Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Wing Chun / Yong Chun

Wing Chun / Yong Chun Diskussionen über Wing Chun (mandarin: Yong Chun) und deren Derivate aus aller Welt. Restart 29.08.2012



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 06-06-2017, 00:44
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.037
Cool

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
Ich kenne KRKs Schule seit Anfang der 70er Jahre. Das ist keine Fantasie. Schon weit vor 76 gab es im Unterricht eine SNT (in harter Form) und Tan/Dar, Gan/Dar Übungen wie auch weitere, alles - wie gesagt - in einer sehr harten Ausführung. Vor 76 gab es in seiner Schule WuShu - Kung Fu. Dies belegen auch Visitenkarten seiner Schule aus damaliger Zeit. KRK war sehr häufig und regelmäßig in London als betreuender Lehrer auf Klassenfahrten. Diese Gelegenheit nutze er, in chinesischen Vierteln sich nach chinesischen Stilen umzusehen und fand dabei zu WingTsun. Alles, was er infolgedessen dort lernte, brachte er direkt in den Unterricht seiner Kieler Schule ein.
Endlich schreibt mal einer, wie´s wirklich gewesen ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 06-06-2017, 06:06
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 456
Standard

Zitat:
Zitat von BUJUN Beitrag anzeigen
LT:
gem. seiner eigenen AKTUELLEN Homepage war es sein größter Wunsch
"Kung-Fu-Lehrer" zu werden und er hat WC gewählt weil dort die entsprechende
Ausbildungszeit die kürzeste ist.
Leider fehlt ihm für so etwas jedes Talent.
Und dennoch stolziert er rum wie ein Pfau und glaubt an sich selbst ( zumindest
ein Gläubiger )
Er hat FERNLEHRGÄNGE weltweit angeboten und keinerlei Bedenken JEDEN
der zahlt zu unterrichten - wichtiger noch: zu graduieren ! Heute noch !!!
Als sich der erste WC-Lehrer von krk weigerte dessen geplante Vermarktung
mitzumachen verwies er ihn an den unproblematischen LT ... so entstand das ...

krk
Zu Zeiten des Budozirkel ein freundlicher Mensch der Spaß an KS/KK hatte.
Als ihn LT ZWANG sich dessen Graduierungs-Methoden zu unterwerfen hat
er ebenfalls von seinen Schülern Abstand und großen Respekt verlangt.
Die GESAMTE EWTO wird über die Graduierungen geleitet - und wenn der
Schüler eine niedrigere Graduierung hat wie der Wettbewerber verliert er
Schüler - die meinen- ein PG 6 kann mehr wie ein HG 2 - und vor allem -
der höhrere Grad drückt ja aus dass da mehr an Erfahrung vorhanden ist ( )
die dem SV-Suchenden zugute kommt
Vom Graduierungswahn angesteckt sammelt krk auch alles was er kriegen
kann - egal ob 6. Dan im Hapkido ( das er nicht kann ) bis zum 8. Grad
von Jon Blumings interner aber weltweiter Graduierungs-Plattform ..
Vor einiger Zeit steht in seinem Lebenslauf auch 2. Dan Judo und 3. Dan
Karate - völlig verschleierter Herkunft. Hatte er 40 Jahre lang nicht - aber jetzt.
Um die Sammlung zu ergänzen gibt es Dr. hc und Dr., Professor ( ohne
Lehrstuhl ) und auch der Adelstitel "Graf" mußte her - seither arbeitet er
unter falschem Namen weil durch die Änderung zu "Graf von Rothenburg"
ist der alte Familienname Kernspecht erloschen.

Diese Sammlung ... ist KEINE Kritik meinerseits ... ich bedauere diese
Entwicklung persönlich sehr da er sich damit nur unnötiger ( aber berechtigter )
Kritik aussetzt - die über seine Person natürlich auf die ganze EWTO übertragen
wird.

Die überzogenen Werbeversprechen ... kaum zu glauben ... aber die Massen
der SV-Suchenden strömen ihm / der EWTO genau dadurch zu !

Als Geschäftsmann arbeitet er somit durchaus korrekt.

Egal - ich durfte viel von ihm lernen ( was auch wieder nicht sooo leicht ist -
er verpackt sein Wissen in kleine Portionen und man muß die erst mal
sammeln und dann versuchen die zusammen zu setzten - aber DANN top ! ).

WAS mich gestört hat: er bemängelt Fehler ( prima ! ) - aber er berichtigt
diese nicht !

Also zurück zur eigenen Schule und versuchen den Fehler zu finden und zu
verbessern.

Klar polarisiert er - er provoziert ja auch pausenlos seit 50 Jahren.

Auch wieder nicht nur schlecht - wer sich dafür interessiert sieht genau
auf was man sich einläßt - ich fand vor meiner EWTO-Zeit die Artikel im
Karate-Journal und BUDO-International ( seitenlanges Gewäsch ) abschreckend
( milde ausgedrückt ! ).

Und "Vom Zweikampf" habe ich auch gelesen bevor ich eintrat - und wenn
ich das heute mal in die Hand nehme und WAS er da alles über sich selbst
schreibt - gruselig !

Fazit: LT = schlechtes fehlgeleitetes WC ( aber Teile des alten WC drin ! )

krk: wenn er will ein guter Lehrer ( und privat ein netter Kerl ! )

und

ohne diese beiden und die "Konstellation" hätte ich kein WT gelernt - heute
undenkbar.

Keiner wird gezwungen dort alles mit-/nachzumachen was gerade "modern"
ist - Eigeninitiative anstelle "Hier ist mein Geld = mach mich zum Kämpfer".

Grüße

BUJUN

Willst du uns etwa sagen KRK sei ein aufgeblasener Selbstdarsteller mit Minderwertigkeitskomplexen? Ich meine wenn man so etwas liest, dann muss man sich schon fragen, warum eine Person so versessen auf falsche Titel ist?
Nicht dass dies nicht schon 100000 Mal erwähnt worden ist. Aber du hast es schön zusammengefasst.
__________________
Zitat und Ziel zugleich:
Boyka: I am the most complete fighter in the world!

Geändert von -KINGPIN- (06-06-2017 um 06:11 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 06-06-2017, 08:42
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wut des Ares
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 64
Beiträge: 7.284
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
Bujun:

Du weisst doch selbst am besten, wie WT in den 70 und 80igern angepriesen wurde. Müssen wir jetzt wirklich noch das Buch vom Zweikampf durchkauen? Wo Boxer, Ringer und Karatekas hinzugezogen wurden um zu demonstrieren wie pöse, aber wirklich seeehhhr pöse, das System ist? Und dass es alles besser macht?

Der Artikel als auch die Aussagen von Herb sind nur wieder einmal mehr ein peinlicher Versuch mehr, etwas zurechtzubiegen und schön zu lügen. Ala wir machen es besser und haben es schon immer besser gemacht. Zum Glück gibt es Leute die Szene verfolgen und sich den ganzen Dünnschiss merken, welcher da so über die Jahre verzapft wurde.

Und eben warum diese Verschlimmbesserung? Warum weg vom ursprünglichem, kompakten WT? Ich weiss warum....
Die Sache mit den Neugierigen die wissen wollten ob das Zeug der EWTO
tatsächlich leistet was marktschreierisch behauptet wurde - WAREN
SPORTLER - mit entsprechender SPORTLICHER Einstellung zum Kämpfen -
und wurden von den EWTO-Brutalos gnadenlos zusammen geschlagen -
eine Situation die es in SPORTLICHEN Vergleichskämpfen nicht gibt / gab.

Mit entscheidend war ( ist ) das konsequente Eindringen in eine Distanz
mit der die Gegner keine Erfahrung haben konnten - mache mal in irgendeinem
KS einen Angriff der schlicht und einfach den Gegner zusammen schlägt !

Die ringerisch geprägten Gegner konnten mit den pausenlosen Schlägen nix
anfangen - die boxerisch aufgestellten Leute wurden einfach "überrumpelt" -
guck dir auch heute einen Boxkamf an - 99 % gucken erst mal wer da
noch so im Ring ist und wackeln ein bißchen rum um zu testen was der
Gegner dazu macht - dann kommt da einer angesprungen und haut ohne
jede Unterbrechung rein - bringt Knie und Ellbogen - reißt den damit
total überforderten Boxer zu Boden - und haut dort auch noch weiter.

Die uralte Aussage "WT ist kein Sport" stimmt !!!

Völlig unsportliches Verhalten.

Wenn HEUTE kaum noch ein EWTO-ler zu finden ist der damit aktuell auch
gewinnen kann - liegt es alleine an der falschen "modernen" Ausbildung mit
Schwerpunkten auf völlig überflüssigem Zeug und vor allem an der notwendigen
und seit längerer Zeit fehlenden Härte im Kampf - das zu fressen was nicht vermeidbar ist.

Ich hab's vor Jahren mal zum Thema gemacht - die lieben fürsorglichen
Gewaltverhinderer im kkb haben schlicht entschieden dass man "so" nicht
trainieren kann ... zu viele Verletzungen ... zu viel "übertriebene" Härte !

Alle lachen über KFS - ich schäme mich dafür was dazu gezeigt wird !

Mehrere HUNDERT davon täglich mit aller Kraft an einen harten Gegenstand !

Dann das Partnertraining dazu die Distanz passend zu machen und so
energisch vozugehen dass der Gegner damit gut beschäftigt ist !

Und das ist ja "nur" der Eingang zu den folgenden weit übleren Taten ...
die heute gar nicht mehr geübt werden ... das scheue Klientel würde
schluchzend aus dem Training fliehen und sich den Rest des "Lebens"
hinter verrammelter Tür verstecken.

Ich habe es dutzende Male erlebt bei den Demo's von Klaus Hennrich -
der dabei IMMER seine Partner ( oft genug auch mich - und ich war
auch noch stolz drauf ) gnadenlos zusammen geschlagen und - getreten
hat ... und die informations-suchenden Elternteile samt Nachwuchs entsetzt
so schnell es nur ging den Raum / Platz geflohen haben ...

DAS war WT - DAS war "mein" WT das ich lernen wollte - und gelernt habe.

Der Quatsch mit "SV" in Form von warten was der Angreifer macht und dann
auch noch notwehr-recht-konform abzuarbeiten - KOTZ !!!

Von den "alten Kloppern" durfte ich die Mehrheit persönlich kennen lernen -
ein paar mal auch bei sich spontan ergebenden "Aktionen" - und die waren
nicht gut - die waren furchterregend - gnadenlose Killer ausgerüstet mit
einem System dass die vorhandenen Anlagen perfekt unterstützt.

Die waren recht schnell fast alle weg - viele davon machen heute noch das
Zeug das sie selbst gelernt haben - und Schüler mit den passenden Anlagen
werden genau so wehrhaft. Gewalt ablehnende Leute nicht - wie zuvor auch.

Wenn es darum geht möglichst viele Schulen zu produzieren und die
mit möglichst vielen Schülern zu versorgen - dann muss man wie wir sehen
nur etwas versprechen was diese Leute hören wollen - die "machen" dann
"SV" und irgendwas was für "WT" gehalten wird - armseelig !

Also: seit Beginn kein "Sport"

Und heute: keine "SV"-taugliche Ausbildung

KK-mäßig versagt - aber finanziell erfolgreich

Grüße

BUJUN
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
AYA HEYAYA ... GoT VI.10....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 06-06-2017, 08:44
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 10.830
Standard

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
Ich kenne KRKs Schule seit Anfang der 70er Jahre. Das ist keine Fantasie. Schon weit vor 76 gab es im Unterricht eine SNT (in harter Form) und Tan/Dar, Gan/Dar Übungen wie auch weitere, alles - wie gesagt - in einer sehr harten Ausführung. Vor 76 gab es in seiner Schule WuShu - Kung Fu. Dies belegen auch Visitenkarten seiner Schule aus damaliger Zeit. KRK war sehr häufig und regelmäßig in London als betreuender Lehrer auf Klassenfahrten. Diese Gelegenheit nutze er, in chinesischen Vierteln sich nach chinesischen Stilen umzusehen und fand dabei zu WingTsun. Alles, was er infolgedessen dort lernte, brachte er direkt in den Unterricht seiner Kieler Schule ein.
Ach ein betreuender Lehrer? Ohne Lehrer zu sein nennt man sowas Betreuer!

Und während er da auf Klassenfahrten war und auf Kinder aufpassen musste, hat er sich "umgesehen". Kann ich mir sehr gut vorstellen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 06-06-2017, 08:45
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 10.830
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen

Willst du uns etwa sagen KRK sei ein aufgeblasener Selbstdarsteller mit Minderwertigkeitskomplexen?
Nein!





Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 06-06-2017, 08:59
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wut des Ares
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 64
Beiträge: 7.284
Standard

Zitat:
Zitat von panzerknacker Beitrag anzeigen
weil das vermutlich aus dem JKD geklaut wurde, ist ja prinzipiell betrachtet eine Doppelstockanwendung
dann könnte man ja gleich zu den FMA gehen,- also richtigen meine ich
krk hat Jesse Glover für eine kurze Zeit "eingekauft" und auch von ihm
gelernt.

Rene Latosa war jahrzehntelang sein Partner

Und die "Schwinger-Abwehr" wie allgemein bekannt ist für den 4. SG
gedacht - aus dem PakSao-Spielchen heraus.

Die richtige Verhaltensweise lernt man ab 2. TG/HG - nach entsprechendem
finanziellen Einsatz.

Natürlich KÖNNTE man das auch sofort lernen - nur wenn der Schüler
recht früh alles hat was er meint zu benötigen - warum weiter zahlen ?

BEVOR sich krk beim Latosa-Escrima eingemischt hat ( waffenloses Escrima
wurde verboten nachdem es zu EWTO-internen Vergleichs-Kämpfen kam
wer waffenlos geiler drauf ist ! ) was DAS die schnellere und praktikablere
Form sich KK-mäßig fit zu machen.

Und seltsam ( ) - die alten guten praxisorientierten Escrima-Lehrer -
wo sind die geblieben ?

Bill Newman ausgeklammert - der ist DER Freund von krk schlechthin - und
ist letztlich für das ganze Elend verantwortlich da er krk in den 1970-er
Jahren in London kennen gelernt hat und den jungen krk ins WC mitgenommen
hat ( Bill hat VOR Escrima WC gelernt - später als er ihn kennen lernte
das Escrima von Rene der seine Armee-Dienstzeit in England verbrachte ).
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
AYA HEYAYA ... GoT VI.10....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 06-06-2017, 09:04
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wut des Ares
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 64
Beiträge: 7.284
Standard

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
AUCH im LT-ChiSao gibt es Mittel gegen systemfremde Angriffe. Das traditionelle ChiSao hat jedoch einen starken Fokus auf systemeigene Angriffsformen.

.
Stimmt - wenn die geg. Aktionen zu den LT-ChiSao-Inhalten passen.
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
AYA HEYAYA ... GoT VI.10....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 06-06-2017, 09:27
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wut des Ares
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 64
Beiträge: 7.284
Standard

Zitat:
Zitat von Sposito Beitrag anzeigen
Simon Lau stammt nicht aus der Joseph Cheng Linie.
Eher aus der Moy Yat Linie über seinen älteren Bruder Anthony Lau oder einfach nur aus der VT Linie aus Kowloon. Streng genommen Ip Mans Schule.
...
Für mich steht fest, dass er vor Mai 1976 niemals von einem WC/WT Lehrer richtigen Unterricht erhalten hat. Maximal bei dieser seltsamen Organisation die ihm 1975 einen 2.Grad im Wong Wu Shu verliehen haben soll.
Eine Organisation von der ich in keinem KOA Magazin Werbung/Hinweise/Texte gesehen habe. (Zufalll?)

Zurück zu Cheng. Er hat zu dieser Zeit auch schon "Weiße" unterrichtet!
Warum nicht Kernspecht? Weil:
Kurz und gut. Wenn Kernspecht wirklich bei Cheng war, dann war es keine Wunder, dass er ihn nicht unterrichtet hat.
Nach meinen ( glaubhaften ) Infomationen war der Lehrer von Joseph Cheng
= Lee Shing, dieser lernte
+ aus der Fatsan-Linie: u.A. von Yip Man und Lok Yiu ...
+ aus der Guo-Lao-Linie: Fung Chu, Fung Yee Min, Fung Sang ...

Die Abstammungslinie von Lee Shing nennt
+ Austin Goh
+ Joseph Lee
+ Joseph Cheng
+ Simon Lau ( der von krk als"technischer Berater" engagiert wurde )

wobei mir persönlich tote alte Meister egal sind ! der eigene Lehrer zählt
alleine und was DER mir beibringen kann - die Ahnenreihe meines Steaks
ist mir genau so egal

Das krk nur sehr selten die Quellen seiner KK/KS-Titel nennt ... vielleicht schämt er sich ?

Zu Joseph Cheng: krk gibt an bei ihm SECHS Jahre "studiert" zu haben - - -
wobei ja alles was krk mal gemacht hat immer innerhalb eines "Studiums"
statt fand - ich selbst habe auch schon Speisekarten "studiert" und manchmal
auch den Ehrentitel "Suffkopp des Tages" von Wirten erhalten

Warum krk erst seit kurzem zugibt bei Cheng nur zugeguckt zu haben ?

Das mit dem ( lediglich ) zusehen ( dürfen ) wurde mir erst im kkb bekannt
als vor ein paar Jahren die User-Gruppe die als "URUK" mitschreibt das
angegeben hatte.

Ein guter Lehrer sucht sich seine Schüler sorgfältig aus !

Also nicht wie in der EWTO !
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
AYA HEYAYA ... GoT VI.10....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 06-06-2017, 09:31
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wut des Ares
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 64
Beiträge: 7.284
Standard

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen

Dies belegen auch Visitenkarten seiner Schule aus damaliger Zeit.




( neuer Rekord )

... nutze er, in chinesischen Vierteln sich nach chinesischen Stilen umzusehen und fand dabei zu WingTsun.
... zu Wing Chun !
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
AYA HEYAYA ... GoT VI.10....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 06-06-2017, 09:34
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wut des Ares
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 64
Beiträge: 7.284
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen



Willst du uns etwa sagen KRK sei ein aufgeblasener Selbstdarsteller mit Minderwertigkeitskomplexen? Ich meine wenn man so etwas liest, dann muss man sich schon fragen, warum eine Person so versessen auf falsche Titel ist?
Nicht dass dies nicht schon 100000 Mal erwähnt worden ist. Aber du hast es schön zusammengefasst.
Ich bin nur ein bescheidener aber guter Schüler meines ( Ex- ) Sifu und
drücke mich hier mal genau so aus wie er selbst - jeder darf hineininterpretieren was
ich damit sagen will / kann / könnte
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
AYA HEYAYA ... GoT VI.10....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 06-06-2017, 12:28
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wing Chun
 
Registrierungsdatum: 02.05.2017
Alter: 58
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
Ich kenne KRKs Schule seit Anfang der 70er Jahre. Das ist keine Fantasie. Schon weit vor 76 gab es im Unterricht eine SNT (in harter Form) und Tan/Dar, Gan/Dar Übungen wie auch weitere, alles - wie gesagt - in einer sehr harten Ausführung. Vor 76 gab es in seiner Schule WuShu - Kung Fu. Dies belegen auch Visitenkarten seiner Schule aus damaliger Zeit. KRK war sehr häufig und regelmäßig in London als betreuender Lehrer auf Klassenfahrten. Diese Gelegenheit nutze er, in chinesischen Vierteln sich nach chinesischen Stilen umzusehen und fand dabei zu WingTsun. Alles, was er infolgedessen dort lernte, brachte er direkt in den Unterricht seiner Kieler Schule ein.
Damit ist immer noch nicht geklärt von wem er es gelernt hat.
WingTsun (ich bin kleinlich) war es auf gar keinen Fall.

Mit Fantasie meinte ich das Datum und nicht, dass er nicht Wing Chun ähnliche Übungen unterrichtet hat.

Es bezieht sich außerdem auf die Jahreszahl 1972 - 1975 die BUJUN angibt. WT-Herb, beim Datum bist du dir ganz sicher?
Interessant.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 06-06-2017, 12:39
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wing Chun
 
Registrierungsdatum: 02.05.2017
Alter: 58
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von BUJUN Beitrag anzeigen
...
Die Abstammungslinie von Lee Shing nennt
...
+ Simon Lau ( der von krk als"technischer Berater" engagiert wurde )
...
Simon Lau beschrieb es 1986 selbst so, wie ich es geschrieben habe.
Kein Lee Shing in der Linie. Er unterrichtet auch keinerlei Elemente aus dem Lee Shing Stil.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 06-06-2017, 12:41
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wing Chun
 
Registrierungsdatum: 02.05.2017
Alter: 58
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Endlich schreibt mal einer, wie´s wirklich gewesen ist.
Leider nicht.
Weil er es vermutlich auch nicht weiß.
Sein Lehrer wird aus GB gekommen sein, konnte etwas was wie Wing Chun aussah (woher auch immer) und ist auf den gerade losfahrenden Wing Chun mit aufgesprungen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 06-06-2017, 12:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wing Chun
 
Registrierungsdatum: 02.05.2017
Alter: 58
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
... Vor 76 gab es in seiner Schule WuShu - Kung Fu. Dies belegen auch Visitenkarten seiner Schule aus damaliger Zeit. ...
Als Trainer eines Sportvereins (Budo-Zirkel Kiel e. V.) Visitenkarten?

Poste mal bitte eine Kopie. Geschichtlich wertvoll. Sollte ins Internet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 06-06-2017, 13:05
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wing Chun
 
Registrierungsdatum: 02.05.2017
Alter: 58
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von BUJUN Beitrag anzeigen
...
+ Simon Lau ( der von krk als"technischer Berater" engagiert wurde )

...
Für seine Universitätsstudien hätte Kernspecht ihn als Berater festhalten sollen.
Simon Lau war immerhin Gastsprecher an der Cambridge University Union.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wem soll man die Schuld geben? Wörterbuch Selbstverteidigung & Anwendung 41 23-04-2011 18:19
Bei Verletzungen selbst schuld? DC T3mp3st MMA - Mixed Martial Arts 14 01-07-2010 12:53
Die ist doch selber schuld...... Alephthau Selbstverteidigung & Anwendung 145 21-05-2010 16:01
Klopperei, wer Schuld? Epirus Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security 35 03-03-2010 19:32
das brötchen war schuld tigercrane Off-Topic Bereich 5 16-07-2003 13:48



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:47 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.