Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27-09-2017, 18:24
Hosenscheißer
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard Kampfsport heute und früher! Eure Erfahrungen!

Wie findet ihr die Entwicklung im Kampfsport in Deutschland und weltweit?
Mit früher meine ich alles was vor 10 bis 20 Jahren war im Vergleich zu heute.
Ich fand damals das Kampfsport einen guten Ruf hatte und nicht zu diesem Fitness und SV-Trend verkommen ist wie heute.
Es gab früher sicher nicht diese Auswahl an Kampfsportarten, aber ich fand die
Zeiten einfach besser. Wenn ich z.B. an das Boxen, VK-Karate oder das Thai-Kickboxen zurückschaue, da gab es gute Galas und Turniere mit guten Fights und interessanten Kämpfern.
Die gibt es heute kaum mehr in Deutschland oder weltweit.
Den meisten Fightern fehlt einfach die Klasse, egal von der Kampftechnik oder vom Stil her.
Ich finde heute im Boxen einen Anthony Joshua und Chris Eubank jr. interessant oder im K1 einen Nicky Holzken und Arthur Kyshenko gut. Sonst tummeln sich nur Durchschnittsfighter rum. Wie seht Ihr das ?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 27-09-2017, 18:28
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.745
Standard

Zitat:
Zitat von Hosenscheißer Beitrag anzeigen
... Mit früher meine ich alles was vor 10 bis 20 Jahren war im Vergleich zu heute. ...

Länger als bis vor 20 jahren gilt wohl nicht mehr, oder?


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27-09-2017, 18:32
Benutzerbild von Franz
Moderator
Kampfkunst: FMA, KM
 
Registrierungsdatum: 08.05.2003
Ort: Bayern
Alter: 46
Beiträge: 13.656
Standard

Gerade Boxen und Kickboxen war doch als Prollsport verschrien.
Durch Maske wurde der Sport Medientauglich.
Judo und Aikido hatten einen guten Ruf
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27-09-2017, 18:33
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: MT
 
Registrierungsdatum: 26.02.2014
Beiträge: 550
Standard

Zitat:
Zitat von Hosenscheißer Beitrag anzeigen
Ich finde heute im Boxen einen Anthony Joshua und Chris Eubank jr. interessant oder im K1 einen Nicky Holzken und Arthur Kyshenko gut. Sonst tummeln sich nur Durchschnittsfighter rum. Wie seht Ihr das ?
Schwachsinn, wir hatten gerade erst mit GGG vs. Canelo einen der Fights der letzten Jahre, dazu noch Lomachenko vs. Rigondeaux im Dezember. Und eventuell der Sor Rungvisai vs. Naoya Inoue Superfight fürs nächste Jahr.

Kickboxen ist so stark wie lange nicht mehr, mit tollen Events in Japan und China und ab und zu verstaltet Glory auch gute Events.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27-09-2017, 18:45
Hosenscheißer
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Yodchai Beitrag anzeigen
Schwachsinn, wir hatten gerade erst mit GGG vs. Canelo einen der Fights der letzten Jahre, dazu noch Lomachenko vs. Rigondeaux im Dezember. Und eventuell der Sor Rungvisai vs. Naoya Inoue Superfight fürs nächste Jahr.

Kickboxen ist so stark wie lange nicht mehr, mit tollen Events in Japan und China und ab und zu verstaltet Glory auch gute Events.
Du willst die momentane K-1 Szene doch nicht mit früher vergleichen oder?!
Das Boxen hatte früher bessere Stars als heute wie z.B. Roy Jones jr, Bernhard Hopkins , Golden Boy de la Hoya , Lennox Lewis und Holyfield usw.
Sorry, da bin ich komplett anderer Meinung.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27-09-2017, 18:53
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: MT
 
Registrierungsdatum: 26.02.2014
Beiträge: 550
Standard

Zitat:
Zitat von Hosenscheißer Beitrag anzeigen
Du willst die momentane K-1 Szene doch nicht mit früher vergleichen oder?!
Doch, sie ist bis auf Heavyweight um einiges besser.

Zitat:
Zitat von Hosenscheißer Beitrag anzeigen
Das Boxen hatte früher bessere Stars als heute wie z.B. Roy Jones jr, Bernhard Hopkins , Golden Boy de la Hoya , Lennox Lewis und Holyfield usw.
Sorry, da bin ich komplett anderer Meinung.
GGG, Lomachenko, Canelo, Crawford, Rigondeaux, Kovalev, Garcia, Inoue, Errol Spencer Jr., ...

Als Boxfan kann man sich auch kaum beschweren.

Geändert von Yodchai (27-09-2017 um 19:04 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27-09-2017, 19:14
Hosenscheißer
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Yodchai Beitrag anzeigen
Doch, sie ist bis auf Heavyweight um einiges besser.



GGG, Lomachenko, Canelo, Crawford, Rigondeaux, Kovalev, Garcia, Inoue, Errol Spencer Jr., ...

Als Boxfan kann man sich auch kaum beschweren.
Die heutigen Boxer sind sicher gut, aber kein Vergleich zu früher.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27-09-2017, 19:30
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.611
Standard

Diskutieren bringt hier doch eh nix.
Eine festgefahrene Meinung und ansonsten komplett beratungsresistent.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27-09-2017, 19:35
Benutzerbild von Alfons Heck
Global Moderator
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 19.12.2001
Ort: FFM, Hessen
Alter: 54
Beiträge: 7.274
Standard

Zitat:
Zitat von Hosenscheißer
...aber kein Vergleich zu früher.
tja der schöne Rene


Gruß
Alfons.
__________________
Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
...Dosenbier und Kaviar...

Geändert von Alfons Heck (27-09-2017 um 19:56 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27-09-2017, 23:51
Hosenscheißer
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Diskutieren bringt hier doch eh nix.
Eine festgefahrene Meinung und ansonsten komplett beratungsresistent.
Dann erzähl doch mal was besser geworden ist.
Du willst also sagen das der Kampfsport heute besser als damals ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28-09-2017, 00:17
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Beiträge: 287
Standard

Ohne groß eine Meinung zu zu deklarieren, würde ich zumindest sagen ,dass sich das Benehmen so mancher junger Leute nicht zum besseren wandelt.

Das größere Angebot ist dafür ein deutlicher Gewinn, das für sich richtige zu finden und zu leben, das ist in meiner Sicht ein sehr positiver Punkt, da es dann mehr Leute gibt die die richte KS auch dann finden und ihren Spaß im Leben daran haben und somit zu besseren Menschen werden(Ausnahmen bestätigen die Regel.)

Geändert von VenomTigris (28-09-2017 um 00:19 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28-09-2017, 06:53
Benutzerbild von Dietrich von Bern
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 截拳道, มวยไทย, LL
 
Registrierungsdatum: 25.04.2009
Ort: NRW
Alter: 44
Beiträge: 4.132
Blog-Einträge: 17
Standard

Die unterschiedlichen Wahrnehmungen sind geprägt von den genutzten Medien.
Im TV kommt nix von dem, was Yodchai sieht.
Es ist trotzdem da.
Vielleicht leidet hierzulande der Ruf und der Bekanntheitsgrad des einen oder anderen KS star unter der Medienlandschaft?
__________________
...gut ist der der gutes tut!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28-09-2017, 08:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Ju-Jutsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 21.02.2017
Ort: Schweinfurt
Alter: 36
Beiträge: 170
Standard

Wertneutral kommt es mir so vor, dass Kampfsport/-Kunst heute mehr eine Dienstleistung, bzw. ein Produkt geworden ist. Vereinsarbeit wird teilweise von kommerziell orientierten Schulen schlecht geredet. Die Schulen ihrerseits treten teilweise (!) sehr aggressiv am Markt auf lügen, dass sich die Balken biegen, um Kunden zu generieren.

Ebenso hat das Angebot massiv zugenommen. Es gibt zwar auch mehr Interessierte als früher, aber dennoch ist Konkurrenzkampf zwischen den Vereinen und Schulen in meinen Augen deutlich größer geworden, so dass zum Teil im Training 3-5 traurige Gestalten rumspringen. Früher gab es bei uns z.b. zwei Karate Vereine, einen Judo Verein, eine Boxabteilung, einen Ringerverein, Ju-Jutsu und eine Taekwondo-Schule. Inzwischen gibt es in der Stadt und der Umgebung vier JJ-Vereine, acht Karate-Vereine, zwei TKD Schulen, diverse Kickbox-Vereine, Kung-Fu Schulen (WC, WT, ...), Kampfsportschulen, usw.

Die Praktizierenden haben weniger Geduld als früher. Da war es normal, dass man einfach mal den Sport betreibt und dann nach einigen Jahren auch mal was kann. Heute ist die Erwartungshaltung "Killer in zwei Wochen", "Unbesiegbar nach der 10er Karte". Gerade im Budosport ist das schwierig. Habe es beim JJ und beim Karate erlebt, dass die Leute nach ein paar Wochen keinen Bock mehr hatten, weil sie erstmal Grundtechniken erlernen müssen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28-09-2017, 09:41
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Immunsystem, Konjunktiv-Combat
 
Registrierungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 2.224
Standard

Sehe ich nicht so. Kampfsport egal ob Boxen, MT oder MMA ist heute qualitativ und nach objektiven Maßstäben bemessen auf einem viel höheren Niveau wie vor 20 Jahren. Natürlich gibt und gab es immer wieder Ausnahmeathleten die die Messlatte neu definieren. Im groben Schnitt ist die Leistungsdichte gewachsen und das Niveau viel höher. Kampfsport entwickelt sich weiter, die Technik und Trainingsmethoden werden immer ausgefeilter... und das ist auch gut so.
__________________
Zitat Mario Mikulic: "die sterne sind kleine flackernde lichter (holt euch teleskope), alles verarsche ..." - Zitat Ende

Geändert von Antikörper (28-09-2017 um 09:43 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28-09-2017, 10:35
Benutzerbild von lamiech
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Überleben
 
Registrierungsdatum: 04.10.2001
Ort: Netherlands, beyonde the dyke
Alter: 41
Beiträge: 754
Standard

Früher (vor 25 Jahren) war viel mehr Budoromantik und Zauber in der Sache. Natürlich einhergehend mit krass amateurhafter Selbstüberschätzung auf Seiten von Schülern und Trainern.
Wie alles entwickelte sich da auch der KS/ die KK in allen Bereichen weiter.
Wir haben früher ernsthaft Sachen gemacht, über die wir uns heute wohl eher abrollen, dafür machen wir heute halt ne Menge Sachen, die Früher einfach nur auf Unverständnis gestoßen wären.
Karate Tiger und Co. wurden von uns und von den Trainern als bare Münze genommen, es wurde bestenfalls noch (tatsächlich ernsthaft) darüber diskutiert, wer denn jetzt der größte Fighter aller Zeiten war, Bruce Lee oder Chuck Norris!
Heute ist man da schon was abgeklärter.

Das Angebot ist im Vergleich zu früher Wahnsinn, Kämpfe und Leistungssportler ebenfalls.
Im Breitensport muss ich eher klagen. Früher waren wir (fast alle) dem Sport als Ersatzreligion verschrieben.
Wenn gesagt wurde, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag Training, dann fragten wir bestenfalls noch, warum nicht auch am Samstag -um dann wieder eine Watschen zu kriegen, weil wir den Wettkampftermin nicht im Kopf hatten.

Heute ist die Breite Masse da mehr auf Wellness aus. Es darf nicht weh tun, nicht zu sehr anstrengen und als Trainer sollte man auch nicht allzu fordernd sein.
Ich habe in meinen Gruppen echt talentierte Mädels und Jungs kennen gelernt, die auch im Kopf richtig prima drauf waren, die mir mit ihren sechzehn bis neunzehn Jahren schon ganz klar rüber gebracht haben, dass sie in Schule und Ausbildung mehr als ausgelastet sind und den Sport als Ausgleich betreiben -Ausgleich soll es bleiben, Druck haben sie schon genug.

Das ist schade, denn ohne einen Breitensport auf einem gewissen Level ist es immer ein Krampf, die Leute, die leisten können und wollen entsprechend voran zu bringen.
Das ist jetzt die Situation hier auf dem "Dorf".
Könnte mir aber vorstellen, dass die Entwicklung in den Städten nicht sehr viel anders ist.

Gruß
Lamiech
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Langstock früher und heute PeterScholz Wing Chun Videoclips 379 22-09-2017 11:46
Boxen früher und heute Qidun Boxen 8 11-08-2014 18:34
Shotokan-Kata früher und heute vs. Wado-Ryu Kata früher und heute Karate Kid 2.0 Karate, Kobudō 137 09-08-2014 20:08
Kampfsport/-kunst früher und heute fluvius sanus Offenes Kampfsportarten Forum 351 01-08-2011 10:58
LT WT früher und heute Paul_Kersey Archiv Wing Chun / Yong Chun 152 03-08-2010 07:24



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:31 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.