Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Wing Chun / Yong Chun

Wing Chun / Yong Chun Diskussionen über Wing Chun (mandarin: Yong Chun) und deren Derivate aus aller Welt. Restart 29.08.2012



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #376  
Alt 21-04-2017, 11:26
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 39
Beiträge: 9.469
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
Ich steh und geh aber oft auf der Strasse und will dort so sicher wie möglich sein. Was mir bisher sehr gut gelungen ist.
Ist das jetzt die berühmte Straßenerfahrung in der SV, wenn man regelmäßig auf der Straße steht und geht?
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #377  
Alt 21-04-2017, 11:33
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: BJJ-Thai Boxen
 
Registrierungsdatum: 13.05.2009
Beiträge: 557
Thumbs up

Zitat:
Zitat von wt-herb Beitrag anzeigen
doch doch, das ist durchaus eine praktische erfahrung. Nur - was für eine? Auf jeden fall keine, von der aus du meinen solltest, dass "das" die raue wirklichkeit sei. Wenn du auf dem schulhof geschubst wirst, ist das kein wrestling. Praktische erfahrung, die für eine frau in bezug auf gewalt repräsentativ ist, machst du im bordell, in der dusche einer männerstation für psychos, möglicherweise um 3 uhr morgens auf dem alleinigen heimweg nach einem volksfest. Praktische erfahrung (im plural) hast du, wenn du das in unterschiedlichen situationen, in unterschiedlichen intensitäten unter "echter" bedrohung auf leben und gesundheit hinter dir hast - was ich niemandem wünsche. Bis dahin träumst du von einer persönlichen überzeugten fähigkeit, die du aber nur annimmst.

Es stünde dir gut, ratschläge von personen anzunehmen, die lebenswirkliche erfahrungen haben, außerhalb von dojos, außerhalb von freundinnengruppen, außerhalb von wünschdirwas. Sei froh, dass du einige personen in diesem forum nicht persönlich kennst. Manche würden dir fauststöße "zeigen", an deren armen du dich ran hängen kannst, ohne sie einen millimeter aus dem weg zu räumen, die so schnell sind, dass du sie erst registrierst, wenn sie ihr ziel erreicht haben und der dritte davon schon unterwegs ist. Manche von denen würden dich "zur probe" von hinten greifen und du würdest weder ellenbogen, knie noch irgend etwas bewegen können.

Es hat berechtigte gründe, im wt-training nicht nur "die schönen seiten" zu trainieren, die immer funktionieren, wenn der andere im training lieb ist und dich so angreift, dass du noch deine übung machen kannst. Trainiere gelegentlich mal mit leuten, die das "in jedem fall" verhindern wollen, dass du deine übung machen kannst. Dann erlebst du auch, dass das "weiche arbeiten" ein für dich noch weit entferntes ziel ist und rein gar nichts damit zu tun hat, kraftlos zu sein.

"lasse dein kraft los", hat nichts damit zu tun, "entspannt" zu sein. Es hat damit zu tun, sich nicht gegenüber einer gegnerische kraft anzustrengen, ihr gegenüber keine eigene kraft aufzuwenden. Aber deine eigene kraft muss eingesetzt werden, um so mehr, um so besser, um den gegner in seiner balance, in seiner unversehrtheit, in seiner kampfstärke anzugreifen.

Geschwindigkeit ist ohne kraft nicht zu erreichen. Schnelle, kraftlose angriffsbewegungen, ob faust, ellenbogen, knie oder kopf, sind nur streicheleinheiten für einen gewaltgewohnten angreifer. Mache dir bewusst, manche stehen sogar darauf.
top
Google Bookmark this Post!
  #378  
Alt 21-04-2017, 11:42
Empedokles
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Herb schnallt es doch! Wie muss den die Entwicklung des Verbandes ankotzen...
Google Bookmark this Post!
  #379  
Alt 21-04-2017, 11:43
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.340
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
.......................



(schade , daß du auf Fragen nicht auch so sinnvoll reagierst. aber hier, schöner Text )
Google Bookmark this Post!
  #380  
Alt 21-04-2017, 11:44
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: (ehemals: Karate, Hinterhof, WT) Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 11.01.2017
Alter: 36
Beiträge: 126
Standard

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
Doch doch, das ist durchaus eine praktische Erfahrung. Nur - was für eine? Auf jeden Fall keine, von der aus Du meinen solltest, dass "das" die raue Wirklichkeit sei. Wenn Du auf dem Schulhof geschubst wirst, ist das kein Wrestling. Praktische Erfahrung, die für eine Frau in Bezug auf Gewalt repräsentativ ist, machst Du im Bordell, in der Dusche einer Männerstation für Psychos, möglicherweise um 3 Uhr Morgens auf dem alleinigen Heimweg nach einem Volksfest. Praktische Erfahrung (im Plural) hast Du, wenn Du das in unterschiedlichen Situationen, in unterschiedlichen Intensitäten unter "echter" Bedrohung auf Leben und Gesundheit hinter Dir hast - was ich niemandem wünsche. Bis dahin träumst Du von einer persönlichen überzeugten Fähigkeit, die Du aber nur annimmst.

Es stünde Dir gut, Ratschläge von Personen anzunehmen, die lebenswirkliche Erfahrungen haben, außerhalb von Dojos, außerhalb von Freundinnengruppen, außerhalb von WünschDirWas. Sei froh, dass Du einige Personen in diesem Forum nicht persönlich kennst. Manche würden Dir Fauststöße "zeigen", an deren Armen Du Dich ran hängen kannst, ohne sie einen Millimeter aus dem Weg zu räumen, die so schnell sind, dass Du sie erst registrierst, wenn sie ihr Ziel erreicht haben und der dritte davon schon unterwegs ist. Manche von denen würden Dich "zur Probe" von hinten greifen und Du würdest weder Ellenbogen, Knie noch irgend etwas bewegen können.

Es hat berechtigte Gründe, im WT-Training nicht nur "die schönen Seiten" zu trainieren, die immer funktionieren, wenn der Andere im Training lieb ist und Dich so angreift, dass Du noch Deine Übung machen kannst. Trainiere gelegentlich mal mit Leuten, die das "in jedem Fall" verhindern wollen, dass Du Deine Übung machen kannst. Dann ERLEBST Du auch, dass das "weiche Arbeiten" ein für Dich noch weit entferntes Ziel ist und rein gar nichts damit zu tun hat, kraftlos zu sein.

"Lasse Dein Kraft los", hat nichts damit zu tun, "entspannt" zu sein. Es hat damit zu tun, sich nicht gegenüber einer gegnerische Kraft anzustrengen, ihr gegenüber keine eigene Kraft aufzuwenden. Aber Deine eigene Kraft MUSS eingesetzt werden, um so mehr, um so besser, um den Gegner in seiner Balance, in seiner Unversehrtheit, in seiner Kampfstärke anzugreifen.

Geschwindigkeit ist ohne Kraft nicht zu erreichen. Schnelle, kraftlose Angriffsbewegungen, ob Faust, Ellenbogen, Knie oder Kopf, sind nur Streicheleinheiten für einen gewaltgewohnten Angreifer. Mache Dir bewusst, manche stehen sogar darauf.
Jetzt mal ganz ehrlich Herb und ohne dass ich Dich in irgendeiner Weise angreifen will: Wann warst Du das letzte mal in einer EWTO WT Schule?

Meine Erfahrungen decken sich nämlich mit vielen der anderen hier, dass es nämlich mit dem weich zu wörtlich genommen wird.
Ebenso wird nicht intensiv an Schlagkraft, Stand, Struktur, usw. ... gearbeitet was - wie Du ja selbst schreibst - das A und O in der KK ist.

Wie gesagt, ich will weder Dich noch die EWTO angreifen, aber Deine Aussagen stimmen nicht mit der von mir erlebten Realität überein.
Google Bookmark this Post!
  #381  
Alt 21-04-2017, 15:00
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.652
Standard

Zitat:
Zitat von Hogerus Beitrag anzeigen
Ich oute mich mal, Ich hab keinen Bock den Kram anzuwenden. Kann ich drauf verzichten gibt ja nur Stress. Und ja ich mache Kampfsport um ne Möglichkeit zu haben als Notfallset. Bin aber auch seit 18 Jahren in keiner Situation mehr gewesen wo es nötig gewesen wäre.
Heutzutage mach ich das Zeugs eher aus Spass und um fit zu bleiben.
Zur SV würd ich eher zu einem guten FMA Stil raten grad wenn man schwächer oder älter ist.
Nur habe ich Skrupel nen Messer einzusetzen.
dann nimm nen flaschenöffner, ne bierflasche, eine rolle alufolie oder sonst was
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
  #382  
Alt 21-04-2017, 15:09
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.652
Standard

Zitat:
Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
Ist das jetzt die berühmte Straßenerfahrung in der SV, wenn man regelmäßig auf der Straße steht und geht?
nein, les doch mal richtig: wenn es gelingt auf der straße zu sein, ohne sich gegen irgendwen wehren zu müssen!
die armen, die keine tödlichen sv-kk beherrschen, um "nicht mit mir" auszustrahlen. es ist nämlich anscheinend als untrainierter nicht möglich, das haus zu verlasen, ohne massiv körperlich angegriffen zu werden. das weiß doch jeder.
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
  #383  
Alt 21-04-2017, 16:18
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 11.03.2017
Beiträge: 83
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
übrigens ...
so 'ne richtig echte expertin erkennt man an bemerkungen wie diesen:

Krav Maga - ich bin mir unsicher!
Warum immer MEINE Themen so ausarten ... Ich kapier's nicht!


Stelle ich die falschen Fragen?
Ist meine Schreibweise der Erfahrungen etwa eine Einladung, diese zu "zerschlagen"?

Miezmiez....
__________________
"Never give up & break with your past"
Sternenzauber's Way into a better life.
Google Bookmark this Post!
  #384  
Alt 21-04-2017, 17:36
Benutzerbild von openmind
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nordafrikanisches Adlerpimmel Gong Fu
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Ort: Heidelberg
Beiträge: 9.781
Standard

Ellenbogen und Knie saugen den Gegner quasi magnetisch an, ohne dass er etwas dagegen tun kann. Sie sind die schwarzen Löcher der Körperwaffen. Nichts kann ihnen entkommen.

_
__________________
Der Tag, an dem ein halber Thread von einem WTler gelöscht und nur der Beitrag "Dabei war der Kernspecht mir schon vorher symphatisch." stehen gelassen wurde. Ich schmeiß mich weg...
Google Bookmark this Post!
  #385  
Alt 21-04-2017, 22:24
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von Kaybee Beitrag anzeigen
Preisfrage: Was hilft mir in einer brenzligen Situation mehr. 15 schnelle Kettenfauststöße, die evtl. oberflächliche Kratzer verursachen oder zwei bis drei harte Schläge, die meinem Gegner massiv zusetzen, sodass er mich nicht weiter angreifen kann? Na?
Manchmal nützt es was; und wenn nicht, kriegt man dadurch Zeit, um lohnende Ziele für harte Schläge zu finden. Kettenfäuste haben den Vorteil, so simpel zu sein, dass man sie gleichzeitig ausführen und die Situation analysieren kann.

Zitat:
Im übrigen habe ich nicht von Langsamkeit gesprochen. Mir ging es um die Wertigkeit beim Schlagen.
Wertige Schläge, so so. Was könnte damit denn genau gemeint sein....?
Google Bookmark this Post!
  #386  
Alt 21-04-2017, 22:35
Benutzerbild von Kaybee
Moderator
Kampfkunst: Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 17.02.2004
Ort: Langenberg / Kreis Gütersloh
Alter: 40
Beiträge: 7.276
Standard

Oh Mann....Sag mir Bescheid, wenn du es herausgefunden hast.
__________________
neuer clip MKVT August 2017 https://www.youtube.com/watch?v=M2NyPO4VfUE
Jan. 2016 https://www.youtube.com/watch?v=qn-gvvrBdrk
Google Bookmark this Post!
  #387  
Alt 21-04-2017, 22:37
Benutzerbild von openmind
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nordafrikanisches Adlerpimmel Gong Fu
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Ort: Heidelberg
Beiträge: 9.781
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen







Wertige Schläge, so so. Was könnte damit denn genau gemeint sein....?


Bei einem KFS eines EWTO-WTlers gegen einen Wandsack gähnen die Ratten, die darin hausen. Bei einem unterdurchschnittlichen Jab, den ich schlage, explodiert der Kopf des Gegners, als hätte man ihm eine Handgranate in den Mund gesteckt. Und was kannst Du so?

_
__________________
Der Tag, an dem ein halber Thread von einem WTler gelöscht und nur der Beitrag "Dabei war der Kernspecht mir schon vorher symphatisch." stehen gelassen wurde. Ich schmeiß mich weg...
Google Bookmark this Post!
  #388  
Alt 21-04-2017, 22:54
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von openmind Beitrag anzeigen
B Bei einem unterdurchschnittlichen Jab, den ich schlage, explodiert der Kopf des Gegners, als hätte man ihm eine Handgranate in den Mund gesteckt.
ja ganz bestimmt. Was denn sonst.

Aber ich hätte schon mal ganz gerne eine Definition, was einen Schlag "wertig" macht.

Ich hab sehr wohl eine Vorstellung davon, aber da meine Vorstellungen hier ja prinzipiell Widerspruch erregen, egal worum es sich handelt, hätte ich das jetzt mal gern von den Experten hier (also euch) gehört.
Google Bookmark this Post!
  #389  
Alt 21-04-2017, 23:10
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von WT-Herb Beitrag anzeigen
Praktische Erfahrung, die für eine Frau in Bezug auf Gewalt repräsentativ ist, machst Du im Bordell, in der Dusche einer Männerstation für Psychos, möglicherweise um 3 Uhr Morgens auf dem alleinigen Heimweg nach einem Volksfest.
ich wüsste ja nicht, was ich in der Dusche einer Männerstation für Psycho verloren hätte...? Welchen nur halbwegs guten Grund könnte ich haben, dort hinzugehen?


Zitat:
Praktische Erfahrung (im Plural) hast Du, wenn Du das in unterschiedlichen Situationen, in unterschiedlichen Intensitäten unter "echter" Bedrohung auf Leben und Gesundheit hinter Dir hast - was ich niemandem wünsche.
Auch wenn mir das offenbar keiner glauben will, ich hab's.


Zitat:
Es stünde Dir gut, Ratschläge von Personen anzunehmen, die lebenswirkliche Erfahrungen haben, außerhalb von Dojos, außerhalb von Freundinnengruppen, außerhalb von WünschDirWas.
Und wie kommst du darauf, ich hätte keine "lebenswirklichen Erfahrungen"? Ich bin nicht eine Nonne, die wohl behütet im Kloster wohnt, oder sowas. ich habe mein Leben und dessen wirkliche Erfahrungen wie alle andern auch.


Zitat:
Manche würden Dir Fauststöße "zeigen", an deren Armen Du Dich ran hängen kannst, ohne sie einen Millimeter aus dem Weg zu räumen, die so schnell sind, dass Du sie erst registrierst, wenn sie ihr Ziel erreicht haben und der dritte davon schon unterwegs ist.
ohne Zweifel gibt's hier Leute, die solche Fauststösse können. Bravo. Man muss sicher viel üben, um so weit zu kommen.

Ich bin allerdings froh, dass du immerhin die Bedeutung von Schnelligkeit in der Kampfkunst anerkennst und sie nicht als irrelevant betrachtest.

Zitat:
Manche von denen würden Dich "zur Probe" von hinten greifen und Du würdest weder Ellenbogen, Knie noch irgend etwas bewegen können.
hast du ein Video, wie das aussehen könnte? Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen.

Zitat:

Trainiere gelegentlich mal mit Leuten, die das "in jedem Fall" verhindern wollen, dass Du Deine Übung machen kannst.
tu ich doch ^^


Zitat:
Dann ERLEBST Du auch, dass das "weiche Arbeiten" ein für Dich noch weit entferntes Ziel ist und rein gar nichts damit zu tun hat, kraftlos zu sein.
Als ob du so per Ferndiagnose beurteilen könntest, wie weit oder auch nicht weit ich bin.

Dass "weich sein" nicht "schlaff sein" bedeutet, und auch nicht "unentschlossen" und auch nicht "mangelnde Aggressivität", und auch nicht "zu Kompromissen aufgelegt", ist mir durchaus klar. Andern vielleicht weniger...

Zitat:
Aber Deine eigene Kraft MUSS eingesetzt werden,
Klar muss sie.

Deswegen ist es trotzdem nicht nötig, erst die Weltmeisterschaften im Gewichtheben zu gewinnen, bis man brauchbare Kraft entwickelt.


Zitat:
Geschwindigkeit ist ohne Kraft nicht zu erreichen.
Geschwindigkeit erfordert vor allem gute Geometrie. Da braucht es nicht viel mehr als jenes Minimum der Kraft, das man eben aufwenden muss, um aufrecht zu stehen und nicht als Knochenhaufen zusammenzufallen.


Zitat:
Schnelle, kraftlose Angriffsbewegungen, ob Faust, Ellenbogen, Knie oder Kopf, sind nur Streicheleinheiten für einen gewaltgewohnten Angreifer. Mache Dir bewusst, manche stehen sogar darauf.
umso besser, falls einer darauf stehen sollte, dann hat er wenigstens was davon.
Google Bookmark this Post!
  #390  
Alt 21-04-2017, 23:15
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.652
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
eine Definition, was einen Schlag "wertig" macht.
die tatsache, dass er den empfänger zumindest "anklingelt", also die notwendige mindestwucht entfaltet, um als wirkender schlag bezeichnet werden zu können. das ganze natürlich mit einer gesamtkörpermechanik, die nicht nur die wucht erst entfalten kann, sondern auch zugleich möglichst wenig öffnungen für zeitgleiche konter des empängers bietet.
so in etwa.
um wissen zu können, ob der eigene schlag "anklingeln" kann, muss man aber erst klingeln und muss einer zugleich angeklingelt werden. die erfahrung des treffens und getroffen werdens und die rückmeldung durch den jeweiligen empfänger der schläge ermöglicht da eine gute selbsteinschätzung. auch hier: ohne sparring, keine realistische selbsteinschätzung möglich. ich kann durch pratzentraining und sandsack kloppen merken, wie sehr sich meine schlagkraft und körpermechanik verbessert, ich kann dadurch aber noch lange nicht wissen, ob das nun die ausreichende wucht ist, die zum "anklingeln" ausreicht (zumal das ja auch unterschiedliche werte sind, je nach masse und individueller nehmerqualität des empfängers).
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wing Tsun Univers hat ein neues Video. was sagt iht dazu? Randi Archiv Wing Chun Videoclips 8 25-09-2011 21:08
Wie ist eure Meinung dazu onkell Arnis, Eskrima, Kali 6 14-09-2011 06:58
Eure Meinung dazu Wanchai Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 1 23-01-2009 17:25
Mein erstes mal Fitnesstudio und meine Meinung dazu. D.B. Krafttraining, Ernährung und Fitness 20 15-08-2008 15:48
Behauptung und Eure Meinung dazu? Pantha Offenes Kampfsportarten Forum 24 20-04-2003 19:34



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:33 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.