Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 16-06-2017, 11:07
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.477
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Si vis pacem, para bellum. Wenn du Frieden willst, bereite dich auf den Krieg vor.
NT, Luger 5:16
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 16-06-2017, 11:11
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.483
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Ich habe den Text nicht gelesen. Ich würde mich durchaus als Kampfsportler betrachten und habe mir schon einige Gedanken zu dieser Thematik gemacht, wie man sehen kann.
Dann mach mal und Du wirst verstehen worauf ich mich bezogen habe. Oder würdest Du Dich hinsetzen und einen Blog darüber verfassen in dem Du Dich und deinen KS rechtfertigst weil "Die christliche Lehre ja zur Gewaltlosigkeit aufruft..."?

Davon ab - weil es ja auch schon gebracht wurde:
Die andere Wange hinhalten ist keineswegs als Aufforderung zu verstehen sich einfach immer verprügeln zu lassen.

Und wenn wir gerade schon dabei sind - "Auge um Auge - Zahn um Zahn" sind eben auch keine Aufforderung dazu sich körperlich zu wehren oder Rache zu nehmen.

Es fängt im Prinzip ja schon damit an, dass man die Frage stellen müsste:

"Welche "christliche Lehre" soll denn bitte konkret gemeint sein?"

Egal ob im AT oder NT - wer lange genug sucht wird genügend Stellen finden aus denen sich ein genereller Gewaltverzicht im Christentum wohl kaum ernsthaft ableiten lassen würde.

Ja die Bergpredigt war gekennzeichnet durch "Friede, Freude, Eierkuchen..." aber steht diesen dann auch stellvertretend für "das Christentum"?
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 16-06-2017, 11:26
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 705
Standard

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
gibt's da so viele?
Da stellt sich die Frage, ab wann eine Glaubens/Wertegemeinschaft eine Religion darstellt. Es gibt 5 "Weltreligionen". Die Liste der Religionen und Weltanschauungen bei Wikipedia umfasst schon etliche mehr (inklusive Unterströmungen der großen) und dann gibt es noch mehrere Tausend kleinere Religionen/Weltanschauungen/Glaubensgebäude.

Also wenn dir die Vorschriften, die dir eine aktuelle Religion macht, nicht passt, hast du genug Auswahl
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 16-06-2017, 11:39
Benutzerbild von Kensei
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: "Weg der leeren Hand"
 
Registrierungsdatum: 17.06.2004
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 2.803
Cool

Heißt es denn in der Bibel nicht: "Geben ist seeliger als Nehmen"?

Warum also sollte Kampfsport nicht von Christen betrieben werden können? Insbesondere Boxen erscheint mir unter dem Aspekt zutiefst religiös...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 16-06-2017, 12:51
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.185
Standard

Zitat:
Da hatte Simon Petrus ein Schwert und zog es aus und schlug nach des Hohenpriesters Knecht und hieb ihm sein rechtes Ohr ab.
Gut, er wird von Jesus umgehend dafür gerügt. Aber dass so`n Jünger ein Schwert griffbereit mit sich rumschleppte, war offenbar ok.

Übrigens auch nicht so einfach, als Rechtshänder das rechte Ohr abzuschlagen, ohne irgendwas anderes zu treffen. Der gute Simon Petrus wusste ganz offensichtlich, was er tat.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

Geändert von Terao (16-06-2017 um 12:54 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 16-06-2017, 13:23
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.477
Standard

Zitat:
Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
Da stellt sich die Frage, ab wann eine Glaubens/Wertegemeinschaft eine Religion darstellt. Es gibt 5 "Weltreligionen". Die Liste der Religionen und Weltanschauungen bei Wikipedia umfasst schon etliche mehr (inklusive Unterströmungen der großen) und dann gibt es noch mehrere Tausend kleinere Religionen/Weltanschauungen/Glaubensgebäude.
und wie viele davon erfüllen das Kriterium "gewaltfrei oder gewaltablehnend"?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 16-06-2017, 13:31
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.507
Standard

Mit manchen Leuten über Christentum zu diskutieren, ist als würde man mit Kreationisten über Evolution oder mit Flacherdlern über Physik diskutieren.

Oder mit WT-lern übers Kämpfen... auch so eine Sache. Als mir in "Vom Zweikampf" wissenschaftlich fundiert erklärt wurde, wieso ein Boxer mindestens 1 Sekunde braucht, um korrekt auf einen Schlag zu reagieren, staunte ich nicht schlecht.

So ähnlich komme ich mir manchmal vor, bei Diskussionen um Glauben und Religion.

Vor allem dann, wenn jemand die Grenzen einer jeweiligen Disziplin nicht zu erkennen vermag und eine Denkschule an den Tag legt, die nicht zum Thema passt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 16-06-2017, 13:34
inaktiv
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Cool

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Aber dass so`n Jünger ein Schwert griffbereit mit sich rumschleppte, war offenbar ok.
Der wußte halt, dass das nur Soll-Vorschriften sind.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 16-06-2017, 13:39
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.507
Standard

Zitat:
Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
Dann mach mal und Du wirst verstehen worauf ich mich bezogen habe. Oder würdest Du Dich hinsetzen und einen Blog darüber verfassen in dem Du Dich und deinen KS rechtfertigst weil "Die christliche Lehre ja zur Gewaltlosigkeit aufruft..."?
Hab's mal überflogen. War mir zu mühselig zu lesen. Ich halte mich meistens an Informationen, die ich als wertvoll erachte.

Prinzipiell sehe ich Ähnlichkeiten in seinen und meinen Gedankengängen. Ob ich sie derart in einem Blog verarbeiten würde? Möglich. Ich bin ja auch so ein Wirrkopf.


Zitat:
Davon ab - weil es ja auch schon gebracht wurde:
Die andere Wange hinhalten ist keineswegs als Aufforderung zu verstehen sich einfach immer verprügeln zu lassen.

Und wenn wir gerade schon dabei sind - "Auge um Auge - Zahn um Zahn" sind eben auch keine Aufforderung dazu sich körperlich zu wehren oder Rache zu nehmen.

Es fängt im Prinzip ja schon damit an, dass man die Frage stellen müsste:

"Welche "christliche Lehre" soll denn bitte konkret gemeint sein?"

Egal ob im AT oder NT - wer lange genug sucht wird genügend Stellen finden aus denen sich ein genereller Gewaltverzicht im Christentum wohl kaum ernsthaft ableiten lassen würde.

Ja die Bergpredigt war gekennzeichnet durch "Friede, Freude, Eierkuchen..." aber steht diesen dann auch stellvertretend für "das Christentum"?
Gute Gedanken. Vielen in der Bibel ist allerdings in den sozio-psychologischen Rahmen zu setzen. Die situativen Erlebniserzählungen sprechen oftmals eine andere Sprache, als die generellen und zeitlich unbegrenzten Handlungsanweisungen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 16-06-2017, 13:41
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.185
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Der wußte halt, dass das nur Soll-Vorschriften sind.
Das Rasurverbot für Fledermäuse am Sabbat gilt absolut!
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 16-06-2017, 13:43
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Grappling
 
Registrierungsdatum: 24.05.2013
Alter: 29
Beiträge: 457
Standard

Man muss nicht Gläubig sein, um über das Christentum und/oder Religion diskutieren zu können.
Ganz im Gegenteil, ist ein - nunja objektiverer - Blick auf die Geschehnisse, die die Bibel und artverwandte Dokumentationen über eben genau jene Zeit dokumentiert, vielleicht sogar hilfreicher.

Das Christentum in der Auslegung seines Messias ist mit Sicherheit als "gewaltfrei" zu bezeichnen. Alles davor, ob Saul, David oder Ahab, sind Juden, keine Christen.
In der Auslegung seiner späteren Anhänger ist das Christentum eher nicht gewaltfrei, im Prinzip sogar ziemlich das Gegenteil.

Die Frage ist, ob man trotz der weiteren 2000 Jahren Entwicklung der Menschheit immernoch 1:1 den Wortlauten folgen muss.
Das, was in der Bibel steht, ist im historischen Zusammenhang nicht verkehrt, aber in die Moderne nicht unbedingt passend.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 16-06-2017, 13:55
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 27
Beiträge: 18.507
Standard

Man kann ebenso übers Kämpfen diskutieren, ohne jemals einen Kampf bestritten zu haben... aber wer solches tut, dessen Worte haben in meinen Ohren halt kein Gewicht. Da höre ich lieber auf den erfahrenen Kämpfer.

Eben: Kernspecht, der grosse Theoretiker mit seinem objektiven Blick auf die Geschehnisse sagt, der Boxer brauche mindestens 1 Sekunde, um auf einen Schlag korrekt zu reagieren.

Aber Boxer mit Boxerfahrung beweisen halt das Gegenteil und wissen aus Erfahrung, dass es sehr viel schneller geht.

Natürlich kann der Kernspecht zusammen mit den Yellow-Bamboo-Leuten und denjenigen, die Kampfkunst generell verwerfen und als schlecht betrachten eine ausgiebige Diskussion haben. Das bestreite ich nicht. Nur bestreite ich, dass man von solchen Leuten wertvolle Dinge über das Kämpfen und die Realität des Kampfes lernen kann.

Und ebenso, wenn ich etwas über die Realität des Christentums und des Christ-Seins, lernen will, dann frage ich einen Christen. Ist doch klar.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 16-06-2017, 14:20
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.185
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Man kann ebenso übers Kämpfen diskutieren, ohne jemals einen Kampf bestritten zu haben... aber wer solches tut, dessen Worte haben in meinen Ohren halt kein Gewicht. Da höre ich lieber auf den erfahrenen Kämpfer.

Eben: Kernspecht, der grosse Theoretiker mit seinem objektiven Blick auf die Geschehnisse sagt, der Boxer brauche mindestens 1 Sekunde, um auf einen Schlag korrekt zu reagieren.

Aber Boxer mit Boxerfahrung beweisen halt das Gegenteil und wissen aus Erfahrung, dass es sehr viel schneller geht.

Natürlich kann der Kernspecht zusammen mit den Yellow-Bamboo-Leuten und denjenigen, die Kampfkunst generell verwerfen und als schlecht betrachten eine ausgiebige Diskussion haben. Das bestreite ich nicht. Nur bestreite ich, dass man von solchen Leuten wertvolle Dinge über das Kämpfen und die Realität des Kampfes lernen kann.

Und ebenso, wenn ich etwas über die Realität des Christentums und des Christ-Seins, lernen will, dann frage ich einen Christen. Ist doch klar.
Man kann genau daraus aber auch den Schluss ziehen, dass sich Gläubige wie Kampfkünstler gerne in was verrennen. Da kann dann ne Außenperspektive auch sinnvoll sein.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 16-06-2017, 14:27
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 1.990
Standard

Zitat:
Wie sieht es eigentlich damit aus? Kann man die sportliche Betätigung im Kampfsport - Kampfkunst trotz Religiosität vertreten?
Wenn man in der Geschichte zurückblickt, so waren einige Gruppierungen im Christentum der Gewalt nicht abgeneigt.

Heidenverfolgung, Kreuzzüge, Missionierung..........

Die Mönchritterorden(Templer,Johanniterorden,Deutscher Orden etc. ) haben mit Feuer und Schwert gewirkt.


Kampf ist also im Christentum und anderen Religionen nichts unbekanntes.


Die berühmten Shaolinmönche wirkten z.B. politisch und militärisch mit und beschränkten sich nicht nur aufs Meditieren und Beten genauso Mönchorden (Sohei) in Japan und anderen Ländern Asiens.

Geändert von Huangshan (16-06-2017 um 14:42 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 16-06-2017, 14:38
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Aikido, Karate, Ninjutsu, Iaido, Ju Jutsu
 
Registrierungsdatum: 12.04.2013
Ort: Norddeutschland
Alter: 28
Beiträge: 631
Standard

Na zum Glück hatten die christen auch kämpferische Mönche in der Vergangenheit....
__________________
The only easy day was yesterday!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
" Christen sollen kein TKD machen " Holzkeule Koreanische Kampfkünste 93 06-12-2010 06:39
Spiegel TV: Kämpfende Christen -Alexej- Video-Clip Diskussionen zu MMA 20 21-08-2010 17:25
Christen und Türkei ? SeraphiM Off-Topic Bereich 7 17-12-2007 10:25
Für Christen mit Humor Savateur Off-Topic Bereich 13 19-03-2006 12:20
Karate für Christen FireFlea Karate, Kobudō 7 24-11-2005 09:10



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:35 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.