Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Koreanische Kampfkünste

Koreanische Kampfkünste Vom Tritt bis zur Schwerttechnik - von Son bis zu Hangul. Hier ist der Platz für Erfahrungsaustausch über die koreanischen Kampfkünste sowie Sprache und Kultur. Am bekanntesten sind Taekwondo und Hapkido.



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22-03-2008, 15:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: taekwon-do
 
Registrierungsdatum: 22.03.2008
Alter: 23
Beiträge: 4
Smile was ist der unterschied zwischen traditionellen taekwondo und ;taekwondo;?????

hallo allerseits
ich gehe derzeit in traditionelles taekwondo
nun würde ich gerne wissen was der unterschied zwischen den traditionellen und nicht traditionellen ist
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 22-03-2008, 20:40
Benutzerbild von Killer Joghurt
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: bjj&judo
 
Registrierungsdatum: 12.03.2005
Beiträge: 7.510
Standard

was ist für dich traditionell?
woher weißt du oder wie beurteilst du, dass dein stil traditionell ist?
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 22-03-2008, 21:23
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Fuß, Hand, Stock
 
Registrierungsdatum: 27.01.2006
Ort: Erlangen
Beiträge: 2.906
Standard

schon wieder einer dieser neuen User ... und gleich ne "dumme" Frage sorry aber es ist echt so !
__________________
Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung - Leonardo DaVinci
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 23-03-2008, 07:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: taekwon-do
 
Registrierungsdatum: 22.03.2008
Alter: 23
Beiträge: 4
Standard

über die unfeundlichkeit hier muss ich staunen
man sollte doch annehmen dass sportler etwas geistig weiter entwickelt wären

hier mal ein ausschnitt von der website meines taekwon do centers
First Dojang - Das Exklusive Taekwon-Do Center

Willkommen im Internationalen Taekwon-Do Wien-City Center. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Welt des traditionellen Taekwon-Do Stil.



kanns mir jemand endlich erkläre??
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 23-03-2008, 08:24
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 23.06.2003
Beiträge: 1.784
Standard

Marketingstrategie.
Es gibt Taekwondo seit etwas mehr als 50 Jahren. Der eine oder andere Stil nennt sich dabei traditionell, weil zum einen die anderen Stilarten herabgewertet (weil nicht traditionell) und zum anderen der eigene aufgewertet (Europäer stehen auf traditionelles asiatisches Zeug) werden soll.

Viel mehr ist da nicht dran.

Übrigens: die Silben sind Tae Kwon Do
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 23-03-2008, 08:47
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: taekwon-do
 
Registrierungsdatum: 22.03.2008
Alter: 23
Beiträge: 4
Standard

ach so
thanks
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 23-03-2008, 19:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von ilyo Beitrag anzeigen
....
.....

Viel mehr ist da nicht dran.

Übrigens: die Silben sind Tae Kwon Do

Ganz so einfach ist es warhscheinlich nicht...
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 23-03-2008, 21:13
Benutzerbild von Killer Joghurt
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: bjj&judo
 
Registrierungsdatum: 12.03.2005
Beiträge: 7.510
Standard

Zitat:
Zitat von nu28 Beitrag anzeigen
Ganz so einfach ist es warhscheinlich nicht...
doch. leider.
das ganze wurde damals ziemlich krass vom Ultranationalismus der Koreaner ergriffen und auch dementsprechend instrumentalisiert.
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 23-03-2008, 21:51
Benutzerbild von Mrbaked
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen, TaeKwon-Do (ITF)
 
Registrierungsdatum: 25.08.2007
Ort: Dortmund
Alter: 29
Beiträge: 368
Standard

Soweit ich weiss wurden früher Hyongs gelaufen und dann hat General Choi Tul eingeführt also diese Wellenbewegung hinzugefügt.
Zudem hat er den Einsatz der Schulter und Hüfte eingegrenzt also Fauststöße ohne die Schulter mit vorzubewegen.
Dann wurden noch kleine Sachen wie die Länge des Gürtels und kleinere Änderungen beim umdrehen wenn man an einer Wand steht.
Es gibt auf jeden fall das sogenannte Traditionelle TKD ,bei uns in der Schule Hängt auch ein Bild wo was von Traditionellem TKD drüber steht...
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 23-03-2008, 22:16
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 03.06.2006
Alter: 28
Beiträge: 1.569
Standard

Zitat:
Zitat von Samurai85 Beitrag anzeigen
schon wieder einer dieser neuen User ... und gleich ne "dumme" Frage sorry aber es ist echt so !
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 23-03-2008, 22:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: taekwondo
 
Registrierungsdatum: 15.03.2008
Beiträge: 21
Standard

für nen anfänger einfach ausgedrückt ist "traditionelles" taekwondo:

taekwondo das sich davon distanziert das andere mutwillig verletzt werden können und deshalb ohne kontakt ausgeführt wird.

bekanntester verfechter dieser leitidee ist kwon jae hwa, falls es dich interessiert. eure schule scheint zwar nicht zu dem von ihm gegründeten verband zu gehören, aber taekwondo nach der gleichen überzeugung zu unterrichten.
__________________
never, never quit.
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 24-03-2008, 11:01
ebfrb
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von akusokuzan Beitrag anzeigen
für nen anfänger einfach ausgedrückt ist "traditionelles" taekwondo:

taekwondo das sich davon distanziert das andere mutwillig verletzt werden können und deshalb ohne kontakt ausgeführt wird.

bekanntester verfechter dieser leitidee ist kwon jae hwa, falls es dich interessiert. eure schule scheint zwar nicht zu dem von ihm gegründeten verband zu gehören, aber taekwondo nach der gleichen überzeugung zu unterrichten.
na endlich mal einer mit ahnung!

also mal meine Meinung zum Thema:

Als das Taekwon-Do nach Europa, speziell nach Deutschland, kam war alles noch eins. Dann fingen die ersten an sich abzuspalten. Die einen wollten unbedingt wettkämpfe machen um rauszufinden wer der beste ist. der nächste wollte mal so richtig aufs maul hauen und machts deshalb mit vollkontakt. und vor allem der kwon jae hwa macht es ohne kontakt. Das kommt daher das die techniken extrem effektiv und demnach tödlich (falls richtig angewandt) sind. Daher ist es logischer die technik ohne kontakt auszuführen aber dafür absolut genau.

Ich weiß das ganze ist jetzt sehr grob und es gibt genug dran rumzumeckern... egal

Schau dir einfach mal das Kontakt-TKD an dann siehst du dass es da hauptsächlich drum geht punkte zu machen. da achtet keiner auf die perfekte technik...

Also traditionell bedeutet ohen kontakt und dafür aber absolut genau.

Beschwerden bitte per pn an mich.

Frohe ostern
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 24-03-2008, 11:04
ebfrb
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ilyo Beitrag anzeigen
Marketingstrategie.
Es gibt Taekwondo seit etwas mehr als 50 Jahren. Der eine oder andere Stil nennt sich dabei traditionell, weil zum einen die anderen Stilarten herabgewertet (weil nicht traditionell) und zum anderen der eigene aufgewertet (Europäer stehen auf traditionelles asiatisches Zeug) werden soll.

Viel mehr ist da nicht dran.

Übrigens: die Silben sind Tae Kwon Do
ich mag ja nicht abstreiten, dass das für einige ein grund gewesen sein mag und heute noch immer ist. Aber der einzige grund ist es zu 100% nicht!!!
siehe post oben
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 24-03-2008, 11:15
Benutzerbild von Trinculo
Moderator
Kampfkunst: 没有, Ni NT, ничего, SFA
 
Registrierungsdatum: 15.01.2004
Ort: Land der tausend Hügel
Alter: 46
Beiträge: 19.335
Standard

Zitat:
Zitat von ebfrb Beitrag anzeigen
Daher ist es logischer die technik ohne kontakt auszuführen aber dafür absolut genau.
Zur genauen Ausführung im Ernstfall gehört vor allem die richtige Distanz ... wenn die nicht passt, kann man den Rest getrost vergessen.
__________________
But if they tell you that I've lost my mind
Baby it's not gone just a little hard to find
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 24-03-2008, 11:35
Benutzerbild von Holzkeule
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Terence Hill - Ryu , dô legts di nieder
 
Registrierungsdatum: 20.08.2003
Beiträge: 900
Standard

Mal abseits der Unterschiede :

Ab wieviel Generationen der Weitergabe kann man denn überhaupt von einer Tradition sprechen ?
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
unterschied zwischen taekwondo itf und wtf elkruza Koreanische Kampfkünste 1 20-02-2008 18:35
unterschied zwischen taekwondo und hapkido elkruza Koreanische Kampfkünste 4 02-02-2008 22:57
Unterschied von Karate und Taekwondo systemfehler86 Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 1 28-07-2007 12:17
Unterschied: Karate/Taekwondo dani_loco Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 13 12-12-2006 20:48
Die Unterschiede zwischen Taekwondo und Kickboxen Dommi the Tiger Offenes Kampfsportarten Forum 19 29-05-2006 16:56



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:32 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.