Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Japanische Kampfkünste

Japanische Kampfkünste Alles über die japanischen Kampfkünste und Kampfsportarten.



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05-02-2006, 22:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 6
Standard wer kann mir etwas über diese klinge sagen?

Hallo, kann mir jemand etwas über diese Katana Klinge verraten?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild04.jpg (15,6 KB, 68x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild05.jpg (15,4 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild06.jpg (15,1 KB, 48x aufgerufen)
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 05-02-2006, 23:30
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: nichts
 
Registrierungsdatum: 28.11.2005
Alter: 32
Beiträge: 474
Standard Hey!

Also habe neulich mal ne doku über sowas gesehen .


Diese scharffierung die durch die klinge gehene, kommen durchs falten und durch verschiedene sorten stahl ( mal ganz grob ) ... wenn das echt ist, denke ich das es schon mal ne sehr vernünftige klinge ist, aber habe keine Ahnung.


Was ich eigentlich sagen wollte, das der Name des Schmieds am ende der klinge eingestanzt stehe müsste .


damit solltest du anfangen.
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 06-02-2006, 06:46
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kenjutsu
 
Registrierungsdatum: 18.10.2005
Beiträge: 1.112
Standard

Servus,

also, ein zeichen kann ich erkennen.

Hast du vielleicht mehr Infos?
Woher hast du die Klinge? Ebay?
Welche Länge?
Genauere Bilder bitte!
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 06-02-2006, 07:03
Benutzerbild von itto_ryu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Highland Broadsword, Backhold Wrestling
 
Registrierungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 8.816
Standard

Die Bilder sind leider für eine ordentliche Klingenanalyse zu klein. Hast du keine größeren Aufnahmen?

Ansonsten sage ich mal grob, diese Klinge ist schwer zu definieren. Die kissaki sieht etwas untypisch aus, etwas zu kantig. Des weiteren erkennt man weder ein hamon, noch ni oder nioi in der Klingenstruktur. Dem Rost der Klingenangel nach zu urteilen könnte sie schon etwas älter sein, solche Patina kann aber auch künstlich nachgefügt werden, wobei diese auf den ersten Blick schon mal ziemlich echt aussieht. Grob gesagt sieht man solche Patina bei shinshinto-Klingen, vielleicht sogar bei shinto-Klingen, aber aufgrund der Bilder ist das schwer zu sagen.
Das untypischste und auffälligste ist allerdings die Klingenstruktur: Die Klingenoberfläche sieht nach einer Damaststruktur aus, allerdings eher wie eine gefälschte, also nachträglich geätzte Klinge. Selbst wenn sie echt ist, so ist sie für japanische Klingen völlig untypisch. Normalerweise sehen die Klingenstrukturen von echten japanischen Klingen nicht so aus, die Oberfläche ist eher matt bis glänzend und man sieht deutlich das hamon (je nach Zustand der Klinge), welches hier gar nicht zu sehen ist. Solche Damaststrukturen an der Oberfläche sieht man bei japanischen Klingen eigentlich nicht, da die japanischen Schmiede im Normalfall die Klingenstruktur nur dezent durch das Polieren zeigen und nicht durch Ätzung hervorheben. Es könnte aber sein, dass in neuerer Zeit jemand diese Klinge nachträglich geätzt hat. Mit den kanji kann ich in dieser Bildergröße allerdings auch wenig anfangen.

Aber es ist schwer diese Aussagen als 100%ig richtig zu deklarieren, denn die Bilder sind zu undetailliert und du solltest uns noch mehr Infos liefern, woher die Klinge ist usw. usw. usw. Mehr Infos und bessere Bilder her, dann verrate ich dir mehr, wenn ich kann...

Geändert von itto_ryu (06-02-2006 um 07:21 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 06-02-2006, 11:20
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 6
Standard mehr infos =)

Danke erstmal allen für die raschen und bemühten Antworten,
ich kann derzeit keine höher aufgelösten Fotos "veröffentlichen", weil ich die Klinge leider noch gar nicht in Händen halte. Ich lege aber noch ein paar "Gesamtaufnahmen" bei. Ich habe das Schwert kürzlich bei egun.at ersteigert. Laut Beschreibung ist die Länge des Schwertes (Kissaki bis Kashira, also Spitze bis Griffende) 104 cm. Das Gewicht (ohne Scheide) 1,3 KG. Ein Beimesser (Kogotana) liegt auch bei. Die Montierung ist laut Verkäufer deutlich jünger als die Klinge selbst, die nach dessen Angaben jedenfalls "aus gefaltetem Stahl gefertigt" ist.
Zur Spitzenform: Auf folgender, meiner Meinung nach sehr kompetenten Homepage, fand ich eine Grafik, die unterschiedliche Spitzen darstellt. Die Addresse ist http://www.ksky.ne.jp/~sumie99/kissaki.html . Meiner Einschätzung nach ist "mein" Katana Typ "IKUBI-KISSAKI" oder "KAMASU-KISSAKI" .
Der zweite Typ ist laut dieser Homepage heutzutage sehr selten.
Wenn jemand ein Schwert "fälscht", dann doch aber eher eine "geläufige" Form. Natürlich bin ich kein Experte, deswegen frage ich ja hier nach ;-)
Ist es möglich, dass eine Katana-Klinge, wenn man sie nicht ordentlich pflegt, diese extreme Struktur an der Oberfläche bekommt? Vielleicht sieht das Schwert nach ner gründlichen Politur ganz "normal" aus ;-)
Bitte um weitere Meinungen und in ein paar Wochen, wenn ich das Schwert hier habe, kann ich bei Bedarf gerne auch bessere Bilder veröffentlichen :-)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild07.jpg (42,3 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild03.jpg (26,0 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild02.jpg (23,4 KB, 30x aufgerufen)
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 06-02-2006, 14:00
Benutzerbild von itto_ryu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Highland Broadsword, Backhold Wrestling
 
Registrierungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 8.816
Standard

Oh, oh, ich will dir ja keine Angst machen, aber mit der Montierung erinnert mich das Teil extrem an die üblen Fälschungen aus China, die ich schon oft auf ebay und egun gesehen habe

Was hat der Verkäufer denn für Angaben in seiner Auktion gemacht?

Ich habe einen Freund (der leider im Moment in Urlaub ist), der noch weitaus mehr über das Thema Klingen weiß, als ich, dem kann ich die Bilder (und wenn du irgendwann eigene hast die dann auch) vorlegen und seine Meinung einholen.

Wie gesagt, ich will dir jetzt keine Sorgen bereiten, aber ich habe doch schon einige antike Klingen gesehen und beschäftige mich länger mit diesem Thema und daher auch einigen Schrott gesehen, daher kenne ich schon einige oberflächliche Erscheinungsmerkmale die wie Warnschilder sind.

Aber wie gesagt, zumal ich die Klinge nicht selbst gesehen habe bzw. detailliertere Bilder, kann ich keine Gewähr für diese Angaben geben.

Ach so, nebenbei die Oberfläche einer Klinge in ungepflegtem, abgenutztem Zustand sieht anders aus, mit leichtem Flugrost und dunklen, unregelmäßigen Patina-Flecken.

Geändert von itto_ryu (06-02-2006 um 14:02 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 06-02-2006, 15:27
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 6
Standard angaben ;)

Hm, ja, wenn der Verkäufer mir tatsächlich eine billige china-fälschung angedreht hat (wobei die auf ebay im preisbereich unter 1 euro kursieren), hat er natürlich ein rechtliches problem, weil die angaben in der auktion schon implizieren, dass die klinge "echt" ist. also, hier ein paar zitate aus der (insgesamt sehr langen) beschreibung des artikels: Biete hier ein Katana zur Auktion, Die Klinge wurde aus gefaltetem Stahl gefertigt, was man auch mit bloßem Auge erkennen kann. Wie der Kenner weiß, entstehen dabei mitunter Tausende von Stahllagen (...) Die vergleichsweise breite Klinge und der im Verhältnis recht wuchtige Griff, wirken insgesamt recht wuchtig, ohne jedoch an Eleganz einzubüßen. Dies deutet darauf hin, dass das Schwert unter anderem wohl auch als Rüstungsbrecher konzipiert wurde. Der Schwerpunkt der Waffe liegt relativ weit vorne; war wohl eher für kräftigte Leute gedacht. (...) Die Montierung ist wohl wesentlich jünger als die Klinge. Die Montierungsteile sind allerdings zueinander passend gestaltet. (...)"
Ich habe allerdings Zweifel an der China-Klingen-Theorie. Habe mir jetzt auch ein paar auf eBay angeschaut. Die Klingen dort sehen alle viel "arttypischer" aus, mit einer aufgeätzten Härtelinie etc. Warum ein derart untypisches Schwert fälschen? Mit artungerechter Damaststruktur und der ungewöhnlichen Spitze? Ich glaube nicht unbedingt, dass die Klinge besonders wertvoll oder antik sein muss - aber dass sie handgeschmiedet ist (nicht unbedingt in Japan); vielleicht mit Absicht als Damast-Katana - halte ich für wahrscheinlicher als dass es nur ein billiges Imitat ist.
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 06-02-2006, 16:02
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kenjutsu
 
Registrierungsdatum: 18.10.2005
Beiträge: 1.112
Standard

Servus.

Geh damit mal ins Nordavind Forum.
Vielleicht können dir die leute da helfen.

www.nordavind.net

grüße
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 06-02-2006, 18:16
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 6
Standard trotzdem danke =)

Ich habe meine Frage jetzt dort gepostet (http://www.nordavind.net/forum/viewt...p=43818#43818). Trotzdem danke für eure Mühe. Wenn ihr möchtet, stelle ich euch gerne genauere Fotos zur Verfügung, sobald ich das Katana erhalten habe. Wobei ich, sollten alle meinen, es ist eine Fälschung, mich weigern werden, es zu bezahlen (die Auktion war erst kürzlich, ich habe noch nicht dafür gezahlt). Freundliche Grüße!
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 06-02-2006, 21:28
Benutzerbild von itto_ryu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Highland Broadsword, Backhold Wrestling
 
Registrierungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 8.816
Standard

Wie gesagt, ich mache meine angaben ohne Gewähr und im ersten Eindruck dessen, was ich sehe und was ich aus dem, was ich bisher an erfahrung gesammelt habe, kenne. Von daher biete ich dir an, meinen Freund dazu genauer zu befragen, wenn er aus dem Urlaub zurück ist, da ich ihn mal durchaus als Privat-Experte bezeichnen darf auf diesem Gebiet. Bis dahin hast du aber auch noch vielleicht mehr Fotos.

Wnen du Glück hast, ist es kein billiges China-Produkt, aber ich zweifle stark dran, dass es sich um eine echte, japanische Klinge bei diesem Objekt handelt.

Drücke mal die Daumen, das es dennoch ganz brauchbar ist.
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 06-02-2006, 23:01
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 6
Standard soweit aus dem anderen forum

die jungs aus dem anderen forum meinen ausnahmslos, dass die klinge keine qualität haben kann. ob sie gefaltet ist oder nicht ist umstritten, dass sie keinenfalls antik ist, steht scheinbar fest. ich werde mir das ding trotzdem kommen lassen, ersteigert habe ich es ja schon. ein teures dekostück eben. wenn es dir keine umstände macht, ryu, kannst du die klinge gerne deinem freund zeigen. ich kann euch/dir sobald ich sie habe natürlich gern bessere fotos zukommen lassen. im anderen (= nordavind) forum waren die reaktionen aber auch bei der geringen auflösung allesamt "die ist nie im leben japanisch/echt/qualitativ gearbeitet". thats life ;-) mfg jalava
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 07-02-2006, 06:45
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kenjutsu
 
Registrierungsdatum: 18.10.2005
Beiträge: 1.112
Standard

Aber immerhin haben sie dir Tipps gegeben was du nun damit machen kannst: bei egun reinsetzten
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 07-02-2006, 07:14
Benutzerbild von itto_ryu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Highland Broadsword, Backhold Wrestling
 
Registrierungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 8.816
Standard

Zitat:
Zitat von jalava
die jungs aus dem anderen forum meinen ausnahmslos, dass die klinge keine qualität haben kann. ob sie gefaltet ist oder nicht ist umstritten, dass sie keinenfalls antik ist, steht scheinbar fest. ich werde mir das ding trotzdem kommen lassen, ersteigert habe ich es ja schon. ein teures dekostück eben. wenn es dir keine umstände macht, ryu, kannst du die klinge gerne deinem freund zeigen. ich kann euch/dir sobald ich sie habe natürlich gern bessere fotos zukommen lassen. im anderen (= nordavind) forum waren die reaktionen aber auch bei der geringen auflösung allesamt "die ist nie im leben japanisch/echt/qualitativ gearbeitet". thats life ;-) mfg jalava
Jau, schick das mal zu, wenn du Bilder hast, ich lasse dann weiter analysieren und schreibe dir, was mein freund dazu meint.
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 07-02-2006, 19:34
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 6
Standard news =)

Die neuesten Entwicklungen: Im anderen Forum hatte jmd. die gute Idee, den Treuhandservice des Auktionshauses in Anspruch zu nehmen. Das hat der Verkäufer abgelehnt und mir angeboten, vom Kauf zurückzutreten. Ich denke, das werde ich machen. Oder hat wer ne bessere Idee? =)
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 07-02-2006, 21:10
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kenjutsu
 
Registrierungsdatum: 18.10.2005
Beiträge: 1.112
Standard

Nein, du wirst zurücktreten
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Sprüche, die einen zum Nachdenken bringen bolee Off-Topic Bereich 191 04-12-2010 21:44
Paul Chen Practical Katana -- Test Tierlieb Japanische Kampfkünste 14 21-01-2006 20:52
Turniervorbereitung bomber_82 Kickboxen, Savate, K-1. 11 01-04-2005 12:54
UFC 46 "Supernatural" gatos MMA - Mixed Martial Arts 45 02-02-2004 21:49



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.