Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Japanische Kampfkünste

Japanische Kampfkünste Alles über die japanischen Kampfkünste und Kampfsportarten.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14-02-2017, 19:30
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo
 
Registrierungsdatum: 13.02.2017
Alter: 21
Beiträge: 6
Standard Solo Training Daito-Ryu,Aikido

Hallo Leute in meiner Zeit im Karate habe ich sehr gerne Kata geübt. Nun gibt es diese in Daito-ryu, Aikido (Soloformen & waffenlos) nicht oder nur sehr vereinzelt in Form kleiner Solodrills. Ich wollte also mal die Aiki-jujutsu und Aikido Experten da draußen fragen ob es theoretisch möglich wäre für das persönliche Training sich selbst Kata (mit Aikido oder Aiki-jujutsu Techniken) zu bauen. Also nicht nur kleine Drills, sondern längere Sequenzen eben vergleichbar mit Kata aus dem Karate. Ich weiß über Sinn und Unsinn dieser Übungsform lässt sich streiten aber mir hat die Wiederholung der Körpermechaniken immer sehr viel Spaß gemacht und deshalb die Frage ob das in diesen Kampfkünsten nicht auch möglich wäre. Ich möchte noch dazu sagen, dass ich mir im Klaren bin, dass dieses Training in keinster Weise Partnertraining ersetzt und das gerade im Aikido das Reagieren auf das Gegenüber sehr wichtig ist. Wie gesagt ich möchte diese Kata eher zum Spaß trainieren und vielleicht etwas die Körpermechaniken der Techniken einschleifen. Ich habe bereits einmal eine Vorführung einer Aikido Gruppe gesehen, die so eine "Solokata" erfunden und präsentiert haben leider finde ich das Video gerade nicht mehr. Ich danke auch schonmal für eure Hilfe
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 14-02-2017, 20:21
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: innere Arbeit
 
Registrierungsdatum: 21.05.2013
Beiträge: 1.905
Standard

Es gibt im aikidô und im daitô ryû so wie ich es jeweils kenne, spezifische Soloformen. Die haben aber nichts mit den kata zu tun, sondern das sind Übungen, die den Körper mit Hilfe der Vorstellung in einer bestimmten Weise schulen sollen um eine andere Qualität von Bewegung zu gewinnen.

Viele dieser Übungen - die ich kenne - sind äußerlich betrachtet - statisch. Also in etwa so, wie die stehende Säule.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14-02-2017, 20:49
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: judo, ju-jutsu und aikido
 
Registrierungsdatum: 19.03.2014
Beiträge: 68
Standard

Warum keine Aikido-Waffenformen?

Da gibt es Suburi/ Kata.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14-02-2017, 21:36
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo
 
Registrierungsdatum: 13.02.2017
Alter: 21
Beiträge: 6
Standard

Danke für eure Antworten. Ja ich weiß, dass es zum Beipiel im Yoshinkan Aikido Jo/Bo Kata gibt die Solo ausgeführt werden. Aber ich denke da wirklich an eine waffenlose Kata, die wirkliche Techniken und nicht nur Gymnastik umfasst. Deshalb wollte ich Experten fragen, ob es grundsätzlich möglich ist, solch eine Technikkombination zu "erfinden". Mir fehlt leider die Erfahrung und das Können um zu beurteilen ob das gehen würde.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14-02-2017, 22:11
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: innere Arbeit
 
Registrierungsdatum: 21.05.2013
Beiträge: 1.905
Standard

Ok, nochmal.
Es gibt Soloformen, die dazu dienen, aiki zu entwickeln. (Das ist etwas völlig anderes als Gymnastik.) Es gibt dabei unterschiedliche Systeme solcher Soloformen, die auf unterschiedliche Lehrer zurückgehen.
Die kann man für sich alleine üben, um die Voraussetzungen zu schaffen, in den Techniken aiki anwenden zu können.

Das kihon waza des aikidô ist im Gegensatz dazu als Partnerkata konzipiert. Der einzige Sinn dieser kata besteht genau darin, sie zu zweit zu üben. Und zu lernen, aiki auf einen Partner zu übertragen.
Entsprechend sinnfrei ist es m.E. Sie für sich alleine zu üben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14-02-2017, 23:30
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 702
Standard

Zitat:
Zitat von TK995 Beitrag anzeigen
Aber ich denke da wirklich an eine waffenlose Kata, die wirkliche Techniken und nicht nur Gymnastik umfasst. Deshalb wollte ich Experten fragen, ob es grundsätzlich möglich ist, solch eine Technikkombination zu "erfinden". Mir fehlt leider die Erfahrung und das Können um zu beurteilen ob das gehen würde.
Es kommt darauf an, was man üben will.
Aber ja, es ist möglich, ich habe so etwas mal entwickelt (angeregt durch Übungen aus dem Tomiki- und dem Yoshinkan Aikido), eine Abfolge von Bewegungen, in der man die Körpermechanik studieren und erarbeiten kann.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15-02-2017, 16:21
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo
 
Registrierungsdatum: 13.02.2017
Alter: 21
Beiträge: 6
Standard

Hallo Inryoku vielen Dank für deine Antwort. Kannst du mir noch ein paar Worte über die Übung erzählen die du da entwickelt hast? Find ich total interessant und ich würde gerne noch ein bisschen mehr darüber erfahren. Kannst du mir auch gerne per PM schicken. Danke dir für deine Hilfe =)

Geändert von TK995 (15-02-2017 um 16:25 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16-02-2017, 09:19
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 702
Standard

Zitat:
Zitat von TK995 Beitrag anzeigen
Hallo Inryoku vielen Dank für deine Antwort. Kannst du mir noch ein paar Worte über die Übung erzählen die du da entwickelt hast?
So spektakulär ist das eigentlich nicht, es ist eine Abfolge von Positionen die fließend in einander übergehen und die sehr langsam mache.
Es sind Wechsel zwischen Positionen die man auch als uke einnimmt, wenn man die Techniken mit Partner als Dehnung macht, und Bewegungen die man als nage macht, und Sachen wie tai no henka. Alles mit einer bestimmten Grundspannung und in Kombination mit der Atmung.
Die Idee ist ähnlich wie im taichi, oder anderen "quan".
Es hilft natürlich auch, die Bewegung selbst zu verbessern.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17-02-2017, 08:41
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo
 
Registrierungsdatum: 13.02.2017
Alter: 21
Beiträge: 6
Standard

Ok danke für die Hilfe. "Spielst" du dann auch manchmal innerhalb der Sequenz etwas mit der Geschwindigkeit? Mal etwas langsamer mal ein wenig schneller, um ein gutes Gefühl für den "Flow" zu bekommen

Geändert von TK995 (17-02-2017 um 09:40 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17-02-2017, 10:16
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 702
Standard

Ich mache die ganze Übung in einer gleichbleibenden Geschwindigkeit, die allerdings schon etwas variieren kann.
Es geht mir dabei aber nicht so sehr um "flow" (den habe ich beim normalen Training), sondern mehr darum wie es sich anfühlt Druck oder Spannung in eine bestimmte Richtung zu lenken (oben-unten, rechts-links, vorne-hinten), Spannungsbögen aufzubauen, und solche Sachen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17-02-2017, 13:30
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo
 
Registrierungsdatum: 13.02.2017
Alter: 21
Beiträge: 6
Standard

Ok. Beim Üben fällt mir auf, dass sich einige Bewegungen für mich natürlicher anfühlen wenn ich sie etwas schneller mache. Ich versuche während der Technik mir den Gegner zu visualisieren. Solange ich die richtige Atmung und Spannung halten kann spricht doch nichts gegen etwas Varianz in der Geschwindigkeit oder?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17-02-2017, 14:25
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 03.05.2016
Beiträge: 702
Standard

Ich denke es kommt drauf an was du übst, wenn es dir um die Technik und die Bewegungsabfolge ankommt, ist es nicht so entscheidend, vielleicht ist es dann auch nicht verkehrt es auch mal schneller zu machen.
Mir geht es dabei aber nicht um die Technik, sondern um das Potential was darin steckt, jenseits vom Widerholen oder Verinnerlichen von Bewegungsfolgen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19-02-2017, 18:47
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo
 
Registrierungsdatum: 13.02.2017
Alter: 21
Beiträge: 6
Standard

Gut danke. Ich werde beide Varianten trainieren je nachdem was ich üben möchte.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Entstehung der Daito Ryu [OT aus Takeda Ryu] Nick_Nick Japanische Kampfkünste 42 21-07-2014 20:21
Daito Ryu Wochenendseminar in Berlin ookami Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 0 11-11-2012 19:40
Daito-Ryu IMA-Fan Japanische Kampfkünste 25 14-10-2009 10:15
Daito Ryu Hikarido Videos FireFlea Japanische Kampfkünste 9 27-02-2007 11:39
Daito Ryu Michael Kann Japanische Kampfkünste 12 26-06-2003 10:17



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:37 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.