Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Wing Chun / Yong Chun

Wing Chun / Yong Chun Diskussionen über Wing Chun (mandarin: Yong Chun) und deren Derivate aus aller Welt. Restart 29.08.2012



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 05-01-2017, 23:53
Benutzerbild von Ernest Dale Jr.
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 17.01.2014
Beiträge: 1.349
Standard

Zitat:
Zitat von openmind Beitrag anzeigen
Als ich damals Ausbilder bei den Navy-Seals war, habe ich den Frauen beigebracht wie sie mit bloßer Hand 130 Kilo schwere Muskelmaschinen in Sekundenbruchteilen zu einem Haufen Hackfleisch verarbeiten. Dabei trug ich übrigens auch meinen Slip auf dem Kopf, weil ich inkognito bleiben mußte. Ist aber lange her. Bin jetzt ruhiger geworden und trinke abends nur noch eine Flasche Schnaps in Spelunken mit den härtesten Typen, die man sich vorstellen kann. Wenn einer von denen den Dicken machen will, gibts ne Backpfeife und dann ist Ruhe.

_

anders als beim wt, entspricht dies 100% der wahrheit!
und anders als beim wt, gibt es einen videobeweis:

https://youtu.be/HzqQr1h1wjA?t=63
__________________
Die Schlechten fürchten deine Klaue. Die Guten freuen sich deiner Grazie
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #47  
Alt 06-01-2017, 01:33
Benutzerbild von WT-Herb
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT, Escrima, Iaidō
 
Registrierungsdatum: 17.11.2009
Beiträge: 8.889
Standard

Zitat:
Zitat von ~Wolf´s Den~ Beitrag anzeigen
Also wenn das Mindset nicht stimmt, dann kann sie gehen ... .
Aha, Du bist also der Meinung, Mindset sei nicht schulbar? Wenn das so wäre, wäre es eine Kapitulation gegenüber der gesamten KK- wie auch KSp-, wie auch jeder Militäraususbildung.

Selbstverständlich ist notwendiges Mindset herstellbar, auch wenn dies in vielen Schulen nicht konkret praktiziert wird. Da verlassen sich viele Schulen auf die Wirkung von fragwürdigem Sparring, in der fatalen Annahme, dafür ein Mindset für SV anzusteuern.

Aber man kann ein für SV notwendiges Mindset durchaus erzeugen. Nur eben nicht allein mit Mitteln technischer Stil-Schulung. Um Personen (ob Männer oder Frauen spielt dabei gar keinen großen Unterschied) von der Maus zur Ratte zu machen, vom Äffchen zum Gorilla, muss man die EINSTELLUNG ZUM TRAININGSVERHALTEN ändern. Wenn ich mache Lehrer mit Frauen ChiSao-üben sehe. scheitert die Ausbildung nicht an den Schülerinnen, sondern schon eher am Verhalten des Lehrer, der alles Mögliche vermittelt, nur nichts von dem, was hier als notwendiges Mindset gemeint ist. Wie soll daraus eine notwendige Trainingseinstellung Schülerin zustande kommen?

Das Ganz hat nichts mit blauen Flecken zu tun oder mit blutigen Nasen, sondern mit der zwingend notwendigen Achtsamkeit, in jeder Phase einer Bewegung am Partner das exakte Ziel anzustreben und das unter einem der Situation und dem Leistungsstand des Schülers/ der Schülerin entsprechenden Verhaltens/Drucks.

Man verliert keine Schülerinnen, wenn man sie "konkret" ausbildet. Man verliert Schülerinnen, wenn man durch falsch verstandenen Schongang ihre Potentiale missachtet.
__________________
Kommunikation ist die Kunst des Zuhörens.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 06-01-2017, 06:16
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Combatives
 
Registrierungsdatum: 03.06.2014
Alter: 43
Beiträge: 209
Standard

Es fängt ja schon damit an, dass man den Leuten - Männern wie Frauen - erstmal erklären muss, dass es so etwas wie einen "Mindset" überhaupt gibt, wie wichtig dieser ist und dass man ihn verändern kann. Gerade das wurde in den meisten traditionellen Kampfsportschulen, in denen ich war, nicht gemacht

Das allein ist schon ein Aha-Erlebnis.

Wenn man dieses Element durch das entsprechende Trainingsverhalten noch stärken kann, ist die Hälfte gewonnen. Dann sind die Techniken wirklich nur noch zweitrangig.

Der richtige Mindset hat ja auch den schönen Nebeneffekt, dass er nach außen ausstrahlt. Die Wahrscheinlichkeit, von jemanden als Opfer ausgewählt zu werden, ist dadurch jedenfalls deutlich geringer. Das gilt für beide Geschlechter.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 06-01-2017, 15:50
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Shito Ryu Karate, Boxen, PDS
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 36
Beiträge: 306
Standard

Zitat:
Zitat von Rene Beitrag anzeigen
Herrje. Der Clip war ja schon schlimm ...
Wenn schon anfeilen dann mit Begründung bitte sonst macht es keinen Spass
__________________
Zitat und Ziel zugleich:
Boyka: I am the most complete fighter in the world!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 06-01-2017, 17:26
inaktiv
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 7.810
Standard

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
...
Selbstverständlich ist notwendiges Mindset herstellbar, ...

... womit sich der kreis zum "lieschen müller" - thread schliessen dürfte.


gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 07-01-2017, 09:05
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Odins Zorn
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 64
Beiträge: 7.045
Standard

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
Aha, Du bist also der Meinung, Mindset sei nicht schulbar? Wenn das so wäre, wäre es eine Kapitulation gegenüber der gesamten KK- wie auch KSp-, wie auch jeder Militäraususbildung.

Selbstverständlich ist notwendiges Mindset herstellbar, auch wenn dies in vielen Schulen nicht konkret praktiziert wird. ...
Wem würdest du denn den "Mindset" lehren - wem ???

Zuerst WOLLEN das die allermeisten auf keinen Fall - die Realität
anstelle "Kung-Fu-Träumereien" ( von denen + 98 % der Schulen leben! ).

Welcher "normale" Lehrer kennt das überhaupt - von der Praxis ganz zu
schweigen - und dann noch die Fähigkeit das "Ute" beizubringen ???

Es ist sooo einfach - zuerst Kampferfahrung - DANN KK drauf setzen.

"Oder": KK und DANN praktische Erfahrung

Wo soll man soche Leute her bekommen - und was sollen die noch in KK ????

Die "paar Tricks" die gebraucht werden haben die - und wenden die auch an.

Das Zeug für romantisches Kung Fu / übermenschliche DEMO-Fähigkeiten /
meinetwegen das "Programm" für verabredete Wettkämpfe die IMMER
Regeln beinhalten ( alleine die Verabredung ist schon eine WICHTIGE Regel ) ?

"Militärisch" ? = da fallen 90 % schlicht durch, brechen zusammen und ab !

Und "die" wissen zumindest z.T. auf was sie sich einlassen - UND kriegen
das zumindest BEZAHLT - anstelle zu zahlen - anstelle "Softball mit
Wattebällchen" zu wollen und dann meckern wenns mal anstrengend wird...

Ich weis nochwie "lustig" das war mit der ROA-Zusatzausbildung - mit dem
SEESACK ins Gelände gerannt als der Rest der Kompanien Feierabend hatte.

Und drei Wochen vor Ende der Verpflichtungszeit den "Reservisten-Marsch" :

20 km durch die Eifel-Berge mit Sturmgepäck und Helm ... großteils ohne
Wege ( ein paar km die Schienen entlang - was ist da besser - nebenan
duchs Geröll und Unterholz oder "Schwellen-Hüpfen" ??? ...20 km in 3.10 Stunden,
davon die ersten 10 km in 1.08 Stunden ! ( 'ne Karte hatten wir auch - zum
Finden wo's eigentlich lang gehen muss - und viele viele viele lagen dann
rum und warteten auf die Sanis - andere waren stundenlang in die Irre unterwegs ).

DAS ist auch "Mindset" !

Konnte den erlaufenen Sonderurlaub nicht mal einlosen - hatte noch zu Viel
Resturlaub JA - ich habe den Urlaub extra so gelegt dass ich mitlaufen
konnte !

Was hat das mit kk zu tun ?

ALLES !

Wer nicht bereit ist sich weit weit weit über das "Normale" einzusetzen kriegt
auch in der KK nix gebacken !

Egal wie oft das versprochen wird - was schlichte Lügen sind !
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
Im Krieger blühen Blumen und toben Stürme - beides gehört zu ihm.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 07-01-2017, 09:18
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Odins Zorn
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 64
Beiträge: 7.045
Standard

Zitat:
Zitat von bilbo Beitrag anzeigen
Es fängt ja schon damit an, dass man den Leuten - Männern wie Frauen - erstmal erklären muss, dass es so etwas wie einen "Mindset" überhaupt gibt, wie wichtig dieser ist und dass man ihn verändern kann. Gerade das wurde in den meisten traditionellen Kampfsportschulen, in denen ich war, nicht gemacht

Das allein ist schon ein Aha-Erlebnis.

Wenn man dieses Element durch das entsprechende Trainingsverhalten noch stärken kann, ist die Hälfte gewonnen. Dann sind die Techniken wirklich nur noch zweitrangig.

Der richtige Mindset hat ja auch den schönen Nebeneffekt, dass er nach außen ausstrahlt. Die Wahrscheinlichkeit, von jemanden als Opfer ausgewählt zu werden, ist dadurch jedenfalls deutlich geringer. Das gilt für beide Geschlechter.
Dasss sind sie ohnehin IMMER !

Willst du etwa den vielen KK-Lehrern ihr Einkommen nehmen dass sie durch
den VERKAUF VON TECHNIKEN erzielen - sonst durch gar nix ?

Da gehen die Leute die meinen "KK-Lehrer" wäre so was Supertolles und alle
hätten dann Respekt vor ihnen ( ) bei einem "Meister" in die Lehre
und KAUFEN sich das angebotene Wissen ( naja - "Können" nicht so oft auch )
und machen dann eine kunterbunte Schule auf und versprechen Dinge von
denen sie selbst keine Ahnung haben ...

Aber bitte: Schwimmen lernen bei einem Nicht-Schwimmer ... ist doch schön,
vor allem wenn's auch noch schön bequem und vor allem TROCKEN abläuft ...
und man dann eine Urkunde bekommt die was ?????? bestätigt ???
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
Im Krieger blühen Blumen und toben Stürme - beides gehört zu ihm.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 07-01-2017, 09:19
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Odins Zorn
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 64
Beiträge: 7.045
Standard

Zitat:
Zitat von zocker Beitrag anzeigen
... womit sich der kreis zum "lieschen müller" - thread schliessen dürfte.


gruss
Der "Meister der zahllosen Kürzest-Beiträge" lebt ja noch

Da du ja dein Alter ( peinlich ) geheim hälst ... vermutlich Prostata
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
Im Krieger blühen Blumen und toben Stürme - beides gehört zu ihm.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 07-01-2017, 09:29
Benutzerbild von openmind
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nordafrikanisches Adlerpimmel Gong Fu
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Ort: Heidelberg
Beiträge: 9.529
Standard

Bei unseren 50 km Märschen durch knietiefen Schlamm bei Eisregen knapp über Null Grad damals hab ich mir immer die Rucksäcke der anderen geben lassen und in jeder Hand ein MG getragen. Den Luxus einer Karte hatten wir zwar nicht, waren aber trotzdem als erste am Ziel. Da bin bin ich dann dreimal über die HiBa und anschließend die ganze Strecke mit 4 MGs, großen Feldsteinen im Rucksack und einem Kameraden auf den Schultern durch den jetzt hüfthohen Schlamm wieder zurückgelaufen. Dann bin ich in die Kneipe, hab 10 Schlägern die Fresse poliert und anschließend ins Fitnessstudio - 250 Kilo Bankdrücken. Danach im Schlachthof Rinderhälften schleppen und mich anschließend mit 6 MGs und zwei Kameraden auf den Schultern, die jeweils zwei MGs und zwei mit Steinen gefüllte Rucksäcke trugen, wieder auf den Weg durch den jetzt brusthohen Schlamm gemacht.

_
__________________
Der Tag, an dem ein halber Thread von einem WTler gelöscht und nur der Beitrag "Dabei war der Kernspecht mir schon vorher symphatisch." stehen gelassen wurde. Ich schmeiß mich weg...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 07-01-2017, 10:08
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Odins Zorn
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 64
Beiträge: 7.045
Standard

Ach openmind - dein gekünstelter Schwachsinn kann mit der Realität
nicht mithalten.

Ich war Ausbilder ( nach 4 Monaten Grundausbildung sofort in der A-Kompanie
eingesetzt ),

Nachtübung

Alarm
aus den Schlafmützen willkürliche neue Gruppen gebildet
mit LKWs ins Dunkle ( Wald )
Abgesetzt mit der Armee-Landkarte ohne Ort-/Namens-Benennung
Aufgabe: so schnell wie möglich zurück in die Kaserne
nur: wo sind wir - wo ist die Kaserne ?"

Also ich hatte nur mir unbekannte Leute
von denen sagt einer: ich weis wo wir sind - ich wohne hier in der Nähe
Gelegenheit erkannt - losgefetzt
Klar: Strumgepäck + Helm + G3 dabei je Rekrut, ich ohne G3 ( nicht zu verantworten )
einer der Jungs war ein kleiner Teddibär - Kapellmeister - mit "totalem Gehör"
der hatte schon Probleme beim Stehen mit all dem Balast
also neu verteilt:
die beiden größten hakten den Kapellmeister unter und trugen ihn fast
deren G3-s und das vom Kapellmeister sowie dessen Sturmgepäck übernahm ich ( kann man auch verkehrt rum "anziehen" )
... für openmind: macht 3 x G3 + 2 x Strumgepäck ... TATSACHE !!!
als die ( Ludwig-Frank- / zuvor Lüttich - ) Kaserne in Sichtweite kam haben
wir zurück-verlagert - jeder seinen eigenen Kram - nur der kleine bekam
noch Stütze
und da ich schon immer ein Spinner war: TOTALE DEMO !!!
im Gleichschritt und singend ( !!! ) sind wir einmarschiert
am lautesten sang der restlos begeisterte Teddibär !!! hat der noch nie
erlebt was eine Gruppe erreichen kann - inkl. seiner Person !

im Eingangsbereich der Kaserne lauerten die Sani-Fahrzeuge auf ihren Einsatz
( nebenbei: es war versprochen dass JEDER der aufgesammelt werden muß
eine Diszi kriegen wird ! ), der Wach- und Bereitschaftszug, der OvD ... und
der ( von unserem schrägen Gebrülle geweckte ? ) Batallioskommandeur

Also Einmarsch
Ausrichten
Meldung meinrseits an den Batallioner dass Auftrag.. erfüllt
Kommando an die Gruppe ( wegtreten in Unterkunft, Gerät reiningen,
Waffe zurück in Waffenkammer, duschen - essen - Feierabend ) und
DANKE für den gezeigten Einsatz

Und das absolut militärisch todernst ! ( Riesen-Show ).

Was haben die maximaldämlich geglotzt !!

Ergebnisse
mein Ruf als Beddes-Schinder war perfekt - ich wurde gehaßt ( isdochmiregal)
jeder aus meiner Gruppe inkl. mir bekam 3 Tage Sonderurlaub

Von der gesetzten Frist von 5 Stunden haben wir knapp 2 benötigt - dank
der Ortskenntnisse von einem - und dem Willen eines anderen ...

Danke openmind - du kannst dir nicht vorstellen wie gerne ich an diese
Nacht zurück denke

wie auch

nix vorzuzeigen

ohne eigenes Leben
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
Im Krieger blühen Blumen und toben Stürme - beides gehört zu ihm.

Geändert von BUJUN (07-01-2017 um 10:28 Uhr). Grund: korrrekturen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 07-01-2017, 15:07
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Shito Ryu Karate, Boxen, PDS
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 36
Beiträge: 306
Standard

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
Aha, Du bist also der Meinung, Mindset sei nicht schulbar? Wenn das so wäre, wäre es eine Kapitulation gegenüber der gesamten KK- wie auch KSp-, wie auch jeder Militäraususbildung.

Selbstverständlich ist notwendiges Mindset herstellbar, auch wenn dies in vielen Schulen nicht konkret praktiziert wird. Da verlassen sich viele Schulen auf die Wirkung von fragwürdigem Sparring, in der fatalen Annahme, dafür ein Mindset für SV anzusteuern.

Aber man kann ein für SV notwendiges Mindset durchaus erzeugen. Nur eben nicht allein mit Mitteln technischer Stil-Schulung. Um Personen (ob Männer oder Frauen spielt dabei gar keinen großen Unterschied) von der Maus zur Ratte zu machen, vom Äffchen zum Gorilla, muss man die EINSTELLUNG ZUM TRAININGSVERHALTEN ändern. Wenn ich mache Lehrer mit Frauen ChiSao-üben sehe. scheitert die Ausbildung nicht an den Schülerinnen, sondern schon eher am Verhalten des Lehrer, der alles Mögliche vermittelt, nur nichts von dem, was hier als notwendiges Mindset gemeint ist. Wie soll daraus eine notwendige Trainingseinstellung Schülerin zustande kommen?

Das Ganz hat nichts mit blauen Flecken zu tun oder mit blutigen Nasen, sondern mit der zwingend notwendigen Achtsamkeit, in jeder Phase einer Bewegung am Partner das exakte Ziel anzustreben und das unter einem der Situation und dem Leistungsstand des Schülers/ der Schülerin entsprechenden Verhaltens/Drucks.

Man verliert keine Schülerinnen, wenn man sie "konkret" ausbildet. Man verliert Schülerinnen, wenn man durch falsch verstandenen Schongang ihre Potentiale missachtet.
Ja Sparring ganz verkehrt um das Mindset hinzukriegen...

Dann lieber ein Bisschen Siu Nim Tau zum aufwärmen, dann Blitzdefense für die ultimative Wehrfähigkeit dann Bissl Chi Sao Reaktsun blablub aber natürlich nur in Sektionen, dann Bisschen Schlagpolster und am Schluss nochmal die Geschichte vom drei Sekundenkampf, dann nochmal unterwürfig den Geldsack mit der narzistischen Persönlichkeitstörung grüssen und SV-gestählt nach Hause gehen...

Meine Vöglein erzählen mir immer noch alles was so ab geht in den EWTO Schulen...
Habe ich die Basis der 7 grossen Fähigkeiten vergessen? Geld! Viel!
__________________
Zitat und Ziel zugleich:
Boyka: I am the most complete fighter in the world!

Geändert von -KINGPIN- (07-01-2017 um 15:11 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 07-01-2017, 17:43
inaktiv
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 7.810
Standard

Zitat:
Zitat von BUJUN Beitrag anzeigen
Der "Meister der zahllosen Kürzest-Beiträge" lebt ja noch
ich hatte meditiert.


Zitat:
Da du ja dein Alter ( peinlich ) geheim hälst ...
den hintergrund habe ich ja schon erklärt.
du solltest darüber auch meditieren.


Zitat:
...vermutlich Prostata
du meinst, so ähnlich wie bei dir mit der harnleiterverstopfung neulich?



grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 07-01-2017, 18:15
inaktiv
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 7.810
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
Ja Sparring ganz verkehrt um das Mindset hinzukriegen...
vor allem das von herb genannte "fragwürdige sparring",


gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 08-01-2017, 11:36
Benutzerbild von openmind
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nordafrikanisches Adlerpimmel Gong Fu
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Ort: Heidelberg
Beiträge: 9.529
Standard

Sparring ist völlig kontraproduktiv. Besser ist es, die Körper anschmiegsam aneinander zu reiben - wie auf der Mauer von AJN gesehen.

_
__________________
Der Tag, an dem ein halber Thread von einem WTler gelöscht und nur der Beitrag "Dabei war der Kernspecht mir schon vorher symphatisch." stehen gelassen wurde. Ich schmeiß mich weg...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 08-01-2017, 11:49
inaktiv
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 7.810
Standard

Zitat:
Zitat von openmind Beitrag anzeigen
Sparring ist völlig kontraproduktiv. ...

auf jeden fall das "fragwürdige sparring".


gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Was zur selbstverteidigung Lantlot Selbstverteidigung & Anwendung 10 14-01-2014 18:39
Selbstverteidigung Thomson88 Selbstverteidigung & Anwendung 27 05-12-2013 11:10
Selbstverteidigung AFA Striker Koreanische Kampfkünste 95 28-11-2013 21:04
Selbstverteidigung ohne Selbstverteidigung Me1331 Offenes Kampfsportarten Forum 14 24-06-2012 18:35



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:23 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.