Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #301  
Alt 08-01-2017, 19:49
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: WingTsun
 
Registrierungsdatum: 08.01.2017
Alter: 36
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von Pantha Beitrag anzeigen
Hallo,

beschreibt mal bitte was Ihr an Eurer Kampfsportart(en) besonders gut findet.
Warum Ihr gerade diese Kampfsportart(en) macht und was Eure Kampfsportart ausmacht.

DANKE

Panther
Also ich habe eigentlich schon immer WingTsun gemacht. Ich kenne auch nichts Anderes, obwohl ich gerne noch weitere Stile wie Krav Maga oder Escrima dazulernen würde. Ich betreibe WT eigentlich schon seit meinem 19. Lebensjahr, allerdings sehr unregelmäßig. Wegen meines Jobs und anderer Hobbies habe ich nicht immer die Zeit, regelmäßig meinen Verein zu besuchen.
Was ich gut am WT finde - und weshalb ich bisher auch beim WT geblieben bin - ist das Arbeiten mit Druck und Spannung. Ich habe mal gelesen, dass sich der Stil des Kung Fu mit einem Fluss vergleichen lässt: Stößt das Wasser auf einen Felsen, drückt sich das Wasser daran vorbei.

Es gibt allerdings auch Dinge, die mich an meiner praktizierten Kampfkunst stören. Aber das gehört nicht zum Thema.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #302  
Alt 08-01-2017, 22:23
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling/SV
 
Registrierungsdatum: 16.06.2012
Alter: 26
Beiträge: 1.325
Standard

Mit KM habe ich mit 19 angefangen weil ich schon seit ein paar Jahren vorhatte dem Kraftsport ne SV taugliche KK hinzuzufügen. Wollte mich wehren können.
Nach 3 Jahren merkte ich dann, dass mir das Rangeln und der Bodenkampf am meisten Spaß machten also bin ich, auch weil ich noch etwas SV wollte ins JJ.
Da habe ich mich nach zwei Jahren dann neben etwas schnuppern im FMA und Judo dann endgültig fürs Grappling entschieden.
Eigentlich fand ich vorher immer spektakuläre Kicks faszinierend.
Jetzt find ich gesprungene Würfe und Sweeps faszinierend

Man soll ja tun was man kann, also mach ich das.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #303  
Alt 18-01-2017, 22:40
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 287
Standard

man prügelt sich und lernt damit wirklich kämpfen
es gibt keine fettsäcke die man sifu nennen muss
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #304  
Alt 19-01-2017, 07:24
Benutzerbild von DerAlteFritz
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 10.01.2017
Ort: Wien
Beiträge: 14
Standard

Also ich hab damals mit dem Boxen angefangen, weil ich mich 1.) meinen Ängsten stellen wollte.

Ich bin ziemlich behutsam aufgewachsen. Mit Schlägerein und der gleichen hatte ich nie etwas am Hut.
Dann wollte ich 2.) halt doch mal wissen, wie es ist, mit einem anderen zu kämpfen. Jetzt wärs für mich dämlich gewesen, irgendeine Kneipenschlägerei anzufangen. Hab ja keine Lust auf Probleme mit der Polizei und der gleichen. Dann hab ich mich in nem lokalen Boxclub angemeldet. Erste Sparrings, Erste Kämpfe, erste blaue Augen. Und dann leider ernsthafte Verletzungen, sodass ich nicht mehr wettkampfmäßig boxen kann.

lg
der alte Fritz
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #305  
Alt 02-04-2017, 01:00
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate
 
Registrierungsdatum: 31.03.2017
Ort: Schifferstadt
Alter: 29
Beiträge: 8
Standard Shotokan Karate

Ich bin durch meine Eltern zum Karate gekommen, weil sie dachten das es mir Körperlich gut tut. Während meiner Pubertät fing ich an mich mit der Theorie und der Lehrer, die dazugehört und dahinter steckt zu beschäftigen. Mit 18 stieg ich wieder ins Training ein und habe dadurch viel gewonnen. Auch meine damaligen Trainer haben mich inspiriert diesen Weg ein zu schlagen und Dinge zu hinterfragen.

Für mich ist Karate weit aus mehr als nur Abwehr und Gegenangriff. Der Weg des Karate ist eine Lebenseinstellung, die man jeden Tag auf´s neue trifft und für die es sich zu Leben lohnt.

Ich denke, dass es dem ein oder anderen hier ähnlich ergeht mit seiner Kampfkunst.
__________________
"Das höchste Ziel im Karate-Do ist nicht der Sieg oder die Niederlage, sondern die Perfektion des menschlichen Charakters"
(Gichin Funakoshi)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #306  
Alt 02-04-2017, 09:33
Benutzerbild von Enharmoniker
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 12.04.2015
Ort: Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland
Alter: 21
Beiträge: 30
Standard

Ich bin zufällig über die Website der Schule darauf gestoßen, hab es einmal ausprobiert und fand die Atmosphäre so toll, dass ich gleich da geblieben bin. Besonders gefällt mir, dass man individuell geschult wird und seine Schwerpunkte (SV, Kämpfen, Fitness, Entspannung, ladidadida) so legen kann, wie man möchte.
__________________
Ich mag Zitate, daher hier zwei: "Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." - Friedrich Nietzsche "[...] Now water can flow or it can crash. Be water, my friend." - Bruce Lee
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #307  
Alt 01-06-2017, 07:46
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Aikido, früher Judo
 
Registrierungsdatum: 01.06.2017
Ort: Steiermark
Beiträge: 2
Standard

Ich hab mich sofort in diese Kunst verliebt Aikido ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben und ich könnte mir den Sport nicht mehr wegdenken. In meinem Verein sind super nette Leute und ich mag einfach die Art wie man miteinander umgeht. Außerdem bin ich der Ansicht, dass Aikido mehr als nur Sport ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #308  
Alt 15-06-2017, 10:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Fitness - Boxing
 
Registrierungsdatum: 15.06.2017
Ort: Krefeld
Beiträge: 6
Wink Fitness-Boxing

Ich betreibe Fitness-Boxing und bin nach gut 1 1/2 Jahren ja noch ziemlich am Anfang. Für mich ist es eine super Mischung aus Partnerübungen, wo besonders die Technik im Vordergrund steht und Ausdauer bzw. Kraftausbau. Der Umfang ist für mich vollkommen in Ordnung und die Stimmung immer sehr entspannt. In Zukunft möchte ich auch Sparring machen und mich verbessern.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie hart macht ihr Sparring ! musashi Offenes Kampfsportarten Forum 14 12-11-2004 21:26
Welche Form von Sparring macht Ihr? Michael Kann Kickboxen, Savate, K-1. 36 17-03-2003 08:51
Was macht Ihr Pantha Japanische Kampfkünste 44 28-01-2002 22:20
Wie lange macht ihr schon Judo? Greg5000 Japanische Kampfkünste 15 17-09-2001 16:01



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:02 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.