Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Wing Chun / Yong Chun

Wing Chun / Yong Chun Diskussionen über Wing Chun (mandarin: Yong Chun) und deren Derivate aus aller Welt. Restart 29.08.2012



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 13-09-2017, 12:45
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: WSL/PHB VT
 
Registrierungsdatum: 06.03.2016
Beiträge: 102
Standard

Zitat:
Zitat von Gern in der EWTO Beitrag anzeigen
[...]

Innerhalb des *ing *un ist PHB-VT am schlimmsten.

Der "normale" WT Schüler hält WT nicht für das einzig wahre. Aber ich traf noch keinen PHB-VT'ler, der nicht zutiefst überzeugt war, sein VT sei dem WT haushoch überlegen.

Denkt mal ernsthaft darüber nach, bevor ihr euch über das "runtermachen" anderer Stilisten beschwert:
Wo ist denn der VT'ler der sagt, "Wir machen das ganze zwar etwas anders, aber WT ist für sich auch sehr gut".
WT über VT kenne ich viele, die das sagen; VT über WT keinen einzigen!
Wieso schreibst Du nicht "Aber ich traf noch keinen PHP-VT'ler, der nicht zutiefst überzeugt ist, sein VT sei dem WT haushoch überlegen."? Also die Vergangenheitsform mit "war" impliziert ja, dass er nach dem treffen mit Dir nicht mehr der Überzeugung war. Oder?

(aber das nur so nebenbei)

Also wenn der "normale" WT Schüler WT nicht für das einzig währe hält - dann scheint der Autor von dem die abfällige Äußerung kommt, und über dessen Aussagen wir hier ja diskutieren kein normaler WT Schüler zu sein oder?

Ich sage mal, dass die "Beziehung" der WTler und VTler einfach deshalb schwierig ist weil wir einen ganz entscheidenden Unterschied haben in unserer "Hauptstrategie" sage ich mal. Im WT "borgt" man sich die Kraft vom Gegner - im Prinzip reagiert man taktil auf die Impulse die einem gegeben werden. Also Verformung - ableiten der Kräfte - etc. Im VT geht es schlicht und ergreifend darum die Deckung vom anderen wegzuschieben/schlagen und reinzuhauen. Am besten beides zusammen in einer Aktion. Jetzt haben wir VTler und ihr WTler die gleichen Begriffe. Bong Sau, Tan Sau, Fook Sau usw. Bloß nehmen wir die Dinge ganz anders her. Ein Bong Sau im VT ist niemals (!!) passiv. Das gibts nicht, dass ein "Bong" entsteht - der wird aktiv erzeugt. Auch ist es so, dass wir im VT auch nicht das taktile trainieren - insbesondere nicht im Chi Sao so wie ihr das im WT macht. Ich denke alleine daraus gibt es unzählige Missverständnisse bei der Kommunikation miteinander. Die ganz andere Grundidee des Systems - die verwunderlich ist - da man ja meinen würde, dass das ähnlich sein müsste. Schon alleine deswegen weil es so ähnlich klingt.

Und wenn ich sage, dass das aus Sicht des VTs Unfug wäre, dass ich darauf warte, dass ein Bong Sau entsteht, dann heißt das nicht, dass das im WT auch Unfug wäre. Wenn das im WT klappt - dann ists ja gut. Aber ich kann wohl kaum sagen (als VTler), wie es im WT richtig zu sein hat. Ich denke Du kennst die Reibungspunkte zwischen VT und WT. Unabhängig davon gibt es aber objektive Punkte die in jedem Kampfsport beachtet werden müssen. Kraftübertragung, eine vernünftige Kraft, guter Stand (oder wahnsinnig gute Bodenkampffertigkeiten), vernünftiges Timing, Distanz etc. Und egal ob der Bong nun passiv oder aktiv ist - die eben genannten Dinge sollten auch dann noch passen.

Sei doch mal so gut und erkläre mir mal das berühmt berüchtigte Ute Vs Long Video - wo der völlig ahnungslose Boxer, Taekwondoka, Judoka und Ringer total mühelos vom WT geschlagen wurde. (das muss man erstmal in 2 Minuten schaffen - 4 Stile lächerlich zu machen)

Für alle die es nicht kennen:



Das ist eine Vorführung wo möglichen Neulingen die Vorzüge des WT gezeigt wurde. Ist das nur in der Demo so und im eigentlichen Unterricht wird dann in Demut von Boxen, Taekwondo, Judo und Ringen gesprochen? Ganz ehrlich: das kann ich kaum glauben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 13-09-2017, 13:01
Benutzerbild von Eskrima-Düsseldorf
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Individual Combat System
 
Registrierungsdatum: 27.05.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 7.931
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von wusau Beitrag anzeigen
Ich habe keine Ahnung vom FMA aber es klingt logisch, dass Privatunterricht jetzt nicht dazu verwendet wird, dass mir mein Schüler "privat" Liegestütze vorführt. Wenn ich die Aussage vom Autor im Ursprungspost richtig verstanden habe, so bezog es sich auf Training im Allgemeinen.

Wie macht man das im FMA im normalen Training? Ein gewisser Muskulaturaufbau wird sicherlich von Vorteil sein. Macht man im FMA Kraft- und Ausdauerübungen zuhause? Also generell meine ich - nicht auf Privatunterricht bezogen.

Und: wie stehst Du zur Dankbarkeit. Nehmen wir mal an ich wäre total versessen darauf FMA zu trainieren - hätte schon was gemacht und würde gerne in einer privaten Unterrichtsstunde einen Schliff bekommen wollen. Wäre es für Dich ausreichend: "Danke! Hat Spaß gemacht. Hier das vereinbarte Geld" - oder wäre das für den Unterricht den Du mir gegeben hast eigentlich nicht angemessen genug?
FMA Training ist ein sehr weiter Begriff, laut meinem Verständnis gehört auch Kraft- und Ausdauertraining sowie Schlagtraining (Pratzen, Reifen etc.) als auch Sparring dazu aber das sieht jeder anders und es kommt auch immer darauf an wofür die Gruppe trainiert.

Der zweite Teil Deiner Frage ist mir fast schon zu philosophisch. Wenn über den Wert des Trainings philosophiert wird, wird aus WT Kreisen immer so getan als wäre das Training viel mehr Geld wert als der Schüler zahlen kann, das fängt mit der Eigentumswohnung in Hongkong für die komplette Holzpuppenform an und hört halt mit so einem Editorial auf

Ich sehe das in etwa so: der Schüler bezahlt nicht mein Wissen sondern meine Zeit die ich während des Privatunterrichts mit ihm verbringe. Kann man eine Stunde Lebenszeit (und es könnte ja die letzte sein) wirklich bezahlen? Was ist sie wert? Kann mein Arbeitgeber den WIRKLICHEN WERT für meine Lebenszeit zahlen?

Ich erwarte von einem Privatschüler natürlich dass er mir den vereinbarten Preis bezahlt, eine "Dankbarkeit" wie sie in dem Editorial rüber kommt wäre mir eher peinlich.
__________________
Krav Maga in Mönchengladbach
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 13-09-2017, 13:10
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 12.09.2014
Alter: 53
Beiträge: 351
Standard

Zitat:
Zitat von wusau Beitrag anzeigen
Das ist eine Vorführung wo möglichen Neulingen die Vorzüge des WT gezeigt wurde. Ist das nur in der Demo so und im eigentlichen Unterricht wird dann in Demut von Boxen, Taekwondo, Judo und Ringen gesprochen? Ganz ehrlich: das kann ich kaum glauben.
Wie immer kann ich nur für MICH sprechen. Ich warne immer vor der Gefährlichkeit andere Stile. WENN ich überhaupt mal davon spreche, dann eher in der Art, dass ich warne, wovor man bei welchem Stil besonders vorsichtig sein muss.
Deshalb muss ich ja nicht gleich über jeden Stil mit Demut sprechen. Tatsächlich warne ich vor MMA und Thaiboxen eher als vor Judo und TKD.
Und das die gezeigte Demo eher zu den etwas "unglücklichen" gehört, darüber müssen wir wirklich nicht diskutieren
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 13-09-2017, 13:15
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 8.817
Standard

Zitat:
Zitat von Gern in der EWTO Beitrag anzeigen
... Tatsächlich warne ich vor MMA und Thaiboxen eher als vor Judo und TKD. ...

toll, danke!


grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 13-09-2017, 13:23
Benutzerbild von Miyagi
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ツ
 
Registrierungsdatum: 05.08.2002
Ort: Siegen
Alter: 36
Beiträge: 1.485
Standard

Zitat:
Zitat von wusau Beitrag anzeigen
Sei doch mal so gut und erkläre mir mal das berühmt berüchtigte Ute Vs Long Video - wo der völlig ahnungslose Boxer, Taekwondoka, Judoka und Ringer total mühelos vom WT geschlagen wurde. (das muss man erstmal in 2 Minuten schaffen - 4 Stile lächerlich zu machen)
Wenn man sich das Video so anschaut, wird doch nur ein Stil lächerlich gemacht
__________________
Wer faul ist, darf nicht dumm sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 13-09-2017, 13:31
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo, Kickboxen, Bujinkan Budô Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 11.06.2015
Ort: In einer Apotheke.
Alter: 37
Beiträge: 232
Standard

Zitat:
Zitat von Gern in der EWTO Beitrag anzeigen
Tatsächlich warne ich vor MMA und Thaiboxen eher als vor Judo und TKD.
Geh in eine Judo Schule, trete dort gegen jemanden an, der genauso lange Judo macht wie du WT.

Dann nochmal die Frage:
So etwas Ordinäres wie Geld reicht eigentlich nicht als Bezahlung für Kampfkunst

Und eine neue Frage:
Lernen WTler (hier am Beispiel EWTO) eigentlich Konter gegen Grabbling/Würfe?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 13-09-2017, 13:32
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Immunsystem, Konjunktiv-Combat
 
Registrierungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 2.182
Standard

Zitat:
Zitat von Gern in der EWTO Beitrag anzeigen
Ich warne immer vor der Gefährlichkeit andere Stile. WENN ich überhaupt mal davon spreche, dann eher in der Art, dass ich warne, wovor man bei welchem Stil besonders vorsichtig sein muss. Tatsächlich warne ich vor MMA und Thaiboxen eher als vor Judo und TKD.
Aha... falls der EWTOler mal in ein Konflikt mit so jemanden gerät, weiß er somit ganz genau wie er schnell zum gewünschten Ziel kommt. Ich bin beeindruckt.

Zitat:
Zitat von Gern in der EWTO Beitrag anzeigen
Tatsächlich warne ich vor MMA und Thaiboxen eher als vor Judo und TKD.
Selbstverständlich! Dein Urteil stimmt absolut. Weil nämlich die im Judo und TKD hauen nicht
__________________
Zitat Mario Mikulic: "die sterne sind kleine flackernde lichter (holt euch teleskope), alles verarsche ..." - Zitat Ende
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 13-09-2017, 13:38
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo, Kickboxen, Bujinkan Budô Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 11.06.2015
Ort: In einer Apotheke.
Alter: 37
Beiträge: 232
Standard

Zitat:
Zitat von Antikörper Beitrag anzeigen
die im Judo [...] hauen nicht
Judo schlägt mit dem Planeten, nicht mit der Hand.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13-09-2017, 13:59
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 12.09.2014
Alter: 53
Beiträge: 351
Standard

Zitat:
Zitat von TREiBERtheDRiVER Beitrag anzeigen
Geh in eine Judo Schule, trete dort gegen jemanden an, der genauso lange Judo macht wie du WT.
Geht hier nicht um mich, aber falls es dich beruhigt: Ich habe schon Judo-Wettkämpfe lange vor Deiner Geburt gewonnen. Und auch in den letzten Jahren noch mit Judokas auf Bundesliga-Niveau trainiert (SV, nicht Judo). Und ich unterschätze die bestimmt nicht. WENN ich es mir aussuchen könnte, würde ich trotzdem lieber gegen die antreten als gegen einen deutschen Vizemeister Thaiboxen, mit dem ich auch trainiert habe.

Zu Deinen Fragen, wieder nur aus meiner Sicht:
1. Nein
2. Ja
3. Teilweise (bei welcher KK kan man denn nach einem Jahr Flickflack? Die will ich dann auch machen )
4. Eher nein
5. Eher ja
6. Keine Ahnung
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 13-09-2017, 14:01
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 10.957
Standard

Zitat:
Zitat von Gern in der EWTO Beitrag anzeigen
Zu 2:
Die Fragen in Post 1 wurden komplett beantwortet. Aber gerne noch mal:
a) WT wird dort nicht mehr hochgelobt als andere Stile in de Buch auch - natürlich druckt die EWTO die WT-Passagen ab, und nicht die Krav Maga Seiten.
Da Du Dich nun zum dritten oder vierten Mal um eine Antwort drückst, nehme ich an, dass Du nicht antworten willst. Aber falls Du es immer noch nicht verstanden hast, es ging um diese Aussage:

Zitat:
Kernspecht gründete in den Siebzigerjahren die EWTO (European WingTsun Organisation) und war damit so erfolgreich, dass er von verschiedenen, zum Teil dubiosen Seiten angefeindet wird. Die Kampfkunstszene ist klein, viele wollen partizipieren, und so schießen allerorts neue Schulen aus dem Boden, die von Menschen geleitet werden, die weder den Ausbildungsstand noch den passenden Charakter haben, um Schüler in diesem gefährlichen System auszubilden.
Es geht nicht um Krav Maga oder irgendwas anderes, sondern um WC! Und allenorten schießen Schulen aus dem Boden, deren Leiter weder den Charakter noch das Wissen haben so eine Schule zu leiten! Zieh Dir das doch mal rein, unglaublich, genau wie früher, nur der GGM kann überhaupt was, alle anderen die aussteigen haben sein Vertrauen ausgenutzt, leider in 20 Jahren nie was gelernt (spricht für den Lehrer...), es nicht verstanden, keine Waffen gezeigt bekommen usw. Nur der GGM hat das System verstanden und darf es verändern (und mischen!) usw... Von den anderen WClern aus anderen Linien mal ganz zu schweigen (früher hieß es ja auch ständig, dass die alle nur mal aus der EWTO hervorgegangen wären, Herb behauptet sowas heute noch...)- das ist einfach eine dreiste Lüge so eine Aussage, und zwar v.a. um Marketing zu betreiben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 13-09-2017, 14:12
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 8.817
Standard

Zitat:
Zitat von angHell Beitrag anzeigen
... Und allenorten schießen Schulen aus dem Boden, deren Leiter weder den Charakter noch das Wissen haben so eine Schule zu leiten!
Es geht also um diese aussage, soweit ich verstanden habe.


Zitat:
... das ist einfach eine dreiste Lüge so eine Aussage, und zwar v.a. um Marketing zu betreiben.
Du hältst diese aussage dann offensichtlich für (sachlich) falsch.

Möglicherweise trifft sie aber auch zu.

Gibt es ggf. schulen der beschriebenen art?


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 13-09-2017, 14:17
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 12.09.2014
Alter: 53
Beiträge: 351
Standard

Zitat:
Zitat von angHell Beitrag anzeigen
Da Du Dich nun zum dritten oder vierten Mal um eine Antwort drückst, nehme ich an, dass Du nicht antworten willst. Aber falls Du es immer noch nicht verstanden hast, es ging um diese Aussage:
- das ist einfach eine dreiste Lüge so eine Aussage, und zwar v.a. um Marketing zu betreiben.
Dazu schrieb ich schon:
Glavinic schriebt nicht nur beim WT, dass man sich die Schule und die Qualifikation sehr genau ansehen sollte. Dass seiner Meinung nach die EWTO da gut abschneidet, ist halt genau das: Seine Meinung!

Warum soll ein erfolgreicher Schriftsteller in einem Buch über allgemeine SV Marketing für die EWTO betreiben?
Vielleicht sind das genau seine Erfahrungen. Irgendwo schrieb er vom Kontakt zu einem niedrigen SG, der dann seine eigene Schule eröffnete. Warum soll man vor so was nicht warnen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 13-09-2017, 14:19
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 8.817
Standard

Zitat:
Zitat von Gern in der EWTO Beitrag anzeigen
... Und auch in den letzten Jahren noch mit Judokas auf Bundesliga-Niveau trainiert (SV, nicht Judo). Und ich unterschätze die bestimmt nicht. WENN ich es mir aussuchen könnte, würde ich trotzdem lieber gegen die antreten als gegen einen deutschen Vizemeister Thaiboxen, mit dem ich auch trainiert habe. ...

Und ein tkd-weltmeister?

Hast du auch schon mit einem tkd-weltmeister trainiert oder einem gefährlichen tkd-soldatenausbilder?

Unterschätzt du die auch nicht?



Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 13-09-2017, 14:19
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo, Kickboxen, Bujinkan Budô Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 11.06.2015
Ort: In einer Apotheke.
Alter: 37
Beiträge: 232
Standard

Zitat:
Zitat von Gern in der EWTO Beitrag anzeigen
Geht hier nicht um mich, aber falls es dich beruhigt: Ich habe schon Judo-Wettkämpfe lange vor Deiner Geburt gewonnen. Und auch in den letzten Jahren noch mit Judokas auf Bundesliga-Niveau trainiert (SV, nicht Judo). Und ich unterschätze die bestimmt nicht. WENN ich es mir aussuchen könnte, würde ich trotzdem lieber gegen die antreten als gegen einen deutschen Vizemeister Thaiboxen, mit dem ich auch trainiert habe.

Zu Deinen Fragen, wieder nur aus meiner Sicht:
1. Nein
2. Ja
3. Teilweise (bei welcher KK kan man denn nach einem Jahr Flickflack? Die will ich dann auch machen )
4. Eher nein
5. Eher ja
6. Keine Ahnung
Danke für die Antwort.

Also, mMn solltest du eher vor dem warnen, was eine KK/KS überhaupt nicht beherrscht bzw. nicht trainiert wird.

Zu 3.) Es ging um Beispiele der Beweglichkeit (Yoga, Rollen bis hinzu ...). Flickflack könntest du z.B. beim Capoeira, BBT oder KungFu erlernen. Naja und Sprungrolle o.ä. ist wohl default modus für jemanden der beweglich sein möchte.

Zum Rest: Bestätigt ja meine Kritik an der EWTO. In der SV schütz ich Leib und Leben. Fitness sollte da einen gewissen Stellenwert einnehmen. Wenn jetzt jeder Jungspunt vom Bau grundsätzlich fitter ist, als jemand der seit drölf Jahren in der EWTO trainiert ... hmmm. Das gibt halt zu denken. Und wenn ich nun nachdenke, wo sind die Leute noch unfitter als z.B. in der EWTO? Bei welcher KK/KS verbrauch ich noch weniger Kalorien?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 13-09-2017, 14:22
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 10.957
Standard

Ach komm, jetzt hör aber auf. Die Mehrheit bzw. eigentlich alle, nur das sagt man so nicht, aller WC-Konkurrenten haben nichts drauf und sind auch noch Wichser. Wieso man sowas sagt ist doch klar, weil es die EWTO-Gehirnwäsche noch genauso wie früher gibt!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Rezept zum Geld verdienen – ein Stück FMA – oder darf es noch etwas weniger sein? Schwabe Arnis, Eskrima, Kali 56 24-06-2014 10:33
Kampfkunst als angewandtes Qi Gong, etwas zu Kata califax Japanische Kampfkünste 5 15-05-2012 16:36
Welche Kampfkunst ist für mich die richtige (etwas schwierig) andreas91 Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 12 23-08-2010 19:57
eine etwas andere art der kampfkunst Karamasow Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 10 05-04-2008 18:56
Extra Bezahlung für Chi Sao Unterricht? mirok Archiv Wing Chun / Yong Chun 51 14-04-2007 00:35



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:18 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.