Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Japanische Kampfkünste

Japanische Kampfkünste Alles über die japanischen Kampfkünste und Kampfsportarten.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09-11-2017, 10:57
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: EnterTheDojo
 
Registrierungsdatum: 18.10.2016
Alter: 97
Beiträge: 149
Standard Aikido und das IOC - International Olympic Committee

Meldung von "International Aikido Federation (IAF)" via FB

"IAF has been one of the proud original signatories to GAISF (General Association of International Sports Federations) and now GAISF has entered into a new agreement with the International Olympic Committee (IOC) for closer coordination and collaboration. More to come with this historic agreement."

Was bedeutet das jetzt genau?
Für Deutschland das es offiziell dem DOSB untergeornet wird?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 09-11-2017, 11:12
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 08.09.2017
Beiträge: 538
Standard

Gibt es doch schon:

Der Deutsche Olympische Sportbund : Deutscher Aikido-Bund
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09-11-2017, 12:15
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 797
Standard

Zitat:
Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
Der DAB ist nicht Mitglied der IAF.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09-11-2017, 13:02
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 797
Standard

Zitat:
Zitat von MasterKen Beitrag anzeigen
Was bedeutet das jetzt genau?
Für Deutschland das es offiziell dem DOSB untergeornet wird?
Lies mal am besten den Artikel von Peter Goldsbury, der viele Jahre Chairman der IAF war.

Transmission, Inheritance, Emulation 28 (Part One) - AikiWeb Aikido Forums
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09-11-2017, 13:21
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: EnterTheDojo
 
Registrierungsdatum: 18.10.2016
Alter: 97
Beiträge: 149
Standard

Noch der direkte Link
https://www.olympic.org/news/ioc-and...d-breaking-mou
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09-11-2017, 13:25
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: EnterTheDojo
 
Registrierungsdatum: 18.10.2016
Alter: 97
Beiträge: 149
Standard

Zitat:
Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
Lies mal am besten den Artikel von Peter Goldsbury, der viele Jahre Chairman der IAF war.

Transmission, Inheritance, Emulation 28 (Part One) - AikiWeb Aikido Forums
ob ich in diesem Leben damit fertig werde das zu lesen.....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09-11-2017, 17:33
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: keine
 
Registrierungsdatum: 11.02.2017
Alter: 54
Beiträge: 103
Standard

Zitat:
Zitat von MasterKen Beitrag anzeigen
Darin kommt das Wort "Aikido" aber nicht vor.

Ueshiba und der Aikikai haben sportliche Wettkämpfe und Wettbewerbe (einschließlich Kata-Wettkämpfe) immer kategorisch abgelehnt. Wenn ich den Artikel von Goldsbury, den ich vor ein paar Monaten mal überflogen hatte, richtig in Erinnerung habe, war schon die Mitgliedschaft der IAF in der GAISF problematisch und Anlass für Streitereien. Dass Aikido olympisch wird, ist meiner Meinung nach erst mal nicht zu befürchten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09-11-2017, 19:54
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 08.09.2017
Beiträge: 538
Standard

Zitat:
Zitat von Aiki50+ Beitrag anzeigen
Ueshiba und der Aikikai haben sportliche Wettkämpfe und Wettbewerbe (einschließlich Kata-Wettkämpfe) immer kategorisch abgelehnt. Wenn ich den Artikel von Goldsbury, den ich vor ein paar Monaten mal überflogen hatte, richtig in Erinnerung habe, war schon die Mitgliedschaft der IAF in der GAISF problematisch und Anlass für Streitereien. Dass Aikido olympisch wird, ist meiner Meinung nach erst mal nicht zu befürchten.
Hat Funakoshi auch. Hat ihm aber nicht geholfen. Ansonsten seh ich das auch eher entspannt. Schach ist im Sportbund, Go nicht. Welchen Einfluß hat das auf die Spiele?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10-11-2017, 12:35
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: EnterTheDojo
 
Registrierungsdatum: 18.10.2016
Alter: 97
Beiträge: 149
Standard

Zitat:
Zitat von Wong F. Beitrag anzeigen
Hat Funakoshi auch. Hat ihm aber nicht geholfen. Ansonsten seh ich das auch eher entspannt. Schach ist im Sportbund, Go nicht. Welchen Einfluß hat das auf die Spiele?
Falsch, Go ist in der GAISF
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10-11-2017, 12:47
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: EnterTheDojo
 
Registrierungsdatum: 18.10.2016
Alter: 97
Beiträge: 149
Standard

Zitat:
Zitat von Aiki50+ Beitrag anzeigen
Darin kommt das Wort "Aikido" aber nicht vor.

Ueshiba und der Aikikai haben sportliche Wettkämpfe und Wettbewerbe (einschließlich Kata-Wettkämpfe) immer kategorisch abgelehnt. Wenn ich den Artikel von Goldsbury, den ich vor ein paar Monaten mal überflogen hatte, richtig in Erinnerung habe, war schon die Mitgliedschaft der IAF in der GAISF problematisch und Anlass für Streitereien. Dass Aikido olympisch wird, ist meiner Meinung nach erst mal nicht zu befürchten.
Sicherlich nicht, Iaido und Jodo sind es ja auch nicht ;-)
Ich finde das eher unproblematisch, wie im iado, es gibt Wettkämpfe und Leute die Spaßs daran haben teil zu nehmen und es gibt Leute die das nicht tun - is doch alles gut.
Mich würde es nicht stören wenn Leute Aikido-Partnerwettkämpfe ähnlich dem Jodo betreiben würden. Das wäre auch nichts anderes als die Vorführungen die es eh schon gibt, nur das jemand sagt welche der Vorführungen Ihm am besten gefallen hat.
Bei Aikido kommt mir das "keine Gürtelfarbe/Graduirung" "kein Wettkampf/Leistungsvergleich" immer etwas zwanghaft vor. Meiner Meinung nach gehört das zu einer Persönlichkeitsentwicklung dazu, Aufgaben an denen man wachsen kann und irgendwann auch mal drübersteht.
Es ist schon fast vermessen von Anfang an das Ideal von Osensei zu erstreben, ohne dessen Lebenschritte/Entwicklung.
Und alle die sich noch Entwickeln düfen doch gerne sich messen, wenn sie meinen das zu brauchen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 10-11-2017, 14:25
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 08.09.2017
Beiträge: 538
Standard

Zitat:
Zitat von MasterKen Beitrag anzeigen
Falsch, Go ist in der GAISF
?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10-11-2017, 23:53
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: keine
 
Registrierungsdatum: 11.02.2017
Alter: 54
Beiträge: 103
Standard

Zitat:
Zitat von MasterKen Beitrag anzeigen
Mich würde es nicht stören wenn Leute Aikido-Partnerwettkämpfe ähnlich dem Jodo betreiben würden. Das wäre auch nichts anderes als die Vorführungen die es eh schon gibt, nur das jemand sagt welche der Vorführungen Ihm am besten gefallen hat.
Bei Aikido kommt mir das "keine Gürtelfarbe/Graduirung" "kein Wettkampf/Leistungsvergleich" immer etwas zwanghaft vor. Meiner Meinung nach gehört das zu einer Persönlichkeitsentwicklung dazu, Aufgaben an denen man wachsen kann und irgendwann auch mal drübersteht.
Es ist schon fast vermessen von Anfang an das Ideal von Osensei zu erstreben, ohne dessen Lebenschritte/Entwicklung.
Und alle die sich noch Entwickeln düfen doch gerne sich messen, wenn sie meinen das zu brauchen.
Zum Thema Wettkämpfe im Aikido gab es vor 2 Jahren einen längeren Thread: Das Märchen von Aikido und keine Wettkämpfe Das war noch vor meiner Registrierung im KKB.

Ich finde es jedenfalls gut, dass es mit dem Aikido, das ich kenne, eine Bewegungskunst oder Budo gibt, das ganz ohne Leistungsdruck, Kampf und Wettkämpfe auskommt. Damit werden Möglichkeiten eröffnet, die es sonst in anderen KS/KK/SVs nicht gibt. So können Fortgeschrittene (inklusive Dan-Trägern) mit Anfängern üben und beide von einander lernen. Gäbe es Kata-Wettbewerbe wie das JJ-Duo, dann wäre meine Befürchtung, dass die Fortgeschrittenen unter sich blieben, um für den nächsten Wettbewerb gut vorbereitet zu sein.

Ich brauche keine formalen Aufgaben (wie die nächste Gürtel/Kyu/Dan-Prüfung), um im Rahmen des Aikido-Übens zu wachsen und mich weiter zu entwickeln. Wenn ich Joggen oder Bergwandern gehen, dann mache ich es nicht für eine bessere Ausdauer, auch wenn das eine Folge davon ist. So ist es auch mit dem Aikido: ich übe Aikido in erster Linie, weil es mir Freude bereitet, und nicht für eine bessere Fitness und Gelenkigkeit oder gar um irgendwann für eine SV-Situation gewappnet zu sein.

Das heißt jetzt nicht, dass ich sportliche Wettkämpfe als etwas schlechtes betrachte: wenn sich ein Aikidoka in sportlichen Kämpfen beweisen möchte, dann kann er ja neben Aikido ja noch. BJJ, Judo oder was auch immer seinen Neigungen entspricht, ausüben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Olympic Lifting in Training integrieren? Aslanbeg Krafttraining, Ernährung und Fitness 6 26-09-2015 23:38
Olympic Fight Academy Berlin-Spandau CFG-BERLIN Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen 0 08-01-2013 23:24
You might be an Olympic weightlifter or a Thrower if..… musclesnatch Krafttraining, Ernährung und Fitness 1 29-07-2012 15:47
Olympic KK lamiech Offenes Kampfsportarten Forum 20 20-10-2005 21:34
Suche Drückerbank, Olympic-Hantel ... T-Bär Kauf, Verkauf und Tausch 5 25-05-2005 00:42



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:38 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.