Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Wing Chun / Yong Chun

Wing Chun / Yong Chun Diskussionen über Wing Chun (mandarin: Yong Chun) und deren Derivate aus aller Welt. Restart 29.08.2012



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 13-09-2017, 11:08
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 12.09.2014
Alter: 53
Beiträge: 350
Standard

Zitat:
Zitat von wusau Beitrag anzeigen

Wie ist dass denn bei Euch? Ich meine dort wo Du trainierst - spricht man über andere Stile so? Also ist es sozusagen normal, dass man im eigenen Kreis so abfällig über andere spricht?
Da ich mit vielen Stilisten rede:

MMA ist da am schlimmsten. Knapp dahinter kommen Thaiboxer. Innerhalb des *ing *un ist PHB-VT am schlimmsten.

Der "normale" WT Schüler hält WT nicht für das einzig wahre. Aber ich traf noch keinen PHB-VT'ler, der nicht zutiefst überzeugt war, sein VT sei dem WT haushoch überlegen.

Denkt mal ernsthaft darüber nach, bevor ihr euch über das "runtermachen" anderer Stilisten beschwert:
Wo ist denn der VT'ler der sagt, "Wir machen das ganze zwar etwas anders, aber WT ist für sich auch sehr gut".
WT über VT kenne ich viele, die das sagen; VT über WT keinen einzigen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 13-09-2017, 11:09
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 10.950
Standard

Ich sehe es wie Du, wusau. Die wenigsten trainieren noch ernsthaft zu Hause, bin da bei begrenzter Trainingszeit dennoch im Zwiespalt, versuche daher immer Puppe, Sandsack oder Pratzen unter zu kriegen, zum Glück sind die Basicübungen im VT auch kräftigend, daher ist der Widerspruch zum Techniktraining im GGS zu vielen anderen Stilen mMn nicht so groß!

Geändert von angHell (13-09-2017 um 11:11 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13-09-2017, 11:15
Benutzerbild von Ernest Dale Jr.
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 17.01.2014
Beiträge: 1.496
Standard

Zitat:
Zitat von Gern in der EWTO Beitrag anzeigen
"Wir machen das ganze zwar etwas anders, aber WT ist für sich auch sehr gut".
nicht jedem gelingt der balanceakt zwischen wahrheit und höflichkeit...
__________________
Die Schlechten fürchten deine Klaue. Die Guten freuen sich deiner Grazie
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13-09-2017, 11:17
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 10.950
Standard

Gern idE...

Du machst es ja schon so ein bisschen Herbsch'... Anstatt mal auf die eigentliche Frage einzugehen machst Du irgendwelche Nebenschauplätze auf...

Und die Aussagen ggü. anderen ingunglern sind nunmal unmöglich!

Außerdem kennen viele dieser VTler nunmal das WT sehr genau, könnte ja auch nen Grund haben - ABER: darum geht's hier überhaupt nicht, sondern um die Aussagen aus Post #1! Und darauf bist Du kein bisschen eingegangen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 13-09-2017, 11:29
Benutzerbild von Ernest Dale Jr.
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 17.01.2014
Beiträge: 1.496
Standard

ausserdem hat der autor recht. mindestens gebührt ggm10krk ein teil eurer seele...
__________________
Die Schlechten fürchten deine Klaue. Die Guten freuen sich deiner Grazie
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 13-09-2017, 11:56
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 12.09.2014
Alter: 53
Beiträge: 350
Standard

Zitat:
Zitat von angHell Beitrag anzeigen
Außerdem kennen viele dieser VTler nunmal das WT sehr genau, könnte ja auch nen Grund haben - ABER: darum geht's hier überhaupt nicht, sondern um die Aussagen aus Post #1! Und darauf bist Du kein bisschen eingegangen!
Zu 1: Nö, kennen diejenigen, die ich kenne, meist nicht. Die wiederholen nur die plumpen und falschen Aussagen ihrer Lehrer. VT ist in dem Bezug heutzutage schlimmer, als WT es früher je war (und das ist natürlich meine völlig subjektive, aus persönlicher Erfahrung abgeleitete Meinung, wozu ich stehe).

Zu 2:
Die Fragen in Post 1 wurden komplett beantwortet. Aber gerne noch mal:
a) WT wird dort nicht mehr hochgelobt als andere Stile in de Buch auch - natürlich druckt die EWTO die WT-Passagen ab, und nicht die Krav Maga Seiten.
b) Kondition und Kraft soll schon im normalen WT-trainng behandelt werden. Wenn aber jemand teuren Privatunterricht nimmt, will er da was anderes als Liegestütze machen.
c) Glavinic schriebt nicht nur beim WT, dass man sich die Schule und die Qualifikation sehr genau ansehen sollte. Dass seiner Meinung nach die EWTO da gut abschneidet, ist halt genau das: Seine Meinung!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 13-09-2017, 11:56
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 8.754
Standard

Kurze zwischenfrage zum besseren verständnis:

Wer von den postern in diesem thread war früher nicht in der ewto?

Also ich war zb nicht.



Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 13-09-2017, 11:58
Benutzerbild von die Chisau
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Mainstreaming - Genderbeauftragter im KKB
 
Registrierungsdatum: 12.06.2005
Ort: Stockton (state of shock)
Beiträge: 5.861
Standard

Zitat:
Zitat von Ernest Dale Jr. Beitrag anzeigen
nicht jedem gelingt der balanceakt zwischen wahrheit und höflichkeit...


Nicht zu vergessen die Forumsregeln!
__________________
"Chainpunches - the breakfast of champions!" https://twitter.com/dieChisauKKB
http://www.kampfkunst-graz-bruck.at
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 13-09-2017, 12:06
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: WSL/PHB VT
 
Registrierungsdatum: 06.03.2016
Beiträge: 100
Standard

Zitat:
Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
Im Privatunterricht lehre ich Techniken und gebe Tipps für das eigene Training aber vor allem mache ich mit dem Schüler Übungen für die er einen ERFAHRENEN TRAININGSPARTNER benötigt. Ich finde es wäre Zeit-/ und Geldverschwendung im Privatunterricht powern zu lassen. Wichtig ist das natürlich aber eben nicht im Privatunterricht.
Ich habe keine Ahnung vom FMA aber es klingt logisch, dass Privatunterricht jetzt nicht dazu verwendet wird, dass mir mein Schüler "privat" Liegestütze vorführt. Wenn ich die Aussage vom Autor im Ursprungspost richtig verstanden habe, so bezog es sich auf Training im Allgemeinen.

Wie macht man das im FMA im normalen Training? Ein gewisser Muskulaturaufbau wird sicherlich von Vorteil sein. Macht man im FMA Kraft- und Ausdauerübungen zuhause? Also generell meine ich - nicht auf Privatunterricht bezogen.

Und: wie stehst Du zur Dankbarkeit. Nehmen wir mal an ich wäre total versessen darauf FMA zu trainieren - hätte schon was gemacht und würde gerne in einer privaten Unterrichtsstunde einen Schliff bekommen wollen. Wäre es für Dich ausreichend: "Danke! Hat Spaß gemacht. Hier das vereinbarte Geld" - oder wäre das für den Unterricht den Du mir gegeben hast eigentlich nicht angemessen genug?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 13-09-2017, 12:08
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: WSL/PHB VT
 
Registrierungsdatum: 06.03.2016
Beiträge: 100
Standard

Zitat:
Zitat von Glückskind Beitrag anzeigen
Der wichtigste Lohn und Dank den ein Schüler seinem
Lehrer zurückgeben kann ist, das er ordentlich trainiert.
Ehrlich gesagt finde ich das auch, Glückskind!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 13-09-2017, 12:10
Benutzerbild von Ernest Dale Jr.
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 17.01.2014
Beiträge: 1.496
Standard

Zitat:
Zitat von wusau Beitrag anzeigen
aber es klingt logisch, dass Privatunterricht jetzt nicht dazu verwendet wird, dass mir mein Schüler "privat" Liegestütze vorführt.
wenigstens wärst du in dem fall physisch anwesend. ggm10krk ist auch gerne mal zum kaffeeklatsch verschwunden, während der schüler "üben" mußte...
__________________
Die Schlechten fürchten deine Klaue. Die Guten freuen sich deiner Grazie
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 13-09-2017, 12:16
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: WSL/PHB VT
 
Registrierungsdatum: 06.03.2016
Beiträge: 100
Standard

Top Post TREiBERtheDRiVER!

Bei uns ist es auch so, dass die die richtig gut sind natürlich deutlich mehr Trainingsaufwand - eben auch zuhause reinstecken. Aber es gehört schon viel Leidenschaft und Disziplin dazu, das auch zu tun. Viele die ich kenne haben das nicht unbedingt. Da finde ich es ganz praktisch, dass sie wenigstens im Training mal daran trainieren. Der innere Schweinehund ist in Gesellschaft leichter zu besiegen finde ich.

Und ich gebe Dir vollkommen recht, dass es mal mindestens seltsam ist wenn man Kampfsport/kunst trainiert und nicht total verschwitzt und fertig aus dem Training kommt. Also wenn uns jemand auf einem Lehrgang besuchen würde, dann würde ich aussehen als ob ich gerade mit der Kleidung geduscht hätte - hätte ein extrem gut durchblutetes Gesicht - mit Sicherheit sind die Unterarme und die Brust gezeichnet. Das sieht dann am nächsten Tag immer wild aus wenn die blauen Flecken langsam vom Körper abgebaut werden. Wenn mal ein Training nicht so ist - also so fordernd - dann hat es mir auch keinen Spaß gemacht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 13-09-2017, 12:17
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: WSL/PHB VT
 
Registrierungsdatum: 06.03.2016
Beiträge: 100
Standard

Zitat:
Zitat von Ernest Dale Jr. Beitrag anzeigen
wenigstens wärst du in dem fall physisch anwesend. ggm10krk ist auch gerne mal zum kaffeeklatsch verschwunden, während der schüler "üben" mußte...
Echt jetzt? Hast Du das selbst erlebt oder von jemanden gehört, der das selbst so erlebt hat?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 13-09-2017, 12:22
Benutzerbild von Ernest Dale Jr.
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 17.01.2014
Beiträge: 1.496
Standard

Wing Tai Belgium in Brazil
__________________
Die Schlechten fürchten deine Klaue. Die Guten freuen sich deiner Grazie
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 13-09-2017, 12:45
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo, Kickboxen, Bujinkan Budô Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 11.06.2015
Ort: In einer Apotheke.
Alter: 37
Beiträge: 232
Standard

Zitat:
Zitat von Gern in der EWTO Beitrag anzeigen
b) Kondition und Kraft soll schon im normalen WT-trainng behandelt werden.

Und genau (!) das meine ich!
In wie fern erhöhen die Übungen die Kondition oder Kraft (merklich)?
  1. Jemand der ein Jahr in der EWTO ist, und vorher nie wirklich gejoggt ist, kann dieser dann, bedingt durch das Training, ca. 30 Minuten auf einem Laufband bei nur 10km/h mühelos joggen?

  2. Jemand der ein Jahr in der EWTO ist, und vorher sich nie wirklich mit Krafttraining oder Kraftsteigerung auseinander gesetzt hat, kann dieser dann ~25 Liegestütz, bedingt durch das EWTO Training?

  3. Jemand der ein Jahr in der EWTO ist, ist dieser dann dehnbarer? Bekommt also z.B. sein Bein wirklich "hoch", oder schafft Anfänger Übungen im Yoga mühelos, nur durch das Training von E-WT-O? Oder wird er beweglicher, also kann sich z.B. sehr gut abrollen bzw. eine Sprungrolle oder gar einen Flickflack u.ä.?

  4. In wie fern erhöht oder befähigt einen das Training in der EWTO zu folgendem: Die Anzahl der Klimmzüge (z.B. 7), Dips, die Weite eines Standweitsprungs (z.B. 2,40m), 5 x 75% des eigenen Körpergewichts im Bankdrücken, Schnelligkeit im 100 Meter sprint?

  5. Senkt das Training in der EWTO den Ruhepuls dauerhaft, was mit das Anzeichen für eine Sportliche/Körperliche Betätigung schlecht hin ist?

  6. Oder, ganz einfach gefragt, wie viel Kilokalorien verbraucht man bei einem EWTO Training (kann man ja heutzutage ohne Probleme tracken)?


Das sind jetzt so ganz einfache "Dinge" an denen man Fitness bzw. Kraft und/oder Ausdauer messen würde.

lg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Rezept zum Geld verdienen – ein Stück FMA – oder darf es noch etwas weniger sein? Schwabe Arnis, Eskrima, Kali 56 24-06-2014 10:33
Kampfkunst als angewandtes Qi Gong, etwas zu Kata califax Japanische Kampfkünste 5 15-05-2012 16:36
Welche Kampfkunst ist für mich die richtige (etwas schwierig) andreas91 Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 12 23-08-2010 19:57
eine etwas andere art der kampfkunst Karamasow Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 10 05-04-2008 18:56
Extra Bezahlung für Chi Sao Unterricht? mirok Archiv Wing Chun / Yong Chun 51 14-04-2007 00:35



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:23 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.