Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Japanische Kampfkünste

Japanische Kampfkünste Alles über die japanischen Kampfkünste und Kampfsportarten.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 10-05-2017, 11:52
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 745
Standard

Zitat:
Zitat von Captain Kürbis Beitrag anzeigen
Der User Antikörper klopft sich auf Grund seiner prohpetischen Gabe wahrschienlich gerade vor Lachen auf die Oberschenkel.
Kann er doch machen.
Sieht man denn deiner Ansicht nach irgendwas Aikido-ähnliches dort?
Ich sehe ein Sparring Anfänger gegen Fortgeschrittener.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #47  
Alt 10-05-2017, 11:53
Benutzerbild von Maddin.G
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Pin San Wing Chun, Sin Moo Hap Ki Do
 
Registrierungsdatum: 23.10.2010
Alter: 29
Beiträge: 8.320
Standard

Zitat:
Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
Kann er doch machen.
Sieht man denn deiner Ansicht nach irgendwas Aikido-ähnliches dort?
Ich sehe ein Sparring Anfänger gegen Fortgeschrittener.
Eigentlich wie immer wenn Aikidoler versuchen Aikido gegen andere Stilisten anzuwenden.
__________________
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 10-05-2017, 13:04
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 745
Standard

Zitat:
Zitat von Captain Kürbis Beitrag anzeigen
Ich haben den Beitrag von Björn Friedrich nicht so verstanden, dass er zeigen wollte wie Aikido im "echten Kampf" aussieht
Warum steht es dann in der Überschrift?

Zitat:
Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen

Die Bewegungen des Aikido [...], sind alles Aktionen, die MIT der Bewegung des Gegners arbeiten und beginnen, bevor der Gegner seinen Angriff beendet hat.
Ich möchte das nicht vollständig verneinen, aber Aikidô arbeitet aber nicht ausschließlich mit der Bewegung des Gegners in dem Sinne das dieser die Bewegungsenergie aufbringt und man damit arbeitet, bzw. sich mit dieser Bewegung verbindet, das ist vielleicht nur der Yin-Aspekt im Aikido.
Aikido ist immer Yin und Yang, sowohl außen, als auch innen im eigenen Körper, und es ist ständig im Wechsel.
Mit "Aiki" kann man schlagen oder treten, eine Deckung aufbrechen, oder auch werfen oder hebeln.
zum Thema Harmonie mag ich das was Hiroshi Isoyama mal gesagt hat:

Die Harmonie, die aus dem Aufeinandertreffen zweier Kräfte "geboren" wird, ist die wirkliche Harmonie.
Mit der Harmonie, die daraus entsteht dass man ausschließlich nachgiebig übt, stimmt etwas nicht.

Geändert von Inryoku (10-05-2017 um 13:22 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 10-05-2017, 13:20
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 745
Standard

Zitat:
Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
Eigentlich wie immer wenn Aikidoler versuchen Aikido gegen andere Stilisten anzuwenden.
Hm, habe mit dem zweiten den ersten Beitrag überschrieben...also nochmal in kürzer -

Das betrifft Leute aller Stilrichtungen die ausschließlich Bewegungsabläufe trainieren.
Diejenige die das versucht haben, haben den Vorteil dass sie es nun anders machen können.
Der Typ in dem Video wird weiter Fahrradfahren und als "Sensei Rokas" Lehrvideos raushauen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 10-05-2017, 13:45
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 25.05.2011
Beiträge: 260
Standard

Zitat:
Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
Warum steht es dann in der Überschrift?
Tut es nicht, da steht "how to use", was ja schon einen Hinweis auf den erklärenden Charakter des Videos gibt. Aber das ist im Grunde auch egal, denn der Inhalt des Videos ist doch mehr als deutlich (und deckt sich ja auch ein Stück weit mit dem was du schreibst).

Zitat:
Kann er doch machen.
Sieht man denn deiner Ansicht nach irgendwas Aikido-ähnliches dort?
Ja, denn man sieht einen Aikido-Praktizierenden der (wieder besseren Wissens wie weitere Videos von ihm belegen) versucht Arm- und Gelenk Hebel einzusetzen, die er im Aikido Training gelernt hat. Ich verstehe daher nicht wie man sich hinstellen kann um zu behaupten, das hätte mit Aikido nichts zu tun, verweist es doch auf ein immanentes Problem. Die eigentlich wichtige Frage (die glaube ich vom User Aiki 50+ aufgeworfen wurde) ist daher, warum versucht jemand der es eigentlich besser weiß eine (freundliche) Sparringssituation so anzugehen? Meine Antwort, er ist mit der Situation überfordert und weiß sich nicht anders zu helfen. Natürlich hast du Recht wenn du sagst, dass die beiden sich auf vollkommen verschiedenen Niveau bewegen, aber das ändert ja nunmal nichts an deren backround. Aikidoka die kein Sparring üben sehen so aus wie der Mensch in dem Video, weil Aikido in vielen Schulen in einer Art trainiert wird in denen es untauglich für eine Kampfsituation ist. Immer wenn solche Videos auftauchen rufen Leute (wie Antikörper schon richtig schrieb) "Moment, das ist keine Aikido" und weisen damit das Problem von sich das hier mehr als deutlich gezeigt wird. Versteh mich bitte nicht falsch, ich habe überhaupt nichts gegen Menschen die Aikido nicht unter "kämpferischen Aspekten" trainieren, im Gegenteil! Aber wenn eine KK den Asnpruch hat zum kämpfen zu taugen, dann aber Menschen die seid Jahren/Jahrzehnten diese KK intensiv trainieren solche Ring Videos hervor bringen, dann stimmt was mit den Trainingsmethoden dieser Leute nicht, denn sie wollen ja ganz offensichtlich in die physische Asueinandersetzung, haben das aber nie gelernt. Das ist doch nichts Neues und allgemein bekannt, warum kann man als Aikido Übender das denn nicht akzeptieren und gut ist? Das heißt ja noch lange nicht, dass man selber so übt bzw. das Aikido nicht doch tauglich ist bzw. gute und richtige Dinge trainiert (wenn man sie denn richtig trainiert).
__________________
"Leicht einen sitzen und keine Termine." Harald Juhnke
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 10-05-2017, 14:29
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 745
Standard

Zitat:
Zitat von Captain Kürbis Beitrag anzeigen
Tut es nicht, da steht "how to use", was ja schon einen Hinweis auf den erklärenden Charakter des Videos gibt.
How to use Aikido in a real fight. Mit einem "real fight" hat das gezeigt doch wohl nichts zu tun.

Zitat:
Zitat von Captain Kürbis Beitrag anzeigen
Ich verstehe daher nicht wie man sich hinstellen kann um zu behaupten, das hätte mit Aikido nichts zu tun, verweist es doch auf ein immanentes Problem.
Ausgangssituation:
Es versucht jemand zu kämpfen, der es nicht gelernt hat.

Background: Aikido (könnte auch was anderes sein)

Fehler: Er versucht etwas, was er als Kata gelernt hat, in der Kampfsituation anzuwenden, er ist rückwärtsgerichtet, dreht sich weg, versucht Extremitäten zu kontrollieren statt den Gegner.

Fazit für mich: Er macht kein "richtiges" Aikido, denn Aikido ist Irimi + Atemi + Kuzushi.

Zitat:
Zitat von Captain Kürbis Beitrag anzeigen
Die eigentlich wichtige Frage (die glaube ich vom User Aiki 50+ aufgeworfen wurde) ist daher, warum versucht jemand der es eigentlich besser weiß eine (freundliche) Sparringssituation so anzugehen?
Nein, er weiß es ja eben nicht besser, es ist sein erster Versuch, und dafür kann man ihm keinen Vorwurf machen.

Zitat:
Zitat von Captain Kürbis Beitrag anzeigen
Immer wenn solche Videos auftauchen rufen Leute (wie Antikörper schon richtig schrieb) "Moment, das ist keine Aikido" und weisen damit das Problem von sich das hier mehr als deutlich gezeigt wird.
Niemand weist ein Problem von sich.
Es wird ja auch erst zu einem Problem, wenn man es für sich zu einem macht.
Rokas merkt deutlich dass er in der Situation nicht klar kommt, aber seine Schlussfolgerung ist eine andere, er wird Aikido wohl nicht weiter ernsthaft unter diesem Aspekt trainieren, da ihm etwas anderes wichtiger ist, und hakt es als Erfahrung ab. Vielleicht aber auch nicht.

Zitat:
Zitat von Captain Kürbis Beitrag anzeigen
Aber wenn eine KK den Asnpruch hat zum kämpfen zu taugen, dann aber Menschen die seid Jahren/Jahrzehnten diese KK intensiv trainieren solche Ring Videos hervor bringen, dann stimmt was mit den Trainingsmethoden dieser Leute nicht, denn sie wollen ja ganz offensichtlich in die physische Asueinandersetzung, haben das aber nie gelernt.
Der jetzige Doshu erklärt zum Beispiel ja ganz deutlich, dass er diesen Anspruch gar nicht hat, bzw. ihm dieser Aspekt nicht sehr wichtig ist.
Und viele der Leute die heute üben haben diesen Anspruch ebenfalls nicht.
In dem Video sieht man einfach wie jemand neugierig ist, und die Erfahrung macht dass er sein Aikido nicht auf diese Weise anwenden kann, das ist nicht verwerflich. Er hat jetzt die Wahl, und wie er sich entscheidet ist einzige und allein seine Angelegenheit.
Ein allgemeines "Problem" kann ich daraus nicht ableiten, es muss jeder selbst entscheiden was er können will und was nicht.
Doof ist es, wenn man sich was vormacht und etwas zu sein vorgibt was man nicht ist.
Sicher gibt es viele die sich auf Ueshibas legendäre Fähigkeiten berufen oder sich in seinem Mythos sonnen wollen, aber nicht den Schimmer haben was er gemacht hat. Das ist einfach albern, kann man unter nicht ernst zu nehmen abhaken.
Jemand der es ausprobiert ist lernwillig, das kann man doch nur positiv sehen, finde ich.

Geändert von Inryoku (10-05-2017 um 14:43 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 10-05-2017, 14:39
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Alles und wiederum nichts
 
Registrierungsdatum: 15.01.2011
Alter: 22
Beiträge: 25
Standard

Verstehe gar nicht wo das Problem ist.
Eine Person hat Stil XY trainiert aber wahrscheinlich nie wirkliches sparring und damit das vorher erlernte auch nicht angewendet.
Jetzt tut er es und auf einmal ist der Stil schuld?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 10-05-2017, 16:12
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 25.05.2011
Beiträge: 260
Standard

Zitat:
Zitat von killermiller Beitrag anzeigen
Verstehe gar nicht wo das Problem ist.
Eine Person hat Stil XY trainiert aber wahrscheinlich nie wirkliches sparring und damit das vorher erlernte auch nicht angewendet.
Jetzt tut er es und auf einmal ist der Stil schuld?
Nö die Art des Trainings, die aber doch auch typisch ist.

@Inryoku
Zitat:
Mit einem "real fight" hat das gezeigt doch wohl nichts zu tun
Natürlich nicht, aber wie gesagt geht es um den Begriff "use" nicht um das Schlagwort "real fight" aber ist auch wirklich egal, denn das im Video gezeigte sagt ja ganz deutlich um was es geht.

Zitat:
Er macht kein "richtiges" Aikido, denn Aikido ist Irimi + Atemi + Kuzushi
Da liegt meiner Meinung nach eben der Hund begraben. Das du schon auf sprachlicher Eben zwischen "richtigen" und nicht "richtigen" Aikido unterscheidest, zeigt eben auch auf welcher Ebene dein Argument statt findet. Wonach definiert sich das was richtig und nicht richtig ist, gibt es da klar umrissene Kategorien oder feste Definitionen? Wenn nein wird es beliebig und damit, als Abgrenzung zu etwas anderem, unbrauchbar.
Umgekehrt könnte man das auch anders herum bestimmen und zwar in dem man sagt, dass was der Herr da macht natürlich Aikido ist, denn er lernt und lehrt Aikido. Es ist aber kein erfolgreich umgesetztes Aikido und das liegt an der Art des Trainings. Diese Bestimmung hat den Vorteil, dass sie einerseits der Realität vieler Aikido Dojos offen entgegen steht und sie akzeptiert und andererseits nicht versucht Menschen, die teils Jahrezehnte Trainieren, zu sagen, dass sie kein Aikido trainieren.
__________________
"Leicht einen sitzen und keine Termine." Harald Juhnke
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 10-05-2017, 16:35
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 745
Standard

Zitat:
Zitat von Captain Kürbis Beitrag anzeigen
Wonach definiert sich das was richtig und nicht richtig ist, gibt es da klar umrissene Kategorien oder feste Definitionen? Wenn nein wird es beliebig und damit, als Abgrenzung zu etwas anderem, unbrauchbar.
Habe es doch in "" gesetzt.

"Real Fight" für spielerisches Sparring wird aber akzeptiert, na gut.

Was ich meine sollte aber deutlich geworden sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 10-05-2017, 16:41
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo, Kickboxen, Bujinkan Budô Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 11.06.2015
Ort: In einer Apotheke.
Alter: 37
Beiträge: 237
Standard

Zitat:
Zitat von killermiller Beitrag anzeigen
Verstehe gar nicht wo das Problem ist.
Eine Person hat Stil XY trainiert aber wahrscheinlich nie wirkliches sparring und damit das vorher erlernte auch nicht angewendet.
Jetzt tut er es und auf einmal ist der Stil schuld?
Korrekt.

Weiterhin muss ich sagen das mich solche Threads ankotzen wie die Pest. Jemand der drölf KK/KS beherrscht, eben MIXED martials arts, beginnt eine körperliche Auseinandersetzung mit jemanden der nur EINE KK beherrscht!!!111 Also sehen wir da was genau? Wir sehen KB+Boxen+BJJ+JuJutsu+Fitness+Bla vs. Aikido. Das eine KK einem Gegner welcher multiple KK & KS beherrscht, sowie für den Kraft-/Ausdauer-Sport auch zum Alltag gehören, unterlegen ist, ist wohl für einige immer noch ein komisches Wunder :O

Das ist ungefähr so stumpf als wenn sich ein BMXer mit einem Triathleten zum UltraMan trifft, weil er macht ja auch was mit "Fahrrad", also Ausdauer-Sport und so. Super Basis für um sich nachehr das Maul darüber zu zerreißen ob der BMXer jetzt beim UltraMan auch BMX-Skills gezeigt hat, und ob BMX nun sinn macht wenn man Triathlet/Ausdauer-Sportler werden will.


Meine Güte, lass den Herrn Aikido mal ein Jahr Sparring/Vollkontakt in so einem Ring machen, dann ist er auch daran gewöhnt einen auf die Zwölf zu kriegen und traut sich dann eventuell paar seiner Aikido Techniken (grab/lock blabla) um-/anzusetzen. Aber Moment? Dann macht er ja kein Aikido mehr, sondern er macht dann ja ein Jahr was "anderes"?! Oh, dann wird er ja plötzlich von einem Aikikai zu einem MMAler ... Und damit drehen wir uns wieder im Kreis. Acht KK/KS sind besser als eine KK/KS. Echt jetzt? Biken + Schwimmen + Laufen zieht einen reinen BMXer ausdauertechnisch völlig ab. Hätte ich jetzt eigentlich gar nicht gedacht ...

Aber solche Videos sind echt die Bildzeitung der KK/KS Szene.

Und die Kommentare "Find ich super das der Typ das mal so ehrlich zeigt und dazu steht.". Ich weis dann imemr nicht ob ich lachen oder weinen soll.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 10-05-2017, 21:28
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.796
Standard

Die Logik hinkt m.E. aber auch etwas... Nachdem es ja sehr viele KKs gibt, die sich nicht als Mixed bezeichnen und alle Distanzen für sich beanspruchen. Jujutsu wäre da ein Beispiel, diverse Karatestile ein anderes, und Pankration ist eine der ältesten Disziplinen. Ich würde auch behaupten, dass jeder erfahrene Boxer oder Grappler sich in seinem ersten MMA-Spiel-Sparring besser verkaufen wird. Ich würde sogar behaupten, dass es da genug Leute gibt, die mit einem mäßig erfahrenen MMAler den Boden aufwischen werden, wenn sie es schaffen, die Distanz so zu kontrollieren wie sie es haben wollen. Insofern geht es m.E. mehr darum, etwas im Leichtkontakt zu üben und dann verblüfft zu sein, dass (eingeschränkter) Vollkontakt halt doch eine andere Hausnummer ist.

Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 12-05-2017, 09:34
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Immunsystem, Konjunktiv-Combat
 
Registrierungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 2.186
Standard

Zitat:
Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
Fazit für mich: Er macht kein "richtiges" Aikido, denn Aikido ist Irimi + Atemi + Kuzushi.
Aber mal ehrlich, das würde doch eine ganz andere Art des Trainings voraussetzen. Es wird doch fast ausschließlich fröhlich Kata mit kooperativen Partnern getanzt. Das maximale der Gefühle ist wenn jemand in seinem Aikido Training einmal das arbeiten mit Pratzen einbaut. Das was du beschreibst, Irimi + Atemi + Kuzushi, im freien Setting zur Anwendung zu bringen, NUR mithilfe von Aikido Training, das möchte ich mal sehen und erleben. Ich rede hier explizit vom "freien Setting", damit meine ich noch nicht einmal Vollkontakt Sparring geschweige denn Anwendung in der Realität.

Warum verbringt man im Aikido Training 99% der Zeit mit den Partnerformen, wenn es doch nur um Irimi + Atemi + Kuzushi geht? Also da ist man doch besser in einer anderen KK aufgehoben. Ich bezweifle ganz stark, dass das was du unter "richtiges Aikido" beschreibst überhaupt existiert. Die Form des Trainings wie sie von Ueshiba etabliert wurde, sieht dieses Ziel doch gar nicht vor.

Hat dieses "richtige" Aikido überhaupt einmal existiert oder ist das reine Wunschvorstellung? Richtet sich deine Form das Trainings auf dieses Ziel? Und wo kann man mal sowas sehen?

Zitat:
Zitat von TREiBERtheDRiVER Beitrag anzeigen
Weiterhin muss ich sagen das mich solche Threads ankotzen wie die Pest.
...
Aber solche Videos sind echt die Bildzeitung der KK/KS Szene.
Also erst einmal würde ich dir Raten, das Video anzusehen und anzuhören. Dann versuche zu begreifen worum es hier geht.
__________________
Zitat Mario Mikulic: "die sterne sind kleine flackernde lichter (holt euch teleskope), alles verarsche ..." - Zitat Ende
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 12-05-2017, 09:51
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 745
Standard

Zitat:
Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
Die Form des Trainings wie sie von Ueshiba etabliert wurde, sieht dieses Ziel doch gar nicht vor.
Die heutige Form des Trainings wurde nicht von Ueshiba, sondern im Wesentlichen vom nidai Doshu, seinem Sohn, entwickelt.
Unter anderem spielte das Kampfkunstverbot der Amerikaner, und die Bedingungen unter denen eine Wiederaufnahme des Trainings und Gründung des Aikikai möglich war, eine Rolle, und wie man diese Kampfkunst in der öffentlichkeit präsentieren wollte.
Anfang der 50er Jahre sah das Training noch anders aus.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 12-05-2017, 10:03
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.230
Standard

Letztendlich ist es doch in allen "traditionellen" Kampfkünsten das Gleiche:

Ängstliche Inzucht auf Basis des nicht wahrhaben Wollens realer Gewalt, ergo des nicht Üben-Wollens von Gewalt.

Dadurch werden andere Inhalte geübt und die kämpferische Seite verkümmert und sorgt dafür, dass die alten Kampfkünste von heutigen Kämpfern verlacht werden. Das liegt aber nicht an den alten Kampfkünsten, sondern daran das die Leute, die sie HEUTE üben keine Ahnung mehr haben was diese Kampfkünste mal beinhalteten und es vor allem größtenteils auch nicht WOLLEN.

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 12-05-2017, 10:13
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.796
Standard

Das würde ich ohne Änderungen unterschreiben!

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Twins Kopfschutz, Okami MMA Sparring, MANTO MMA Handschuhe alki Kauf, Verkauf und Tausch 2 16-04-2017 07:42
Aikido mit Kontakt & Sparring FireFlea Japanische Kampfkünste 0 18-05-2016 05:51
Aikido vs. MMA FireFlea Video-Clip Diskussionen zu MMA 24 21-03-2011 10:50
Aikido vs. MMA FireFlea Japanische Kampfkünste 51 21-03-2011 09:56
Aikido -Sparring mit anderen KK/KS Kalumet72 Japanische Kampfkünste 27 27-09-2006 17:15



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:40 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.