Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Japanische Kampfkünste

Japanische Kampfkünste Alles über die japanischen Kampfkünste und Kampfsportarten.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 29-11-2016, 20:52
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 25.05.2011
Beiträge: 233
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Und jetzt kommst du dem "Kollegen" mal zu Hilfe....



Ne, is klar. Wirklich äußern können sich nur die "Eingeweihten".
Weder komme ich hier wem zu Hilfe, noch vertrete ich (und schreibe das auch nirgendwo) die Einstellung, dass es irgendwelche Eingeweihten gäbe. Dennoch basieren Kampfkünste (und darin unterscheiden sie sich vom Qi Gong) maßgeblich auf der Erfahrbarkeit ihrer Wirkung. Diese ist zumindest im Aikido maßgeblich mit Ki verknüpft. Im Karate scheint dass ja ähnlich zu sein, wenn ich mir das von dir und Kanken Geschrieben durchlese. Und du kannst mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass die Begriffe und Konzepte die ihr hier diskutiert nicht aus ernsthafte theoretischer Beschäftigung und körperlichem Training resultierten. Da frage ich mich natürlich woher dein unreflektierter Beißreflex auf meine Antwort kommt.
__________________
"Leicht einen sitzen und keine Termine." Harald Juhnke
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 29-11-2016, 21:06
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 1.423
Standard

Zitat:
Zitat von Captain Kürbis Beitrag anzeigen
Weder komme ich hier wem zu Hilfe
Zitat:
du wischt da einige wichtige Aspekte die von dem User angesprochen werden zu einfach weg
Zitat:
noch vertrete ich (und schreibe das auch nirgendwo) die Einstellung, dass es irgendwelche Eingeweihten gäbe.
Zitat:
Alle Definitionen die hier bisher gegeben wurden kommen auch ohne diese Erfahrung nicht aus (und wirken daher auf jeden Außenstehenden mit Sicherheit als esoterisches Gerede).
Was sagt denn der "Kollege"?

Nu is gut.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 30-11-2016, 00:06
Aiki50+
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Captain Kürbis Beitrag anzeigen
Allerdings ist die Erfahrbarkeit von Ki zumindest im Aikido mMn ein wesentliches Element, also so ganz ohne Niederknien kommt man da auch nicht aus (wenn es auch nicht so unterwürfig sein darf wie es der Katholizismus früher Jahre predigte). Alle Definitionen die hier bisher gegeben wurden kommen auch ohne diese Erfahrung nicht aus (und wirken daher auf jeden Außenstehenden mit Sicherheit als esoterisches Gerede).

Dennoch basieren Kampfkünste (und darin unterscheiden sie sich vom Qi Gong) maßgeblich auf der Erfahrbarkeit ihrer Wirkung. Diese ist zumindest im Aikido maßgeblich mit Ki verknüpft.
Also ich habe im letzten Jahr nichts von der Erfahrbarkeit von Ki im Aikido mitbekommen, zumal der Begriff "Ki" so nebulös und vieldeutig ist, dass ich mir darunter nichts konkretes vorstellen kann. Vielleicht wird gerade deswegen der Begriff "Ki" gerne in esoterischem Gerede benutzt.

Der japanische Begriff/Term Ki (気) ist vielleicht noch mehrdeutiger und kontext-abhängiger als das schon zitierte Qi:
Zitat:
ki is written by a single Chinese character (気), but
has far more meanings ... and the dictionary entries run to several columns. The meanings ... include sprit, mind, heart, disposition, intention, motivation, mood, feelings, frame of mind, interest, attention, and also more strictly physical items like air. The Kenkyusha dictionary also notes that the term additionally has a meaning equivalent to the Chinese concept of chi, with the definition of 生命の根元・生命力 [origin of life; life force] and the phrase 気を送る [transmit the force of one’s spirit;
project one’s chi].
Quelle: Transmission, Inheritance, Emulation 23 - AikiWeb Aikido Forums

Natürlich hat Aikido einige erfreuliche Wirkungen, die aber für mich besser mit "Durchlässigkeit" und "Entspannung" beschrieben und begründet werden können.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 30-11-2016, 08:54
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 25.05.2011
Beiträge: 233
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Was sagt denn der "Kollege"?

Nu is gut.
Ich verstehe dass der Begriff des "Außenstehenden" da nicht passend war, dennoch überließt du alles andere was ich geschrieben habe und hängst dich an einem Begriff auf ohne auf den tatsächichen Inhalt einzugehen. Nur weil ich in dem von dem anderen User Geschriebenen einen Aspekt entdecke der in der bisherigen Diskussion keine Betrachtung fand, heißt es ja nicht dass ich ihm uneingeschränkt zustimme. Aber das mit dem richtigen Lesen will ja auch gelernt sein, nicht wahr?
__________________
"Leicht einen sitzen und keine Termine." Harald Juhnke
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 30-11-2016, 09:02
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 25.05.2011
Beiträge: 233
Standard

Zitat:
Zitat von Aiki50+ Beitrag anzeigen
Also ich habe im letzten Jahr nichts von der Erfahrbarkeit von Ki im Aikido mitbekommen, zumal der Begriff "Ki" so nebulös und vieldeutig ist, dass ich mir darunter nichts konkretes vorstellen kann. Vielleicht wird gerade deswegen der Begriff "Ki" gerne in esoterischem Gerede benutzt.

....

Natürlich hat Aikido einige erfreuliche Wirkungen, die aber für mich besser mit "Durchlässigkeit" und "Entspannung" beschrieben und begründet werden können.
Ich gebe dir da Recht dass es stark davon abhängt wie der Begriff inhaltlich gefüllt ist und mich schüttelt es auch wenn Ki als eine ominöse magische Kraft verstanden wird. Nichts desto trotz spürt man, wenn man jemanden angreift im Aikido sehr schnell ob die Bewegung mehr ist als reine Muskelkraft. Das Konzept "Aiki" hat mMn ua zum Beispiel viel mit der Gleichzeitigkeit von Spannung und Entspannung zu tun. Das ist aber in keinem Fall etwas magisches oder sonstiger Hokuspokus sondern kann auf einer körperlichen Ebene erfahren und auf dieser (wenn auch nicht nur, ein gewisses Mindset gehört da eben auch zu, das wiederrum aber auch kein esoterisches sein soll) auch erklärt werden.
__________________
"Leicht einen sitzen und keine Termine." Harald Juhnke
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 30-11-2016, 11:15
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate
 
Registrierungsdatum: 28.11.2016
Ort: Bayreuth
Beiträge: 17
Standard

In dem Dojo, in dem auch ich trainiere (Shotokan Karate Stil), legen wir viel Wert auf die "innere Kraft" und trainieren sie, in dem wir bestimmten Atemabläufen folgen, unsere Körpermitte oft anspannen und viele Bewegungen aus der Körpermitte heraus beginnen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 30-11-2016, 13:20
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 1.423
Standard

Zitat:
Zitat von Aiki50+ Beitrag anzeigen
Also ich habe im letzten Jahr nichts von der Erfahrbarkeit von Ki im Aikido mitbekommen, zumal der Begriff "Ki" so nebulös und vieldeutig ist, dass ich mir darunter nichts konkretes vorstellen kann. Vielleicht wird gerade deswegen der Begriff "Ki" gerne in esoterischem Gerede benutzt.
Naja, man könnte erstmal von außen rangehen. Dein Angreifer bewegt sich auf dich zu. Er bringt Bewegungsenergie mit. Du bewegst dich so, daß du dieser Energie entgehst, dann koordinierst du deine Bewegung mit seiner (Harmonie), dann lenkst du in die Spirale um. Ai - Harmonie; Ki - Energie; Do - Weg oder Prinzip.

Zitat:
Der japanische Begriff/Term Ki (気) ist vielleicht noch mehrdeutiger und kontext-abhängiger als das schon zitierte Qi:
Das dürfte sich nichts nehmen. Schließlich haben wir beim "Qi" auch nur einige wenige Bedeutungen herausgegriffen. Wen das interessiert:

Manfred Kubny, Qi - Lebenskraftkonzepte in China, Heidelberg, 2. Aufl. 2002


Geändert von washi-te (01-12-2016 um 15:05 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 30-11-2016, 16:21
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 3.849
Standard

Zitat:
Zitat von HeroHeel Beitrag anzeigen
In dem Dojo, in dem auch ich trainiere (Shotokan Karate Stil), legen wir viel Wert auf die "innere Kraft" und trainieren sie, in dem wir bestimmten Atemabläufen folgen, unsere Körpermitte oft anspannen und viele Bewegungen aus der Körpermitte heraus beginnen.
"innere kraft", ja?
erklär doch mal ...
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 04-12-2016, 20:18
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 1.423
Smile

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen

Es gibt auch "Yi"-"Shen"-"Jin" als Innere Harmonie, wobei Qi ein Mittler zwischen Shen und Jin ist Man harmonisiert den Verstand mit dem Herz um Kraft zu entwickeln.

Ich kenne dann noch die drei Kostbarkeiten Shen, Qi und Jing, die haben aber nichts mit der Idee der inneren Harmonie zu Kraftgewinnung in den KK zu tun, sondern stammen aus der 5-Elemente Lehre.


Grüße

Kanken
Ich bin grad drauf gekommen, woher ich Yi-Qi-Jin hatte: Frieder Anders, Yi-Qi-Jin, in TQJ 3/2006, 30ff.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 04-12-2016, 21:25
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 21.10.2016
Alter: 31
Beiträge: 65
Standard

Qi/Ki in einer Kampfkunst zu gebrauchen bzw überhaupt in einer Bewegung zu erspüren ist schon etwas schwerer. Am einfachsten ist es Qi in einer ruhigen Position wahrzunehmen, wie man es im Qigong (übung des Qi/der Lebenskraft) tut im Stehen oder im Sitzen zb. @Washite hier Zb diese Video Reihe müsste es dir ermöglichen Qi wahrzunehmen: https://youtu.be/y07FauHYlmg soweit mir bekannt sollte man wenigstens 15 Minuten Stehen üben täglich besser noch länger. Meister des Qigong sollen wohl 30-40 minuten täglich stehen und üben weitere Übungen 3-5 Stunden lang. Das Qi macht sich dann meist sehr schnell in den Handflächen und auch Fußsohlen bemerkbar. Auch im Rücken kann man es beim Stehen manchmal spüren. Gerade am Anfang kann man es Zb als warmen Strom spüren. Wenn man längere zeit stehen geübt hat kann man davon ausgehen das bei richtiger Durchführung sich dann genug Qi im Dantian gesammelt hat, womit man dann in der sitzenden Übung des "Kleinen Himmelszyklus" weiter üben kann. Ohne zuvor viel gestanden (paar Monate täglich) haben würde man bei der Übung vermutlich nicht viel merken. Man merkt ob man viel Qi hat zb daran, das man sich sehr lebendig fühlt und Gesund ist, Krankheiten langsam verschwinden und so. Schwaches Qi dagegen soll sich zb in Depressionen, schlechter gesundheit , Schlappheit etc. äußern. Wenn man viel Qigong geübt hat, dann spürt man es auch in der Bewegung wenn man es möchte und das Qi fließt dann einfach die ganze Zeit. Man kann auch Qi anderen Leuten geben wenn man das möchte, auch wenn sich das jetzt wieder nach Esoterik anhören wird. Funktioniert aber alles. Und die ganze Chinesische Medizin ist auf der Erkenntnis von Qi aufgebaut, wenn es das nicht gäbe würde doch das TCM nicht funktionieren. Also ich finde Qi und Qigong hoch interessant. Für mich ist es 100% existent, wobei ich zugeben muss das ich früher auch nicht daran geglaubt habe.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 04-12-2016, 21:49
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 1.423
Cool

Zitat:
Zitat von Ich_mag_Karate Beitrag anzeigen
Man kann auch Qi anderen Leuten geben wenn man das möchte, auch wenn sich das jetzt wieder nach Esoterik anhören wird. Funktioniert aber alles.
Belege? Keine.

Zitat:
Und die ganze Chinesische Medizin ist auf der Erkenntnis von Qi aufgebaut, wenn es das nicht gäbe würde doch das TCM nicht funktionieren.
Unsinn. Natürlich passiert etwas, wenn QiGong geübt wird oder ne Nadel irgendwo reingestochen. Hat eben nur alles nichts mit Qi zu tun. All diese Vorgänge lassen sich (mittlerweile ) physiologisch-biologisch begründen. Keinerlei Hinweis auf Qi.

Zitat:
Also ich finde Qi und Qigong hoch interessant. Für mich ist es 100% existent, wobei ich zugeben muss das ich früher auch nicht daran geglaubt habe.
Dran glauben darfst du natürlich gerne. Daran kann dich keiner hindern. Manche glauben ja auch an Götter, Dämonen usw....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 04-12-2016, 22:53
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 21.10.2016
Alter: 31
Beiträge: 65
Standard

Belege? Du kannst es doch einfach selber austesten. Mach doch mal die Standübung aus dem Video, übe das einen Monat täglich und ich verspreche dir das du Qi spürst. Dann kannst du es auch selber anderen geben irgendwann. Ganz sicher. Wozu brauchst du irgendwelche Belege von irgendwelchen komischen Wissenschaftlern? Wenn du es selber erfahren kannst?
Naja mir ist es gleich ist ja dein Leben, du stehst dir in dem Punkt selbst im Weg.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 04-12-2016, 23:03
Benutzerbild von Schnitzelsekt
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Bierbauchmassage mit Erdnussbutter
 
Registrierungsdatum: 28.07.2013
Beiträge: 546
Post

Ich habe diese Übung gerade gemacht und mein linker Zeh hat gejuckt.
Oh! Mein! Gott!

Ich werde morgen gleich zum internationalen Verband für Sifuproduktion rennen und denen erklären, dass ich mein Tschih gespürt hab! Gibt sicher den elften Tuan!
__________________
***Die unerträgliche Wurstigkeit des Seins: Willkommen in der Welt der KK-Foren!***
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 05-12-2016, 00:00
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 1.423
Standard

Zitat:
Zitat von Ich_mag_Karate Beitrag anzeigen
Belege? Du kannst es doch einfach selber austesten. Mach doch mal die Standübung aus dem Video, übe das einen Monat täglich und ich verspreche dir das du Qi spürst. Dann kannst du es auch selber anderen geben irgendwann. Ganz sicher. Wozu brauchst du irgendwelche Belege von irgendwelchen komischen Wissenschaftlern? Wenn du es selber erfahren kannst?
Ich glaub dir gern, dass du da was spürst. Läßt sich auch physiologisch erklären. Hat eben nur nix mit Qi zu tun.

Zitat:
Naja mir ist es gleich ist ja dein Leben, du stehst dir in dem Punkt selbst im Weg.


Wie würdest du es nennen, wenn jemand täglich ein oder zwei neue Accounts hier eröffnet? Ist jemand, der sein Leben im Griff hat, hm?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 05-12-2016, 07:54
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), rumstehen und im Kreis gehen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 33
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Unsinn. Natürlich passiert etwas, wenn QiGong geübt wird oder ne Nadel irgendwo reingestochen. Hat eben nur alles nichts mit Qi zu tun. All diese Vorgänge lassen sich (mittlerweile ) physiologisch-biologisch begründen. Keinerlei Hinweis auf Qi.
Moin,

ich glaube, da liegt ein (weit verbreiteter) Fehlschluss.
Natürlich ist da keine Magie im Spiel, sondern "ganz normale" biologische Vorgänge.
Aber genau diese Vorgänge bewusst anzusteuern, ist trotzdem nur mit entsprechendem Training möglich, und darum geht's.
Die Chinesen nannten es dann halt Qi.

Insofern widersprechen sich beide Aussagen nicht, sind nur unterschiedliche Begrifflichkeiten.

Man muss den Begriff Qi nicht verwenden, wenn man den zu esoterisch findet.
Aber als Sammelbegriff für eine ganze Reihe (Teils hochkomplexer) biologischer Vorgänge ist er schon ganz praktisch
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Chi Energie Card FireFlea Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 9 23-09-2008 13:02
Energie durch energie drink BigSmog Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 36 30-07-2007 15:42
Tai Chi- Qi Gong- Energie "Farbwahrnehmungen"? scarabe Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 21 26-05-2007 10:50
Chi auch im Karate Witchaya Karate, Kobudō 9 17-02-2006 17:57
Shotokan Karate und Aoki Bio Energie Avatarus Karate, Kobudō 13 11-02-2005 12:29



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.