Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 25-08-2017, 11:32
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.197
Standard

Angefangen habe ich mit 16 in einem okinawanischen Karatestil, den es in Dtld. sonst nicht gibt (ist über Amerika durch meinem Lehrer hierhin gekommen).

Trainiert habe ich diesen seit dem durchgängig 3-4 mal die Woche. Am Anfang für jeweils 2-3 (in einigen Phasen 3-4) Stunden pro Tag für so ca. 10 Jahre. Gegen Ende des Studiums dann 1 Stunde pro Tag und ca. 1/2 bis 1 an drei Tegen die Woche während der ersten Arbeitszeit und der Familie.

Nach 19 Jahren Karate (von denen ich 15 Jahre auch Lehrer war) fehlte mir immer mehr etwas, das ich schließlich im Bagua bei meinem jetzigen Lehrer gefunden habe.
Dachte ich am Anfang noch ich könnte es in das Karate integrieren merkte ich nach einem Jahr und einigen sehr "prägsamen" Begegnungen mit meinem Lehrer das das nix wird.
Vor 4 Jahren habe ich das Karate komplett aufgegeben und meine komplette Gruppe trainiert seit dem Bagua.

Ich trainiere seit dem ca 20-25 Stunden pro Woche verteilt auf 5-6 Tage.

Alles in allem bin ich jetzt seit 24 Jahren in Sachen KK unterwegs. Wettkämpfe gibt es bei uns nicht, aber regelmäßige Gewaltausübung begleitet mich seit dem immer (vorher auch, aber nicht im Rahmen einer kontrollierten Ausübung).

Grüße

Kanken

Geändert von kanken (25-08-2017 um 11:34 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 25-08-2017, 12:22
Benutzerbild von Syron
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Den inneren Schweinehund verhauen
 
Registrierungsdatum: 05.06.2013
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.466
Standard

Naja, das Problem an dem Thema hier ist doch folgendes: Es wirkt so als ginge es nur um den *******vergleich und darum, wen man nun eh nicht mehr Ernst nimmt, weil er ja eh keine Ahnung von irgendwas hat, weil er noch nie im Ernstfall gekämpft oder an Wettkämpfen teilgenommen hat.

Also hat man gleich den Vorwand, warum man ihn demnächst noch weniger Ernst nimmt, sondern von vornherein dumme Sprüche drückt.


Zum Thema: Bei mir kann man alles recht leich hier nachvollziehen.
Angefangen vor vier Jahren.

Hab das Trainingspensum nach und nach auf fünf Tage die Woche gesteigert.
Mo: 2 Stunden Kindertraining (JJ) als Trainer; anschließend 90 Minuten JJ; anschl. oder vor dem Kindertraining u.U. ein bisschen freies Training.
Di: 90 Minuten JJ
Alternativ, wenn der JJ-Lehrer ausfällt: 90 Minuten Karate; 90 Minuten Kickboxen.
Mi: Entweder: 120 Minuten Judo; anschl. freies Training.
Oder 60 Minuten Kindertraining (Karate); 90 Minuten ATK, anschl. freies Training.
Vorzugsweise Judo.
Do: 90 Minuten Kindertraining (JJ); 90 Minuten JJ.
Falls mein Hauptlehrer ausfällt: 120 Minuten Kindertraining (JJ); 90 Minuten JJ beim anderen Trainer.
Fr: 60 Minuten Kindertraining (Karate); 60 Minuten ATK; 60 Minuten Karate; 60 Minuten Kickboxen.

Hinzu kommt ab Oktober Wettkampftraining.


Angefangen hab ich mit HKD, bin dann aber nach einiger Zeit zum JJ gewechselt.
Dazu kommt, wie man oben sieht: Judo, Karate, ATK, Kickboxen.
Weil es mir Spaß macht und als Bonus das JJ unterstützt.


Straßenerfahrung hab ich keine.
Und noch schlimmer: Ich bin froh drum.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 25-08-2017, 15:04
Benutzerbild von Magni
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.06.2015
Ort: NRW
Alter: 26
Beiträge: 718
Standard

Bin erst spät zum Kampfsport gekommen, was aber nicht heißt, dass ich mich davor nicht wehren konnte.

Angefangen hat es im alter von 16 Jahren mit Jawara Kempo, das wurde mir aber rasch zu lasch, sodass ich nach drei Jahren zum Jiu Jitsu gegangen bin. Konnte mit dem System aber auch nicht wirklich was anfangen und nach vier weiteren Jahren hab ich im Thai Boxen meine große Liebe gefunden! Das übe ich seit knapp drei Jahren aus und ich hab auch nicht vor damit aufzuhören.
Neben dem Thai Boxen geh ich noch zum Gewichtheben. Somit komme ich auf zwei Kampfsporteinheiten zu je zwei Stunden pro Einheit und auf drei Krafttrainingseinheiten.
Zusätzlich gehe ich morgens immer ne Runde Laufen um wach zu werden. Meistens mach ich dann noch ein paar Klimmzüge auf dem Spielplatz um die Ecke. Nichts Anstrengendes. Samstag fahre ich dann noch in die Halle und übe ein bisschen am Boxsack.
__________________
Wir nennen Frieden, was doch nur Lethargie vor dem Tode ist, und ich fürchte, wir erwachen nur zu unserm Ende.-Johann Gottfried Seume-
Was fällt, das soll man auch noch stossen.-Friedrich Nietzsche-
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 25-08-2017, 15:39
Benutzerbild von borni
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Was eigenes.....
 
Registrierungsdatum: 30.08.2008
Beiträge: 278
Standard

Ringen seit 1973. Zusätzlich parallel seit 1989 Latosa Escrima. Später kam noch der alte Stil Cinco Teros aus Nord-Luzon/Pangasinan hinzu. Im Jahre 2010 konzipierte ich meine eigene Methode, die sich sehr intensiv mit dem Clinchen, Rebmesser bzw. kleine Hippe, Schweizer Gertel sowie dem Flößermesser auseinander setzt. Jedoch auch mit dem Bolo und Stock......
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 25-08-2017, 19:56
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 765
Standard

@Syron... dachte ich anfangs auch aber je mehr ich lese desto spannender finde ich wie sich die Leute so bewegt haben. Bagua musste ich z.B. erstmal nachschlagen was das ist. also daher muss ich sagen gibts hier schlimmere beiträge
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 25-08-2017, 21:35
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Aikido, IMA; früher BJJ
 
Registrierungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 249
Standard

Aikido seit 1994, die ersten 15 Jahre auch gern fünf Mal die Woche oder mehr, geile Zeit, dann stimmungsabhängiger, zuletzt nur noch ganz bestimmte Lehrer und Gelegenheiten..

BJJ 2007 – 2012 eher spielerisch – obwohl mir mal jemand gesagt hat, spielerisch BJJ klinge wie spielerisch Crack-Rauchen, und da ist was dran. Es haben dmals alle extrem ernst genommen haben, ich war dabei der Opa.... Zwei, drei Wettkämpfe, klitzekleine Dosis MMA Training.

2009 – 2014 ein Dutzend IMA Lehrgänge mit Dan Harden, was jetzt wohl Sangenkai Budo heißt. Blew my mind. Seither versuch ich’s zu verdauen und interessiere mich eigentlich nur noch für Methoden der Inneren KK. Und bin dabei, gaaanz behutsam eine neue tägliche Praxis aufzubauen, die aus Soloübungen von Dan und Liu He Ba Fa besteht, das ich jetzt seit anderthalb Jahren noch mache. Das alles tue ich 15 min jeden Morgen im Park.

Mein momentanes Übungsziel ist, ohne Verpflichtung und Abhängigkeiten, ohne Fantasien von Graduierungen, Wettkämpfen, SV, ohne Verein und ohne Partner jeden Tag einfach aus Freude an den IMA zu üben. Und dann zu sehen ob und wie es weitergeht.

Aber zum BJJ oder zu den FMA könnte es mich doch noch mal ziehen, wenn Job und Familie es wieder zulassen...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 26-08-2017, 06:39
Benutzerbild von Drax
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwon-Do
 
Registrierungsdatum: 14.03.2007
Ort: 46147 Oberhausen
Alter: 58
Beiträge: 199
Standard

Angefangen habe ich 1970 mit Taekwon-Do (Kong-So Do) und Judo. Beides 12 Jahre betrieben, TKD von 76 bis 82 hochleistungsmässig. In dieser Zeit sehr erfolgreich auf Turnieren (SK). Ab 82 bis heute nur noch TKD (ITF-Stil ohne "Sinuswelle" - die aber auch nur in DE so exzessiv gemacht wird).
Hier und darauf Seminaren in andere Sachen geschnuppert, einiges adaptiert. Viele befreundete Kämpfer in allen möglichen Kampfarten. Zusätzlich habe ich später dann einen Ausbildung zum Fitness-/Gesundheitstrainer und zum Personaltrainer (neben meinem "normalen Beruf") abgeschlossen.
Ach ja, seit 1978 als Trainer/Lehrer tätig.

Gesendet von meinem WAS-LX1 mit Tapatalk
__________________
Don't dream it, be it!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 28-08-2017, 12:18
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 3.080
Standard

Hier sind ja schon ein paar Erfahrene Leute an Bord...

Zitat:
Zitat von Syron Beitrag anzeigen
Naja, das Problem an dem Thema hier ist doch folgendes: Es wirkt so als ginge es nur um den *******vergleich und darum, wen man nun eh nicht mehr Ernst nimmt, weil er ja eh keine Ahnung von irgendwas hat, weil er noch nie im Ernstfall gekämpft oder an Wettkämpfen teilgenommen hat.
Bei vielen brauch man das gar nicht, die nimmt man auch so nicht ernst.
Ich hoffe du fühlst dich nicht angegriffen aufgrund des Threads?

Zitat:
Zitat von clkblack Beitrag anzeigen

Oder die sogar häufig in den selben Threads schreiben wie ich, wie z.B.:

Bär-Knuckle, Hosenscheißer, Valerique, Anton_, Dr.Jab, pak_a, underxpressure...

Habt ihr keine Lust etwas preiszugeben?
Ziert euch doch nicht so ?
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 28-08-2017, 12:30
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), rumstehen und im Kreis gehen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 33
Beiträge: 243
Standard

So, ich oute mich dann auch mal (soweit ich das noch auf die Kette kriege):

Judo angefangen so mit 7 oder 8 und betrieben bis 13.
Gelegentlich Wettkämpfe auf Kreis- und Bezirksniveau, also praktisch nix.
Dann Jiu Jitsu mit 16 angefangen und betreibe ich quasi bis laufend. Allerdings komme ich aktuell kaum zum Training (der liebe Nachwuchs).

Seit bald einem Jahr besuche ich ab und zu Kanken, allerdings im Schnitt nur 1 mal im Monat. Dafür mache ich fast täglich Kreisgehen und/oder stehende Säule, wie ichs zeitlich grad hin krieg.
Daneben relativ unstrukturiert ein bisschen Joggen, BWE, n bisschen Hanteltraining.

Ehrlich gesagt versuche ich momentan nur, am Ball zu bleiben bis die Kinder aus dem gröbsten raus sind*g*

Speziell dem Bagua werde ich mich dann hoffentlich deutlich intensiver widmen können.
__________________
I just keep tryin' ta get a little better
Said a little better than before
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 28-08-2017, 13:34
Benutzerbild von Syron
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Den inneren Schweinehund verhauen
 
Registrierungsdatum: 05.06.2013
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.466
Standard

Zitat:
Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
Bei vielen brauch man das gar nicht, die nimmt man auch so nicht ernst.
Joah, den ein oder anderen hab ich davon auch auf dem Radar

Zitat:
Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
Ich hoffe du fühlst dich nicht angegriffen aufgrund des Threads?
Nope.
Ich bin sogar überrascht, wie gut sich der Thread entwickelt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 28-08-2017, 14:05
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 3.080
Standard

Zitat:
Zitat von Syron Beitrag anzeigen
Joah, den ein oder anderen hab ich davon auch auf dem Radar


Nope.
Ich bin sogar überrascht, wie gut sich der Thread entwickelt.
Freut mich auch, ich finde es auch interessant ein bisschen was über die Leute zu erfahren.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 28-08-2017, 14:15
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 10.950
Standard

Habe gerade mal überlegt, gut 20 Jahre ingung... (Umstieg vor 8,9 Jahren)

Scheiße.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 29-08-2017, 18:15
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 26.06.2017
Ort: Hunsrück
Alter: 52
Beiträge: 109
Standard

Zitat:
Zitat von Syron Beitrag anzeigen
Es wirkt so als ginge es nur um den *******vergleich und darum, wen man nun eh nicht mehr Ernst nimmt, weil er ja eh keine Ahnung von irgendwas hat, weil er noch nie im Ernstfall gekämpft oder an Wettkämpfen teilgenommen hat.
Auf mich wirkt es eher so, als sei dieses Forum eine Exklusivveranstaltung für Leute, die sich mindestens 20 Stunden pro Woche mit KK, KS und/oder Weltenrettung befassen und sich dann am Wochenende noch einen Chuck Norris ins Müsli reiben. Und das mit dem Ernstnehmen versuche ich im virtuellen Raum eh nicht zu übertreiben.

Okay, aber zu den Fragen, einfach, damit's hier nicht überläuft vor lauter Oberprofis.

Mein Alter steht rechts, seit Mitte 40 (44) dran an Shotokan-Karate. Der Rest ist Rechnen. (Sagte bereits jemand, er sei "Späteinsteiger"? Mit 16? Süß! )
Zunächst war es eigentlich eher etwas, das sich nur Shotokan-Karate nannte. Seit 4 Jahren nach einem Wechsel dann in einem Verein und Verband, wo das m.E. dann auch drin ist.

Niveau? Stets um Entwicklung bemüht, manchmal zu sehr. Dann stolpere ich übers eigene Wollen. Oder war die Frage auf Urkunden/Prüfungen etc. gerichtet? 2. Kyu, seit wenigen Monaten. Kann ich noch reinwachsen. Will ich auch noch drüber raus kommen.

Trainingsintensität? Unterschiedlich. Über die Jahre aber immer dran geblieben, dieses Jahr für meine Verhältnisse viel, meist 3 bis 4 Einheiten (á 1,5 Std.) pro Woche, darunter oft auch am WE Training für mich allein zuhause. Kata-Abläufe. Oder Knabbern und Feilen an Dingen, die ich in der Gruppe (noch) nicht so umsetzen kann, wie mir das vorschwebt. Derzeit trainiere ich in zwei Vereinen, das passt von den Trainingstagen und den unterschiedlichen Schwerpunkten her. Ich bin definitiv kein Naturtalent, ich muss üben, üben, üben, damit sich was tut und entwickelt.

Wettkämpfe? Keine. Also keine, die ernstzunehmen wären. Anekdotisches war ja nicht gefragt.

Trainertätigkeit? Nö. Will ich auch nicht. Ich will erst mal selbst genug lernen. Übrigens auch hier.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 30-08-2017, 11:29
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 3.080
Standard

Zitat:
Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
Auf mich wirkt es eher so, als sei dieses Forum eine Exklusivveranstaltung für Leute, die sich mindestens 20 Stunden pro Woche mit KK, KS und/oder Weltenrettung befassen und sich dann am Wochenende noch einen Chuck Norris ins Müsli reiben. Und das mit dem Ernstnehmen versuche ich im virtuellen Raum eh nicht zu übertreiben.
Schön das du trotzdem geantwortet hast.

Aber wie meinst du das genau? Und wie kommst du darauf?
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 30-08-2017, 19:00
Benutzerbild von Dietrich von Bern
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 截拳道, มวยไทย, LL
 
Registrierungsdatum: 25.04.2009
Ort: NRW
Alter: 44
Beiträge: 4.028
Blog-Einträge: 17
Standard

Wenn ich nicht irre, dann ist das hier ein Forum für Kampfkünste und Kampfsport.
Zum Glück findet man hier nicht nur Tastaturkrieger, sondern auch echte Künstler, Sportler und einige, die beides vereinen.
Antworten auf die Frage des TE sind, wenn ehrlich beantwortet, doch sehr aufschlussreich.
Wenn hier user Probleme mit ehrlichen Antworten haben, dann ist das deren Problem.
Übrigens braucht man selbst nie etwas erreicht zu haben - es reicht, wenn man genug gesehen und verstanden hat.
Einem alten Krüppel wird nur eben eher zugehört, als einem, der mit 17 was von "auf den Körper hören" erzählt. (Nur im Internet nicht.)
Wenn der alte Krüppel dazu noch was erreicht hat, dann ist es heutzutage leider so, dass einem erstmal keiner glaubt...
__________________
...gut ist der der gutes tut!

Geändert von Dietrich von Bern (30-08-2017 um 19:03 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Gewicht/Größe der KKB-Mitglieder JuMiBa Offenes Kampfsportarten Forum 2157 05-09-2017 08:43
Kraftwerte der KKB-Mitglieder Alex155 Krafttraining, Ernährung und Fitness 53 11-08-2017 20:44
Hallo an die KKB Co. + alle mitglieder ;D Scarface52 Wer bin ich? - Ecke 4 20-10-2009 16:41
10% Rabatt für KKB-Mitglieder Bafixx Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 2 08-06-2008 06:57
KKB Mitglieder Schuck Mugg Offenes Kampfsportarten Forum 20 14-01-2008 09:14



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.