Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Koreanische Kampfkünste

Koreanische Kampfkünste Vom Tritt bis zur Schwerttechnik - von Son bis zu Hangul. Hier ist der Platz für Erfahrungsaustausch über die koreanischen Kampfkünste sowie Sprache und Kultur. Am bekanntesten sind Taekwondo und Hapkido.



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11-02-2008, 13:31
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tae-Kwon-Do, WT
 
Registrierungsdatum: 17.10.2004
Ort: Kiel
Alter: 33
Beiträge: 135
Standard dollyo chagi verschiedene ausführungen?

hi,

bei der ausführung des dollyo chagis sind mir zwei varianten bekannt.

jeweils aus der kampfstellung bzw dwit gubi schlagend mit dem hinteren bein:

1. hinteres knie seitlich hoch, und in einer deutlichen halbkreisbewegung mit drehung der hüfte und des standfußes tretend.

2. hinteres knie gerade nach vorne (wie beim ap-chagi), drehung der hüfte und des standbeines bis der angehobene unterschenkel parallel zum boden ist, und tritt aus dem unterschenkel. das alles natürlich in einer fließenden bewegung, is klar

kann mir einer sagen, warum es zwei varianten gibt, bzw ob sie vielleicht aus unterschiedlichen systemen kommen?

mein wissensstand ist, dass variante 1 als grundschultechnik gilt, und variante 2 als kampfvariante.
trotzdem findet sich variante 2 in verschiedenen tutorials (zb. revolution of kicking) als grundtechnik wieder.

kann da einer genaueres zu sagen?
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 11-02-2008, 16:54
PunkRockSpawn
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Die erste Variante ist das, was uns hier in Deutschland in der DTU als Grundschultechnik gelehrt wird.

Die zweite Variante wird hierzulande nur als Wettkampftechnik benutzt, wo dann mit dem Spann getroffen wird. In Korea wird so allerdings auch die Grundtechnik getreten, weshalb der Dollyo in koreanischen Bücher und Videos so gezeigt wird. In Korea ist der Unterschied zwischen Grundschule und Wettkampf nicht so groß wie in der DTU.
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 11-02-2008, 20:35
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 12.05.2007
Beiträge: 28
Standard

Wenn ihr den tritt im kampf benutzt,dreht ihr euren standfuss auch um 180 grad ,damit die hacke zur trittrichtung zeigt?

weil es ja zeit kostet
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 11-02-2008, 21:18
Benutzerbild von Bituro-Boy
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Box (dafür momentan kein Kick)
 
Registrierungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 34
Standard

Ist ja theoretisch in Wettkampfsituationen nicht nötig, wenn man die entsprechenden Höhen auch ohne volle Drehung erreicht und es vornehmlich auf Geschwindigkeit ankommt. Allerdings bin ich auch gerne mal vorsichtig bevor ich eine Technik so "verwässere" bzw. kein großer Freund von Wettkampforientiertem Taekwondo.
Kein Fuß, keine Hüfte, keine Kraft -> nutz die Energie lieber um den Müll runterzutragen oder Staub zu saugen

Bin auch für das, was sich aus dem bisher geschriebenen ergibt: Variante 1 kostet mehr Zeit, ist dafür "massiver" als Variante 2. Wie ein koreanisches Taekwondo-Monster den 2. tritt will ich nicht wissen ^^
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 11-02-2008, 21:33
Benutzerbild von Alfons Heck
Global Moderator
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 19.12.2001
Ort: FFM, Hessen
Alter: 54
Beiträge: 7.276
Standard

Zitat:
Zitat von Bituro-Boy Beitrag anzeigen
...ist ..."massiver" als Variante 2...
wirklich

Variante 1 ist wohl eher was für Trainingsfaule, das kann jeder recht schnell lernen.
__________________
Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
...Dosenbier und Kaviar...
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 11-02-2008, 21:54
Benutzerbild von Killer Joghurt
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: bjj&judo
 
Registrierungsdatum: 12.03.2005
Beiträge: 7.510
Standard

Zitat:
Zitat von Game_of_the_death Beitrag anzeigen
Wenn ihr den tritt im kampf benutzt,dreht ihr euren standfuss auch um 180 grad ,damit die hacke zur trittrichtung zeigt?

weil es ja zeit kostet

180 grad ist drin.
das mit der zeit ist wohl eher subjektiv.

hab aber variante 2 beigebracht bekommen als ich in der dtu war

wie ist das in den formen? weiß da einer was zu? würde mich interessieren.
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 11-02-2008, 22:43
PunkRockSpawn
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bituro-Boy Beitrag anzeigen
Kein Fuß, keine Hüfte, keine Kraft -> nutz die Energie lieber um den Müll runterzutragen oder Staub zu saugen
Wettkampftechniken werden mit Hüfte getreten und die haben eine enorme Kraft. Wenn du keine Ahnung von Wettkampf-Taekwondo hast, dann lass solche Beiträge doch einfach.

Geändert von PunkRockSpawn (11-02-2008 um 22:48 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 11-02-2008, 23:00
Benutzerbild von Bituro-Boy
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Box (dafür momentan kein Kick)
 
Registrierungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 34
Standard

Zitat:
Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
wirklich

Variante 1 ist wohl eher was für Trainingsfaule, das kann jeder recht schnell lernen.
Find ich schon irgendwie ^^
Zumindest kommt mir die Mechanik so vor da bei 1 der Oberschenkel durch die ausladende Drehung noch eher als ein "Schwungarm" fungiert als bei 2, wo er noch eher unter der Hüfte hindurchgeführt wird und wie bei einer Peitsche "herausschnappt" (also nicht als Verlängerung der Hüftdrehachse agiert sondern quasi eine zweite aufmacht bla bla usw.). Ich sag ja nicht dass eine der beiden Varianten entscheidende objektive Vorteile birgt, ist ja auch höchstunwahrscheinlich.

2 gefällt mir z.b. ziemlich gut weil das Bein seinen endgültigen Trittwinkel erst sehr spät einnimmt, was einen erfahrenen TKD-Typ herzlich wenig interessieren dürfte. Wenn man aber mit jemandem sparrt der das nicht gewohnt ist find ich es sehr sneaky

Zitat:
Zitat von PunkRockSpawn
Wettkampftechniken werden mit Hüfte getreten und die haben eine enorme Kraft. Wenn du keine Ahnung von Wettkampf-Taekwondo hast, dann lass solche Beiträge doch einfach.
Geht klar Herr Wachtmeister

Was ich damit aber eigentlich sagen wollte ist dass ein Tritt ganz allgemein ohne Hüfte kommt wenn der Fuß nicht vorausgeht (Aber so nen um 5000° drehbarer Fuß is auch cool) und dass es theoretisch nicht nötig wäre, so es denn nur auf Geschwindikeit ankommt. Dass auch im turnierorientierten TKD eine gewisse Kraft vorausgesetzt wird damit ein Treffer überhaupt zählt und dass wir nicht umsonst in lustigen Kugelmännchenmonturen rumeiern weiss der Herr ich auch.

Geändert von Bituro-Boy (11-02-2008 um 23:09 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 12-02-2008, 09:45
Benutzerbild von DaniK
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: usw...
 
Registrierungsdatum: 16.09.2005
Ort: Traunstein
Beiträge: 352
Standard

Könntet ihr mal Videos von beiden Varianten posten?

Edit:
Habs .

Ihr meintet die beiden oder?
Version 1 und
Version 2

Geändert von DaniK (12-02-2008 um 10:10 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 12-02-2008, 11:16
Benutzerbild von Ezekiel
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Unlimited Street Combatives System
 
Registrierungsdatum: 04.02.2004
Ort: Köln
Alter: 40
Beiträge: 786
Standard

Zitat:
Zitat von DaniK Beitrag anzeigen
Ihr meintet die beiden oder?
Version 1 und
Version 2
Nein, wir meinen den "normalen" Roundhouse Kick.
Version 1
Version 2
__________________
If everything seems under control, you're just not going fast enough.
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 12-02-2008, 11:47
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 27.02.2002
Beiträge: 1.494
Standard

Zitat:
Die erste Variante ist das, was uns hier in Deutschland in der DTU als Grundschultechnik gelehrt wird.
Dann ist der Trainer nicht auf dem neuesten Stand.
Variante 2 ist die, die spätestens nach den Key-Points gelehrt werden sollte.
Das wird auch so in den Lehrgängen vermittelt und das Textbook gibt es auch so her.

Umstritten ist wohl eher die Frage, wie die Fuß - Zehenstellung bei der Ausführung sein soll.
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 12-02-2008, 13:56
PunkRockSpawn
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Ok, das wusste ich nicht, obwohl ich das Buch auch habe. Aber ich dachte, dass das in der DTU immernoch anders gemacht wird.
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 12-02-2008, 17:55
Benutzerbild von nutriman
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo, Wing-Tsun
 
Registrierungsdatum: 07.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 130
Standard

Zitat:
Zitat von samabe Beitrag anzeigen
Umstritten ist wohl eher die Frage, wie die Fuß - Zehenstellung bei der Ausführung sein soll.
Ich drehe den Standfuß meist mit (auf Ballen, nicht Hacke!)
weil der ganze Bewegungsfluß dann nicht durch einen
eher statischen Fuß gehemmt wird.
(Außer bei Doppelkombinationen ohne Absetzen)

Nochmal zu den Varianten:
Abgesehen davon widerstrebt mir Variante 1 doch sehr, man muß sich
ja nicht noch extra aufmachen für den Gegner bzw. ihm schon vorher
zu verstehen geben, was man vor hat.
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 12-02-2008, 18:36
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tae-Kwon-Do, WT
 
Registrierungsdatum: 17.10.2004
Ort: Kiel
Alter: 33
Beiträge: 135
Standard

@ samabe

kannst du mehr zu den keypoints sagen?
ich habe mitbekommen, dass es zZ gewisse umstellungen bzw angleichungen der techniken in der dtu gibt. sind die keypoints dann letztlich soetwas wie die zusammenfassung davon, in der uA auch diese ausführung festgelegt wurde?

@ nutriman

mit der fuß bzw zehenstellung war der tretende fuß gemeint.
bzw die trefferfläche. gestrecker fuß (spann)/ gestreckter fuß aber angezogene zehen (fußballen)/ bzw. komplett angezogener fuß und zehen.
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 13-02-2008, 08:18
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 27.02.2002
Beiträge: 1.494
Standard

@Iceonly,
die Key-Points stehen auf der DTU-Seite zum Download- wobei es wohl noch ein laufender Prozess ist und es ständig Veränderungen gibt.
Der Dollyo-chagi ist dort (hab jetzt nicht mehr nachgesehen) nicht mit aufgeführt - den hat Hans Vogel aber auf den Lehrgängen so gezeigt.

@ nutriman
natürlich ist der tretende Fuß gemeint.
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Pandae Dollyo Chagi trainieren Kwon85 Koreanische Kampfkünste 20 22-03-2008 10:39
Dollyo Chagi Samurai85 Koreanische Kampfkünste 12 19-05-2007 12:51
bandae dollyo chagi (?) Gerrie Koreanische Kampfkünste 15 24-02-2005 15:07
Ansatz Dollyo-Chagi/Mawashi Geri SEFREDI Offenes Kampfsportarten Forum 4 08-11-2004 07:27
dwymeo dora dollyo chagi mit dora chagi! jie in Koreanische Kampfkünste 20 12-11-2003 23:30



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:53 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.