Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28-12-2016, 21:16
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Philip Bayer Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 26.12.2016
Alter: 32
Beiträge: 13
Question Was soll ich jetzt machen?

Hallo Kämpfer!

Ich schaue hier schon seit einigen Jahren rein und lese immer sehr gern mit.

Ich bin mitlerweile 31J jung und nun seit Anfang November in Innsbruck wohnhaft. Davor habe ich von 2011 bis 2013, 2/12 Jahre lang PhB-VT gelernt. Wir waren eine eingeschworene kleine Truppe von 4-6 Mann.

Der eigentliche Trainer war kurz bevor ich anfing weggezogen, somit haben seine Schüler, einer über 12 Jahre regelmäßig, der andere auch ca. 10 Jahre dabei gewesen, mich und weitere „Jünglinge" unterrichtet. Ohne Entgelt. Wir haben uns lediglich die Miete für den Raum aufgeteilt.

Leider hat sich die Gruppe dann im Jahr 2014 aufgelöst. Später hat der Kern, mit ca. 3 Personen im Keller eines der Mitglieder weitergemacht. Ich bin dann 2015 nochmal dazu gestoßen und habe ein halbes Jahr mitgemacht.

Doch jetzt bin in Innsbruck. Laut meinen Recherchen im WWW kann ich in Tirol keine VT-Schule finden. WT oder ähnliche will ich nicht machen.

Wieso nicht? Kurz, ohne jemanden zu beleidigen. Es ist nur meine Einstellung, nicht das Gelbe vom Ei:
Prinzipien wie "Die enge Ellenbogenführung", "direkter Angriff", "die Hände des Gegenübers sind dir nur im Weg, greif nicht die Hände, sondern den Gegner an", "nicht lange rundherum greifen und cool sein, direkt zum Kopf (beim Training auf die Brust) schlagen“, „Nicht den Oberkörper verdrehen, als würde man tanzen“, „Fester Stand, beide Beine am Boden“, „nicht hüpfen" etc. werden jedem VT'ler etwas sagen. Diese Philosophie hat mich begeistert.

Als ich bei der Trainingspause etwas Neues versuchen wollte, bin ich auf KRAVMAGA gestoßen. Auch wenn die Griffe simple und schnell erlernbar waren, war ich davon nicht überzeugt. Schläge und Verteidigung hatten Ähnlichkeiten mit VT oder vllt. auch WT, jedoch waren es abgeschaute Techniken, die von dem Trainer nicht erklärt werden konnten. Ich habe dann nach 6 Monaten aufgehört, weil ich den Sinn nicht verstand, wieso ich nach der ersten Abwehr zuerst seinen Arm bearbeiten sollte und nicht direkt den Kopf in Angriff nehmen.

Auf jeden Fall bin ich, wie viele andere im Kampfsystemuniversum, von Ving Tsun PhB begeistert.

Jetzt habe ich aber in der Gegend keine derartige Schule finden können. Habe im Internet und auch hier im Forum von ARTMA, Neuner WT, Tai-Chi, Kravmaga, EWTO, etc. gefunden. Der Trainer von der DAO-Schule in Hall in Tirol hat hier auch schon mit einigen Interessenten geschrieben und auch andere Schulen in Tirol vorgeschlagen.

Also Kämpfer, was könnte ich jetzt trainieren? Vielleich eine Art, die mich auch in der Hinsicht zu VT weiterentwickelt. Eine Kampfkunst, ein Kampfsystem, das Sinn macht.

Geändert von MeSeGa (26-03-2017 um 12:16 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 28-12-2016, 23:31
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28-12-2016, 23:43
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.447
Standard

in Innsbruck findest du:
Boxen im speedfit (so sie noch kein eigenes lokal haben)
Muay Thai aber geh da nicht hin, der Typ war ein paar wochen in thailand und meint jetzt unterrichten zu können
MMA, aber wenns um den verein beim DEZ geht gibts einige mehr oder weniger berechtigte kritik.
Krav Maga im judozentrum
judo im, erraten, judozentrum
ebnfalls dort yoshinkan aikido, hakko ryu ju jutsu, bujinkan budo taijutsu (nette anständige gruppe, mein einstieg in die ganze materie gewesen.), einmal wöchentlich pekiti tirsia kali aber dort war ich noch nicht, kickboxen (kick4fun)
und ebenfalls eine WING TSUN gruppe. keine ahnung ob die dir zusagen.
sonst gibts den WT verein mit den 4 buchstaben, eine bis zwei (zumindest vor ein paar jahren noch) shotokan karate gruppen, einen ringerverein in mühlau oben (leider auch noch nicht persnlich besichtigt), alles was die USI so anbietet (da geben auch freunde von mir kurs)
dragon ryu ninjutsu in schwaz, leider hat der herr seine großartig komischen videos vom netz genommen

und meine persönliche empfehlung: brazilian jiu jitsu und balitawak arnis im MAC tirol. halbwegs leistbar für die leistungen und oft training pro woche.

allein das judozentrum bietet aber noch mehr an was ich gar icht alles kenne.

vielleicht kannst du ja den fragebogen ausm anfängerbereich ausfüllen, dann kann ich dir besser eingrenzen.

Geändert von Filzstift (28-12-2016 um 23:48 Uhr). Grund: tschuldigung, war ein anderes dingsbums
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28-12-2016, 23:46
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.447
Standard

achja: wushu in hötting, aber der herr ist mir suspekt, taekwondo auf der andreas hofer str., ebendort auch "tang lang kung fu" allerdings hat der trainer mir nie geantwortet diesbezüglich. taichi nur in form von gesundheitssport.
in den USIräumen gibts noch einen Aikidoverein, was ich weiß.
wenn mir noch mehr einfällt geb ich bescheid.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29-12-2016, 00:20
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Philip Bayer Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 26.12.2016
Alter: 32
Beiträge: 13
Standard

@Filzstift:

Ich danke dir für die ausführliche Auflistung der Möglichkeiten. Ich habe mal ein Probetraining in BJJ in meiner Trainingspause gemacht. Ich hatte am ganzen Körper, und das sage ich nicht nur so, Muskelkater gehabt. Das waren Schmerzen Das könnte ich mir wieder einmal vorstellen

Über die anderen Richtungen habe ich eben überhaupt keine Ahnung. Habe mit 14 Jahren in Innsbruck Taekwondo trainiert. Eben sonst nicht viel Erfahrung. Bin auch froh über Meinungen und Erfahrungen von Mitgliedern außerhalb von Innsbruck. Bin mal gespannt
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29-12-2016, 08:32
Frodo Beutlin
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

und weg

Geändert von Frodo Beutlin (29-12-2016 um 08:57 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29-12-2016, 10:11
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Philip Bayer Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 26.12.2016
Alter: 32
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von Frodo Beutlin Beitrag anzeigen
und weg
Hey nicht abhauen

Du hast davor geschrieben, dass sie Bewegungen bei VT, JKD, etc. gegen alle Instinkte des limbischen Systems verstoßen und dass diese Kampfsystem nicht effektiv wären.
Klar hat jeder seine subjektive Meinung und ich würde hier niemals ein Kampfsystem kritisieren, zumindest nicht ohne eigene Erfahrungen.

In den ersten Zeiten macht die Gleichzeitigkeit beim VT riesen Probleme. Deine Hände wollen nicht auf dich hören Aber nach wenigen Trainingseinheiten, kommt es dir so vor, als hättest du dich nie anders bewegt :

Welche KK wäre dein Vorschlag?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29-12-2016, 10:36
Benutzerbild von Franz
Moderator
Kampfkunst: FMA, KM
 
Registrierungsdatum: 08.05.2003
Ort: Bayern
Alter: 46
Beiträge: 13.651
Standard

Ordentliches Krav Maga ist schon gut.
Normal erfolgt mit der Abwehr gleichzeitig ein Handballenstoß zum Kopf oder etwas in die Nüsse. Der Arm des Gegners wird blockiert, damit er sich neu ausrichten muss wenn er weiter machen möchte. In dieser Zeitspanne kann man schön auf Kopf und Nacken angreifen, die Struktur des anderen brechen und dadurch während des Gegenagriffs aus einer halbwegs sicheren Position agieren. Wenn dein Trainer das nicht erklären konnte, hast du bzgl deiner Einschätzung zur Gruppe wohl recht.
Mir haben früher die Bujinkan Budo Taijutsu Bewegungen früher viel Spaß gemacht.
Vielleicht ein Versuch wert?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29-12-2016, 10:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Philip Bayer Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 26.12.2016
Alter: 32
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Ordentliches Krav Maga ist schon gut.
Normal erfolgt mit der Abwehr gleichzeitig ein Handballenstoß zum Kopf oder etwas in die Nüsse. Der Arm des Gegners wird blockiert, damit er sich neu ausrichten muss wenn er weiter machen möchte. In dieser Zeitspanne kann man schön auf Kopf und Nacken angreifen, die Struktur des anderen brechen und dadurch während des Gegenagriffs aus einer halbwegs sicheren Position agieren. Wenn dein Trainer das nicht erklären konnte, hast du bzgl deiner Einschätzung zur Gruppe wohl recht.
Mir haben früher die Bujinkan Budo Taijutsu Bewegungen früher viel Spaß gemacht.
Vielleicht ein Versuch wert?
Das glaube ich dir. Wie schon öfter selber gemerkt, eine Schule/Gruppe steht und fällt mit dem Trainer.

Danke für den Vorschlag, muss die Kampfkunst erstmal googeln
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29-12-2016, 10:47
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

Zitat:
Zitat von MeSeGa Beitrag anzeigen

Danke für den Vorschlag, muss die Kampfkunst erstmal googeln
Das hilft!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 29-12-2016, 11:01
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Jeet Kune Do
 
Registrierungsdatum: 08.01.2011
Ort: Köln
Alter: 27
Beiträge: 283
Standard

Mach doch was vollkommen anderes:

Eine Ausbildung bei PhB als Instructor! Das bietet er ja m.W. an und eröffne deine eigene Schule. PhB VT kann man super selbst verfeinern. Kauf dir einen großen Spiegel, ggf. eine Holzpuppe und trainiere. Wenn du ausgebildet bist kannst du als erster bei dir in der Ecke eine VT Schule eröffnen.

Das wäre doch mal was...

Ich hab das selbe Problem mit dem JKD. Ich kann mich mit nix anderem anfreunden und fürchte schon den Tag, in dem meine Gruppe sich auflösen wird.

Grüße
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29-12-2016, 11:46
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Philip Bayer Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 26.12.2016
Alter: 32
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von DerBiest Beitrag anzeigen
Mach doch was vollkommen anderes:

Eine Ausbildung bei PhB als Instructor! Das bietet er ja m.W. an und eröffne deine eigene Schule. PhB VT kann man super selbst verfeinern. Kauf dir einen großen Spiegel, ggf. eine Holzpuppe und trainiere. Wenn du ausgebildet bist kannst du als erster bei dir in der Ecke eine VT Schule eröffnen.

Das wäre doch mal was...

Ich hab das selbe Problem mit dem JKD. Ich kann mich mit nix anderem anfreunden und fürchte schon den Tag, in dem meine Gruppe sich auflösen wird.

Grüße
Servus,

also, ist auch ein Ansatz.

Aber ich glaube nicht, dass ich das kann. Vor Allem ohne Trainingspartner. Wenn ich an meine alte Trainingsgruppe denke, habe ich noch genau vor Augen, dass 3 von 6 mir deutlich überlegen waren.

Lass mal lieber
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29-12-2016, 11:48
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Jeet Kune Do
 
Registrierungsdatum: 08.01.2011
Ort: Köln
Alter: 27
Beiträge: 283
Standard

Du hast ja schon etwas Erfahrung und wenn du Parallel ab und an zu Philipp gehst könnte das klappen. Aber ist natürlich deine Entscheidung.

Um Neulinge zu Unterrichten reicht das sicherlich.

Ich weiß noch, dass damals nach Köln jemand aus Italien kam :-)... .

Der hatte bei Null angefangen und war sofern ich mich Erinnern kann nach kurzer Zeit soweit, dass er mittlerweile eine Schule hat.

Ein netter Kerl mit Glatze.

Grüße
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29-12-2016, 11:51
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Philip Bayer Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 26.12.2016
Alter: 32
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von DerBiest Beitrag anzeigen
Du hast ja schon etwas Erfahrung und wenn du Parallel ab und an zu Philipp gehst könnte das klappen. Aber ist natürlich deine Entscheidung.

Um Neulinge zu Unterrichten reicht das sicherlich.

Ich weiß noch, dass damals nach Köln jemand aus Italien kam :-)... .

Der hatte bei Null angefangen und war sofern ich mich Erinnern kann nach kurzer Zeit soweit, dass er mittlerweile eine Schule hat.

Ein netter Kerl mit Glatze.

Grüße
Recht hast du, aber wie gesagt, ich glaube nicht, dass ich das kann Bin nicht der Typ dafür

Grüße
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29-12-2016, 12:19
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.447
Standard

schade, ich hätte gerne mal ving tsun außerhslb der üblichen verdächzigen verbände kennengelernt. Und auch unser bujinkan und BJJ hat als kleine trainingsgruppe ohne meister angefangen, nur ein pasr enthusiasten und matten

In kufstein gibts noch das kaiser gym, die sind recht bekannt in der österreichischen MMA szene.

Warst du bei uns im probetraining im BJJ? Vielleicht erinner ich mich an dich
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:41 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.