Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Wing Chun / Yong Chun

Wing Chun / Yong Chun Diskussionen über Wing Chun (mandarin: Yong Chun) und deren Derivate aus aller Welt. Restart 29.08.2012



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 16-04-2017, 13:21
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.224
Standard

Zitat:
Zitat von openmind Beitrag anzeigen
Anhand welcher Kriterien würdest Du denn beurteilen, ob das ganze weiche Chisao und die Sektionen irgendeinen Wert für eine SV-Situation haben?
_
Daran, ob es sich in der Praxis (also im Alltag) bewährt.

Und ja, das tut es. Regelmässig und immer wieder.
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #17  
Alt 16-04-2017, 13:22
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: noch nichts
 
Registrierungsdatum: 16.04.2017
Alter: 20
Beiträge: 10
Standard

Was würdet ihr den bevorzugen? Wir haben wir eine EWTO Schule und eine "private".
Google Bookmark this Post!
  #18  
Alt 16-04-2017, 13:22
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, FMA
 
Registrierungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
meine praktische Überprüfbarkeit: in der inzwischen zweistelligen Zahl von Jahren, seit ich Kampfkunst betreibe, bin ich so immer sicher nach Hause gekommen.

Wenn etwas mehr als zehn Jahre lang jeden Tag funktioniert, meine ich, hat es den Praxistest doch längst bestanden.
Anders ausgedrückt: Der Beweis dafür, dass du Schwimmen kannst, ist damit erbracht, dass du nie ins Wasser gefallen bist
Google Bookmark this Post!
  #19  
Alt 16-04-2017, 13:28
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.224
Standard

Zitat:
Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
Sei weich usw. sind nichtssagende Phrasen.
natürlich ist "weich sein" keine Phrase.

Man merkt doch, ob zum Beispiel ein Arm sich so bewegt wie ein grüner Ast, der mit einem Impuls mitgeht und dann zurück peitscht, also weich, elastisch, geschmeidig (und brutal, wenn man ihn in der peitschenden Phase ins Gesicht kriegt); oder ob er dagegen hält wie ein trockener Ast, und im Extremfall bricht, hart aber spröde.

Zitat:

Ich sage, gehe umgehend dagegen, bei zug selbst ziehen, bei druck selbst drucken, auch dagegengehenprinzip genannt ...frag deinen gm ...
Das kann man machen, wenn man davon ausgeht, überlegene Kraft zu besitzen.

Das ist in meiner Situation (als Frau, die niemanden aktiv angreift) grundsätzlich NICHT der Fall. Jeder, der mich angreift, hat mich vorher angeguckt und sich entschlossen: die ist schwächer als ich. Die meisten werden mit dieser Einschätzung auch tatsächlich recht haben.

Was sollte also ein Dagegenhalten bringen, das man von Anfang an als chancenlos betrachten muss?

Wenn einer zieht, lass ich mich ziehen und gehe mit; mit etwas Glück zieht er mich gleich auf sich selbst, und wenn ich erst mal in der Nähe bin, kann ich Ellenbogen etc nutzen. gut so!

Wenn einer drückt... geh ich aus dem Weg und helf ihm gleich noch weiter dorthin, wohin er sowieso will. Warum widerstehen?
Google Bookmark this Post!
  #20  
Alt 16-04-2017, 13:30
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.224
Standard

Zitat:
Zitat von Doomster Beitrag anzeigen
Anders ausgedrückt: Der Beweis dafür, dass du Schwimmen kannst, ist damit erbracht, dass du nie ins Wasser gefallen bist
nein, der Beweis dafür, dass ich mich gut vor dem Ertrinken schützen kann, liegt darin, dass ich mich schon gar nicht in die Situation bringe, wo es so viel Wasser hat, dass es gefährlich werden könnte.
Google Bookmark this Post!
  #21  
Alt 16-04-2017, 13:31
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.224
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion Beitrag anzeigen
Was würdet ihr den bevorzugen? Wir haben wir eine EWTO Schule und eine "private".
jene, wo mir die Schule besser zusagt - wo die Leute sympathischer sind.
Google Bookmark this Post!
  #22  
Alt 16-04-2017, 13:34
Benutzerbild von openmind
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nordafrikanisches Adlerpimmel Gong Fu
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Ort: Heidelberg
Beiträge: 9.720
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
Daran, ob es sich in der Praxis (also im Alltag) bewährt.



Und ja, das tut es. Regelmässig und immer wieder.


Woher weißt Du das?

_
__________________
Der Tag, an dem ein halber Thread von einem WTler gelöscht und nur der Beitrag "Dabei war der Kernspecht mir schon vorher symphatisch." stehen gelassen wurde. Ich schmeiß mich weg...
Google Bookmark this Post!
  #23  
Alt 16-04-2017, 13:35
Benutzerbild von Mario Mikulic
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: wing tsun, escrima, muay thai, no gi bjj, mma, verschwörungsexperte
 
Registrierungsdatum: 02.09.2015
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 38
Beiträge: 531
Talking

Google Bookmark this Post!
  #24  
Alt 16-04-2017, 13:39
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.224
Standard

Zitat:
Zitat von openmind Beitrag anzeigen
Woher weißt Du das?

_
Weil ich noch immer sicher nach Hause gekommen bin. Jeden Tag aufs Neue.
Google Bookmark this Post!
  #25  
Alt 16-04-2017, 13:42
Benutzerbild von openmind
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nordafrikanisches Adlerpimmel Gong Fu
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Ort: Heidelberg
Beiträge: 9.720
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
Weil ich noch immer sicher nach Hause gekommen bin. Jeden Tag aufs Neue.


In Eurer WT Schule lernt man Verkehrsregeln? Einmal links, dann rechts und dann nochmal links gucken, bevor man über die Straße geht? Und im Auto anschnallen?

_
__________________
Der Tag, an dem ein halber Thread von einem WTler gelöscht und nur der Beitrag "Dabei war der Kernspecht mir schon vorher symphatisch." stehen gelassen wurde. Ich schmeiß mich weg...
Google Bookmark this Post!
  #26  
Alt 16-04-2017, 13:45
Benutzerbild von Mario Mikulic
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: wing tsun, escrima, muay thai, no gi bjj, mma, verschwörungsexperte
 
Registrierungsdatum: 02.09.2015
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 38
Beiträge: 531
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
natürlich ist "weich sein" keine Phrase.

Man merkt doch, ob zum Beispiel ein Arm sich so bewegt wie ein grüner Ast, der mit einem Impuls mitgeht und dann zurück peitscht, also weich, elastisch, geschmeidig (und brutal, wenn man ihn in der peitschenden Phase ins Gesicht kriegt); oder ob er dagegen hält wie ein trockener Ast, und im Extremfall bricht, hart aber spröde.



Das kann man machen, wenn man davon ausgeht, überlegene Kraft zu besitzen.

Das ist in meiner Situation (als Frau, die niemanden aktiv angreift) grundsätzlich NICHT der Fall. Jeder, der mich angreift, hat mich vorher angeguckt und sich entschlossen: die ist schwächer als ich. Die meisten werden mit dieser Einschätzung auch tatsächlich recht haben.

Was sollte also ein Dagegenhalten bringen, das man von Anfang an als chancenlos betrachten muss?

Wenn einer zieht, lass ich mich ziehen und gehe mit; mit etwas Glück zieht er mich gleich auf sich selbst, und wenn ich erst mal in der Nähe bin, kann ich Ellenbogen etc nutzen. gut so!

Wenn einer drückt... geh ich aus dem Weg und helf ihm gleich noch weiter dorthin, wohin er sowieso will. Warum widerstehen?
Nein, Schatzilein, du kannst nur anhand von Gegendruck feststellen wohin Kraft, Druck usw. hingeht, wenn du dagegen gehst. Anhand des Widerstandes erst kann ich Richtung und Stärke bestimmen. Wenn ich unterscheide, wie schwer etwas ist, tue ich dies anhand des Widerstandes.

Dann besitzt du, schätzelein, noch höherwertige Gelenke, also desto näher am KSP, Körperschwerpunkt, die übernehmen höhere Kräfte. Bsp. ein Bierkasten trägst du in der Nähe des Beckens und nicht mit ausgestreckten Armen.

Usw.

Steht alles sehr genau im Netz. Stichwort Dagegengehen, Epot und Ekin usw.

Man kann es aber auch in geheimen Schriftrollen finden habe ich mir sagen lassen.
Google Bookmark this Post!
  #27  
Alt 16-04-2017, 13:57
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: BJJ-Thai Boxen
 
Registrierungsdatum: 13.05.2009
Beiträge: 449
Standard

Zitat:
Zitat von openmind Beitrag anzeigen
In Eurer WT Schule lernt man Verkehrsregeln? Einmal links, dann rechts und dann nochmal links gucken, bevor man über die Straße geht? Und im Auto anschnallen?

_
Lach der war echt nicht schlecht.

Disci, ich find es ehrlich gut wenn du dich als Frau sicher fühlst und wenn du das durch WT ausstrahlst ist doch supi. Aber nach allem was du hier und in dem Buchthread so schilderst hast du noch keine wirklich schlimmen Dinge erlebt und das ist auch gut.

Aber von Weichheit mal weg ich hab auch mal gedacht könnte hart schlagen, kaum beim Boxen im sparring hab ich dann festgestellt, dass ich es eben nicht kann und wenn dann treffe ich den anderen nicht. Ob man einen Schlag oder Tritt in einem Kampf hinbekommt wenn der andere sich bewegt blockt oder selber dich treffen will ist halt ein Unterschied. Dann noch seine Sachen zu machen Marke ich treff seine Genitalien funktionieren meist nicht mehr. Kratzen Beißen Kneifen sind Dirty Tricks kann aber halt jeder auch ein Grappler oder aber der Mann der ein bischen fummeln will. Deswegen sich Sachen anschauen.

So zum Threadersteller, schau dir Wing Tsun an hinterfrage gewisse Dinge und wenn es dir Spass macht dann mach es. Alles kann effektiv sein.
Google Bookmark this Post!
  #28  
Alt 16-04-2017, 13:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, FMA
 
Registrierungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
nein, der Beweis dafür, dass ich mich gut vor dem Ertrinken schützen kann, liegt darin, dass ich mich schon gar nicht in die Situation bringe, wo es so viel Wasser hat, dass es gefährlich werden könnte.
Schwimmen lernt man, um nicht abzusaufen, und Kämpfen, um in einer kämpferischen Auseinandersetzung zu bestehen. Wenn es um die reine Vermeidung geht, muss ich nix von beidem lernen.
Wer allerdings lernen will zu schwimmen, muss ins Wasser gehen, und wer Kämpfen lernen will, muss kämpfen, so simpel ist das.

Schau dir einfach mal dieses Video hier an:
https://www.youtube.com/watch?v=MU5EZlxSo5Q&t=140s

So trainiert KANN auch WT funktionieren (zumindest gegen eher untrainierte bzw unerfahrene Gegner) , nur ist da nix mehr von Weichheit oder schönen Bewegungen zu sehen.
Und wie schon in meinem ersten Post hier gesagt - früher wurde WT auch mit entsprechender Härte trainiert. Nur war das eben nix, mit dem man viele Normalos bei der Stange halten kann. Denen verkauft man besser ein paar Illusionen und ein bißchen Wellness, also wurde u.a. das Märchen vom "weichen Aufnehmen" erfunden.
Es ist eine Masche, so einfach ist das. Ich weiß, dass die Wahrheit schmerzt, wenn man selbst Jahre damit zugebracht, einen Murks zu trainieren, der nicht funktioniert. Viele Kampfkünstler machen diese Erfahrung, daher muss man eben insbesondere Neueinsteigern von Anfang an alle Illusionen nehmen.
Google Bookmark this Post!
  #29  
Alt 16-04-2017, 14:05
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.224
Standard

Zitat:
Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
Nein, Schatzilein, du kannst nur anhand von Gegendruck feststellen wohin Kraft, Druck usw. hingeht, wenn du dagegen gehst.
Den sogenannten Messdruck meinst du wohl, Mausilein. Das ist lediglich ein leichter (!) Druck, der einem erlaubt festzustellen, in welche Richtung die andere Person grad will.

Es ist keinesfalls ein "Dagegenhalten", das geeignet wäre, eine kräftig ausgeführte Bewegung zu stoppen, was man so gemeinhin unter "Dagegenhalten" versteht.

Das kann im Gegenteil ein sehr leichter Druck sein. So leicht, dass die andere Person unter Umständen noch nicht mal wahrnimmt, dass da überhaupt ein Druck ist. Gell, mein schnuckeliges Fröschlein?
Google Bookmark this Post!
  #30  
Alt 16-04-2017, 14:13
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.224
Standard

Zitat:
Zitat von Doomster Beitrag anzeigen
Schau dir einfach mal dieses Video hier an:
https://www.youtube.com/watch?v=MU5EZlxSo5Q&t=140s
nett, aber nicht relevant für meine (!) Bedürfnisse in meinem (!) Alltag. (Wenn einer so mit erhobenen Fäusten vor mir drohte, würde ich rückwärts gehend die Tür suchen) Aber so als sportliche Ertüchtigung, warum auch nicht?

Zitat:
nur ist da nix mehr von Weichheit oder schönen Bewegungen zu sehen.
Wen ein Ast in all seiner Weichheit zurück schnellt, sieht das auch nicht langsam, zart oder nett aus.

Was ich im Video sehe, ist, dass die schwarz gekleidete Person konsequent nach vorne geht ("ist der Weg frei, stoss vor") und ständig haut, haut, haut.

und so drei Mal von drei Mal gewinnt, im gezeigten Beispiel.

WT ist in erster Linie Prinzipien, die werden hier eingehalten und sie funktionieren.
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wing Tsun Univers hat ein neues Video. was sagt iht dazu? Randi Archiv Wing Chun Videoclips 8 25-09-2011 21:08
Wie ist eure Meinung dazu onkell Arnis, Eskrima, Kali 6 14-09-2011 06:58
Eure Meinung dazu Wanchai Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 1 23-01-2009 17:25
Mein erstes mal Fitnesstudio und meine Meinung dazu. D.B. Krafttraining, Ernährung und Fitness 20 15-08-2008 15:48
Behauptung und Eure Meinung dazu? Pantha Offenes Kampfsportarten Forum 24 20-04-2003 19:34



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:48 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.