Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #661  
Alt 08-01-2017, 19:54
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: WingTsun
 
Registrierungsdatum: 08.01.2017
Alter: 36
Beiträge: 2
Standard

Ich war körperlich eigentlich schon immer den meisten unterlegen und wollte etwas dagegen unternehmen. Mit 18 sah ich auf einem Marktplatz dann mal zwei WTler bei einer Vorführung. Da ich keine andere KK in der Nähe kannte, entschied ich mich für's WT.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #662  
Alt 02-04-2017, 00:51
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate
 
Registrierungsdatum: 31.03.2017
Ort: Schifferstadt
Alter: 29
Beiträge: 8
Standard Eltern ;)

Durch meine Eltern bin ich zum Karate gekommen. Meine Mutter hat es als Sinnvoll erachtet und mich als Kind in einen Anfängerkurs gesteckt. Mir macht es heute noch Spaß auch wenn ich selten zum körperlichen Training komme versuche ich meinen Geist zu weiterhin zu schulen.
__________________
"Das höchste Ziel im Karate-Do ist nicht der Sieg oder die Niederlage, sondern die Perfektion des menschlichen Charakters"
(Gichin Funakoshi)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #663  
Alt 10-04-2017, 10:56
Benutzerbild von Daisy_K
Moderator
Kampfkunst: Muay Thai/Muay Boran, Karate
 
Registrierungsdatum: 02.05.2013
Ort: Bangkok
Beiträge: 220
Standard

Mein Vater hat früher Thaiboxen gemacht... dann hab ich irgendwann seine Handschuhe gefunden und an mich gerissen. Und ich hab einige Videos von Kampfsportlern gesehen und Lust darauf, auch sowas zu machen. Angefangen hat es mit Karate...für um die vier Jahre und dann eine Zeit lang BJJ und dann Thaiboxen. Nun bin ich in Thailand und reise durch die Gegend um mehr über Thaiboxen und andere Kampfsportarten zu lernen.
__________________
www.thewarriorstravelguide.com - Travel. Train. Inspire. Der Blog für reisewütige Kampfsportler.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #664  
Alt 01-06-2017, 07:42
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Aikido, früher Judo
 
Registrierungsdatum: 01.06.2017
Ort: Steiermark
Beiträge: 2
Standard

In meiner Schule gab es eine Ausschreibung für Judo und dort bin ich dann auch gleich hingegangen. War am Anfang relativ lustig, aber irgendwann fand ich dann einfach die Trainingslagern zum kotzen und ich hörte nach drei Jahren wieder auf.

Vor einem Jahr bin ich dann mehr oder weniger zufällig auf Aikido gestoßen und hab mich sofort in diese tolle Kampfkunst verliebt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #665  
Alt 04-06-2017, 23:05
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: fight for survival
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Beiträge: 113
Standard

Bei mir war es so, dass ich einen Kampfsport suchte, der ohne Regeln agiert.
Auf pure SV ausgelegt.
Schnörkellos.
Bisher wollte ich auch keine Wettkämpfe bestreiten, keine Gürtel oder sonstige Graduierungen anvisieren.

Krav Maga erschien mir da eine Möglichkeit und es ist genau mein Fall.


LG, Yarisha
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #666  
Alt 05-06-2017, 07:13
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: mma, bjj, thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Alter: 30
Beiträge: 3
Standard

meine Eltern wollten nicht das ich Kampfsport betreibe, aber mit ungefähr dreizehn Jahren durfte ich zum ju-jutsu. Musste dann aber aufhören, weil das Geld fehlte da ich aus armen verhältnissen stamme. Es war schon immer mein Traum ein guter Kämpfer zu sein, hatte aber nie Geld oder Zeit. wie ein Hungriges Tier habe ich dann vor ca drei Jahren mit Muay Thai und Bodenkampf angefangen um mir damit einen Kindheitstraum zu erfüllen.

Geändert von Invitro (05-06-2017 um 07:15 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #667  
Alt 05-06-2017, 10:44
Benutzerbild von KeineRegeln
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ��Kurzstrecken Missiles! ��
 
Registrierungsdatum: 23.06.2011
Ort: Mainz
Beiträge: 7.346
Standard

Zitat:
Zitat von Invitro Beitrag anzeigen
meine Eltern wollten nicht das ich Kampfsport betreibe, aber mit ungefähr dreizehn Jahren durfte ich zum ju-jutsu. Musste dann aber aufhören, weil das Geld fehlte da ich aus armen verhältnissen stamme. Es war schon immer mein Traum ein guter Kämpfer zu sein, hatte aber nie Geld oder Zeit. wie ein Hungriges Tier habe ich dann vor ca drei Jahren mit Muay Thai und Bodenkampf angefangen um mir damit einen Kindheitstraum zu erfüllen.
__________________
Ich bin ein Blinder der das Sehen erklären will.
http://www.youtube.com/watch?v=Z02P1...ature=youtu.be
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #668  
Alt 06-06-2017, 12:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Krav Maga / Modern Arnis
 
Registrierungsdatum: 06.06.2017
Beiträge: 1
Standard

Als kleiner Junge war ich eher schwächlich, daher fing ich mit Karate an, um mein Selbstwertgefühl etwas zu puschen. Da Taekwon Do "ähnlich" ist, habe ich da mal ein Jahr reingeschnuppert. Irgendwann kam die Pubertät und Mädels waren wichtiger als Kampfsport.

Mit einem Bekannten fing ich danach mit Wing Tsun an, aber die Schule machte pleite.

Nach 15 Jahren kam dann wieder Karate. Inzwischen hatte auch der DKW verstanden "ohne SV geht es nicht mehr". Also machte ich ein paar Lehrgänge "Karate SV", fand das geil und suchte was vergleichbares in der Nähe. Das war dann Krav Maga. Neben der Stockentwaffnung wollte ich aber auch mal auf der anderen Seite des Stockes stehen und mache seit ein paar Monaten nun auch noch Modern Arnis.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #669  
Alt 06-06-2017, 14:52
Benutzerbild von DerGroßer
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wing Chun
 
Registrierungsdatum: 04.09.2001
Ort: Uetersen
Alter: 43
Beiträge: 2.890
Standard

Bruce Lee und andere Eastern!!! Ich habe die Filme geliebt und war absolut davon fasziniert. Die Techniken, die Körperbeherrschung, einfach alles. Ich bin damals mit 15 zum Karate gegangen, weil ein paar Freunde schon dort angemeldet waren. War ein Klasse Einstieg, mit Krafttraining, Crosssparing und fast jeden Tag Training
__________________
Luther Bibel :Gelobet sei der HERR, mein Hort, der meine Hände lehrt streiten und meine Fäuste kriegen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #670  
Alt 06-06-2017, 20:54
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 261
Standard

Ich wurde zum TKD durch meine Eltern gebracht um mich im Kindestalter irgendwo einzufinden, da ich mit der Schulsituation starke Probleme hatte, der Trainer bleibt bis heute stehts in meinem Kopf ich danke allen dort die mir geholfen haben, seit dem her habe ich Respekt und Selbstvertrauen gelernt gehabt und bewege mich relativ sicher draußen, war eine gute Entscheidung.
War noch klein und mein 2ter Trainer hielt mir immer die Pratze schön hoch um mich aufzuziehen und dann ließ er sie runter so das ich getroffen hatte, er hat auch immer ein lächen für mich in meinem Jungen Jahren übergehabt
Mit 15 musste ich leider wegen körperlichen Krankheiten aufhören und bis jetz mit 20 aufhören, aber es hat mich trd. viel gelehrt und weiterhin im leben unterstütz diese wichtigen Menschen gekannt zu haben, bald darf ich wieder anfangen sobald mein Umzug fertig ist ich freue mich schon.

Geändert von VenomTigris (06-06-2017 um 20:57 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #671  
Alt 15-06-2017, 10:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Fitness - Boxing
 
Registrierungsdatum: 15.06.2017
Ort: Krefeld
Beiträge: 6
Thumbs up Reines Interesse

Ich wollte endlich mal etwas mehr Sport treiben! Nach einigen Jahren mehr oder weniger erfolglosem Fitnessstudiogehopse, habe ich überlegt welchen aktiven Sport ich ausüben könnte. Dabei ging es mir darum, dass ich auch meine Kraft weiter ausbauen kann und natürlich, wie es oft der Fall ist, etwas Gewicht zu verlieren.
Da direkt bei mir in der Nähe ein Boxstudio ist, bin ich einfach auf Gut Glück mal hinein gegangen. Einen Tag später konnte ich zum Probetraining und siehe da: Es war genau mein Sport! Natürlich unglaublich anstregend und ich hatte danach den Muskelkater meines Lebens, aber ich fand es klasse. Ich bin also durch Eigeninitiative zum Boxsport gekommen und habe es nie bereut!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie viele Stunden seid Ihr in der Woche ca. online? Pantha Off-Topic Bereich 14 13-12-2005 09:27
Was denkt Ihr wie weit darf eine Trainigsstätte von euch zu Hause entfernt sein? Guido Reimann Offenes Kampfsportarten Forum 56 19-12-2003 06:18
Mit wie viel Jahren habt Ihr mit Kampfsport angefangen? Pantha Offenes Kampfsportarten Forum 18 31-12-2002 12:20
Wie seit ihr zu den kk gekommen?? Sebastian1 Offenes Kampfsportarten Forum 25 14-04-2002 18:44



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:42 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.