Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Koreanische Kampfkünste

Koreanische Kampfkünste Vom Tritt bis zur Schwerttechnik - von Son bis zu Hangul. Hier ist der Platz für Erfahrungsaustausch über die koreanischen Kampfkünste sowie Sprache und Kultur. Am bekanntesten sind Taekwondo und Hapkido.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29-01-2017, 10:27
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 11.04.2005
Beiträge: 56
Standard Hohe Tritte in der SV?

Hallo, ich hab mal ne Frage: wie effektiv sind eigentlich die hohen Tritte des Taekwondo in der Selbstverteidigung? Ich meine jetzt unter der Voraussetzung, das man Kleidung an hat, die solche Tritte erlauben und man gerade gedehnt und aufgewärmt ist. Ich höre immer wieder, das solche Tritte auf der Strasse nix bringen sondern nur für Wettkampf und Vorführungen.
Mein Bruder hat lange Taekwondo gemacht und seine Tritte erscheinen mir schon gefährlich auch für die Strasse, wenn man denn grade in der Lage ist, sie zu machen.
Was ist Eure Meinung dazu?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 29-01-2017, 11:07
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo, Krav Maga, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 17.05.2007
Alter: 33
Beiträge: 325
Standard

Als Anfangstechnik würde ich das eher nicht machen, aber wenn man das gut kann und sich sicher ist eventuell als Abschlusstechnik, wenn der Gegner "betäubt" ist
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29-01-2017, 11:09
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.672
Standard

Wenn man es sicher kann und sich die Situation ergibt, warum nicht.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29-01-2017, 11:51
Benutzerbild von Franz
Moderator
Kampfkunst: FMA, KM
 
Registrierungsdatum: 08.05.2003
Ort: Bayern
Alter: 46
Beiträge: 13.658
Standard

Also wenn ich an meine Jugend zurückdenke, da gab es viel Stress mit Migranten die TKD betrieben haben und mit einheimischen Kickboxern.
Normal habe ich das für mich entschieden, durch mit Deckung reinlaufen, dadurch den anderen umwerfen und dann finishen oder seitlich raus und nach hinten umreißen und finishen. Zu der Zeit hatte ich als Basis Ninjutsu, Wing Tsun und Escrima und arbeitete auch an der Tür von Discotheken. Mich hat TKD auf der Straße nicht überzeugt vor allem, weil die meisten zu blöd waren mal die Deckung hochzunehmen.
Die Jungs waren im Wettkampf durchaus erfolgreich aber auf der Straße glücklicherweise nicht sehr brauchbar.
Diejenigen, die auch auf der Straße gefährlich gewesen wären mit sauberer Deckung und guten Kombinationen haben draußen normal keinen Streit angefangen.
Ansonsten alles was überraschend schnell und mit Power durchkommt hilft auf der Straße.

Geändert von Franz (29-01-2017 um 11:54 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29-01-2017, 14:50
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.483
Standard

Je mehr Optionen man hat desto besser ist es. Mit dem richtigen Distanzgefühl, Rythmus und Lockerheit, eine gute Technik.....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29-01-2017, 14:55
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wut des Ares
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 65
Beiträge: 7.777
Standard

Man kann auch mit Salto vorwärts oder rückwärts oder FlickFlack angreifen
wenn man es nur lange genug übt.

Geschmacksache - sonst nix ( o.k. von der schnellen sichern Anwendung
mal abgesehen - aber wem geht es heutzutge denn noch darum ? ).
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
AYA HEYAYA ... GoT VI.10....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29-01-2017, 20:21
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 778
Standard

Zitat:
Zitat von BUJUN Beitrag anzeigen
Man kann auch mit Salto vorwärts oder rückwärts oder FlickFlack angreifen
wenn man es nur lange genug übt.

Geschmacksache - sonst nix ( o.k. von der schnellen sichern Anwendung
mal abgesehen - aber wem geht es heutzutge denn noch darum ? ).
Mir..

SV heist schnell und sicher den Kampf beenden! Direkt ,hart Punkt! Und vor allem möglich! Zu jeder Tageszeit, in jeder Tagesform, in jeder Kleidung, auf jeder Unterlage ohne aufwärmen ohne Stretching. Da haben high Kicks nichts verloren. Wer High Kicks als SV Option sieht war noch nie in einer Schlägerei.
Ausnahmen bestätigen in diesem Fall eindeutig die Regel.

Mein Mawashi Geri ist übrigens 1A
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29-01-2017, 20:45
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.672
Standard

Wie gesagt, wer es kann und auch effektiv einsetzen kann, sollte es auch tun.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29-01-2017, 21:03
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate , UFC gucken
 
Registrierungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 2.502
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Wie gesagt, wer es kann und auch effektiv einsetzen kann, sollte es auch tun.
So isses. Sonst wird man noch von jemanden umgekickt, der nicht weiß, dass das nicht in die SonderVorstellung / SchlagVerliebtheit/ SchlägerVereinigung gehört.

In die Selbstverteidigung gehört es weniger. Die macht man durch Worte und/oder Verhalten jenseits von ... siehe oben.
Aber zum Kloppen - klar.
__________________
"We are voices in our head." - Deadpool
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30-01-2017, 06:18
Benutzerbild von Luggage
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan
 
Registrierungsdatum: 20.05.2002
Ort: Bei Mannheim
Alter: 35
Beiträge: 8.609
Standard

Wer sicher so treten kann, dass da kein Gras mehr wächst, kann das auch machen und hat in der Regel genug Erfahrung, um die Situation auch richtig einschätzen zu können. Showkicker und Poser landen damit aber schneller auf dem Hintern, als ihnen lieb ist.

Eisheuer, der in einem anderen KK-Forum aktiv war, erzählte mal, wie er angepöbelt und mit einem Schlag angegriffen wurde, den er mit einem trockenen Mawashigeri-KO zum Kopf auskonterte, sodass der zweite auf Gegnerseiten keine Lust mehr hatte. Geht also, aber bei weitem nicht jeder ist ein Eisheuer... (bei allen Unsicherheiten, die solche Forenerzählungen aufweisen)

Rechtlich wird man sich mit dem beschuhten Fuß (oder befußten Schuh) auseinandersetzen müssen und dessen Charakter als gefährlichem Werkzeug bei der Applikation am Kopf. Auch der kann freilich gerechtfertigt sein, bringt aber eine weitere Qualität in das Geschehen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 30-01-2017, 08:23
Benutzerbild von stelzenlaeufer
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 23.03.2012
Alter: 44
Beiträge: 12
Standard

Der Tritt mit dem beschuten Fuss, entspricht dem Tatbestand der "schweren Körperverletzung" !
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30-01-2017, 08:52
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.672
Standard

Zitat:
Zitat von stelzenlaeufer Beitrag anzeigen
Der Tritt mit dem beschuten Fuss, entspricht dem Tatbestand der "schweren Körperverletzung" !
Das erkläre mir mal bitte, wie der Tatbestand der schweren KV dadurch erfüllt ist.

Siehe:
§ 226 StGB
Schwere Körperverletzung

(1) Hat die Körperverletzung zur Folge, daß die verletzte Person
1. das Sehvermögen auf einem Auge oder beiden Augen, das Gehör, das Sprechvermögen oder die Fortpflanzungsfähigkeit verliert,
2. ein wichtiges Glied des Körpers verliert oder dauernd nicht mehr gebrauchen kann oder
3. in erheblicher Weise dauernd entstellt wird oder in Siechtum, Lähmung oder geistige Krankheit oder Behinderung verfällt,

so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

(2) Verursacht der Täter eine der in Absatz 1 bezeichneten Folgen absichtlich oder wissentlich, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.

(3) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 2 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.

Finde da nix von beschuhter Fuß.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30-01-2017, 09:04
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 30
Beiträge: 3.240
Standard

Auf jeden Fall ist es relevant ob beschuht oder nicht...soviel kann ich beitragen, warum auch immer.

Zur Ausgangsfrage wenn man wirklich gut und schnell Kicken kann, dann unbedingt nutzen... das trifft wahrscheinlich am ehesten auf gute Tarkwondo Leute zu.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30-01-2017, 09:04
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Kickboxen, MMA, SV
 
Registrierungsdatum: 21.01.2017
Ort: irgendwo in Österreich
Alter: 28
Beiträge: 89
Standard

High kicks eher nicht, aber mittlere und tiefe kicks sehr wohl.

Bevor ich zum Karate gekommen bin habe ich WTF TKD trainiert.
Daher habe ich auch eine entsprechende Technik was kicks angeht.

Wenn jemand also eine Rakete zum Kopf kicken kann, dann hat diese Person auch einen kraftvollen Low Kick. D.h. Kicks von der Seite zum Oberschenkel sind dann durchaus effektiv.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30-01-2017, 09:15
Benutzerbild von Münsterländer
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), mit Kreisen und Bällen spielen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 34
Beiträge: 322
Standard

Zitat:
Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
Auf jeden Fall ist es relevant ob beschuht oder nicht...soviel kann ich beitragen, warum auch immer.
Ja, wenn der Schuh vor Gericht als "Waffe" oder "gefährliches Werkzeug" durchgeht, wäre es ggf. gefährliche Körperverletzung.

§ 224
Gefährliche Körperverletzung

(1) Wer die Körperverletzung

1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,
2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,
3. mittels eines hinterlistigen Überfalls,
4. mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder
5. mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung

begeht[...]

Grüße

Münsterländer
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Hohe Kicks / Tritte in der Selbstverteidigung Ununoctium Hybrid und SV-Kampfkünste 147 31-08-2015 14:32
6 Dehnübungen für (hohe) Tritte DerLenny Offenes Kampfsportarten Forum 11 24-10-2011 17:12
Hohe Tritte Todai94 Archiv Wing Chun / Yong Chun 59 21-07-2011 18:49
Hohe Tritte sinnvoll? Breitling Selbstverteidigung & Anwendung 4 22-12-2006 16:59
Hohe Tritte in den FMA? Moritz Arnis, Eskrima, Kali 18 01-02-2003 19:41



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:30 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.