Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Japanische Kampfkünste

Japanische Kampfkünste Alles über die japanischen Kampfkünste und Kampfsportarten.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 03-02-2017, 23:04
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.334
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Dass der 5. Dan der erste Lehrergrad ist, darüber dann die "Grade der Reife", "Transzendenz" usw., ist nicht nur im Karate so. Es heißt immer ein bischen anders, aber gemeint ist immer das gleiche: Lebenslanges Bemühen um Verbesserung, sei es Kampfkunst, Go oder Blumenstecken. Es ist sinnvoll und entspricht dem Lebensweg.

Da hat also jemand mal eben 30 Lebensjahre und 30 Jahre Erfahrung übersprungen. Und viele finden das nicht schlimm.

Macht nichts? Doch. Es entwertet nämlich die Grade derer, die sie auf seriöse Weise erlangen.
Also ich weiß nicht, in welchen Sphären Du Dich bewegst aber das Karate, das ich kenne, hat keine Grade für Transzendenz. Tetsuzan Kuroda hatte seinen 8. Dan mit 18. Masahiko Kimura seinen 5. Dan mit 18 und mit 30 den 7.Dan. Die jeweiligen Soke vom Taisha Ryu und Hokushin Itto Ryu sind ebenfalls in recht jungen Jahren an die Spitze gelangt. Auch Jesus war erst in den 30ern, will man dem Transzendenz absprechen? Eine Graduierung ist ohnehin nur Schul-intern relevant und sonst nix. Vielleicht ist der erwähnte 30 Jährige ein Faker. Vielleicht auch nicht. Das Alter kann hierbei jedoch kein Kriterium sein. Und gradezu skandalös ist ja, dass der gute Mann auch noch Geld für sein Training verlangt. Nein sowas aber auch.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 03-02-2017, 23:16
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Ex-Florettfechter, Senioren-Karate, Fettverbrennung-Do
 
Registrierungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 252
Standard

Ich würde den Trainer einfach fragen, ob das in Zukunft weitergehende Auswirkungen hat. Hängt die Urkunde schlicht als Ehre im Dojo oder werden dann über den 10 Dan dort niedrigere verliehen werden... quasi als eine Art Filiale für die Hauptstelle in Japan. Je nachdem, wird klar, worauf es hinausläuft ganz ohne das positiv oder negativ zu werten, deren Vorstellungen zum Dan muss sich ja nicht mit den eigenen decken.
Geld zahlen zu müssen ist erst einmal unangenehm, auf der anderen Seite würde es auch eine gewisse Anspruchshaltung rechtfertigen, aber wenn du die Technik u.s.w. als gut bewertest kannst du ja froh sein bisher nicht gezahlt zu haben.
__________________
"Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 03-02-2017, 23:33
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.777
Standard

Wär mir Scheixxegal..

Kommt auf den Menschen drauf an, nicht was er für Titel trägt. Ob verdient, oder nicht.

Ich habe schon hohe Danträger kennengelernt, die für mich blanker Abschaum sind.
Und welche die für mich einfach nur Vorbilder waren + immer noch sind, wahre Lehrer und Respektspersonen in jeder Beziehung (und auch Freunde).

Aber alles nur Menschen
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 03-02-2017, 23:38
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: So mit Hebeln und Knie und so ;)
 
Registrierungsdatum: 28.08.2007
Alter: 32
Beiträge: 455
Standard

Ist doch nur eine farbige Binde um die Wampe. Was für ein Trara wegen sowas.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 04-02-2017, 10:14
Benutzerbild von ryoma
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô
 
Registrierungsdatum: 23.09.2009
Ort: CH-Basel
Beiträge: 1.805
Standard

Zitat:
Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
Also ich weiß nicht, in welchen Sphären Du Dich bewegst aber das Karate, das ich kenne, hat keine Grade für Transzendenz. Tetsuzan Kuroda hatte seinen 8. Dan mit 18. Masahiko Kimura seinen 5. Dan mit 18 und mit 30 den 7.Dan. Die jeweiligen Soke vom Taisha Ryu und Hokushin Itto Ryu sind ebenfalls in recht jungen Jahren an die Spitze gelangt. Auch Jesus war erst in den 30ern, will man dem Transzendenz absprechen? Eine Graduierung ist ohnehin nur Schul-intern relevant und sonst nix. Vielleicht ist der erwähnte 30 Jährige ein Faker. Vielleicht auch nicht. Das Alter kann hierbei jedoch kein Kriterium sein. Und gradezu skandalös ist ja, dass der gute Mann auch noch Geld für sein Training verlangt. Nein sowas aber auch.
Wenn man sich die klassischen Ryûha ansieht (also nicht Gendai Budô), dann waren junge Schuloberhäupter (oder im mittleren Alter) die Regel und nicht die Ausnahme. Alles andere wäre für die jeweilige Schule auch gar nicht gesund gewesen.

Was prägt denn die westliche Sicht auf japanische bzw. asiatische Kampfkünste am allermeisten? Sind es hochstehende wissenschaftliche Publikationen? Nein, es sind nunmal die Medien Film und Fernsehen.

Das gilt nicht nur für die uninformierte grosse Öffentlichkeit. Auch Ausübende lassen sich oft davon leiten und jahrzehntelang daran festhalten.

Verschwinden die romantisierten Vorstellungen ganz plötzlich, weil man seit 6 Monaten in einem Karateee- oder Iiuudo-Verein ist? Nein. Insbesondere dann nicht, wenn die jeweiligen Lehrer das nicht aktiv ansprechen und solchen Utopien bewusst entgegentreten.
Unglücklicherweise haben häufig auch die Lehrer nur ein unvollständiges Bild ihrer Kampfkunst und wie diese in den Gesamtkomplex (historisch, technisch, philosophisch) einzuordnen ist.

Und schon haben wir das zementierte Bild des 90-jährigen Asiaten mit langem, weissem Bart hoch oben auf dem Berg.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 04-02-2017, 10:47
Benutzerbild von Dastin
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushin Karate bei Randori Pro Spandau
 
Registrierungsdatum: 25.12.2014
Ort: Berlin
Alter: 23
Beiträge: 1.231
Standard

Zitat:
Zitat von ryoma Beitrag anzeigen

Und schon haben wir das zementierte Bild des 90-jährigen Asiaten mit langem, weissem Bart hoch oben auf dem Berg.
und der die ganze zeit im Lotussitz sitzt.
__________________
Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
OSU
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 04-02-2017, 11:19
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô
 
Registrierungsdatum: 11.08.2016
Beiträge: 98
Standard

Man verzeihe mir unnötige Wiederholungen, hatte gestern Abend den Absendeknopf nicht gedrückt.

Zitat:
Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
Wieso sollte eigentlich ein 10.Dan menschlich perfekt sein? Gibt es so etwas überhaupt? Ist der Papst menschlich perfekt?
Gute Frage und wer wäre überhaupt in der Lage, dieses zu beurteilen und was ganz genau sollte Grundlage einer solchen Beurteilung sein?


Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Da hat also jemand mal eben 30 Lebensjahre und 30 Jahre Erfahrung übersprungen. Und viele finden das nicht schlimm.

Macht nichts? Doch. Es entwertet nämlich die Grade derer, die sie auf seriöse Weise erlangen.
Ohne Einblick in den konkreten Fall und Stil zu haben, beruht der Vorwurf der Unseriösität zunächst einmal nur auf reiner Spekulation. Es gibt zudem Stile, die man in unter 10 jahren durchlaufen könnnte, sollte man dort also bewusst richtig faul sein oder erst mit 50 anfangen, damit man auch ja nicht "zu früh" hohe Graduierungen erlangt? Sieht man einmal in die Geschichte, so scheint mir die Idee, dass ein "echter Meister/Höchstgraduierter" gefälligst alt zu sein hat eher modernen Ursprungs zu sein.


Zitat:
Zitat von Nite Beitrag anzeigen
Mag sein, aber auch dass ist beileibe nicht allgemeingültig, man denke nur an die leidige Diskussion ab wann jemand "Großmeister" ist.
Siehe mein Beitrag auf der vorherigen Seite. Entwertet werden können lediglich die Grade im gleichen (Bezugs-)System.
Oder werden plötzlich die 9. und 10. Dan im Karate entwertet nur weil es im Bujinkan Leute mit dem 15. gibt?
Das möchte ich so unterschreiben. Schlechte Lehrer und Schulen (oder auch ganze Stile wie einige Fake-Gaijin-Ryu) können "unsere" Leistungen nicht schmälern. Leider können sie aber viel schlechtes Licht auf uns werfen (etwa mittels öffentlichen Vorführungen), weshalb ich selbst ein Fan des sich Distanzierens von gewissen Gruppierungen bin und sogar von Fake-Ryu-Outing. Grundsätzlich soll und darf aber ein Jeder natürlich machen und anbieten was er will, sofern er mit offenen Karten spielt, das muss man leider aushalten.


Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Vermute, dass ich es mal bei Lind gelesen habe. z.B. Budokan Bensheim | Psychologie der Grade ..
OMG
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 04-02-2017, 11:51
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.777
Standard

Nochmal ganz kurz:

Ich gehe zu einem Trainer/Sensei, weil er gut ist, ich menschlich mit ihm gut klarkomme und ich das Training klasse finde. Und nicht weil er irgendwelche tollen Titel oder gar keine Titel trägt.

Hat er einen tollen Titel und ist ein toller Trainer-dann ist doch alles gut. Und es ist mir dann auch wurschd, wenn er einen 10ten Dan irgendwoher für was auch immer bekommen hat.

Passt mir der Trainer menschlich nicht und sein Training ist schrott dann geh ich da nicht hin.

Aber ich lasse mich nicht im Internet darüber aus...

Ist jetzt doch länger geworden
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 04-02-2017, 13:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô
 
Registrierungsdatum: 11.08.2016
Beiträge: 98
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Ich seh das eher andersherum. Den "Reifungsprozess" gibt es ja. Du machst eben nach 10 Jahren anderes Karate (oder was auch immer) als am Anfang, und nochmal 10 Jahre später wieder anderes. Diese Entwicklung, Fähigkeiten, Verständnis wird - so sollte es sein - von der Graduierung widergespiegelt, die du gerade hast.
Das hat dann aber nicht zwingend etwas mit irgendwelchen besonderen Charaktereigenschaften i.S.e. Bushidô-Ideals o.ä. zu tun. Selbst ein Tischler wird nach 30 oder 40 Jahren aufgrund seiner Erfahrung anders arbeiten und darf trotzdem schon viel früher zum Tischlermeister aufsteigen, obwohl das doch unfair gegenüber dem viel erfahreneren 60jährigen Tischlermeister ist. Im Grunde ist es doch logischerweise fast überall so, dass man nach Jahrzehnten der Praxis anders agiert, vielleicht sollte man wenigstens in den anerkannten Berufen noch den Über- (mind. 2 Jahrzehnte Erfahrung) und Oberübermeister (mind. 3 Jahrzehnte Erfahrung) einführen.


Zitat:
Zitat von ryoma Beitrag anzeigen
Wenn man sich die klassischen Ryûha ansieht (also nicht Gendai Budô), dann waren junge Schuloberhäupter (oder im mittleren Alter) die Regel und nicht die Ausnahme. Alles andere wäre für die jeweilige Schule auch gar nicht gesund gewesen.
Richtig, nur das passt ja leider nicht in unser liebgewonnenes Bild vom altehrwürdigen edlen Meister, der buddhagleich daherredet.

Zitat:
Zitat von ryoma Beitrag anzeigen
Was prägt denn die westliche Sicht auf japanische bzw. asiatische Kampfkünste am allermeisten? Sind es hochstehende wissenschaftliche Publikationen? Nein, es sind nunmal die Medien Film und Fernsehen.
Ja und dazu leider noch diese meist amerikanischen pseudowissenschaftlichen Dokus, die manche Vorurteile eher verfestigen statt diese endlich mal zu zerschlagen.


Zitat:
Zitat von ryoma Beitrag anzeigen
Das gilt nicht nur für die uninformierte grosse Öffentlichkeit. Auch Ausübende lassen sich oft davon leiten und jahrzehntelang daran festhalten. [...] Unglücklicherweise haben häufig auch die Lehrer nur ein unvollständiges Bild ihrer Kampfkunst und wie diese in den Gesamtkomplex (historisch, technisch, philosophisch) einzuordnen ist.
Erschreckend finde ich für mich daran, dass viele Praktizierende - auch jene sehr seriöser Schulen - es nicht nur einfach nicht besser wissen, sondern offenbar auch keinerlei Interesse daran haben, sich über das rein praktische Tun hinaus mit ihrem Stil und dessen kulturellem Kontext näher zu befassen, geschweige denn mit diesem konfrontiert zu werden. Das ist auch alles kein Problem, solange diese Leute wissen, wo sie kenntnismäßig stehen und Manche sagen ja auch offen, dass sie sich halt gerne bewegen und ihnen das völlig ausreiche. Leider unterbindet ein Unwissen jedoch nicht automatisch auch das Sendungsbedürfnis einer Person und dann wird es halt heikel.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 04-02-2017, 14:41
Benutzerbild von ryoma
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô
 
Registrierungsdatum: 23.09.2009
Ort: CH-Basel
Beiträge: 1.805
Standard

Zitat:
Zitat von shinken-shôbu Beitrag anzeigen
Ja und dazu leider noch diese meist amerikanischen pseudowissenschaftlichen Dokus, die manche Vorurteile eher verfestigen statt diese endlich mal zu zerschlagen.

Z.B. diesen schrecklichen Müll hier auf SPIEGEL.TV: Die Samurai - Liebe, Grausamkeit, Intrigen

Turnbull und Cummins dürfen dabei nie fehlen. Klar.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 04-02-2017, 18:18
Benutzerbild von Rene
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Ninpo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 27.08.2001
Alter: 53
Beiträge: 3.034
Standard

Zitat:
Zitat von Tanukiyarô Beitrag anzeigen
Ich würde furzen und mich dann um meinen eigenen Scheiß kümmern.
Beste Antwort ever!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 04-02-2017, 21:48
Benutzerbild von Schnitzelsekt
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Bierbauchmassage mit Erdnussbutter
 
Registrierungsdatum: 28.07.2013
Beiträge: 549
Post

Ich würde einfach aufstehen und gehen, basta.
Das Leben ist zu kurz und ich mir wäre meine Zeit für eine solche Witzfigur einfach zu schade.
Ich weiss nicht genau, welches imaginäre Spaghettimonster solchen Leuten ins Gehirn k*ckt, aber es passiert immer dasselbe: die heben ab, weil sie Socke sind, weil sie den 29.Dan haben, weil irgend ein alter Japaner ihnen mal einen Gürtel um den fetten Wanst gebunden hat, verlangen plötzlich mehr Geld von den Schülern, wollen als Halbgott verehrt werden... da gibts keine Grenzen.
Das ist alles nicht erfunden, ich kenn sogar zwei, bei denen genau das passiert ist (Namen werde ich nicht nennen).
Deren Schüler tun mir echt leid (vor allem die, die so dumm sind und bleiben).
__________________
***Die unerträgliche Wurstigkeit des Seins: Willkommen in der Welt der KK-Foren!***
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 04-02-2017, 23:47
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.777
Standard

Zitat:
Zitat von Schnitzelsekt Beitrag anzeigen
Ich würde einfach aufstehen und gehen, basta.
Das Leben ist zu kurz und ich mir wäre meine Zeit für eine solche Witzfigur einfach zu schade.
Ich weiss nicht genau, welches imaginäre Spaghettimonster solchen Leuten ins Gehirn k*ckt, aber es passiert immer dasselbe: die heben ab, weil sie Socke sind, weil sie den 29.Dan haben, weil irgend ein alter Japaner ihnen mal einen Gürtel um den fetten Wanst gebunden hat, verlangen plötzlich mehr Geld von den Schülern, wollen als Halbgott verehrt werden... da gibts keine Grenzen.
Das ist alles nicht erfunden, ich kenn sogar zwei, bei denen genau das passiert ist (Namen werde ich nicht nennen).
Deren Schüler tun mir echt leid (vor allem die, die so dumm sind und bleiben).
Stell Dir vor, ich kenne einen 15ten Dan... - und das ist ein toller Mensch der auch noch ganz viel drauf hat. Abgehoben ist er auch nicht. Und nun?

Bitte nicht einfach verallgemeinern.
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 05-02-2017, 01:17
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 01.11.2010
Beiträge: 271
Standard

Die Tatsache, dass dieser hohe Dan-Träger nicht auf dieser Graduierung herumreitet und damit rumprahlt, sondern im Gegenteil sie nicht einmal anspricht, deutet für mich darauf hin, dass hier das Problem eher beim Thread-Ersteller liegt, und nicht beim Dan-Träger.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 05-02-2017, 08:50
Benutzerbild von Dastin
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushin Karate bei Randori Pro Spandau
 
Registrierungsdatum: 25.12.2014
Ort: Berlin
Alter: 23
Beiträge: 1.231
Standard

Zitat:
Zitat von Schnitzelsekt Beitrag anzeigen
Ich würde einfach aufstehen und gehen, basta.
Das Leben ist zu kurz und ich mir wäre meine Zeit für eine solche Witzfigur einfach zu schade.
Ich weiss nicht genau, welches imaginäre Spaghettimonster solchen Leuten ins Gehirn k*ckt, aber es passiert immer dasselbe: die heben ab, weil sie Socke sind, weil sie den 29.Dan haben, weil irgend ein alter Japaner ihnen mal einen Gürtel um den fetten Wanst gebunden hat, verlangen plötzlich mehr Geld von den Schülern, wollen als Halbgott verehrt werden... da gibts keine Grenzen.
Das ist alles nicht erfunden, ich kenn sogar zwei, bei denen genau das passiert ist (Namen werde ich nicht nennen).
Deren Schüler tun mir echt leid (vor allem die, die so dumm sind und bleiben).
ich glaube nur der thomas soll mehr bezahlen. bzw von 0€ auf x euro.
__________________
Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
OSU
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Putin erhält 8. Dan im Kyokushinkai Karate Phenibut Off-Topic Bereich 38 28-11-2014 18:21
Daniel Weichel erhält seinen Schwarzgurt! BJJ Fighter Grappling 3 18-06-2014 07:49
98 jährige Frau erhält den 10. dan in judo :) marq Japanische Kampfkünste 15 10-08-2011 10:39
Michael Haselein erhält ersten Dan im Jiu-Jitsu Splittfinger Grappling 26 17-03-2007 17:43
Ein buddhistischer Mönch erhält einen Luxussportwagen geschenkt Heping Philosophie, Esoterik und Tradition 127 11-09-2006 08:09



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.