Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 13-05-2003, 13:03
Benutzerbild von BonsaiBabyGirl
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: zur Zeit nix mehr, vorher Tien Shan Pai Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 05.03.2002
Ort: komme aus der Nähe von Ulm
Beiträge: 313
Standard

...das ist meiner Meinung nach totaler Schwachsinn...er scheint wohl ein paar Komplexe zu haben ...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 13-05-2003, 13:04
Benutzerbild von JuMiBa
Global Moderator
Kampfkunst: Ju-Jutsu
 
Registrierungsdatum: 17.11.2002
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 38
Beiträge: 5.763
Standard

Zitat:
Original geschrieben von marq
gestern sagte mir ein bekannter. er übe kampfkunst aus bzw ist zum Kampfsport gekommen, um sich in seiner Männlichkeit zu beweisen.

was haltet ihr davon?
Hm... vielleicht meint er beim Duschen nach dem Training !

Keine Ahnung wie man beim Kampfsport seine Männlichkeit beweisen soll... was wollen dann die Wei... Frauen da?

Gruß Micha
__________________
Und immer schön trainieren! Ausruhen kann man sich, wenn man tot ist...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 13-05-2003, 13:08
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.553
Standard

hmm das weis ich auch nicht .....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 13-05-2003, 15:42
Benutzerbild von Tronix23
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 23.08.2002
Ort: Irgendwo in Deutschland
Beiträge: 138
Standard Re: Wie seid ihr zum Kampfsport gekommen???

Zitat:
Original geschrieben von marq
Also wie seid ihr zum Kampfsport gekommen?

Eher zufällig z.B. durch einen Freund oder so oder ganz bewußt aus irgendwelchen Gründen...

Berichtet es mal.

Euere Beweggründe würden mich interessieren und andere hoffentlich auch.
In den 70ger Jahren lief doch diese Sendung namens „Kung-Fu“, da war ich als Kind so von angetan das mein Vater mich in ein Judo Verein (vor genau 28 Jahren) gesteckt hat.
Nach und nach hat sich die KK geändert, über Judo zu Karate und zum Schluss FMA (Modern Arnis).

Komisch, nur "Kung-FU" war nie dabei.

Gruß
Martin

Geändert von Tronix23 (14-05-2003 um 05:46 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 10-06-2003, 23:12
Benutzerbild von the_ANSWER
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Luta Livre, früher Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 25.05.2003
Ort: Niedersachsen
Alter: 31
Beiträge: 936
Standard

hab als jungspund kurzzeitig judo gemacht. Das hat mir dann aber schnell nicht mehr gefallen, da selbst Ungeübte dagegen gewappnet waren - natürlich waren das nur freundschaftliche Rangeleien zum Spaß. Außerdem hatte ich noch ein recht prägendes Erlebnis im Training: Am Ende gab es immer Wettkämpfe und ich solle als absoluter Noob gegen einen (immerhin) Gelbgurtträger antreten. Was soll ich sagen: ich habe gewonnen. Nicht weil ich technisch mehr draufhatte, nein. Ich habe ihn einfach mit meiner Kraft zu Boden gerissen und dann mit selbiger dort gehalten, bis der Kampf für mich gewertet wurde.

Zudem habe ich mich immer gefragt, wie sich das anfühlt, wenn ich auf einer Strasse mich nach einem Sturz abfange, indem ich besonders hart auf den Boden haue - ich glaube, das kann richtig übel enden.
Aber wem Judo gefällt - gut so - aber nicht mein Ding.

Jahre zogen ins Land, bis ich beschloss eine KK anzufangen und durchzuziehen.
Ich verschaffte mir also einen genaueren Überblick. Mit KKs kannte ich mich schon relativ gut aus, weil mich das Thema immer sehr interessiert hat.
Meine Wahl sollte dann zwischen Wing Tsun, Aikido und Bujinkan Budo Taijutsu stattfinden.

Letztenendes viel meine Wahl auf BBT, da es sehr vielseitig ist und auch in der Realität anwendbar schien.

Mit der Gruppe und den Trainern hatte ich dann auch sehr viel Glück, sodass ich die anderen gar nicht mehr ausprobiert habe -
zumal Wing Tsun mir zu teuer ist.
__________________
Mit freundlichen Grüßen
'Mach weiter, wo andere aufhören.'
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 11-06-2003, 16:44
Benutzerbild von Fish
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Judo, Ju Jutsu
 
Registrierungsdatum: 20.03.2003
Ort: München
Alter: 30
Beiträge: 274
Standard

wenn du nicht lange judo gemacht hast is es kein wunder dass ungeübte dir gegenüber eine chance hatten. ich denke das ist in bbt nicht anders wenn du erst die zwei niedrigsten kyu grade hast
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 11-06-2003, 19:36
Benutzerbild von the_ANSWER
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Luta Livre, früher Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 25.05.2003
Ort: Niedersachsen
Alter: 31
Beiträge: 936
Standard

@Fish: Naja, also ich finde die Techniken im Judo nicht sehr effektiv - meine Meinung.
Außerdem gefiel mir Judo auch aus anderen Gründen nicht, wie z. B. das dauernde Rumrutschen am Boden.
Neben den sportlichen Aspekten kam noch dazu, dass der Verein nicht so das Wahre war.
BBT-Techniken kann und sollte man nicht gegen Freunde zum Spaß anwenden, da diese sehr gefährlich sind und es leicht zu (schlimmen) Verletzungen kommen kann. Aber die Zeiten von solch freundschaftlichen Rauferein sind eh für mich vorbei.

Man könnte es auch kurz fassen: Judo liegt mir nicht.
__________________
Mit freundlichen Grüßen
'Mach weiter, wo andere aufhören.'

Geändert von the_ANSWER (12-06-2003 um 15:03 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 12-06-2003, 11:41
Benutzerbild von Miyagi
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ツ
 
Registrierungsdatum: 05.08.2002
Ort: Siegen
Alter: 35
Beiträge: 1.467
Standard

Beinhaltet BBT nicht auch sehr viele Judo Techniken?
__________________
Wer faul ist, darf nicht dumm sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 12-06-2003, 15:02
Benutzerbild von the_ANSWER
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Luta Livre, früher Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 25.05.2003
Ort: Niedersachsen
Alter: 31
Beiträge: 936
Standard

Soweit ich weiß, sind die (Wurf-)Techniken im Judo eher schonent für den Gegner. Sicher, der Aufprall tut so oder so weh, aber der Wurfansatz ist anders.
Im BBT sind die Würfe nicht so humanitär, d. h. man setzt an den Gelenken an, was auch schnell zu Brüchen oder anderweitigen Verletzungen führen kann.
Judotechniken hingegen werden ja auch im Wettkampf angewendet und können daher nicht so gefährlich sein - die Verletzungsgefahr wäre einfach zu groß.

Zumal das Ninjutsu auch schon gut 1000 Jahre alt ist, und daher ist es unwahrscheinlich, dass Judotechniken enthalten sind, weil Judo viel jünger ist.

Wenn ich mich in einzelnen Punkten irre, korrigiert mich bitte.
__________________
Mit freundlichen Grüßen
'Mach weiter, wo andere aufhören.'
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 12-06-2003, 23:01
Benutzerbild von KindDerNacht
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Aikido (5.kyu)
 
Registrierungsdatum: 02.09.2002
Ort: Hannover
Alter: 34
Beiträge: 538
Standard

Es muß ja nicht sein, daß deine KK sich die Techniken aus dem Judo geholt hat, wie wärs mit andersrum? es wär immernoch die gleiche Technik. Oder sie haben die beim gleichen Vorgänger abgeschaut...
Der Altersunterschied ist da kein Argument.

Kiddie
__________________
"Wie heißen eigentlich die Diensthunde von der Bundeswehr?" - "Keine Ahnung.... Schnüffelschütze?" - "Schnüffelschütze Meier...???!!!???"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 13-06-2003, 09:09
Benutzerbild von maximus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Submission Wrestling, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 09.05.2002
Ort: switzerland
Beiträge: 2.165
Standard

...also ich darf doch wohl bitten. habt ihr eine ahnung, wann und wie judo entstanden ist, anscheinend nicht! die frage, ob dieses ninja zeugs die würfe aus dem judo hat oder nicht fällt somit historisch weg. ob der eine oder andere instruktor, sein judo wissen nicht einfliessen lässt, ist eine andere geschichte.

desweiteren bin ich überzeugt, dass ein wurf nur so effektiv ist, wie er auch geübt worden ist, sprich sparring (oder im judo "randori") desswegen glaube ich, dass viele judokas (v.a. wettkämpfer) keine probleme haben werden, ihr würfe anzubringen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 13-06-2003, 14:51
Benutzerbild von the_ANSWER
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Luta Livre, früher Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 25.05.2003
Ort: Niedersachsen
Alter: 31
Beiträge: 936
Standard

@Kind der Nacht: Judo basiert auf den Würfen aus dem Jiu Jitsu nicht aus dem Ninjutsu. Daher ist diese Möglichkeit ausgeschlossen.
__________________
Mit freundlichen Grüßen
'Mach weiter, wo andere aufhören.'
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 13-06-2003, 15:51
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Fillipino Kali Arnis, Vale Tudo
 
Registrierungsdatum: 07.05.2003
Alter: 37
Beiträge: 70
Standard

meine ex und ich haben schluß gemacht und ich mußte meinen frust irgendwo abbauen so bin ich zum FMA gekommen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 13-06-2003, 16:04
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.553
Standard

Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 15-06-2003, 11:22
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo, Kickboxen, Jujutsu
 
Registrierungsdatum: 03.02.2003
Ort: Baden
Beiträge: 477
Standard

Als wir so um die 15 waren haben wir uns Bruce Lee Videos angeschaut und waren alle hellauf begeistert. Nur gabs bei uns wirklich nichts und meine Eltern konnten mich auch nirgendwo hinfahren. So gingen noch 3 Jahre rum, bis ich endlich nen Führerschein hatte und Geld verdiente. Angefangen hab ich aber erst als ich auf nem Fest von einem Schläger blöd angemacht wurde und mich dann nicht mehr hingetraut hatte. Als ich in der nächsten Woche ne Anzeige von meinem jetzigen Taekwondo Verein sah hab ich mir nen Kumpel geschnappt und bin zum nächsten Training hin. Seither bin ich dabei.
P.S. Ich hatte nach einigen Jahren dann gemerkt, dass TKD für SV nicht viel taugt (vor allem auch, weil unsre Trainer da immer ehrlich waren) und war dann 2-3 Jahre beim WT. Ein Kumpel hat mich dann mal zum Jujutsu mitgenommen, wo ich seither auch unregelmäßig hingehe, macht total Spass, ist aber bischen weit weg. und seit 2 Jahren haben wir auch Kickboxen in unsrem Verein, wo ich mittrainiere wenn ich Zeit habe. Aber TKD macht mir immer noch total Spass, machs auch schon lang nicht mehr wegen SV
__________________
Wir sollten uns um unsere Zukunft sorgen, denn wir werden den Rest unseres Lebens darin verbringen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie viele Stunden seid Ihr in der Woche ca. online? Pantha Off-Topic Bereich 14 13-12-2005 09:27
Was denkt Ihr wie weit darf eine Trainigsstätte von euch zu Hause entfernt sein? Guido Reimann Offenes Kampfsportarten Forum 56 19-12-2003 06:18
Mit wie viel Jahren habt Ihr mit Kampfsport angefangen? Pantha Offenes Kampfsportarten Forum 18 31-12-2002 12:20
Wie seit ihr zu den kk gekommen?? Sebastian1 Offenes Kampfsportarten Forum 25 14-04-2002 18:44



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:33 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.