Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Koreanische Kampfkünste

Koreanische Kampfkünste Vom Tritt bis zur Schwerttechnik - von Son bis zu Hangul. Hier ist der Platz für Erfahrungsaustausch über die koreanischen Kampfkünste sowie Sprache und Kultur. Am bekanntesten sind Taekwondo und Hapkido.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16-06-2017, 16:03
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: 5 Dan Mozido ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 183
Standard Taekwondo gleiche Kata wie im Shotokan?

Habe mir ein paar Taekwondo Kata angesehen, da ich gelesen habe das der Gründer des Taekwondo Shotokan Karate gelernt hat bis zum 2. Dan und dann Taekwondo gegründet hat, zumindest habe ich das so gelesen.

Beim anschauen der Poomse/Kata ist mir aufgefallen das es tatsächlig teilweise wohl die gleichen Kata sind nur leicht abgewandelt!
ZB. Won-Hyo entspricht eindeutig der Shotokan Kata Heian Nidan!
Kennt ihr weitere Kata im Taewondo die den Karate Kata entsprechen?
Das fände ich sehr interessant.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 17-06-2017, 16:43
Benutzerbild von TKD-Dragon
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: ITF Taekwon-do, Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 22.02.2009
Alter: 29
Beiträge: 903
Standard

Im Taekwon-Do heissen die "Kata" Hyong, Poomsae oder Tul.
Die Hyong sind die ursprünglichen Formen, hier findet man tatsächlich viele Überschneidungspunkte mit den Kata. Einzelne Sequenzen ähneln sich stark, ohne jetzt konkrete Beispiele zu nennen.
Die Tul und die Poomsae sind aber etwas weiter von den Karate Kata entfernt.
__________________
...und zwar so richtig!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18-06-2017, 13:59
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwon-Do
 
Registrierungsdatum: 13.01.2013
Alter: 28
Beiträge: 3
Standard

Zumindest das was ich von Heian Nidan gesehen habe über das Internet, ist nicht alles zu 100% gleich wie bei Won-Hyo.
Ich habe aber mal von Bal Sek Hyong gelesen die 1 zu 1 wie eine Kata sein sollte.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18-06-2017, 14:41
Benutzerbild von Metal
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 06.01.2011
Ort: Ruhrpott
Alter: 37
Beiträge: 293
Standard

In der Erstauflage des Buches von Choi Hong-Hi "Taekwon-Do - The Art of Self-Defense" von 1965 waren neben den 20 Chang Hon Hyeongs auch noch Formen der Sho-Rin und Sho-Rei Schulen aufgeführt:






Wenn man einen Koreaner fragt könnte man aber auch die Antwort bekommen, dass die Formen des Taekwondo die des Karate beeinflusst haben.
Denn evtl. haben es die jahrtausendealten Kampfkünste von Korea über China nach Okinawa geschafft.
__________________
"Meditation's terrific and all, but I've never heard of it saving anyone from a gang rape situation. Meditate on that!" (Master Fred Simmons, 4th degree black belt TKD)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20-07-2017, 13:20
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.260
Standard

Zitat:
Zitat von Mozi Beitrag anzeigen
... da ich gelesen habe das der Gründer des Taekwondo Shotokan Karate gelernt hat bis zum 2. Dan und dann Taekwondo gegründet hat, ...
nicht nur der - (fast) alle gründer der ersten 5 "tkd"-schulen (vereinfacht: chung do kwan, moo duk kwan, song moo kwan, chang moo kwan, ji do kwan) und viele der frühen "tkd"-leute (zb meister kim ki whang) hatten karate gelernt, meister yoon gae byung (ji do kwan) zb sogar nach den meisten quellen bis zum 4. Dan.

hwang ki hat m.w. behauptet, kungfu, nicht karate, gelernt zu haben.


grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20-07-2017, 13:26
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.260
Standard

Zitat:
Zitat von Metal Beitrag anzeigen
... Wenn man einen Koreaner fragt könnte man aber auch die Antwort bekommen, dass die Formen des Taekwondo die des Karate beeinflusst haben.
Denn evtl. haben es die jahrtausendealten Kampfkünste von Korea über China nach Okinawa geschafft.

hatten wir hier schon mal so ähnlich:

Erschreckend

ist jetzt ein beitrag von mir.
zu dem thema ist aber der thread insgesamt informativ, finde ich.


grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20-07-2017, 16:47
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 672
Standard

Zitat:
Zitat von zocker Beitrag anzeigen
hatten wir hier schon mal so ähnlich:

Erschreckend

ist jetzt ein beitrag von mir.
zu dem thema ist aber der thread insgesamt informativ, finde ich.


grüsse
Warum ist das erschreckend? Und war es nicht schon immer klar, dass es eine Karateinterpretation ist? Ist doch ein guter Stil geworden.

Karate ist ja sowiso Kung Fu im Ursprung.
Der Tiger im Shotokan steht ja sogar für den Tigerstil..
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

Geändert von -KINGPIN- (20-07-2017 um 21:01 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20-07-2017, 16:54
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.260
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
Warum ist das erschreckend? ...

hatte ich mich damals auch gefragt.

grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26-08-2017, 08:18
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Fuß, Hand, Stock
 
Registrierungsdatum: 27.01.2006
Ort: Erlangen
Beiträge: 2.908
Standard

Shorin Ryu ----> Shotokan ---->Taekwon-Do

Die Techniken in den Kata / Hyong sind prinzipiell identisch. Lediglich die Ausführung, Ryhtmus, Interpretation unterscheidet sich. Das beste beispiel ist für mich immer "Won-Hyo Hyong" und "Heian Nidan" im Shotokan bzw. "Pinan Shodan" im Shorin Ryu.

Yu-Sin/Yoo-Sin Hyong/Tul besteht z.b. auch aus Elementen von Tekki Shodan, Heian Godan, Heian Sandan, Bassai Dai
__________________
Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung - Leonardo DaVinci
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27-08-2017, 09:26
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 2.088
Standard

Hier ein Artikel aus dem Korea Journal:https://www.ekoreajournal.net/search/result.htm?SchOpt=0&SchTxt=taekwondo#



Artikel:

https://www.ekoreajournal.net/issue/...p.htm?Idx=3671

Geändert von Huangshan (27-08-2017 um 09:31 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 27-08-2017, 09:58
Benutzerbild von Drax
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwon-Do
 
Registrierungsdatum: 14.03.2007
Ort: 46147 Oberhausen
Alter: 58
Beiträge: 201
Standard

Guter Artikel, Danke!

Gesendet von meinem WAS-LX1 mit Tapatalk
__________________
Don't dream it, be it!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28-08-2017, 20:46
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 08.10.2015
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 746
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
Warum ist das erschreckend? Und war es nicht schon immer klar, dass es eine Karateinterpretation ist?
ich glaube den meisten TKDlern ist es nicht klar. Bei uns im Club gibt es eine Taekwondo-Abteilung, den Trainer habe ich mal in der Umkleide gefragt ob TKD eine Karateversion ist, seitdem grüßt er mich nichtmal mehr.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29-08-2017, 07:26
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 2.088
Standard

Zitat:
ich glaube den meisten TKDlern ist es nicht klar. Bei uns im Club gibt es eine Taekwondo-Abteilung, den Trainer habe ich mal in der Umkleide gefragt ob TKD eine Karateversion ist, seitdem grüßt er mich nichtmal mehr.
Nun es ist erstaunlich wie Geschichtsfälschung sich über die Jahrzehnte(seit den 50ern) verbreitet und noch immer im 21Jh. seine Früchte trägt.
Zitat:
Heimat des Taekwondo: Korea
Taekwondo wird auch als „Koreas Geschenk an die Welt“ bezeichnet. Zu recht: Taekwondo gilt heute als die populärste Kampfsportart weltweit. Die Wurzeln des Taekwondo liegen im mystischen Dunkel. Schon Wandgemälde aus der Koguryo-Dynastie, dem etwa um 37 v. Chr. gegründeten koreanischen Königreich, zeigen Kämpfer beim Ausführen von Kampftechniken, die noch heute im Taekwondo gebräuchlich sind. Während seiner langen Geschichte nahm die Sportart verschiedene Elemente der koreanischen Kultur auf. Vor allem Einflüsse aus dem Buddhismus, Konfuzianismus und Taoismus und sind bis heute wirksam: geistige Konzentration, Meditation, Respekt vor dem Meister oder älteren Schülern. Taekwondo blieb von den Wechselfällen der Geschichte nicht verschont und wurde unter der japanischen Besatzung Koreas in der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts sogar verboten. Viele Koreaner trainierten deshalb heimlich und Taekwondo wurde zum wichtigen Bestandteil der koreanischen Identität.
Quelle:http://www.dtu.de/die-geschichte-des-teakwondo/


Viele Koreaner haben eine Aversion gegenüber den Japanern.
Mann sollte jedoch seine Wurzeln kennen und akzeptieren .


Artikel zum Thema Mythen:The Making of a Modern Myth: Inventing a Tradition for Taekwondo
https://www.ekoreajournal.net/issue/...p.htm?Idx=3723


PS: Ein ähnliches Phänomen kann man in Japan beobachten, dort wurden,werden von einigen Nationalisten die chinesischen Wurzenl des Karate 唐手 (China/Tang Hand) verwischt,ausgeblendet etc. .

Geändert von Huangshan (30-08-2017 um 18:05 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30-08-2017, 15:05
Benutzerbild von Eskrima-Düsseldorf
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Individual Combat System
 
Registrierungsdatum: 27.05.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 7.967
Blog-Einträge: 1
Standard

Ich habe diese Frage mal meinem Tae Kwon Do Lehrer gestellt - in den 80ern

Da hat man diesen Dreikönigreichehwarangkram noch offiziell geglaubt.

Das Buch "A Killing Art" beschreibt die "wirkliche Geschichte" ganz gut finde ich.
__________________
Krav Maga in Mönchengladbach
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04-09-2017, 10:39
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 2.088
Standard

Ein interessanter Artikel zum Thema Shotokan ryu , japanischer Militarismus,Nationalismus und Massenunterricht etc. .

Karate Ky?han - Was die alten Meister wußten! | Funakoshi und das Itosu Karate

Geändert von Huangshan (04-09-2017 um 10:42 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Kata im Shotokan LirumLarum Karate, Kobudō 26 24-03-2014 17:21
Shotokan Kata Tuniere Mr.Emo Karate, Kobudō 0 14-02-2010 22:23
Shotokan Kata -- Ausführungsstil actuallyalien Karate, Kobudō 32 06-04-2009 21:10
DKV-Shotokan: Kata-Wettkampfinteressierte in und um HH schubi Karate, Kobudō 0 15-11-2005 14:29
Shotokan Kata als Demonstration Karate_Bushi Karate, Kobudō 9 14-07-2005 02:54



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:43 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.