Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Japanische Kampfkünste

Japanische Kampfkünste Alles über die japanischen Kampfkünste und Kampfsportarten.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 07-03-2017, 08:49
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo, Iaido
 
Registrierungsdatum: 15.08.2013
Beiträge: 2.144
Standard

Zitat:
Zitat von Gong Fu Beitrag anzeigen
Evtl überlegst Du einfach mal warum es Präventivschlag und nicht Präventivabwehr heißt...Nimm so viel Zeit wie Du brauchst.
Ein klassischer Präventivschlag wird als defensive Taktik bzw. Aktion interpretiert(Prävention= Vorbeugung, Verhütung, Verhinderung von negativen Ereignissen). Die teilweise künstliche Unterscheidung von Angriff und Abwehr spiegelt meiner Erfahrung nach die Realität in den meisten Fällen sowieso nicht wieder.

Fun Fact: In Österreich ist die ABWEHR von unmittelbar drohenden Angriffen sogar vom § 3 StGB (Notwehr) umfasst. Sinngemäß ein Präventivschlag der als Abwehr gesehen wird. Es kommt also nicht auf die Gegenwärtigkeit des Angriffs an, sondern auf eine Bedrohungslage die eine Abwehr legitimiert.
__________________
Labere keinen Unsinn. - WT-Herb
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 07-03-2017, 09:08
Benutzerbild von Gong Fu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Qi Xing Tanglang Quan, Caique Jiu Jitsu, Piper, Libre Fighting
 
Registrierungsdatum: 17.01.2004
Beiträge: 2.212
Standard

Zitat:
Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
Hier ist doch gar keine Auseinandersetzung in der Form dass zwei Kontrahenten sich gegenüberstehen, erkennbar, und demnach auch keine Angriffsabsicht gegen die Person, die die Entwaffnung durchführt.
Also ist es logischerweise keine Abwehrhandlung.
Militärisch gesehen muss natürlich nicht derjenige bedroht worden sein, der einen Präventivschlag durchführt, der kann auch in einem Bunker sitzen und auf einen Knopf drücken.
Von der Durchführung her ist es aber eher ein Angriff von hinten, als eine Abwehr.
So sieht es doch aus!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 07-03-2017, 09:13
Benutzerbild von Gong Fu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Qi Xing Tanglang Quan, Caique Jiu Jitsu, Piper, Libre Fighting
 
Registrierungsdatum: 17.01.2004
Beiträge: 2.212
Standard

Zitat:
Zitat von Suriage Beitrag anzeigen
Die teilweise künstliche Unterscheidung von Angriff und Abwehr spiegelt meiner Erfahrung nach die Realität in den meisten Fällen sowieso nicht wieder.
Erzähl das mal den Leuten die abgestochen wurden...Aber mit dieser Aussage hast Du ja schon genug über Deinen Erfahrubgsschatz preisgegeben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07-03-2017, 09:13
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Warriors Eskrima
 
Registrierungsdatum: 12.12.2004
Ort: /dev/null
Beiträge: 3.705
Standard

Zitat:
Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
Kote Gaeshi ist einer meiner Favorite Wristlocks. Egal ob im Clinch oder am Boden, defintiv ein sehr effektiver Move......
Den KG ausm Clinch würde ich gerne auf Video sehen
__________________
Chuck Norris can choke you out with a kimura
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07-03-2017, 09:39
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Immunsystem
 
Registrierungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 2.026
Standard

Zitat:
Zitat von gion toji Beitrag anzeigen
Den KG ausm Clinch würde ich gerne auf Video sehen


Nun gut der Andere ist meist (offensichtlich) wesentlich stärker, aber das Zeug funktioniert schon. Angriffe gegen kleinere Gelenke sind nicht geeignet jemanden zu kontrollieren, diese setzt man eher sneaky und ruckartig ein.
__________________
it's not about how hard you can hit
it's about how hard you can get hit and keep moving forward

Geändert von Antikörper (07-03-2017 um 09:46 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 07-03-2017, 09:44
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo, Iaido
 
Registrierungsdatum: 15.08.2013
Beiträge: 2.144
Standard

Zitat:
Zitat von Gong Fu Beitrag anzeigen
Erzähl das mal den Leuten die abgestochen wurden...Aber mit dieser Aussage hast Du ja schon genug über Deinen Erfahrubgsschatz preisgegeben.
Mein Erfahrungsschatz kommt aus juristischer und polizeilicher Fachliteratur, Gerichtsmedizin, Gerichtssaal und Vollzug. Abgestochen hab ich selber noch niemanden. Mea culpa...

Schönen Tag noch.
__________________
Labere keinen Unsinn. - WT-Herb
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 07-03-2017, 09:57
Benutzerbild von Gong Fu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Qi Xing Tanglang Quan, Caique Jiu Jitsu, Piper, Libre Fighting
 
Registrierungsdatum: 17.01.2004
Beiträge: 2.212
Standard

Zitat:
Zitat von Suriage Beitrag anzeigen
Mein Erfahrungsschatz kommt aus juristischer und polizeilicher Fachliteratur, Gerichtsmedizin, Gerichtssaal und Vollzug. Abgestochen hab ich selber noch niemanden. Mea culpa...

Schönen Tag noch.
Wer noch nie Gewalt begegnet ist sollte auch nicht über selbige schreiben. Und, wer lesen kann ist klar im Vorteil

Danke, wünsche ich Dir auch.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 07-03-2017, 12:14
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 38
Beiträge: 1.512
Standard

Hier gings doch gar nicht um Gewalt sondern um Wortklauberei.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07-03-2017, 12:47
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 586
Standard

Zitat:
Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
Hier gings doch gar nicht um Gewalt sondern um Wortklauberei.
Ist das Wortklauberei?
Es ging doch darum ob eine Technik als Messerabwehr "funktioniert", das ist jedenfalls die Überschrift des Threads.
In diesem Fall hat es funktioniert, weil es eben keinen ernsthaften Angriff gab.
Kote-gaeshi ist aber nicht in jedem Fall eines Angriffs eine geeignete oder funktionierende Messerabwehr. Gegen einen gradlinigen Stoß Ok, aber gegen einen echten Messerkämpfer ziemlich schwierig. Wenn man kein Rezept hat wie man in den Angreifer reinkommt, um überhaupt so eine Technik anzusetzen, ist das unmöglich. Ein locker runterhängender Arm ist keine Gefahr, und somit auch kein Angriff. Die Technik selbst ist noch lange kein Rezept, man muss wissen wie man in die Lage kommt, diese Technik zu benutzen. Sich von hinten ran zu schleichen mag in diesem Fall ja ein geeignetes Rezept gewesen sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07-03-2017, 12:59
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 38
Beiträge: 1.512
Standard

Zitat:
Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
Ist das Wortklauberei?
Absolut, ja. Man kann selbstverständlich einen Angriff auf jemand anderen Abwehren auch wenn er noch bevorsteht. Und funktioniert hats ja.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 07-03-2017, 13:29
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wasmitboxen
 
Registrierungsdatum: 13.12.2010
Beiträge: 1.376
Standard Verlässliches im Chaos

Es gibt bei dem Thema eben keine Sicherheit, nur Möglichkeiten, die sich mit Training und Erfahrung verbessern lassen.
Habe auch schon ,,draussen"
gesehen, wie ein Messer aus der Hand getreten wurde...
Würde das aber nie als Technik weitergeben...viel zu unsicher!

Beim südafrikanischen Zeug ware es für mich
(sofern -welch Luxus-von Vorne!)als visuelle Warnung das sich klein machen (what?!) bei Aggression, die Punktschrittarbeit, die verdeckte Hand...
-Sofort flanken und raus aus der Nr.!
-Distanz schaffen um jeden Preis

Wenn der Gegner weiss, was er tut, kaum eine Chance-aber das sollte jeder merken, der ordentlich trainiert.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07-03-2017, 13:48
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 3.843
Standard

Zitat:
Zitat von concrete jungle Beitrag anzeigen
Wenn der Gegner weiss, was er tut, kaum eine Chance-aber das sollte jeder merken, der ordentlich trainiert.
Dann wären ja alle alten KK, die sich mit Klingenwaffen beschäftigen, nutzlos, oder meinst du unbewaffnet gegen Messer?

Die Antwort auf ein Messer ist ein Messer, oder eine andere Waffe.

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 07-03-2017, 14:31
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wasmitboxen
 
Registrierungsdatum: 13.12.2010
Beiträge: 1.376
Standard Unbewaffnet gg. bewaffneten Angreifer

Unbewaffnet natürlich, im Moment...

Geistig hoffentlich bereit und offen für alle möglichen Gegenstände / Terrain.

Das muss man dann halt leben. Laufe ich draussen rum, achte ich darauf.

Mit ordentlich trainiert meinte ich, gegen trainierte Leute zu sparren / Szenarien zu durchlaufen, wo es sich schnell ergibt, wenn man nix in der Hand hat, was den Gegner in Schach halt, überrennt der einen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07-03-2017, 14:43
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate , UFC gucken
 
Registrierungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 2.335
Standard

Zitat:
Zitat von Gong Fu Beitrag anzeigen
Ganz genau-Es wird nicht funktionieren. Das habe ich aber auch oben geschrieben. Daher ist der Titel irreführend und meiner Meinung nach nicht korrekt da hier kein aktiver Angriff abgewehrt wird.
Und da hat er recht. Kote Gaeshi ist es auch nicht, hatten wir schon. Ne schöne Sache, aber es so zu nennen zeugt von Unverständnis oder boshafter Forenlockmitteltour.

Würde es wenn, eher unter Shiho Nage packen :

Das Gürteltier
__________________
"We are voices in our head." - Deadpool
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 07-03-2017, 14:49
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate , UFC gucken
 
Registrierungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 2.335
Standard

Zitat:
Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen

Nun gut der Andere ist meist (offensichtlich) wesentlich stärker, aber das Zeug funktioniert schon. Angriffe gegen kleinere Gelenke sind nicht geeignet jemanden zu kontrollieren, diese setzt man eher sneaky und ruckartig ein.
Waki Gatame Ansatzeingang in Kote Gaeshi ist ein Klassiker, der geht.
Ansonsten sind Handgelenk und Fingerhebel eben im MMA clinchen verboten und kommen daher immer erstmal ganz gut bei locker pummeln. Bis einer sauer wird zumindest.
__________________
"We are voices in our head." - Deadpool
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Sumi Gaeshi mit Bein blockieren Chondropython Japanische Kampfkünste 15 02-08-2015 22:14
Verschleiß von Kote Saavik Japanische Kampfkünste 5 12-01-2015 10:56
hikkomi gaeshi auf deutsch ? Mjöllnir Ju-Jutsu 7 05-06-2010 20:39
Verkaufe Kendo kote handgenäht itto_ryu Kauf, Verkauf und Tausch 0 04-03-2009 20:02
Was funktioniert im WT nicht und warum funktioniert es beim PhBVT? :D *Eric* Archiv Wing Chun / Yong Chun 1 24-05-2007 16:14



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:11 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.