesem Moment entschließen bzw. auf was sie sich vorbereiten...
ich weiss schon, warum ich keine Waffe (im Sinne von Pistole, oder Messer) bei mir tragen will. genau darum.


Zitat:
Mit anderen Worten: Ist diese Ausführung der Technik die von dir bevorzugte Ausführung von Handflächenstößen?
Ach so.

In der Regel nicht im Stehen sondern mit Schritt nach vorne. bei mehreren Schlägen mehrere Schritte. Immer schön Vorwärtsdruck ausüben und aggressiv sein.


Zitat:
Wie hast Du das mit dem Luftgewehr denn gelöst? (Warst Du Dir damals bewusst, was mit so einem Teil angerichtet werden kann oder besser gesagt, was nicht oder nur sehr schwer?)
gar nicht. Einfach stehen geblieben, der Typ hat dann auf Ellbogenhöhe links von mit knapp vorbeigeschossen und zog dann ab. Meine damals verfügbare Info war "mit einem solchen Gewehr kann man ein Auge ausschiessen". Ob das stimmt, ist mir nicht bekannt.

Auch das lief in einer Art Autopilot ab. mein beherrschender Gedanke war "bleib bloss ganz ruhig stehen, wenn du rumfuchtelst, trifft der dich womöglich noch aus Versehen!"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1115  
Alt 15-11-2017, 10:54
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.326
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen

mein Kopf kommt mir da leider immer in der Quere, der das alles furchtbar anstrengend findet und oft sagt "es geht nicht mehr!", bevor es körperlich tatsächlich am Limit ist. Das ärgert mich. mich auf das tatsächlich körperliche Befinden zu konzentrieren, und danach zu gehen, finde ich schwierig.

Da gehe ich leider zu oft nicht ans Maximum.
zum Thema Krafttraining...

helfen tut:

- keinen Zeitdruck haben

- genug essen im Voraus. und zwar kein popeliges Sandwich oder so, sondern richtiges, warmes, solides Essen, und genug davon

- den Fokus während des Trainierens auf die gute Form legen. Im Moment bleiben. Und nicht denken "ist die Zeit bald vorbei" (und ständig auf die Uhr gucken) oder "ach das ist so schwer" und solcher Mindfuck.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1116  
Alt 15-11-2017, 11:04
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.326
Standard

Zitat:
Zitat von Narexis Beitrag anzeigen
Musst mir mal erklären, wie Du diesen Zustand der psychologischen Konditionierung erreicht hast
Darüber hab ich noch etwas weiter gegrübelt.

Die bessere Frage wäre vielleicht, welche Konditionierung ich NICHT hatte.

Vielleicht ist dir Rory Millers Modell vertraut von den drei "Gehirnen" oder Verhaltensmodi

- Menschengehirn - ~ Vorderhirn - rationales, vernünftiges Verhalten
- Affenhirn - ~ limbisches System - soziales Verhalten, Status- und Hierarchiefragen
- Echsenhirn - ~ Stammhirn - Überlebensfragen.

Die ganze "Affen"-Sozialisation habe ich grösstenteils verpasst, all diese sozialen Konditionierungen sind mehr oder weniger an mir vorbei gegangen. Ich musste die später als Erwachsene lernen, wie man eine Fremdsprache lernt.

Spontan und intuitiv bin ich entweder im "menschlichen" Modus mit dem rationalen Denken, oder im "Echsen"-Modus, wo's dann gefühlt um Leben und Tod geht.

Während sehr viele Menschen, nach meiner Beobachtung, die meiste Zeit im "Affen"-Modus verbringen. Der bedeutet mir nach wie vor kaum was, auch wenn es mich freut und mein Leben verschönert, wenn ich erfolgreich in dem Bereich navigieren kann.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1117  
Alt 15-11-2017, 14:27
Benutzerbild von authomas
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Aikido, Historisches Fechten
 
Registrierungsdatum: 15.09.2003
Beiträge: 355
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
zum Thema Krafttraining...
Zitat von discipula :

mein Kopf kommt mir da leider immer in der Quere, [...]
Da gehe ich leider zu oft nicht ans Maximum.
zum Thema Krafttraining...
helfen tut:
[...]
Gibst du dir hier gerade selbst in einem Forum wertvolle Tipps zum Thema Training? Irgendwie verwirrt mich das.

Und viel und ordentlich vor starker körperlicher Anstrengung essen... Aber gut, die Leute sind ja verschieden. Und an der Stelle wirst du wohl wirklich mal am Besten wissen wie es der Person, welcher du geantwortet hast, damit geht...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1118  
Alt 15-11-2017, 14:39
Benutzerbild von Syron
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Den inneren Schweinehund verhauen
 
Registrierungsdatum: 06.06.2013
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.566
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
mein Kopf kommt mir da leider immer in der Quere, der das alles furchtbar anstrengend findet und oft sagt "es geht nicht mehr!", bevor es körperlich tatsächlich am Limit ist.
Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
- den Fokus während des Trainierens auf die gute Form legen. Im Moment bleiben. Und nicht denken "ist die Zeit bald vorbei" (und ständig auf die Uhr gucken) oder "ach das ist so schwer" und solcher Mindfuck.
Vielleicht solltest du dann deine eigenen Tipps befolgen?

Die, btw, bereits vorher von anderen kamen und da noch völlig unmöglich waren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1119  
Alt 15-11-2017, 14:46
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.640
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
... "Affen"-Modus ... Der bedeutet mir nach wie vor kaum was, ...

aber so ein bischen sozial veranlagt bist du doch schon, oder?

sonst wärst du ja nur eine ganz kalte und berechnende menschenechse (oder ein echsenmensch):



grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1120  
Alt 15-11-2017, 15:26
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.771
Standard

@discipula:

du gibst hier echt TIPPS fürs KRAFT-training?

ausgerechnet DU?

Zitat:
zum Thema Krafttraining...

helfen tut:

- keinen Zeitdruck haben

- genug essen im Voraus. und zwar kein popeliges Sandwich oder so, sondern richtiges, warmes, solides Essen, und genug davon

- den Fokus während des Trainierens auf die gute Form legen. Im Moment bleiben. Und nicht denken "ist die Zeit bald vorbei" (und ständig auf die Uhr gucken) oder "ach das ist so schwer" und solcher Mindfuck.


du kriegst nach eigenem bekunden nicht mal einen einzigen korrekten liegestütz hin und erklärst anderen, wie sie ihr krafttraining gestalten sollen?
merkst du eigentlich selbst, wie lächerlich du dich hier gerade machst?
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1121  
Alt 15-11-2017, 15:33
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.740
Standard

Vor allem freut man sich doch über jeden der vollgefressen beim Training aufläuft und dann den Saal vollkotzt...

Ok dafür bräuchte man auch entsprechend hartes / anstrengendes Training - bei Kieser ist das daher eher kein Problem...
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1122  
Alt 15-11-2017, 15:36
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Immunsystem, Konjunktiv-Combat
 
Registrierungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 2.202
Standard

"genug essen im Voraus. und zwar kein popeliges Sandwich oder so, sondern richtiges, warmes, solides Essen, und genug davon"

Das zeugt doch schon davon, dass hier noch nie ordentlich anstregend trainiert worden ist...
__________________
Zitat Mario Mikulic: "die sterne sind kleine flackernde lichter (holt euch teleskope), alles verarsche ..." - Zitat Ende
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1123  
Alt 15-11-2017, 15:53
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 11.043
Standard

Ach kommt schon, sie sagte doch nur, was ihr hilft. Is doch ihr thread, finde ich in Ordnung...^^
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1124  
Alt 15-11-2017, 15:54
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 11.043
Standard

Naja, und Carbs loaden machen viele vorm Training, musst natürlich gucken, dass Du nicht zu voll bist...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #1125  
Alt 15-11-2017, 15:55
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.740
Standard

Auch wenn das diametral zu dem steht was alle Sport-Fachleute so sagen?
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist besser? Panther Off-Topic Bereich 39 18-12-2011 22:29
was is besser zur sv??? DCB. Selbstverteidigung & Anwendung 21 24-08-2007 06:49
WT vs. VT - was ist besser? psaller Archiv Wing Chun / Yong Chun 12 07-06-2007 09:51
Thailand oder Holland ? Wo kann man besser Trainieren?? Korsin-Gym Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 30 21-01-2006 18:43



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.