Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14-07-2017, 17:39
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 14.07.2017
Ort: NRW
Alter: 21
Beiträge: 7
Standard Für welches Kampfsport soll ich mich entscheiden?

Hallo zusammen,

ich bin Richard und 21 Jahre alt.

bin vor paar Tagen auf das Forum gestoßen, hab mich schon ein wenig hier eingelesen.

Nun, ich würde gerne einen Kampfsport erlernen und es langfristig trainieren.
Vom still mag ich Teakwondo oder Krav-Maga (Referenzen: Videos, teils eigene Erfahrung)

Mir sind eigentlich zwei Punkte wichtig
1) Ich möchte eine KK machen, die meinen Körperlichen Eigenschaften am besten "passt"
2) Es soll auch "praxis" bezogen sein. Mir ist es wichtig, jenes zu lernen, dass mir im Alltag auch gegen bewaffnete hilft, die nicht strikt nach Regeln kämpfen.


Persönlich mache ich seid 8 Monaten regelmäßig Sport im Fitness.

Ich bin 2,07m groß, wiege ca. 85kg und hab wenig Erfahrung im Kämpfen.
Hab recht lange Beine und Schuhgröße 51.
Reflexe sind recht gut, blocken hab ich anderweitig gelernt

Was noch wichtig sein könnte, ich hatte bis vor 10 Monaten akute Knieprobleme und war über drei Jahre vom (Schul-) sport befreit, da mir eine 16 Fache OP drohte. Knieprobleme sind nachwievor vorhanden, es ist jedoch besser geworden.


Was würdet ihr mir empfehlen und warum?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 14-07-2017, 17:53
Benutzerbild von Tracer
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Muay Thai, Pekiti-Tirsia-Kali
 
Registrierungsdatum: 25.08.2010
Ort: Tirol, Österreich
Alter: 36
Beiträge: 1.577
Standard

Was gibt es denn in deiner Umgebung zur Auswahl?
Also auf jeden Fall sollte es für dich gut erreichbar sein.
Hilft ja nichts wenn du gerne was trainieren möchtest, oder wir dir was empfehlen, aber das gibt es dann gar nicht bei dir .

Wie massiv sind denn die Knieprobleme? Das mit den OPs klingt ja nicht gut. Was sagt denn dein Arzt? Welche Bewegungen solltest du meiden, oder welche Art von Training würde deinen Knien vielleicht zum Aufbau helfen?
Ein stärkere Muskulatur kann nämlich sehr hilfreich für das Kniegelenk sein und dieses entlasten... wenn man es richtig und ausgeglichen trainiert.
__________________
Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir wirklich sind, sondern unsere Entscheidungen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14-07-2017, 18:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 14.07.2017
Ort: NRW
Alter: 21
Beiträge: 7
Standard

Komme aus der Bundesstadt. Hier gibt es ne gute Auswahl mit max. 30 Min Fahrzeit.

Judo,
Karate,
Kickboxen,
Boxen,
Krav-Maga,
Teakwondo,
Aikido,
yuseido,
Shaolin Kung Fu,
Thai Boxen

EDIT: Gesundheitstechnisch, das übliche eben "keine große Belastung auf die Knie, laufen erlaubt, springen lieber nicht, hüpfen geht i. O., Fahrrad fahren erlaubt, schwimmen, heben, fitness erlaubt".

Im Fitness kann ich nicht viele Bein Übungen machen, zum einen sind die Geräte klein und zum anderen vertrag ich die Beinpresse nicht. 60-80 kg + gym. Ball sind noch i.O. weiter gehts bei mir nicht.

Geändert von Rich21 (14-07-2017 um 18:19 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14-07-2017, 18:33
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: judo, ju-jutsu und aikido
 
Registrierungsdatum: 19.03.2014
Beiträge: 67
Standard

Zitat:
Zitat von Rich21 Beitrag anzeigen
...
2) Es soll auch "praxis" bezogen sein. Mir ist es wichtig, jenes zu lernen, dass mir im Alltag auch gegen bewaffnete hilft, die nicht strikt nach Regeln kämpfen.
...
Was noch wichtig sein könnte, ich hatte bis vor 10 Monaten akute Knieprobleme und war über drei Jahre vom (Schul-) sport befreit, da mir eine 16 Fache OP drohte. Knieprobleme sind nachwievor vorhanden, es ist jedoch besser geworden.
...
Was würdet ihr mir empfehlen und warum?
Praxisbezogen von den genannten:
Boxen, Thaiboxen, Kickboxen (Karate/Taekwondo je nach Verein) für Standup.
Judo wenn du ins Grappling willst.
Krav Maga ist ein Mix und eher auf SV ausgelegt, kann sehr unterschiedlich sein, je nach Schule.

Probier die Sachen aus die dich interessieren.
->Du merkst was dir Spaß macht, welcher Verein für dich passt und was du mit deinem Knie besser nicht machen solltest.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14-07-2017, 19:26
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 26.06.2017
Ort: Hunsrück
Alter: 52
Beiträge: 26
Standard

Das/die Knie brauchen vermutlich langfristig besondere Aufmerksamkeit und Förderung? Ob sie allerdings eine Kampfsportart brauchen, in der viele Kicks trainiert und angewendet werden? V.a. aus dem Knie raus schnappende Kicks?
Prüfe das für dich bei entsprechenden Probetrainings! Möglicherweise ist dann Boxen oder Bodennäheres besser für dich geeignet als z.B Kickboxen oder Taekwondo.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14-07-2017, 19:55
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 220
Standard

Es kommt natürlich stark darauf an was mit deinen Knien genau nicht stimmt, aber generell würde ich Kickboxen und besonders Muay Thai erstmal streichen. Auch von TKD würde ich abraten.
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14-07-2017, 22:11
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 14.07.2017
Ort: NRW
Alter: 21
Beiträge: 7
Standard

Bei meinen Knien ist das Problem, das aufgrund meines (schnellen) Wachstums, einzelne Knochen nicht hinterher gekommen sind. Am rechten Bein, ist der rechte Knochen vom knie zu schnell gewachsen, der gegenüber zu langsam. Je nachdem wie ich stehe, ist die Knieposition richtiger als normal.

Von der KK Judo bin ich pers. nicht begeistert.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14-07-2017, 22:40
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 220
Standard

Da bin ich leider überfragt, aber vllt kommt noch jemand der dazu mehr Tipps geben kann, ich wünsche dir aufjedenfall viel Glück!

Und wenn keiner mehr kommt würde ich sagen das du deine Favoriten einfach mal ausprobierst, du wirst ja dann evtl spüren was geht und was nicht.
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14-07-2017, 23:34
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Ex-Florettfechter, Senioren-Karate, Fettverbrennung-Do
 
Registrierungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 306
Standard

Nehmen wir mal an, dein Knie wird schlechter, dann brauchst du einen Gehstock oder eine Krücke. Gegen Bewaffnete ist man auch besser provisorisch bewaffnet. Ich würde was nehmen, was das gleich mit trainiert. Schau doch einfach beim FMA vorbei.
__________________
"Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15-07-2017, 01:00
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 14.07.2017
Ort: NRW
Alter: 21
Beiträge: 7
Standard

Ich glaube nicht, dass es schlimmer wird. Allerdings, gefällt mir dein Vorschlag. Leider gibt es nur eine Schule die es macht, sie ist ca. 45min von mir entfernt.

Gibt es den andere ähnliche KK die auch mit "Waffen" trainieren? Stöcke oder ein Tuch, wie ich grade auf Youtube gesehen habe. Wenn man mit Waffen trainiert, lernt man auch den Angriffen von Waffen auszuweichen/abzublocken, dass wäre ja schon mal recht praktisch.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 15-07-2017, 13:16
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Ex-Florettfechter, Senioren-Karate, Fettverbrennung-Do
 
Registrierungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 306
Standard

Berlin hat eine Menge Sachen:
DojolisteAsiaSport

Musst du nach den Vereinen mit Zusatzausbildungen für Waffen und dem Sicherheitsbereich schauen und zum Probetraining gehen.

Vom europäischen Bereich her noch die Hemagruppen und Savate/Battista ergoogeln.

Letztlich darf man auch nicht zu viel von einer einzelnen Schule wollen, eine gute Nahkampfwaffengruppe und irgendwann eine Zusatzmitgliedschaft in einem Hobbyboxverein statt des Fitnessstudios, damit deckst du viel ab, wenn dir Ringerkomponenten schon nicht so gefallen. Die Boxclubs haben meist noch einen Kraftraum mit dabei.
Youtube ist mit Vorsicht zu genießen, dort klappt mit willigen Trainingspartner sowieso alles und sieht wunderbar aus.
__________________
"Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15-07-2017, 20:52
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo, Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 22.12.2011
Ort: Bremen
Alter: 27
Beiträge: 45
Standard

Zitat:
Zitat von Rich21 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Vom still mag ich Teakwondo oder Krav-Maga
Sehr interessant, da sich die Stile doch sehr fremd sind

TKD ist natürlich nicht der knieschonendste Sport, wobei es andererseits auch zur Kiestsabilistion beitragen kann...

Im Endeffekt gilt: Zum Probetraining vorbeischauen und ausprobieren! Evtl den Trainer fragen, wie sich aus seiner Sicht die Knieprobleme auswirken
__________________
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15-07-2017, 21:39
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Boxen und Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 09.05.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 887
Standard

Zitat:
Zitat von Rich21 Beitrag anzeigen
Ich glaube nicht, dass es schlimmer wird. Allerdings, gefällt mir dein Vorschlag. Leider gibt es nur eine Schule die es macht, sie ist ca. 45min von mir entfernt.

Gibt es den andere ähnliche KK die auch mit "Waffen" trainieren? Stöcke oder ein Tuch, wie ich grade auf Youtube gesehen habe. Wenn man mit Waffen trainiert, lernt man auch den Angriffen von Waffen auszuweichen/abzublocken, dass wäre ja schon mal recht praktisch.
Boxen und Krav Maga wenn dein Budget das mitmacht.
Beim Boxen hast du den Vorteil deiner Größe und da könntest du eventuell Wettkämpfe machen und ist nicht so kniebelastend und SV für so einen großen Typen wie du ist immer gut.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16-07-2017, 22:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 14.07.2017
Ort: NRW
Alter: 21
Beiträge: 7
Standard

Braucht man den noch Krav Maga, wenn man schon Boxt?

Beim Boxen hab ich meine Bedenken, da sie ja nur mit den Händen operieren und hin und wieder zur Seite hüpfen.

Ich guck mir mal in den Semesterferien die Trainingsanstalten an.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18-07-2017, 08:32
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo, Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 22.12.2011
Ort: Bremen
Alter: 27
Beiträge: 45
Standard

Zitat:
Zitat von Rich21 Beitrag anzeigen
Braucht man den noch Krav Maga, wenn man schon Boxt?
Nachdem man selten aus großer Distanz, am Boden, gegen mehrere Gegner, im Würgegriff oder unklammert boxt, kann das schon sinnvoll sein...
__________________
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Für was soll Ich mich entscheiden Boxen oder Krav Maga, Russia Martial Arts Delta_one Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 7 23-03-2011 22:28
Welches ist der richtige Kampfsport für mich? Helena Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 27 18-08-2009 12:57
welches ist die richtige kk für mich ZombieXXL Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 8 22-09-2005 12:07
Wieso sollte ich mich für Kung Fu entscheiden? Zwerg Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 36 21-03-2004 13:36



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:38 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.