Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Japanische Kampfkünste

Japanische Kampfkünste Alles über die japanischen Kampfkünste und Kampfsportarten.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28-09-2016, 14:20
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 28.09.2016
Alter: 24
Beiträge: 10
Standard Frage zu Aikido

Hallo,
mein erster Post hier .
Ich wollte endlich mal wieder etwas Sport treiben. Früher habe ich (Kick-)Boxen und Ringen auf hohem Niveau betrieben, und mit mehreren deutschen Meistern mehrmals die Woche trainiert.

Dann aufgrund der Schule/Studium eine Pause eingelegt.
Nun hat mich ein Freund eingeladen im Aikido ein Probetraining zu machen. Er selbst betreibt seit 6 Jahren Aikido.

Wir haben um die 5~ Griffe mit würfen trainiert. Als ich meinen Freund fragte ob wir nach dem Training einen Übungskampf machen, meinte der Trainer zuerst, dass wäre "schädlich" da man gewaltlos leben sollte, "deswegen kommt man ja zum aikido und man weiß ja das man es kann, da braucht man keine Übungskämpfe"

Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich z.B. beim Boxen nur Schläge übe und NIE kämpfe?!? Was ist dann der Sinn eine Kampfkunst/sport zu üben, wenn man absolut keine Chance hat diese zu "probieren" ?
Außerdem ist theorie und praxis IMMER etwas anderes.

Wie auch immer, im Endeffekt haben wir uns geeinigt leicht zu trainieren.
Am Anfang habe ich nur mit Jabs und Beinarbeit ihn dominiert. Er wusste echt nicht was er machen muss und wurde ständig auf dem Kopf getroffen.

Dann meinte er wir sollen eher grappeln. Hier haben die Griffe wo man einen an der Hand packt und schwungvoll unter seinen Körper untertaucht nicht funktioniert, obwohl ich freiwillig meinen Handgelenk aufgab. Ist halt etwas anderes wie im training wo man nur "passive" mitgeht.

Hab ihn dann ständig "umarmt" wie halt im Ringen, und gegen mein Ringen konnte er nichts tun. Es sah wirklich lächerlich aus, für jemanden der seit 6 Jahren trainiert.

Der Trainer meinte hierzu nur "Aikido muss man ein Leben lang studieren um dieses zu können".

Dann haben wir mit seinem Kollegen geübt, und auch dieser konnte absolut nichts, konnte ihn sehr sehr einfach mit Schlägen und Lowkicks weghalten, bis er dann meinte, er hat sich am Bein von einem Lowkick verletzt, also haben wir abgebrochen.

Nun bin ich etwas verwirrt. Alle Teilnehmer da waren eher "hausständer", mehr als 10 Liegestützen schaffte kaum einer beim aufwärmen außer die schwarzgurte, obwohl einige seit über 5 Jahren dabei sind.


Kann mir kaum vorstellen das z.B. ihr weiblicher Schwarzgurt etw. anstellen konnte, da ich bereits im Training gemerkt habe, selbst wenn sie meinen Arm in einer extrem unvorteilhafter gedehnter situation mit beiden Händen packt, kann ich sehr einfach raus, allein wegen des Kraftunterschieds. Klar im Training ist es etwas anderes, da ich mitgehen MUSS. Und ich bezweifel, dass sie etwas tun könnte, wenn ich sie nicht nah kommen lasse beim stand up kampf oder im ringergriff hin werfe und mich "drauflege"

Einiges das da beigebracht wurde war extrem realitätsfremd, und vielleicht geht das gegen den besoffenen Oktoberfest Pöbler, aber ich denke nicht das die meisten "Griffe" gehen, wenn man es nicht freiwillig zulässt, btw gegen jemanden der Erfahrung mit VK hat.

Und ich stelle mir vor, wie die Übungskämpfe aussehen würden, wenn ich keine Pause beim Kickboxen / Ringen eingelegt hätte.

Auch trainieren sie anscheind NIE Boxen oder Bodenkampf. Ich frage mich wie wirkungsvoll das ganze ist, und würde mich freuen, am besten Erfahrungen von Leuten die bereits im Vollkontakt erfahrungen hatten.

Geändert von 0815Defence (28-09-2016 um 14:23 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 28-09-2016, 14:23
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.390
Standard

willkommen bei der uralten debatte ob aikido überhaupt kämpfen ist oder eher partnergymnastik.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28-09-2016, 14:26
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 28.09.2016
Alter: 24
Beiträge: 10
Standard

Hallo Filzstift.

So extrem wollte ich das nicht sagen, aber ehrlich gesagt war ich etwas enttäuscht, vorallem, weil meine Freunde danach noch meinten, es wäre sehr effektiv. Was kannst du mir als Kampfsport empfehlen?

Habe schon geschaut, und anscheind hat es Krav Maga und BJJ Studios hier.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28-09-2016, 14:36
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA, Karate (früher Judo, Wing Chun, Kickboxen, Taekwon Do)
 
Registrierungsdatum: 19.05.2006
Beiträge: 1.503
Standard Christian Tissier

Auch im Aikido gibt es solche und solche ;-).
Wenn Du mal richtig gutes Aikido sehen willst schau Dir Christian Tissier an.
__________________
Um das Mögliche zur erreichen, musst du das Unmögliche versuchen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28-09-2016, 14:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 28.09.2016
Alter: 24
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von cross-over Beitrag anzeigen
Auch im Aikido gibt es solche und solche ;-).
Wenn Du mal richtig gutes Aikido sehen willst schau Dir Christian Tissier an.
Habe ich soeben, aber wenn du diese Partnerübungen siehst, denkst du dir da nie "so würde niemand angreifen" ?
Die Griffe funktionieren bei XY Postionen. Was machst du z.B. gegen einen Kickboxer der dich ständig kickt / schlägt?

Außerdem geht es mir nicht darum wer was kann, sondern das für 5+ Jahre einige dort keine Ahnung hatten wie man kämpft. Vergleiche das mal mit dem Standard Kickboxer der seit 5+ Jahre trainiert

bzw sag mir mal wie er die Faust eines erfahrenen Boxer's der genauso lange Boxen betreibt wie er Aikido macht, einfach so in den "Luft abfängt" bzw sich in den Schlag eindreht. Klar wenn mich ein Greis in Zeitlupe angreift geht das (wie in den Videos von Christian Tissier)

Hast du je Boxen geguckt?

Geändert von 0815Defence (28-09-2016 um 14:46 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28-09-2016, 14:46
Benutzerbild von Nite
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ (früher: TKD, MMA)
 
Registrierungsdatum: 25.12.2010
Alter: 32
Beiträge: 3.716
Standard

Zitat:
Zitat von 0815Defence Beitrag anzeigen
Habe schon geschaut, und anscheind hat es Krav Maga und BJJ Studios hier.
Dann ab zum Probetraining bei KM und BJJ.
Eventuell gibt es ja noch andere Aikido-Vereine in deiner Nähe denen du auch eine Chance geben könntest, aber aufgrund deiner Beschreibungen glaube ich dass du beim BJJ oder KM besser aufgehoben bist
__________________
WWCD - What Would Churchill Do?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28-09-2016, 14:49
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 28.09.2016
Alter: 24
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von Nite Beitrag anzeigen
Dann ab zum Probetraining bei KM und BJJ.
Eventuell gibt es ja noch andere Aikido-Vereine in deiner Nähe denen du auch eine Chance geben könntest, aber aufgrund deiner Beschreibungen glaube ich dass du beim BJJ oder KM besser aufgehoben bist
Der nächste Aikido ist leider zu weit weg.
Ich glaube das ist eine gute Idee, werde beides mal machen, probieren geht über studieren
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28-09-2016, 15:00
Benutzerbild von Nite
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ (früher: TKD, MMA)
 
Registrierungsdatum: 25.12.2010
Alter: 32
Beiträge: 3.716
Standard

__________________
WWCD - What Would Churchill Do?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28-09-2016, 15:07
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.366
Standard

Zitat:
Zitat von Nite Beitrag anzeigen
aber aufgrund deiner Beschreibungen glaube ich dass du beim BJJ oder KM besser aufgehoben bist
Das denke ich auch.
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28-09-2016, 15:10
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 606
Standard

Zitat:
Zitat von 0815Defence Beitrag anzeigen
Der Trainer meinte hierzu nur "Aikido muss man ein Leben lang studieren um dieses zu können".
Das ist leider eine Ausrede.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28-09-2016, 15:45
Benutzerbild von ryoma
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô
 
Registrierungsdatum: 23.09.2009
Ort: CH-Basel
Beiträge: 1.805
Standard

Aikido ist eben nun mal eine Kampfkunst mit GROSSER Betonung auf "Kunst".

Die Leute können sich meist auch sehr gut bewegen und haben ein gutes Körpergefühl. Aber das können Leute auch, die ernsthaft Yoga oder Ballett üben.

Gerade diese Aussage des Lehrer ist sehr grenzwertig: "...und man weiß ja das man es kann, da braucht man keine Übungskämpfe."

Und mit deiner Vorgeschichte und Ansprüchen wärst du in dieser Umgebung eh nur ein ziemlicher Störenfried.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28-09-2016, 16:06
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Aikido, Iaido, Judo
 
Registrierungsdatum: 30.07.2015
Ort: Wien
Beiträge: 54
Standard

Zitat:
Zitat von 0815Defence Beitrag anzeigen
Als ich meinen Freund fragte ob wir nach dem Training einen Übungskampf machen, meinte der Trainer zuerst, dass wäre "schädlich" da man gewaltlos leben sollte, "deswegen kommt man ja zum aikido und man weiß ja das man es kann, da braucht man keine Übungskämpfe"
Der Grund, warum in den meisten Aikido-Stilen keine Übungskämpfe durchgeführt werden, ist die Tatsache, dass sich die meisten Aikido-Techniken für eine unbewaffnete Auseinandersetzung nur schlecht eignen. Auch beim im Aikido vorherrschenden Training ohne Waffen bleibt die Logik diejenige eines bewaffneten Kampfes. Die im Aikido üblichen Griffe am Handgelenk ergeben in einem Box- oder Ringkampf wenig Sinn, allerdings sieht die Sache anders aus, wenn der gegriffene Arm ein Messer hält, welches unter allen Umständen kontrolliert werden muss. Ob ein sinnvoller Übungskampf möglich ist, der entsprechende Techniken forciert, ist umstritten. Es gibt aber durchaus einen weltweiten Verband (Shodokan), in dem ausgiebige Übungskämpfe eine wichtige Rolle spielen. Zugegebenermaßen gibt es bezüglich dieser Trainingmethode Vorwürfe, es komme durch die eingeschränkten Regeln im Übungskampf zu einer Verflachung und Versportlichung.

Weiters sind die Techniken im Aikido feinmotorisch anspruchsvoll und deshalb in einer Stresssituation von den meisten Menschen nicht zu gebrauchen. Einfach zu erlernende und im Notfall sofort abrufbare Techniken sind im Aikido weniger zu finden. Im Aikido sollte es eigentlich auch den Fortgeschrittenen klar sein, dass sie das Meiste nicht einfach so auf der Straße, im Ring oder wo auch immer zusammenbringen würden. Leider ist es anscheinend vielen nicht klar. Ich halte es deshalb auch für gut, wenn Aikido-Ausübende gelegentlich Übungskämpfe durchführen (insbesondere mit Personen aus anderen Kampfkünsten und Kampfsportarten), da ihnen dann klar wird, was sie alles nicht können.

Ich glaube, es gibt sehr unterschiedliche Gründe, weswegen man zum Aikido kommt. Vermutlich ist körperliche Ertüchtigung eine weitaus häufigere Motivation als die behauptete Gewaltfreiheit. Meiner Meinung nach ist es auch fraglich, ob es vereinbar ist, einen ungefährlichen Ringkampf als gewalttätig abzulehnen und gleichzeitig kein Problem damit zu haben, Techniken zu üben, mit denen diverse Gelenke gebrochen werden können, von der Anwendung mit Waffe (zB Messer) einmal abgesehen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28-09-2016, 16:12
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.390
Standard

ich bin kein fan davon, hab aber nur sehr begrenzt einsicht ins aikido.

mit deiner vorbildung (insbesondere das ringen) wirst du zu beginn dich beim BJJ sicher heimisch fühlen. in verbindung mit einer basis im kickboxen/boxen hast du eigentlich schon eine ziemlich tödliche kombi.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28-09-2016, 17:10
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.390
Standard

aber anekdotisch:habe in der umkleidekabine eines der vereinshäuser wo ich trainiere mal zwei aikidoka zugehört bei einem gespräch (kleine umkleide, ich wollte nicht unhöflich sein). da gings um verbandspolitik, blabla, keine ahnung davon, aber irgendwann fiel der satz "aber wir bleiben nach wie vor bei verband xy. wir dürfen uns da nicht auf das versteifen was andere dojos tun. solange wir vom randori wegbleiben ist es gut.".

fand ich leicht krass so abfällig über die essenz des kämpfens zu sprechen, zumal der verein auch überall auf seinen flyern mit selbstverteidigung wirbt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28-09-2016, 17:35
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.082
Standard

@0815:

ähnliche erfahrungen hab ich mit aikido auch sammeln dürfen ...

geh zum bjj, dort hast du so viel sparring wie du willst.
noch besser: such dir eine bjj-trainingsgruppe UND eine ringer-gruppe.
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Aikido-Video: Principles of Aikido (Moriteru Ueshiba) greenclarinet Japanische Kampfkünste 8 05-05-2014 21:27
Aikido oder nicht Aikido, das ist hier die Frage. Yannik Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 12 20-11-2010 14:12
Hab eine Frage Zu Aikido ChipmunkVilla Japanische Kampfkünste 15 30-08-2010 11:26
Aikido Frage Sarang Japanische Kampfkünste 9 05-09-2008 21:51
Eine Frage an die Aikido Fraktion SpikeSpiegel Japanische Kampfkünste 18 28-03-2007 09:51



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:46 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.