Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #151  
Alt 08-03-2017, 15:27
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.790
Standard

Als jemand der aus dem Fach kommt - und seit inzwischen neun Jahren mit Marcus Junkelmann zusammenarbeitet, von dem die damals ordentlich abgekupfert haben - würde ich sagen, dass das, was Christian Eckert und die Uni Regensburg gemacht haben, nicht als Experimentalarchäologie im klassischen Sinne durchgeht (dazu brauchts eine detaillierte Fragestellung und ein exaktes Protokoll wie bei jedem wissenschaftlichen Versuch, und das gabs hier meines Wissens nicht). Bis die publiziert sind ist es ein Erfahrungsbericht (was es ja nicht per se uninteressant macht), genau so wie meine Erfahrung mit Trainingsprogramm X keine Wissenschaft ist. Außerdem gibt es laut Junkelmann noch eine ganze Reihe anderer Mängel an dem Projekt, auf die ich hier nicht eingehen werde (der größte war natürlich, dass man ihn nicht gefragt hat ob er mitmachen will, is klar )

Was die Figur der Gladiatoren angeht - es gibt soweit ich weiß Zeitzeugenberichte, die die Jungs als eher stämmig bezeichnen (von "fett" war nie die Rede, aber da war die Mitteilung des Ephesos-Grabungsteams der Uni Wien auch m.e. etwas überspitzt). Allerdings sollte man m.E. mal die Handhabung mit dem Waffenarsenal gründlich versucht haben, bevor man hier Schlüsse zieht. Wirklich schnell auf den Füßen sein muss vor allem der Retiarius, bei den Typen mit großem Schild recht es, wenn sie bei Oberkörpermeidbewegungen gut sind. UND - beim einhändigen Umgang mit einem bis zu zehn Kilo schweren Holzding ist Masse ein Vorteil. Insofern kann man sich die Jungs von der Physis her vermutlich in der Regel irgendwo zwischen den Kushti-Ringern und Rugby-Spielern vorstellen: keineswegs fett, aber auch nicht intentionell leicht und agil. Aber man sollte sich im klaren sein, dass wir da bei einer Körpergröße von 1,70-1,80 von maximal 85-95 Kilo reden. Von Kaiser Commodus - der ja selbst ein begeisterter Gladiator war und keineswegs so wenig erfolgreich dabei, wie der Film glauben machen möchte - ist überliefert, dass er in Hinblick auf die anderen überdurchschnittlich groß und austrainiert war (allerdings auch, weil er nebenher passionierter Stadienläufer war, also 200m-Sprinter); die Werte werden mit 183 cm und ca. 86 kg angegeben.

Die Sache mit den Schwertern ist auch so was - die Gladiatorenschwerter waren ausgesprochen kurz und leicht und würden heute eher als Dolche laufen - das längste erhaltene Stück hat etwa 25 cm Klinge, das kürzeste 17 oder 18, also kaum mehr als ein Applegate-Dolch. Daher waren die Gladiatoren angehalten, in erster Linie zuzustechen (frei nach Vegetius), wobei natürlich nicht auzuschließen ist dass auch mal geschnitten wurde. Und da würde ich tatsächlich nicht "ripped to shreds" sein wollen.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

Geändert von period (08-03-2017 um 15:31 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #152  
Alt 08-03-2017, 18:47
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.633
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Also würdest du als Boxer nicht zu einem Ulli Wegner gehen?
würde er nach der aussage nicht, weil er wegner für ne disziplinlose lusche halten würde, die nix drauf haben kann, weil sie alt ist und weil er seine profi-boxer im sparring nicht dominieren kann (möglicherweise es auch früher nicht hätte können).

hier der für mike tyson entscheidende trainer (hat den stil, die person und letztlich die karriere von tyson - und nicht nur seine - geformt):



ein alter und im vergleich zu tyson total unfitter mann

https://de.wikipedia.org/wiki/Cus_D%E2%80%99Amato

zu so einer lusche geht man ja nicht...
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #153  
Alt 09-03-2017, 10:04
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.200
Standard

Zitat:
ein alter und im vergleich zu tyson total unfitter mann
Aber fett ist er nicht.
Sieht auch für sein Alter nicht grad unfit aus.

Mal`n anderes Beispiel:



Für sein Gewicht ist der sogar recht flink auf den Füßen. Aber ist es nicht ein wenig traurig, sich vorzustellen, wie flink er dann erst mit 30-40 kg weniger (wär dann ja immer noch kein Hungerhaken) wäre? All das Training, nur, um sich dann selber ein Bein zu stellen, weil man`s halt nicht lassen kann mit dem Essen.
Und ob die Gelenke das noch 20 Jahre mitmachen, ist halt auch die Frage. Unser Skelett ist ja doch nicht für so ne Masse ausgelegt. Verschenktes Potenzial, auch, was die Dauer des Trainer-Seins anbelangt.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

Geändert von Terao (09-03-2017 um 10:28 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #154  
Alt 09-03-2017, 11:04
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 39
Beiträge: 1.564
Standard

Hm also sein Taijutsu leidet schon unter dem Gewicht. Die Hüfte kann er jedenfalls nicht mehr so richtig einsetzen. Das ist blöd wenn man das jemandem zeigen will.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #155  
Alt 09-03-2017, 11:06
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.669
Standard

erstaunlich, dass bisher noch niemand die sumo-kämpfer erwähnt hat (oder hab ich das überlesen?).
die sind ja nun nicht für ihre elfengleiche grazile figur bekannt ...

dennoch sind sie agil, sehr beweglich und fit.
diejenigen, die es in die hohen ränge geschafft haben, werden oft nach dem ende ihrer aktiven karriere trainer.

als ich vor zwei jahren in französisch-polynesien war, hab ich etliche maori kennengelernt (auf huahine und auf raiatea), die sehr aktive ringer waren. kolosse, nach unseren maßstäben - aber fit wie die turnschuhe, schnell, sehr kräftig und sehr beweglich. ich hab am strand ein bißchen mit denen gerungen ... holla die waldfee, ich hab mich ziemlich oft auf dem rücken im sand wiedergefunden. die jungs haben mich regelrecht überrollt, und ich war froh, daß ich wenigstens ab und zu mal selber einen wurf eher schlecht als recht durchgebracht habe. ich hab da wirklich richtig kämpfen müssen, während die maori sehr entspannt mit mir gespielt haben ... size matters.

ein etwa 60jähriger, sehr dicker typ war, soweit ich das mitbekam, der trainer. geschätzte 130kg, hände wie baggerschaufeln.
ich hätte nix dagegen gehabt, von der erfahrung dieses mannes zu profitieren.
leider war ich nur anderthalb tage auf huahine ...
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

Geändert von rambat (09-03-2017 um 11:08 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #156  
Alt 09-03-2017, 11:11
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 3.089
Standard

Weil sich hier gerade so viele für "dicke" Trainer aussprechen, noch mal mein Senf dazu:

Klar gibt es auch mega top Trainer die übergewichtig sind. Aus meiner Sicht ist es aber immer ein Vorteil, wenn der Trainer nicht nur erklären, sondern auch Demonstrieren kann. Bei manchen Systemen ist das kein Problem, wie beim Boxen, bei anderen schon schwieriger, wie z.B. bei Taekwondo oder wie hier schon jemand schrieb, beim BJJ. Sicher geht es auch ohne, aber schaden kann es ganz sicher nicht, wenn die Schüler auch visuell etwas aufnehmen können.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #157  
Alt 09-03-2017, 12:23
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.200
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen
erstaunlich, dass bisher noch niemand die sumo-kämpfer erwähnt hat (oder hab ich das überlesen?).
die sind ja nun nicht für ihre elfengleiche grazile figur bekannt ...

dennoch sind sie agil, sehr beweglich und fit.
diejenigen, die es in die hohen ränge geschafft haben, werden oft nach dem ende ihrer aktiven karriere trainer.
Sumo ist aber auch sehr, sehr speziell. In jeder anderen Kampfsportart wären sie mit diesem Gewicht sehr gehandicapt. Sonderlich lange Karrieren (und ne sonderlich hohe Lebenserwartung) haben die meisten auch nicht. Und hast Du die trotz ihrer sicherlich enormen Herz-Lungen-Leistung mal keuchen sehen, wenn ein Kampf mal länger als ein paar Sekunden geht? Es reicht einfach nicht, um die Masse zu versorgen.
Ich mag ja Sumo sehr gerne (Nickname!). Aber Sumo ist eher ein Paradebeispiel dafür, dass ein Körpergewicht am absoluten Limit nur noch unter sehr speziellen Voraussetzungen ein Vorteil ist.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

Geändert von Terao (09-03-2017 um 12:26 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #158  
Alt 09-03-2017, 14:39
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.669
Standard

@terao:

da gebe ich dir recht ...




a propos "dicke trainer" ...
ich denke, von diesen beiden herren würde ich sehr, sehr gern etwas lernen, und dabei wäre es mir völlig wurscht, daß sie keine ranken, schlanken elfen sind. wie zu sehen ist, KÖNNEN sie trotz ihrer körperfülle sehr gut demonstrieren:

https://www.youtube.com/watch?v=L9BFI6A3JKY

nicht mehr der jüngste, nicht gerade schlank, aber seine demos sind sauber und deutlich und seine erklärungen der würfe sehr gut verständlich.


was bjj angeht, bin ich von dem, was roy harris zeigt, sehr fasziniert. und auch roy harris ist kein junger mann mehr, und er ist nicht gerade schlank. dennoch würde ich diesen mann gern mal auf der matte erleben, um von ihm zu lernen:

https://www.youtube.com/watch?v=JzTEXlUQMos

https://www.youtube.com/watch?v=vklj96sphgY
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #159  
Alt 09-03-2017, 16:11
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 287
Standard

Das ist für mich ein Beispiel von einem Fettsack, dem ich nicht zutrauen würde dass er außerhalb seiner 4 Wände wirklich was drauf hat. Nicht weil die hier Wing Chun zeigen sondern weil so ein Körper meiner Meinung nach sehr hinderlich ist um erfolgreich Kampftaktiken umzusetzen. Besonders flexible und gute Beinarbeit wie beim Boxen

https://www.youtube.com/watch?v=PhnnRYK9JNc

Falls einer gleich kommt mit Sätzen wie "Aber hier sieht man doch, dass es geht" möchte im Voraus sagen "Ja, aber nur, wenn nach seiner Pfeife getanzt wird, und genau das ist passiert"
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft

Geändert von Punisher-Nukem (09-03-2017 um 16:13 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #160  
Alt 09-03-2017, 16:39
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.669
Standard

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
Das ist für mich ein Beispiel von einem Fettsack, dem ich nicht zutrauen würde dass er außerhalb seiner 4 Wände wirklich was drauf hat. Nicht weil die hier Wing Chun zeigen sondern weil so ein Körper meiner Meinung nach sehr hinderlich ist um erfolgreich Kampftaktiken umzusetzen. Besonders flexible und gute Beinarbeit wie beim Boxen

https://www.youtube.com/watch?v=PhnnRYK9JNc

Falls einer gleich kommt mit Sätzen wie "Aber hier sieht man doch, dass es geht" möchte im Voraus sagen "Ja, aber nur, wenn nach seiner Pfeife getanzt wird, und genau das ist passiert"


ich sehe da not gegen elend ...
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #161  
Alt 09-03-2017, 16:53
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: innere Kampfkünste & Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 21.11.2008
Ort: NK, Saarland
Beiträge: 1.425
Standard

Zitat:
Zitat von rambat Beitrag anzeigen


ich sehe da not gegen elend ...
Der "Sifu" begibt sich noch bevor es losgeht schon nahe an "seine" Arbeitsdistanz.
Taktisch clever, zeigt aber nicht wie er agieren würde wenn die Startdistanz größer wäre.

Und mit einem laschen, halbherzigen Tritt in diese Trefferregion
ist der nicht mehr aufzuhalten. Was für eine Überraschung.
Und man kickt ja keinem während eines Seminars volle Pulle das Knie in Stücke...

(Bei so einem massiven Gewichtsunterschied zu meinen Ungunsten würde ich
mich ggf. einfach freuen das ich trotz völlig vernachlässigtem Lauftraining immer
noch viel schneller rennen kann. )
__________________
Kämpfe nicht gegen jemanden oder etwas -
kämpfe für jemanden oder etwas.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #162  
Alt 09-03-2017, 19:11
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
sondern weil so ein Körper meiner Meinung nach sehr hinderlich ist um erfolgreich Kampftaktiken umzusetzen. Besonders flexible und gute Beinarbeit wie beim Boxen
Das hier ist zwar nicht Boxen, aber ich meine, die Beinarbeit sei ziemlich spektakulär.


Zitat:
Falls einer gleich kommt mit Sätzen wie "Aber hier sieht man doch, dass es geht" möchte im Voraus sagen "Ja, aber nur, wenn nach seiner Pfeife getanzt wird, und genau das ist passiert"

Wieso, der hat doch seine Kampftaktiken erfolgreich umgesetzt: erst kurz schocken/fesseln, dann mit voller Masse rein und rammen. Da hat so ein Hänfling natürlich keine Chance.

Interessant wäre, wie er sich gegen jemanden derselben Gewichtsklasse machen würde.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #163  
Alt 09-03-2017, 19:50
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.464
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
aber ich meine, die Beinarbeit sei ziemlich spektakulär.
Das einzige was in dem Video spektakulär ist, ist das Gewicht des ing unglers.

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
erst kurz schocken/fesseln, dann mit voller Masse rein und rammen. Da hat so ein Hänfling natürlich keine Chance.
Beide Male rennt er den anderen einfach um. Dazu braucht man keine Kampfkunst, das kann jeder der so viel Masse hat.

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
Interessant wäre, wie er sich gegen jemanden derselben Gewichtsklasse machen würde.
Interessant wäre es zu sehen was er gegen jemanden der kämpfen kann machen würde. Ich weiß nicht ob der Karateka die Tritte nur andeuten wollte, aber sie sehen ziemlich scheiße aus. Selbst für angedeutete. Allgemein sieht es nicht so aus als würde der Karateka Vollkontakt machen.
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #164  
Alt 09-03-2017, 20:12
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
Das einzige was in dem Video spektakulär ist, ist das Gewicht des ing unglers.
Sorry ich meinte nicht dieses Video sondern das hier, das ich zu verlinken vergass
https://www.youtube.com/watch?v=0sU_mIcveuE


Zitat:
Beide Male rennt er den anderen einfach um. Dazu braucht man keine Kampfkunst, das kann jeder der so viel Masse hat.

ja, auf jeden Fall
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #165  
Alt 10-03-2017, 12:05
Benutzerbild von Karateman1
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 100
Standard

Zwei verschiedene Arten von Masse:

FETT:

Einmal der hier (realer Kampf):
https://www.youtube.com/watch?v=8Fga9VXg1tc

FETT:
Dann der Kämpfer genannt "Butterbean" (Eric Esch):
https://www.youtube.com/watch?v=yJT99suKerg

MASSIV Muskulös:
- ein Strongman (in einem extrem fiktiven Kampf):
https://www.youtube.com/watch?v=AhkVC8bRJJs

Also grundsätzlich: Mehr MASSE kann nicht wirklich schaden - bevorzugt natürlich Muskelmasse.

Ich behaupte, ein über 2 Meter großer Strongman, der auch nur ein kleines Bisschen Kampfsport drauf hat, ist eine Killermaschine.

Zum Gesamtthema kommen jetzt aber grundsätzlich mehrere Faktoren:

Früher wurde ja eigentlich NIE ohne Waffen gekämpft. In den historischen europäischen Kampfkünsten ist das Boxen nicht wirklich vorhanden, da man früher eigentlich IMMER sowas wie ein Messer mit sich führte!

Matt Easton erläutert das Thema hier sehr eingehend:

https://www.youtube.com/watch?v=OtoBwuyNxWg

Schweife ich vom Thema ab? Nicht wirklich.

Ich kannte einen relativ übergewichtigen Karatetrainer, der leider selber extrem ungelenkig und unbalanciert war. Leider war der auch noch für die Anfänger bis Blaugurt zuständig. Mir als Braungurt reichten seine Anweisungen und Korrekturen.

Wenn ein Trainer übergewichtig ist, mir aber alles gut und verständlich erklären kann - mich also auf MEINEM Weg begleitet und verbessert, habe ich damit kein Problem.

Ein übergewichtiger Trainer, der leider durch seine Unbeweglichkeit und sehr unsaubere Form ein sehr schlechtes Vorbild - gerade für Anfänger - ist, tja... das ist nicht so toll.

Aber was will man machen, wenn der Verein sowieso Probleme damit hat, (ehrenamtliche) Trainer zu finden? (das würde dann in ein anderes, neulich hier im Forum diskutiertes Thema führen) - dann steht man nämlich vor dem Problem: Kein tauglicher, körperlich fitter Trainer verfügbar - also machen wir den Laden gleich dicht?

Aus gründen der (geschäftlichen) Glaubwürdigkeit bevorzugt der normalsterbliche Bürger aber garantiert den athletischen, fitten Trainer.

Im Fitnesstudio ja genauso - und auch bei Ernärungsberatern. Es wird eben ganz schnell unglaubwürdig und unauthentisch, wenn einem so ein bierbäuchiger Typ mit dünnen Armen was erzählen will.

Ich wohne so ländlich und weit weg von anderen Kampfkunstvereinen und Schulen, dass ich mich damit abfinden muss, das zu nehmen, was es gibt - oder es eben zu lassen. Momentan mache ich letzteres.

Nachtrag: NOCH ein (sehr) fetter Trainer: https://www.youtube.com/watch?v=TdTdRGdKAcA

Hugh Knight hat 'nen HEMA-YouTube Kanal - aber ich konnte tatsächlich ein paar Dinge mitnehmen, die mir andere HEMA-Leute bisher nicht gezeigt haben. Er scheint sehr kompetent und wissend zu sein, was HEMA angeht.

Ein Trainer wie er könnte einen Anfänger lange Zeit begleiten. Wie er als Kämpfer selber abschneiden würde... gute Frage - allerdings hat er ja einen "Equalizer" - ein Langschwert.

Geändert von Karateman1 (10-03-2017 um 12:29 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesunde Fette? AngeloB Krafttraining, Ernährung und Fitness 78 07-06-2017 17:02
Fette Passiv92 Krafttraining, Ernährung und Fitness 39 17-06-2008 10:53
Öle u. Fette heidelauf Krafttraining, Ernährung und Fitness 4 24-07-2005 08:47
Fette Die Heilen - Fette Die TÖten smash Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 15 29-05-2004 13:50
MCT-Fette karlo Krafttraining, Ernährung und Fitness 1 22-04-2003 20:41



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:48 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.