Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Japanische Kampfkünste

Japanische Kampfkünste Alles über die japanischen Kampfkünste und Kampfsportarten.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #316  
Alt 23-05-2017, 19:51
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô
 
Registrierungsdatum: 11.08.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 230
Standard

Zitat:
Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
Und trotzdem ist für mich shomen uchi im aikidô nicht dasselbe wie eine Gerade im Boxen. Und technisch nicht identisch zu beantworten.
(hüstel Darum ging es nämlich inhaltlich.)
Ja, daran knabbere ich auch schon seit Seiten, weil mir das ebenfalls nicht wirklich in den Kopf wollte, weder beim Schwertangriff noch beim unbewaffneten Angriff - bin allerdings kein Aikidôka.



Zitat:
Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
Und vor diesem Hintgergrund der Vertrautheit mit dieser Richtung des aikidô, war es - und ist es - meine Aussage, daß deine Darstellung der kämpferischen Aspekte dieses aikidô ausdrücklich nicht zu den Erfahrungen passen, die ich in verschiedenen dôjô dieser Richtung mit verschiedenen Vertretern dieser Richtung gemacht habe.
Wie gerade WTler und Ninja so schön sagen würden: "Da bist Du halt genau an die wenigen Ausnahmen geraten, ist eigentlich alles ganz anders, als Du es erlebt hast."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #317  
Alt 24-05-2017, 00:43
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 770
Standard

Zitat:
Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
Und technisch nicht identisch zu beantworten.
Nur in deinem Kopf nicht, denn "identisch" ist es nie.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #318  
Alt 24-05-2017, 09:51
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Immunsystem, Konjunktiv-Combat
 
Registrierungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 2.200
Standard

Zitat:
Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
Nur in deinem Kopf nicht, denn "identisch" ist es nie.
Also ich weiß ja nicht was sich bei dir so im Kopf abspielt und wie viel davon in der Realität passiert. Ganz ehrlich, ich glaube dir fehlt hier einfach die Basis mit diskutieren zu können.

Es gibt nicht "den geraden Fauststoß" und er ist auch nicht immer identisch zu beantworten. Wenn ich von einem geraden Fauststoß spreche denke ich an einer Geraden eines Boxers und nicht das was man im Üben von Aikido normalerweise macht, damit man Aikido üben kann.

Aufgrund das was er schreibt und vor allem wie er schreibt, traue ich carstenm einiges an Erfahrung zu. Bei dir hingegen sind wir noch nie über Behauptungen Deinerseits hinaus gekommen. Sobald es konkret wird, wird alles relativiert. Nervig ist das schon lange, aber so langsam wird es lächerlich.
__________________
Zitat Mario Mikulic: "die sterne sind kleine flackernde lichter (holt euch teleskope), alles verarsche ..." - Zitat Ende
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #319  
Alt 24-05-2017, 09:56
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 770
Standard

Zitat:
Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich, ich glaube dir fehlt hier einfach die Basis mit diskutieren zu können.

"Many students grow to believe that there is a single way that shomen is to be done to be correct. This is flawed thinking. Aikido is flowing and formless. No technique can be perfectly replicated again and again. Why? - Because the situation and circumstances are always changing."


Aber es wird wohl so sein wie du sagst.
Werde mich dann aus der Diskussion der Experten raus halten.

Geändert von Inryoku (24-05-2017 um 10:00 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #320  
Alt 24-05-2017, 10:17
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 770
Standard

Zitat:
Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
Darum genau ging es: Meine Aussage war: Diese Richtung - so wie sie von bestimmten Schülern dieses Lehrers in bestimmten dôjô, die diesem Lehrer folgen, unterrichtet wird - ist mir seit 23 Jahren so geläufig, daß ich sogar in der Lage war, mitzuhelfen bei der Vorbereitung von Prüflingen.
Natürlich, ist ja klar.
Nur leider hast du es nicht geschafft in 23 Jahren, den Lehrer dessen Linie du so gut zu kennen behauptet, nur ein einziges Mal zu sehen oder eines seiner Seminare zu besuchen.
Das wird mir einfach zu albern, tut mir leid.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #321  
Alt 24-05-2017, 11:13
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 93
Standard

Zitat:
Zitat von aikibunny Beitrag anzeigen
Carsten, warum fütterst Du ihn eigentlich so liebenswürdig und treu?
... das frage ich mich mittlerweile allerdings ebenfalls ... Respekt vor deiner Geduld.
Aber bei einigen Mitlebewesen ist das wohl verlorene Zeit ...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #322  
Alt 24-05-2017, 12:02
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 770
Standard

@Darklord, Warum kommen von dir so wenig eigene Gedanken?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #323  
Alt 24-05-2017, 16:55
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: innere Arbeit
 
Registrierungsdatum: 21.05.2013
Beiträge: 1.929
Standard

Zitat:
Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
Nur leider hast du es nicht geschafft in 23 Jahren, den Lehrer ... nur ein einziges Mal zu sehen oder eines seiner Seminare zu besuchen.
Das war keine Frage von nicht-Schaffen - er ist ja immer wieder hier bei uns - sondern schließlich und endlich dann eine ganz bewußte Entscheidung aufgrund verschiedener Erfahrungen im Laufe der Jahre.
Deren erste liegt knapp zwanzig Jahre zurück, als ich gemeinsam mit Freunden zum erstenmal ein Seminar deines Lehrers hier bei uns besuchen wollte.

Ich finde aber, eine Diskussion über deinen Lehrer gehört nicht hierher und ist zudem auch OT. Meine Aussage war ja unabhängig von der Person deines Lehrers und bezog sich überhaupt nicht auf dessen eigenen Unterricht:

Ich sage, daß meine persönlichen, z.T. langjährigen Erfahrungen, die ich in dôjô und bei Lehrern deiner Linie gesammelt habe, sich unterscheiden von deiner Darstellung der kämpferischen Aspekte dieses aikidô.

Dabei geht es mir auch nicht um "besser" oder "schlechter" oder "richtig" oder "falsch". Sondern einzig um die Erfahrung der nicht-Übereinstimmung.

Geändert von carstenm (24-05-2017 um 17:30 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #324  
Alt 24-05-2017, 17:49
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 93
Wink

Zitat:
Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
@Darklord, Warum kommen von dir so wenig eigene Gedanken?
... weil ich meine mir gegebene Zeit lieber mit dem Training verbringe , als in meinen Augen sinn- und fruchtlose Diskussion zu führen.
Aber das ist nur meine unbedeutende Sichtweise.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #325  
Alt 24-05-2017, 21:57
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 770
Standard

Zitat:
Zitat von darklord Beitrag anzeigen
... weil ich meine mir gegebene Zeit lieber mit dem Training verbringe , als in meinen Augen sinn- und fruchtlose Diskussion zu führen.
Aber das ist nur meine unbedeutende Sichtweise.
Das ist eine sehr gute Entscheidung.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #326  
Alt 26-06-2017, 18:08
Benutzerbild von itto_ryu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Highland Broadsword, Backhold Wrestling
 
Registrierungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 8.821
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
Google mal Warriorgenes. Maori sind anscheinend am nächsten am Kriegertypus.
Maori haben vor allem wie die meisten polynesischen Völker im Durchschnit von Natur aus eine eher kräftige Statur und lagern schneller Fett ein (der Polynesier ist insgesamt eher kräftig bis proper gebaut). Lieg vermutlich daran, dass die Besiedlung der Inselgruppen (je nach Tehorie) entweder von Asien oder Amerika (oder beidseitg) erfolgte und die Langstrecken-Kanu-/Floßfahrten nur die überstehen konnten, die gute Nahrungsspeicher sind.

Die kriegerische Seite der Maori (wie bei vielen polynesischen Völkern) ist kulturhistorisch bedingt. Oftmals waren Insulaner in ihrer Kriegsführung verstärkt ritualisiert, man konnte es sich nicht erlauben, den Genpool so krass auszudünnen, sonst wären die Polynesier schnell ausgestorben. Insbesondere auf Hawaii aber vor allem bei den Maori Neuseelands waren Kriegskonflikte untereinander im Laufe der Jahrhunderte immer brutalere Kämpfe, die vom ritualisierten Mann gegen Mann mehr hin zu Massenschlachten tendierten. Eine ausnahme bildet übrigens die Volksgruppe der Morori, die die Chataminseln vor Neuseeland bevölkerten: Diese waren trotz ähnlicher physischer und geographsicher Ausgangslage sehr friedliebend und fielen dann ca. 1835 einfallenden Maori-Stämmen zum Opfer. Die Überlebenden wurden versklavt, die Moriori gelten heute quasi als ausgestorben.

Aber ich schweife ab...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #327  
Alt 26-06-2017, 18:16
Benutzerbild von itto_ryu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Highland Broadsword, Backhold Wrestling
 
Registrierungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 8.821
Standard

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
Man kann Kacken auch verwissenschaftlichen, da fällt dann was mit einer Schwerkraft von einem Newton in die Kloschüssel, und man kann die kürzeste Strecke zwischen zwei Punkten wählen.
Ist übrigens hochspannend sich aus medizinischer Sicht mit dem Verdauungstrakt zu beschäftigen. Hat viel mehr mit unserer gesamten Gesundheit und auch Psyche zu tun. Für Einsteiger empfehle ich dieses Buch
https://www.amazon.de/Darm-mit-Charm...sap_bc?ie=UTF8
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #328  
Alt 03-07-2017, 22:39
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 288
Standard

Zitat:
Zitat von itto_ryu Beitrag anzeigen
Ist übrigens hochspannend sich aus medizinischer Sicht mit dem Verdauungstrakt zu beschäftigen. Hat viel mehr mit unserer gesamten Gesundheit und auch Psyche zu tun. Für Einsteiger empfehle ich dieses Buch
https://www.amazon.de/Darm-mit-Charm...sap_bc?ie=UTF8
Also an der Leaky-Gut Theorie könnte was dran sein. Soll angeblich sehr viele Krankheiten hervorrufen...
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #329  
Alt 20-09-2017, 14:36
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 20.09.2017
Ort: Bonn
Beiträge: 1
Standard Aikido und die Realität

Hi zusammen,

ich habe jetzt nicht alles in diesem Post durchgelesen, dafür hat die Diskussion schon zu viele Seiten gefüllt.

Trotzdem möchte ich kurz meine Sicht als Aikidoka auf das Video widergeben.

In meiner Jugend habe ich Judo gemacht und auch da kam schon immer diese Diskussion auf, hilft mir Judo auf der "Straße"... ich glaube die Diskussion ob Budodisziplinen funktionieren ist so alt und wir werden immer unterschiedliche Meinungen hören.

Nach meiner Judozeit habe ich erst Krav Maga und später Kapap trainiert und daher auch SV-Konzepte kennengelernt die genau darauf abzielen im "richtigen" Kampf mit schnellen, harten Techniken den Kampf hoffentlich fix beenden.

Ich kann euch sagen, bei meinen ersten Stunden habe ich da gestanden und schnell gemerkt das ich mit Judo wirklich nicht weiter komme...ABER nach dem ich dann sicherer wurde, die ersten Sparrings hinter mir hatte (bei denen ich aus sah wie der letzte doof weil ich es einfach nicht kannte das ich mal einen in die Fre*** bekomme) konnte ich auch meine Judokenntnisse einsetzen. Besonders wenn es doch mal in den Bodenkampf ging, der ja eigentlich bei SV vermieden werden sollte aber schnell mal passieren kann, hatte ich hier meine Vorteile und die reinen SV-ler die hier nie gelernt haben wie man damit umgeht hatten schnell das nachsehen.

So wie ich bei den ersten Sparrings keine Schnitte hatte, weil ich es nicht kannte das man nach mir tritt und schlägt, hatten die anderen keinen Schnitte im Bodenkampf. Es wurde bei uns einfach nicht trainiert weil es hieß nie in diese Situation kommen.. An dem Punkt kann man jetzt die Frage stellen ist auch diese Einstellung realistisch.. wenn der Schwinger schnell und unvorbereitet kommt, kann es dann nicht auch passieren das ich zu Boden gehe und auch da mich verteidigen können sollte????

Auf was möchte ich nun mit der Story raus... Kann Aikido funktionieren? Ich denke ja, nicht weil es eine super tolle, unüberwindbare Kampfkunst ist, sondern weil im Aikido der Ansatz Konflikte schon im Vorfeld zu vermeiden einen hohen stellen wert hat. Lässt er sich nicht vermeiden, hat man Tools zur Hand die gegen den typischen Straßenschläger durchaus funktionieren.

Dieser ist in den meisten fällen nicht der durchtrainierte Kampfsportler sondern der Möchtegern der meint ich hau dem jetzt mal einen vor den Kopf.

Kann Aikido im Ring zum Beispiel gegen einen MMA funktionieren? Ich denke nein, denn im Aikido wird ja nicht gelernt auf diese Art zu kämpfen.. ich habe als Aikidoka der nie etwas anderes gemacht hat ja nie gelernt gegen einen trainierten Kämpfer anzutreten der mit Tritten, Schlägen, Ellenbogen und und und auf mich losgeht.

Aber das kann auch zum Beispiel der Judoka nicht.. als die ersten Fäuste auf mich zu flogen hab ich instinktiv versucht auszuweichen und nach dem Sparringspartner zu greifen.. wie das ausging könnt ihr euch denken...

Daher halte ich solche Videos nicht für wirklich realistisch.. der Judoka/Aikidoka steht ganz schnell dumm da.

Wenn ich einen "realistische" Kampfsport lernen möchte um schnell ans Ziel zu kommen, mit fiesen Tricks maximal Schaden anzurichten dann Trainiert man ein SV-System wie KravMaga und co.

Will ich mich Geistig und Körperlich weiterentwickeln, dann trainiere ich eine Budodisziplin denn hier liegt deren Schwerpunkt.

Aikdio ist eine Kampfkunst und kein Kampfsport. Der Kampf ist nicht der Schwerpunkt des Training.

Sondern der Schwerpunkt geht in Technik, Form, Philosophie, körperliche Ertüchtigung.

Also einen MMA-Kämpfer und einen reinen Aikidoka in einen Ring zu stecken ist wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Anders gibt es aber auf Youtube auch ein schönes Video bei dem ein Karateka gegen einen Aikidoka kämpft. Hier sieht der Aikidoka nicht mehr ganz so hilflos aus (am Ende verliert er zwar auch aber er setzt den Karateka gut unter druck und kann ihn paar mal gut durch die Gegen werfen) denn beides Budodisziplinen mit starren Prinzipien und Regeln. Also eher Vergleichbar als MMA das ja mit wenig Regeln (Laien behaupten sogar gar keinen) auskommt.

Also lasst uns nicht solche Diskussionen führen wer kann mit welcher Kampfkunst/Kampfsport wem am meisten in den A**** treten.

Das Motto sollte lauten "Jedem das Seine" oder wie wir im Rheinland sagen, jedem jeck sing kapp...

Gruß
Frank

Geändert von highfive (20-09-2017 um 14:50 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Twins Kopfschutz, Okami MMA Sparring, MANTO MMA Handschuhe alki Kauf, Verkauf und Tausch 2 16-04-2017 08:42
Aikido mit Kontakt & Sparring FireFlea Japanische Kampfkünste 0 18-05-2016 06:51
Aikido vs. MMA FireFlea Video-Clip Diskussionen zu MMA 24 21-03-2011 11:50
Aikido vs. MMA FireFlea Japanische Kampfkünste 51 21-03-2011 10:56
Aikido -Sparring mit anderen KK/KS Kalumet72 Japanische Kampfkünste 27 27-09-2006 18:15



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:31 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.