Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Hybrid und SV-Kampfkünste > Krav Maga und Derivate

Krav Maga und Derivate Forum für das Hybrid-Selbstverteidigungssystem Krav Maga einschließlich aller ähnlichen Derivate



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18-06-2017, 10:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 18.06.2017
Beiträge: 3
Standard Was ist euer Krav Maga Effekt?

Das ist die Frage, die sich mir gerade stellt.
Die Meisten haben irgendwann mit Kampfsport/-kunst und/oder einem SV-System angefangen, um sich schützen zu lernen. Oder etwa nicht?

Daher:
Was macht es mit Dir?
Was bringt es Dir?
Was hält Dich bei Krav Maga?
Was ist Dein Krav-Maga-Effekt?

Viele Grüße

PS: Gerne auch Antworten per PN.

Geändert von derspike (18-06-2017 um 11:17 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 18-06-2017, 11:12
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Cool

Zitat:
Zitat von derspike Beitrag anzeigen
Das ist die Frage, die sich mir gerade stellt.


Viele Grüße

PS: Gerne auch Antworten per PN.
Was soll ich denn da reinschreiben in die PN?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18-06-2017, 11:17
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 18.06.2017
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Was soll ich denn da reinschreiben in die PN?
...deine... Antwort auf die gestellten Fragen wär cool :-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18-06-2017, 11:48
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: fight for survival
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Beiträge: 113
Standard

Du kannst ja erstmal erzählen, was es mit Dir macht?


LG, Yarisha
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18-06-2017, 12:04
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 18.06.2017
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von Yarisha Beitrag anzeigen
Du kannst ja erstmal erzählen, was es mit Dir macht?


LG, Yarisha
*lach*
Na von mir aus, wenn ihr Anregung braucht ;-)

Angefangen hab ich aus Bedarf an Selbstverteidigung.
Es hat mich selbstbewusster gemacht. Man lernt den Umgang mit und die Einschätzung von Aggression, eigener wie fremder. Über 20kg Gewichtsverlust einschließlich Aufbau von Kondition und Muskulatur haben ihren Teil zur Gesundheit beigetragen.
Das regelmäßige vollständige Auspowern, das Spiel mit Aggression und Stress bringt mich privat wie beruflich voran, da es mich ruhiger, ausdauernder und stressresistenter macht.

Mein Krav-Maga-Effekt ist die Entwicklung zu einem ruhigeren, kontrollierteren, stressresistentem Selbst, welches im Bedarfsfall auf Knopfdruck auf Monster schalten kann.

Und ihr so?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19-06-2017, 15:06
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: knicken, lochen, schlagen
 
Registrierungsdatum: 01.04.2017
Alter: 44
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von derspike Beitrag anzeigen
Das ist die Frage, die sich mir gerade stellt.
Die Meisten haben irgendwann mit Kampfsport/-kunst und/oder einem SV-System angefangen, um sich schützen zu lernen. Oder etwa nicht?
Ähm, nö. Ich habe damals mit KS angefangen weil ich einfach Riesenspass daran hatte. Wir hatten seinerzeit Boxen im Schulsport und das hat mich einfach fasziniert.
In der Berufsausbildung stand Judo auf dem Programm und ich fand das damals richtig cool.
Während meiner Militärzeit habe ich kurz in Karate und diverse andere Arten reingeschnuppert um dann über einen langen Zeitraum beim JJ hängenzubleiben.

Da ich beruflich auch für die Fortbildung meiner Kollegen zuständig bin wollte ich was einfaches, was grobmotorisches... was einfach zu erlernen ist um mal über den Tellerrand zu schauen und den Horizont meiner Kollegen zu erweitern... so kam ich zum KM.


Zitat:
Zitat von derspike Beitrag anzeigen
Was macht es mit Dir?
Was bringt es Dir?
Was hält Dich bei Krav Maga?
Was ist Dein Krav-Maga-Effekt?
Es macht mich wieder "jünger" vom Körpergefühl her, ich werde fitter (sofern das noch geht bei 6x Sport die Woche).
Was mich dabei hält ist der Spass an der Sache und der Haufen mit dem ich trainiere.
Mein Effekt ist mein erweiterter Horizont und ab und an ne nörgelnde Ehefrau ob das Training schon wieder sein muss.

Grüße Avi


edit: Rechtschreibung

Geändert von -Avi- (20-06-2017 um 10:34 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19-06-2017, 17:03
Benutzerbild von Dragonball
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 11.07.2002
Ort: Hürth bei Köln
Alter: 48
Beiträge: 1.034
Standard

Hmmm... schöne Frage.

Also für mich war es ein Augenöffner was realistisches Training unter Stress angeht.
Und ja, ich habe aus Gründen der Selbstverteidigung angefangen.
In meiner Jugend lange Zeit Karate, Jujutsu und Boxen.
Parallel ins Thaiboxen reingeschnuppert, weil die uns Karatekas regelmäßig verdroschen haben.
Auf die Ninjawelle aufgesprungen, weil klang realistisch und effektiv. Leider wurdest du zu der Zeit in Deutschland noch sehr ver...scht was das anging. Später mit Brian Mc Carthi und Moshe Kastiel trainiert, das war dann schon eher was, die haben das Zeug dann schon an die heutige Zeit angepasst.
Schließlich irgendwann beim Wing Chun klebengeblieben für ca 20 Jahre. Beeinflusst mein Zeug natürlich heute noch, und viele Sachen sind da auch sehr gut von.
Bisschen BJJ und LL geschnuppert.
Und dann erzählt da ein lebenslanger Freund und Kampfgefährte irgendwann was von Krav Maga. Musst du ausprobieren. Pahh, denk ich, ich kenn doch schon alles. Und richtig, die Techniken sind so, oder so ähnlich schon bekannt, und doch... irgendwas ist anders. Die Trainingsintensität, der Spass bei der Sache, die Realitätsbezogenheit.Eigentlich das, was ich immer gesucht hatte. Bin dabei geblieben.
__________________
No groin, no Krav Maga!
http://www.krav-maga-cologne.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27-06-2017, 23:23
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: krav maga, thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 27.06.2017
Alter: 42
Beiträge: 2
Standard

mache das erst 18 monate aber ich merke wie ich auch im alltag viel mehr bewussten spass an bewegungen entwickel, ich werde kontrollierter, ruhiger, und bin fasziniert wie viel man aus seinem apparat rausholen kann,
die trainingseinheiten tun richtig gut (tun die thaibox einheiten aber auch).

zudem werde ich aufmerksamer, konzentrierter, entspannter, stressresistenter,
wobei letzteres auch erst noch kommen dürfte, wo die techniken langsam sitzen und mehr auch dann stresssituationen trainiert werden..

Geändert von SpringerSchlägtTurm (27-06-2017 um 23:27 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27-06-2017, 23:33
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Cool

Zitat:
Zitat von SpringerSchlägtTurm Beitrag anzeigen
mache das erst 18 monate aber ich merke wie ich auch im alltag viel mehr bewussten spass an bewegungen entwickel, ich werde kontrollierter, ruhiger, und bin fasziniert wie viel man aus seinem apparat rausholen kann,
die trainingseinheiten tun richtig gut (tun die thaibox einheiten aber auch).

zudem werde ich aufmerksamer, konzentrierter, entspannter, stressresistenter,
n..
Cool. Genau wie es im Lehrbuch steht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02-07-2017, 10:00
Benutzerbild von Anakin+
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: SV
 
Registrierungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 205
Standard

Zitat:
Zitat von derspike Beitrag anzeigen
Was macht es mit Dir?
Was bringt es Dir?
Was hält Dich bei Krav Maga?
Was ist Dein Krav-Maga-Effekt?

Viele Grüße

PS: Gerne auch Antworten per PN.
Ich bin damals vom Ju-Jitsu zum Krav Maga gewechselt und war sofort begeistert, wie realistisch und anstrengend das Krav Maga ist.

Im Ju-Jitsu konnte ich schon froh sein, wenn wir ab und zu mal auf die Pratzen schlagen durften. Körperlich war es alles andere als fordernd, es gab Trainingseinheiten, wo ich nicht mal mehr schwitzte! Dann kamen noch Katas oder völlig absurde *hust* "SV-Techniken" hinzu. Deswegen kamen schnell Zweifel ob Ju-Jitsu mir überhaupt noch was bringt.

Das alles ist bei Krav Maga anders, weswegen ich noch nie Motivationsprobleme hatte:
- das Training ist zu 100 % auf realistische SV ausgerichtet
- keine Katas oder anderen Budo-Schwachsinn
- Sparring
- Techniken werden durch Drills eingeschleift
- jedes Training kann man sich total verausgaben und geht erschöpft aber glücklich nach Hause

Mein Krav Maga-Effekt:
- im Gegensatz zu den meisten Ju-Jitsu-Techniken bin ich davon überzeugt, dass mir die KM-Techniken tatsächlich helfen könnten
- gute körperliche Verfassung
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Krav Maga Full Instructor Ausbildung Deutscher Krav Maga Verband - Seminarberichte Ununoctium Event- und Seminarberichte 2 17-01-2017 14:17
Krav Maga Blackbelt Test - Rhon Mizrachi Krav Maga Federation StaySafe Hybrid SV Kampfkünste Video Forum 35 24-11-2014 15:32
Krav Maga Wochenende Seminar mit Branimir Tudjan von „Krav Maga Nederland“ Krav Maga Dresden Event- und Seminarberichte 4 16-09-2013 16:37
Krav Maga Seminare by Michael Rüppel von Krav Maga Street Defence Krav Maga Essen Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 9 22-06-2012 14:27
KRAV MAGA Basis-Seminar beim KRAV MAGA TEAM DORTMUND Axt Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 15 03-08-2009 22:57



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:32 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.