Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Japanische Kampfkünste

Japanische Kampfkünste Alles über die japanischen Kampfkünste und Kampfsportarten.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27-01-2017, 22:17
Benutzerbild von KingAndy25
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: 2. Kuchen-dan
 
Registrierungsdatum: 12.11.2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 26
Beiträge: 821
Standard O Senseis Schwert

Guten Abend,

Ich habe mal eine Frage zu den Schwertkünsten von Ueshiba Sensei.

Ich habe mal gelesen das er gesagt hat, Stiche seien am effektivsten, da das Fettgewebe klebt und das Schwert für Schnitte dann nach 2-3 Hieben unbrauchbar mache.
Nun werden in den Koryu natürlich viele Schnitte geübt und nicht nur Stiche. Ueshiba war ja auch vorallem für seine Handfähigkeiten berühmt. Allerdings hattte er ja angeblich auch echte Schwert Erfahrung.

Deshalb ist meine Frage welche relevanz man solch einer Aussage zugestehen kann.

Ich hoffe meine Frage ist so zu verstehen XD

Gruß
Andy
__________________
"It is much more impressive to beat an opponent with proper technique than with brutal force" - Jigoro Kano
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 27-01-2017, 23:20
Benutzerbild von Tanukiyarô
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kendô
 
Registrierungsdatum: 17.04.2016
Beiträge: 88
Standard

Mjoa.

Ich finde dieses Video hier sehr Aufschlußreich in Hinblick auf die Effektivität von Schnitten vs. Stichen gegen leicht gerüstete/ dick eingekleidete Gegner.(wenn man die Lücken nicht trifft )



Auch sollte man erwähnen des es nichtnur Schnitte und Stiche gibt.
Sondern auch Schläge/Hiebe.

In Kenjutsu was ich übe(Katchu Bujutsu) werden Techniken geübt die nennen sich Yokomenuchi, Do-uchi usw.

Wörtliche Übersetzung: Seitlicher Schlag zum Kopf, Schlag zum Torso usw.

Im Vergleich gibt es aber auch Kiriage und Kesagiri. Schnitt nach oben oder Schnitt der Schärpe entlang.

In Hinblick auf eine gerüstete Kampfsituation und der Schwierigkeit einen effektiven richtigen Schnitt anzubringen in einer solchen halte ich einen Stich von der Wirkung her als effektiver.

Besonders wenn wir betrachten das seit jeher der Speer der König der (Nahkampf)Waffen ist.

Geändert von Tanukiyarô (28-01-2017 um 13:16 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28-01-2017, 06:52
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.192
Standard

Rein vom Aufbau her sind die meisten japanischen Schwerter auf ideale Schnittleistung hin konzipiert. Bestimmt net aus Jux und Dollerei.
Und was machte man, wenn man testen wollte, ob ein Schwert was taugte? Richtig: Tameshigiri. Nicht etwa Tameshitsuki.
Wär mir auch neu, dass Jäger oder Metzger alle 2-3 Schnitte ihre Messr reinigen müssen, weil die sonst net mehr schneiden.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

Geändert von Terao (28-01-2017 um 07:12 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28-01-2017, 08:31
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

Zitat:
Zitat von KingAndy25 Beitrag anzeigen
Guten Abend,

Ich habe mal eine Frage zu den Schwertkünsten von Ueshiba Sensei.

Ich hoffe meine Frage ist so zu verstehen XD

Gruß
Andy

Kann ich hier einen +-Punkt geben? Ich möchte gern ein ein vergeben, wegen der korrekten Verwendung des Genitivs in der Überschrift!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28-01-2017, 09:00
Benutzerbild von Tanukiyarô
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kendô
 
Registrierungsdatum: 17.04.2016
Beiträge: 88
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Wär mir auch neu, dass Jäger oder Metzger alle 2-3 Schnitte ihre Messr reinigen müssen, weil die sonst net mehr schneiden.
Ja, die Aussage finde ich auch zweifelhaft.
Die Originalquelle dieser Aussage wäre da auch schon interessant.
Nicht nur ein "ich hab mal gelesen das der und der das und das gesagt hat."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28-01-2017, 09:40
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: HEMA, Karate (inaktiv)
 
Registrierungsdatum: 24.01.2014
Alter: 31
Beiträge: 1.763
Standard

Zitat:
Zitat von Tanukiyarô Beitrag anzeigen
Ja, die Aussage finde ich auch zweifelhaft.
Die Originalquelle dieser Aussage wäre da auch schon interessant.
Nicht nur ein "ich hab mal gelesen das der und der das und das gesagt hat."
Bin mir nicht mehr zu 100pro sicher, da es schon eine Weile her das ich das Buch gelesen habe. Aber glaube mich zu erinnern, das diese Geschichte von Goza Shioda stimmt, der von den Erlebnissen Ueshiba Moriheis in der Mandschurei berichtet.

Quelle dürfte Shiodas Buch Aikido Shugyo sein.

Angaben ohne Gewähr, da ich das erst nachprüfen müsste. Habe das Buch aber nicht zur Hand.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28-01-2017, 11:09
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: innere Arbeit
 
Registrierungsdatum: 21.05.2013
Beiträge: 1.912
Standard

Shioda, Gôzô: Aikidô Shugyô, München 2010, 102f
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28-01-2017, 12:00
Benutzerbild von Rene
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Ninpo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 27.08.2001
Alter: 54
Beiträge: 3.046
Standard

Womit mal wieder bewiesen ist, nicht alles was in Büchern steht stimmt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28-01-2017, 12:47
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.161
Standard

Ich glaube Ueshiba spricht von anderen Schnitten und Hieben als sich manche hier vorstellen können...

Wenn man die Fetzen von diversen abgetrennten Gliedmaßen, Köpfen, Hirnstückchen und zugehörigen Körperflüssigkeiten am Schwert hat, dann klebt das ganz sicher ungeheuer an der Schneide und Stechen wird dann mit Sicherheit effektiver als mit so einem zugesauten Schwert weiter zu schneiden.
Alleine das Blut klebt schon wie Schwein wenn es in so großen Mengen gerinnt, Fett und andere Gewebe gerinnen da mit drin, das gibt eine riesige Sauerei.
Es gibt einen guten Grund warum man in der Chirurgie Wechselklingen an den Skalpellen hat und das während der OP auch nutzt...

Grüße

Kanken

Geändert von kanken (28-01-2017 um 12:58 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28-01-2017, 13:15
Benutzerbild von Tanukiyarô
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kendô
 
Registrierungsdatum: 17.04.2016
Beiträge: 88
Standard

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
[...]
Guter Einwurf. Danke
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28-01-2017, 18:48
Benutzerbild von ryoma
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô
 
Registrierungsdatum: 23.09.2009
Ort: CH-Basel
Beiträge: 1.850
Standard

Inwieweit nun genau die Erfolgsstatistiken bei Schnitten und Tsuki sind weiss ich nicht (wohl niemand ).
Aus eigener Erfahrung können korrekt ausgeführte Tsuki äusserst verheerend sein. Und vorallem sind sie relativ schwer zu blocken weil häufig einfach zu schnell.
Dazu muss man wissen, dass z.B. im Gekiken Tsuki nicht nur auf die Kehle gehen (wie im Kendô). Da der ganze Körper ausnahmslos Trefferfläche ist, gibts auch Ganmen-Tsuki, Do-Tsuki, Tsuki auf die Arme oder Kote.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28-01-2017, 23:22
WulongCha
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

@Kanken:
Ich "durfte" vor mehr als 20 Jahren in der Pathologie als Nebenjob arbeiten: das ist 100% auf den Punkt. Die diversen Gewebe/Flüssigkeiten des menschlichen Körpers sind "Klebstoff" pur und würden selbst die feinste(n) chin./jap./Hema Klingen in ihrer Schnittfähigkeit deutlich negativ beeinflussen....!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29-01-2017, 07:50
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 39
Beiträge: 1.557
Standard

Und warum waren dann nicht nur in Japan etliche Klingenwaffen (diverse Säbel usw.) auf Schnitt ausgelegt. Hatten alle keine Ahnung?
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29-01-2017, 08:47
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.161
Standard

Ich kann nur von den chinesischen Systemen reden und da ist es immer eine Kombination aus Stich und Schnitt, bzw. ein Hacken. Außerdem wird immer darauf geachtet wohin das Blut spritzt und es gibt Bewegungen um die Klinge zu säubern.

Entweder wird gehackt, oder es wird gestochen und, entsprechend der anatomischen Gegebenheiten, dann auf einen Schnitt gewechselt um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Dazu werden dann diverse "ringerische" Methoden interessant.

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29-01-2017, 12:00
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 9.393
Standard

"Hacken" jedenfalls würde ich eher nicht mit jap. Klingenwaffen in Verbindung bringen, zumindest nicht das, was ich mit meinen eher rudimentären Kenntnissen kennenlernen durfte.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwert machen Sorbus Aucuparia Waffen in Kampfkünsten 5 07-02-2014 23:50
V: Herr der Ringe Schwert, Arwen's Schwert Tominho Kauf, Verkauf und Tausch 18 04-08-2013 09:33
Verkaufe Ninja Schwert Practical Shinobi Ninjato und Iaito Schwert Practical Iaito Taker1979 Kauf, Verkauf und Tausch 0 11-10-2010 10:29
Eure Aikido - Senseis? Reddragon71 Japanische Kampfkünste 30 21-06-2007 16:43
An Alle Sifu´s und senseis MAF - Gründer Off-Topic Bereich 31 24-02-2007 12:50



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:34 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.