Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Koreanische Kampfkünste

Koreanische Kampfkünste Vom Tritt bis zur Schwerttechnik - von Son bis zu Hangul. Hier ist der Platz für Erfahrungsaustausch über die koreanischen Kampfkünste sowie Sprache und Kultur. Am bekanntesten sind Taekwondo und Hapkido.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03-01-2011, 15:35
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tae-Kwon-Do (traditionell + Poomsae), Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 03.01.2011
Ort: Raubling
Alter: 23
Beiträge: 20
Standard Tae Kwon Do Verband und Großmeister bekannt?

Hallo alle zusammen!

Ich hab da mal eine Frage. Vor ca. 2 Jahren habe ich meinen TKD-Verein gewechselt und damit auch den Verband. Leider kann ich durch Google o. ä. absolut keine Informationen finden.

Verbandsname: World Professional Tae-Kwon-Do Association (WPTA)

Der Großmeister, der bei uns die Prüfung abnimmt ist 9. DAN in der WPTA und heißt Moon. Soweit mein Trainer mir es sagen konnte hat (oder hatte) dieser eine Kampfschule in der Nähe von Braunschweig.

Kennt ihn vielleicht jemand?

Das komische ist, dass die Urkunden (für Keubs) von der WTF sind aber der Stempel von der WPTA. Die Urkunden für die DAN-Grade sind mit einem WPTA-Siegel ausgestattet.

Wäre echt super wenn mir jemand Informationen über den Verband und unseren Großmeister liefern könnte.

Vielen Dank im Voraus

HibikiTaisuna

Geändert von HibikiTaisuna (09-01-2011 um 10:54 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 03-01-2011, 20:46
Benutzerbild von S(a)tan
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwon-Do
 
Registrierungsdatum: 27.08.2009
Ort: Rahden
Alter: 30
Beiträge: 123
Standard

Dein Trainer müsste doch eigentlich alles wissen, oder?
Kann der dir zum Verband und den Meister nichts sagen???

Warum hat der Meister einen Karate-Gi an???

Schon komisch das ganze???

Gruß
Stan
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03-01-2011, 21:04
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taekwondo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 25.12.2010
Alter: 29
Beiträge: 1.275
Standard

Zitat:
Zitat von S(a)tan Beitrag anzeigen
Warum hat der Meister einen Karate-Gi an???
Im traditionellen Taekwondo werden oftmals Doboks mit diesem Schnitt getragen, oftmals auch bei Dan-Trägern ohne schwarze Applications.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03-01-2011, 22:28
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tae-Kwon-Do (traditionell + Poomsae), Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 03.01.2011
Ort: Raubling
Alter: 23
Beiträge: 20
Standard

Der Großmeister trainiert auch Tai Chi und alle möglichen anderen Kampfkünste. Er sieht die Dinge sowieso etwas lockerer als andere Meister. Er ist nicht so verfahren in dieses elitäre Schwarzgurt denken
Muss bei Gelegenheit meinen Trainer drauf ansprechen. Ich finde es nur komisch, dass ein (lt. Trainer) großer Weltverband keine Website hat...
Ich denke, dass wir sowieso nur auf Grund der Stilfreiheit in diesem Verband sind. WTF kommt für ihn wegen der Poomsae nicht in Frage und ITF anscheinend aus irgend welchen Gründen auch nicht...
Bin schon am überlegen, ob ich in eine zweite Kampfschule gehe um Tae Kwon Do im WTF/ITF-Stil zu trainieren. Beide haben ihren Reiz (WTF weil ich sämtliche Formen kenne - bis zum Koryo - und ITF weil es mehr "traditionel" ist und einen interessanteren Kampfstil bietet)

vG
HibikiTaisuna
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03-01-2011, 22:31
Benutzerbild von TKD-Dragon
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: ITF Taekwon-do, Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 22.02.2009
Alter: 25
Beiträge: 704
Standard

Nie gehört. Das man bei Google nichts darüber findet sagt ja schon einiges. Aber irgend eine offizielle Website muss der Verband doch haben?

Schlag deinem Meister doch mal vor, bei der ITF-Deutschland einzutreten, wenn ihr traditionell trainiert.
__________________
...und zwar so richtig!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03-01-2011, 22:51
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tae-Kwon-Do (traditionell + Poomsae), Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 03.01.2011
Ort: Raubling
Alter: 23
Beiträge: 20
Standard

Das beste ist, dass ich, trotz traditioneller Ausrichtung, meine Poomsae in der Prüfung laufen darf
Ich sprech meinen Trainer drauf an. Muss ihn erstmal davon überzeugen, dass Tae Kwon Do keine jahrtausendelange Geschichte hat
Ich wollte nur vor der Schwarzgurtprüfung überprüfen, was der Gürtel überhaupt "wert" ist. Immerhin will ich nicht bei einem Verband einen Gürtel haben der nach Außen hin schlecht da steht.
Leider würden mit dem Beitritt bei der ITF auch die Prüfungsregeln geändert
Dann müsste ich doch die Hyongs lernen (hatte zwar damit angefangen, doch irgendwie sind mir diese Formen "unlogisch")
WTF wird er niemals beitreten... Ich könnte allerdings meine Prüfung in einer WTF-Schule ablegen und damit einen offiziell anerkannten Gürtel erwerben (also nicht mit Geld sondern Können )
Aber vielleicht gibt es ja diese WPTA und es handelt sich hierbei nur um eine Splittergruppe der ITF o. ä.
Laut meinem Trainer sollte auch der Großmeister bekannter sein...
Der hat mehrere Kampfschulen in Südkorea und Deutschland (wenn ich mich nicht ganz täusche sogar in der USA...)
Eines ist schon mal klar: Es ist nicht sein eigens gegründeter Verband, dann wäre er nämlich 10. DAN
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03-01-2011, 23:09
Benutzerbild von Trinculo
Moderator
Kampfkunst: 没有, Ni NT, ничего, SFA
 
Registrierungsdatum: 15.01.2004
Ort: Land der tausend Hügel
Alter: 43
Beiträge: 19.335
Standard

Moon ist leider ein ziemlicher Allerweltsname unter Koreanern ...

Hier noch ein Foto

h**p://fc-nicklheim.de.fc-host11.de/tae-kwon-do/169--tae-kwon-do-/226-schwarzgurtpruefung.html
__________________
But if they tell you that I've lost my mind
Baby it's not gone just a little hard to find
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03-01-2011, 23:35
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tae-Kwon-Do (traditionell + Poomsae), Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 03.01.2011
Ort: Raubling
Alter: 23
Beiträge: 20
Standard

Ja, das ist echt schlimm
Ich werd mich einfach mal im Verein umhören.
Wenigstens kann man über die BKO (für die Sparte Kickboxen) etwas in Erfahrung bringen (auch wenn die Seite nicht wirklich professionell ist )
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04-01-2011, 08:23
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tae-Kwon-Do (traditionell + Poomsae), Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 03.01.2011
Ort: Raubling
Alter: 23
Beiträge: 20
Standard

Eigener Thread (Frage: BFAK in WTF?)

Geändert von HibikiTaisuna (04-01-2011 um 11:01 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06-01-2011, 10:02
Benutzerbild von Drax
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwon-Do
 
Registrierungsdatum: 14.03.2007
Ort: 46147 Oberhausen
Alter: 54
Beiträge: 107
Standard

Zitat:
Zitat von HibikiTaisuna Beitrag anzeigen
Das beste ist, dass ich, trotz traditioneller Ausrichtung, meine Poomsae in der Prüfung laufen darf
Ich sprech meinen Trainer drauf an. Muss ihn erstmal davon überzeugen, dass Tae Kwon Do keine jahrtausendelange Geschichte hat
Also wenn Du ihn erst davon überzeugen musst ...

Zitat:
Ich wollte nur vor der Schwarzgurtprüfung überprüfen, was der Gürtel überhaupt "wert" ist. Immerhin will ich nicht bei einem Verband einen Gürtel haben der nach Außen hin schlecht da steht.
Der Gürtel ist soveil wert, wie derjenige, der ihn trägt! Ein bei der ITF geprüfter Gürtel gilt nur innerhalb der ITF, gleiches gilt für DTU/WTF und viele ander Verbände.
Wenn Dir das Training Spaß macht und sinnvoll ist, steh zu Deinem Lehrer und mach dort die Prüfung.

Zitat:
Leider würden mit dem Beitritt bei der ITF auch die Prüfungsregeln geändert
Dann müsste ich doch die Hyongs lernen (hatte zwar damit angefangen, doch irgendwie sind mir diese Formen "unlogisch")
Bei der ITF wurden "früher" Hyong gelaufen, jetzt TUL.
btw - mir sind Poomse suspekt - alles eine Frage der Sichtweise.


Nochmal - wenn Du mit dem Lehrer gut klar kommst, Dir das Training Spaß macht, daneben noch einigermaßen sinnvoll ist und Du Deine Ziele damit erreichst (Du hast doch welche, oder?), dann ist es vollkommen schnuppe, ob oder welchem Verband Du angehörst. Letztendlich zählt eh nur das, was Du kannst.

Drax
__________________
Don't dream it, be it!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 06-01-2011, 12:41
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Tae-Kwon-Do (traditionell + Poomsae), Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 03.01.2011
Ort: Raubling
Alter: 23
Beiträge: 20
Standard

Hallo Drax

Du hat ja im Grunde genommen recht. Allerdings ist es blöd, wenn ich irgendwann einmal Trainer werd (also mit einer eigenen Gruppe als Meister) und sich die Leute fragen "Was ist das denn für ein Verband?" (so wie ich jetzt ). Deshalb will ich früh genug einem Verband beitreten, wo ich weiß wer die Ansprechpartner sind und ich die organisatorische Seite schnell erledigen kann. Es stimmt auch, dass das Können im Vordergrund steht (und glaub mir, ich bin extrem streng was das angeht). Aber was bringt es mir, wenn der Großmeister einfach sagt "Gut gemacht", aber eigentlich nicht wirklich etwas dahinter steckt. Ich denke mal dass, wenn ich in einem "richtigen" Verband wie der DTU/WTF oder der ITF trainiere und nach deren Prüfungsregularien von einen Großmeister des Verbands geprüft werde, mir der Prüfer ein bedeutend besseres Feedback über meine Fehler gibt. Ich selbst kann ja nicht behaupten ich wäre gut. Das sollte jemand machen, der harten Prüfungsregeln unterliegt und voll hinter seinem Feedback steht. Ich sehe beispielsweise einige in meinem Verein (vielleicht sogar mich selbst) nicht in ihren Gürtelgrad, sondern darunter. Das hängt damit zusammen, dass wir in meinem alten Verein bedeutend strengere Trainer hatten und bei den Prüfungen mehr abverlangt wurde.

vG
HibikiTaisuna

Geändert von HibikiTaisuna (09-01-2011 um 10:57 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06-01-2011, 14:44
Benutzerbild von >Sushi<
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 16.11.2005
Beiträge: 697
Standard


wenn man die Kinder motivieren will kann man das mal so gerade noch akzeptieren, aber für Jugendliche zum 1./2.Kup das geht ja mal gar nicht.
Was ist eigentlich die orangene Gürtelfarbe für eine Stufe??? Orange gibt es normal gar nicht.

Geh mal lieber zu einem anderen Verband, sonst wird das nix.
Aber wenn Du in die DTU willst, dann lieber gleich, sonst hast Du dir zuviel ITF-Leichtkontakt angelernt, oder geh gleich zur ITF, das passt eher zu dem was Du gerade machst.

Geändert von >Sushi< (06-01-2011 um 14:46 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06-01-2011, 14:47
Benutzerbild von Drax
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwon-Do
 
Registrierungsdatum: 14.03.2007
Ort: 46147 Oberhausen
Alter: 54
Beiträge: 107
Standard

Ich hab schon schlechteres gesehen und ich habe schon besseres gesehen. So pauschal kann man das nicht beurteilen.

Das ist aber unabhängig davon, ob man der DTU/WTF, der ITF, Kwon oder sonst einem Verband angehört - das hängt vom Lehrer ab und auch vom Schüler.
Wenn du wissen willst, ob dein Gürtel etwas wert ist oder besser, etwas bedeutet, besuche regelmäßig Lehrgänge (auch und gerade ausserhalb Deines Verbandes) gehe auch Turniere, schau nach wie andere anderes oder auch gleiches machen.
Hast Du einen guten Lehrer, wird er dies fördern und dich in dieser Hinsicht auch motivieren.
Sieht Dein Lehrer dies nicht gerne und verkauft seinen Unterricht als den alleinig selig machenden, pack Deine Sachen und gehe ganz schnell woanders hin.
Ich mache jetzt seit über 40 Jahren Taekwon-Do, kenne alle größeren Verbände einigermaßen und viele Vereine und Schulen. Darunter gibt es auch Vereine, die ganz ohne Verband auskommen. Und dort wird richtig gutes und anspruchsvolles TKD praktiziert - Glaube einfach wenn ich sage, dass das Ganze absolut unabhängig von einem Verband zu sehen ist.

Drax
__________________
Don't dream it, be it!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06-01-2011, 15:32
Benutzerbild von Metal
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 06.01.2011
Ort: Ruhrpott
Alter: 34
Beiträge: 142
Standard

Zitat:
Zitat von >Sushi< Beitrag anzeigen
Geh mal lieber zu einem anderen Verband, sonst wird das nix.
Aber wenn Du in die DTU willst, dann lieber gleich, sonst hast Du dir zuviel ITF-Leichtkontakt angelernt, oder geh gleich zur ITF, das passt eher zu dem was Du gerade machst.
Ich war früher in einem verbandslosen Verein in dem wir nach dem WTF System gelernt haben. Westenkampf gab's allerdings gaaaaaaaaaanz selten, ich selber habe früher nie mit Weste gekämpft. Unser Sparring bestand immer nur aus ITF-mäßigem Leichtkontakt mit Hand- und Fuß-Safetys und trotzdem habe ich mich direkt beim ersten Westen-Sparring wohl gefühlt und konnte mich darauf umstellen.

Und da HibikiTaisuna ja Poomse läuft wäre ein DTU Verein oder ein verbandsloser Verein der sich an der WTF orientiert evtl. die richtige Lösung.

@ HibikiTaisuna:

Das Video von der Prüfung finde ich nicht so prall, gerade das Überspringen ist mit der Leistung echt unverständlich. Bist du das in der Prüfung?

Ich persönlich würde mich keiner Prüfung stellen wenn ich Yop Chagis so treten und die Techniken generell so lasch ausführen würde. Dafür bin ich heute zu selbstkritisch. Der Jepipum Mok Chigi in Taeguk Sa Chang ist ein Handkantenblock oben und ein Handkantenschlag zum Hals. Bei dir schaut der Block so aus als ob du nur die Hand vor die Augen hälst weil du gerade in die Sonne guckst. ;-)

Dass du Techniken sehr wohl korrekt und mit Power ausführen kannst hast du ja bei den Bruchtests bewiesen. Okay, der misslungene erste Tore/Momdollyo Yop Chagi auf die Finger der Bretthalter hätte nicht sein müssen und wirklich perfekt ist es noch nicht. Aber das ganze ohne ewiges Antesten und in Kombination zu machen ist super. Ebenfalls die Etikette nach dem Bruchtest stimmt. Kein Rumgehampel und Abgrüßen.

Bist du neben dem Rotgurt Mädel (die bei dieser Prüfung ja anscheinend ihren 1. Dan gemacht hat) der höchste Schülergrad in deinem Verein? Kann es sein, dass dein Trainer dich möglichst schnell zum 1. Dan durchschleusen möchte um einen Co-Trainer für die Anfänger unter den Kids zu haben?

Ich würde sagen du brauchst Training bei einem Trainer der dich auf deine Schwachstellen hinweist und nicht nur die Leistung und den Einsatz lobt und dabei vergisst auf die Problemchen hier und da einzugehen.
Evtl. auch ein paar höher graduierte Trainingspartner die auf einem höheren technischen Niveau sind und wo du dir was abschauen kannst.

Naja, wenn du das in dem Video bist dann hast du ja jetzt Material für eine Videoanalyse. Schau dir alles noch mal genau an (evtl. ja sogar mit deinem Trainer) und gucke wo deine Definizite sind. Vielleicht kannst du dich ja auch mal im Training filmen lassen. Oder mache mal diverse Techniken vor einem Spiegel.

Wenn dir Westenkampf gefällt und du auf Turnieren kämpffen möchtest oder auch wenn du an Formen Turnieren teilnehmen möchtest dann wechsel zu einem DTU Verein und mache die Anerkennungsprüfung auf einen Kup Grad. Ob du dann mit deinem aktuellen Können den 1. Kup erhälst ist allerdings fraglich. Allerdings hast du dann die Möglichkeit später einen 1. Dan zu erlangen der auch von Splitterverbänden anerkannt wird. ;-)

Und ansonsten:

Höre auf Drax. Über den Tellerrand zu schauen kann nie verkehrt sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06-01-2011, 16:23
Benutzerbild von TKD-Dragon
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: ITF Taekwon-do, Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 22.02.2009
Alter: 25
Beiträge: 704
Standard

Zitat:
Zitat von >Sushi< Beitrag anzeigen
Aber wenn Du in die DTU willst, dann lieber gleich, sonst hast Du dir zuviel ITF-Leichtkontakt angelernt, oder geh gleich zur ITF, das passt eher zu dem was Du gerade machst.
Jo, von den Regeln her sieht das Sparring aus wie ITF, aber der Prüfling und der Trainer (?) in dem schwarzen Anzug stehen die meiste Zeit eher da wie im Vollkontakt-Kickboxen. Also auf nem ITF Turnier würde man mit so ner frontalen Stellung wenig reißen können.
__________________
...und zwar so richtig!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Tae Kwon DO zu einseitig ?? cesario1974 Offenes Kampfsportarten Forum 76 11-08-2010 00:52
tae kwon do oder capoeira??? chriskwondo Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 11 29-08-2009 09:24
Tae Kwon Do K1 Fighter Dubois Koreanische Kampfkünste 40 21-04-2008 21:49
Tae Kwon Do Da Gu kimm Koreanische Kampfkünste 9 03-01-2007 19:33
Tae kwon do Kampf Gladbeck Off-Topic Bereich 16 17-11-2006 23:46



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:08 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.