Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 01-08-2004, 18:39
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nicht mehr zu Gebrauchen!
 
Registrierungsdatum: 27.12.2003
Beiträge: 1.847
Standard

Was bedeutet eigentlich das *ing*ung* ?????


Blue_Dragon
__________________
Wenn Du der Einsamkeit begegnest, hab keine Angst. Es ist die beste Gelegenheit, mit sich selbst Freundschaft zu schließen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 01-08-2004, 18:49
Benutzerbild von whizkid
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 30.07.2004
Ort: Köln
Alter: 35
Beiträge: 186
Standard

Das soll wohl Wing Tsun, Ving Tsun, Wing Chun oder Ving Chun heißen...
__________________
Greetz whiz
Veränderungen öffnen neue Wege. Ob die besser oder schlechter sind, zeigt die Zeit.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 01-08-2004, 22:32
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nicht mehr zu Gebrauchen!
 
Registrierungsdatum: 27.12.2003
Beiträge: 1.847
Standard

Zitat:
Zitat von whizkid
Das soll wohl Wing Tsun, Ving Tsun, Wing Chun oder Ving Chun heißen...

Ach so dann weiss ich des jetzt auch
Blue_Dragon
__________________
Wenn Du der Einsamkeit begegnest, hab keine Angst. Es ist die beste Gelegenheit, mit sich selbst Freundschaft zu schließen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 02-08-2004, 04:17
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kampfkunst & -sport
 
Registrierungsdatum: 06.07.2004
Alter: 97
Beiträge: 2.065
Standard

Wing Chun:
  • sehr gute Theorie, aber schwierige Umsetzung in einer richtigen Kampfsituation => nicht jeder Dorfschlaeger kriegt das auf die Reihe (yay!)
  • Chi-Sao macht einfach Spass
  • Wenn die Theorie richtig umgesetzt wird, ist es mit Leichtigkeit moeglich einen physisch staerkeren Gegner zu ueberwinden.

Escrima/Kali:
  • Waffen = FUN
  • Ich lerne Respekt vor Waffen zu kriegen und gleichzeitig Selbstsicherheit im Umgang damit.
  • Sparring mit gepolsterten Waffen macht hoellischen Spass
  • leichter umsetzbare Schrittarbeit als Wing Chun
  • auch ohne Waffen absolut brauchbar (alles einsetzbar)
  • Ich schwitze da im Training mehr als bei Wing Chun
__________________
"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."
~ André Gide
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 10-08-2004, 16:01
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kitaido (Mischung aus Karate,KungFu,Judo;Aikido)
 
Registrierungsdatum: 30.07.2004
Alter: 59
Beiträge: 9
Standard Warum mache ich ausgerechnet diese Kampfkunst

Ich habe mich für das Kitaido entschieden, weil es gleichermaßen körperliche Fitness, praktische Selbstverteidigung sowie geistige Herausforderung lernt.

Durch hartes Training und überdurchschnittlich vielen Techniken die man lernen und behalten muß, erhält man eine körperliche Reife und Fitness, die ich nirgendwo anders gesehen habe.

Der Sensei ist erfahren, da er selbst ein Sicherheitsunternehmen (Objekt- und Personenschutz) mit allem drum und dran leitet. Er hat damit sowohl Wettkampf- (war in der Olympiamannschaft der Judoka von Ungarn) als auch Straßenkampferfahrung.

Die Schule hat strenge Regeln und leert das Gute zu pflegen und das Schlechte zu bekämpfen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 11-08-2004, 11:48
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: SaCO, Shotokan-Karate, Ryukyu Kobudo Tesshinkan und Kampftrinken ;)
 
Registrierungsdatum: 10.08.2004
Ort: Wernigerode (Harz)
Alter: 30
Beiträge: 77
Standard

Warum mach ich SaCO?
Weil mein Kumpel das schon lange gemacht hat und ich mírgendwann einfach mitgemacht habe und dann: hach... hat einfach Spaß gemacht und machts noch immer
Warum mache ich Karate?
Um mich zu verbessern. Mehr nicht. Wettkampf mach ich nicht, da hab ich gegen die kleinen 6 jährigen die schon schwarzgurtkatas laufen eh keine chance
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 14-08-2004, 11:55
Benutzerbild von mariana
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: ... dangerous by nature
 
Registrierungsdatum: 12.03.2004
Ort: Aachen
Alter: 46
Beiträge: 507
Talking

Hach,
da könnt i ja a was zu sagen, weshalb grad "mein" KS, bzw. "meine" KK.

Ich wollte nach der Schule einfach was zum Ausgleich machen und da erschien mir KS irgendwie als sinnvoller als Bällen hinterherzurennen. Und da eine Freundin in einer anderen Stadt Modernes Sportkarate gemacht hatte und ich ihre blauen Flecken immer so witzig fand,- ha, ja! ist doch amüsant zu wissen, dass jemand sowas freiwillig mit sich machen lässt!- war eine kleine Frau eines Tages auf dem Weg zur MSK-Trainingseinheit an der Hochschule, wo sie war.
Da machte sie aber einen Fehler, der wohl jedem Laien passiert, sie sah eine Gruppe Leute in weissen Pyjamas durch die Gegend tollen und fragte: "Seid ihr die MSK-ler?" - "Nein, wir sind die JJ-ler. Aber bleib gleich mal da, wir haben gleich Anfängertraining!"

Und das war eigentlich das beste, was mir passieren konnte, da ich schon immer alle möglichen Bewegungen machen will und MSK mir zumindest als Anfängerin zu einseitig gewesen wäre, also langweilig geworden wäre.
Aber da wir an der Hochschule 3 - 4 Anfänger- und Fortgeschrittene Anfänger-Trainingseinheiten hatten mit 4 verschiedenen Lehrern, von denen jeder auf was anderes Wert legte, bzw. was anderes bevorzugte, war ich mit diesem KS sehr schnell, sehr ausgelastet!

Und da Ju-Jutsu schliesslich ein "Sammelsurium" aus verschiedenen KKs darstellt und wir ermutigt wurden, musste ich natürlich überall sonst auch noch reinschnuppern, wobei ich noch beim Judo hängenblieb, da mir das nämlich wieder lag. (Ringen wär auch ok gewesen, boten wir aber hier an der Hochschule leider nicht an.)

Tadaaa!



mariana
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 03-09-2004, 09:06
Benutzerbild von Myksal
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 31.08.2004
Ort: -
Alter: 25
Beiträge: 63
Thumbs up

-

Geändert von Myksal (26-02-2012 um 10:28 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 03-09-2004, 12:04
inaktiv
Kampfkunst: Shotokan Karate, SV
 
Registrierungsdatum: 28.08.2004
Beiträge: 262
Standard

Karate, weil es das bekannteste ist, bei uns in der Umgebung nix anderes gibt und es sowieso besser, schneller, stärker und effektiver ist als alles andere!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 03-09-2004, 15:08
Shin Jitsu Fu
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Capoeira ist eine geniale Mischung aus Tanz, Kampf und Improvisation/ Spiel! Es ist weich und hart, langsam und schnell, aufrecht, geduckt, gebeugt, gesprungen, da ist alles dabei, der Körper wird auf eine geniale Art und Weise beansprucht, die Bewegungen sind sehr schön. Das Spielen der Musik dazu in der Roda auf diesem wunderbaren Instrument des Berimbau und das Klatschen im Rythmus und das Singen der schönen brasil. Lieder, das alles zaubert eine fantastische Stimmung.

Es gibt eigentlich gar nichts Vergleichbares, soweit ich das beurteilen kann.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 10-09-2004, 09:57
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Capoeira, Thai Boxen
 
Registrierungsdatum: 19.04.2004
Alter: 40
Beiträge: 339
Standard Capoeira

Auch ich bin vom capoeira lager, nach 15 Jahren passive Kampfkunst (Leichtathletik :P) brauchte ich mal ne abwechslung und hab dabei an Capoeira erinnert. Die Academia war 1.5 Stunden weg und nach dem probetraining hatte ich endlich zeit pro Woche 3 Stunden lang bücher zu lesen.

Ich denke am anfang hat mich vorallem die einstellung zum Kampf fasziniert. Das ganze gespielte, sich veräppeln und alles nie so ganz ernstnehmen. Das ist eines der gefühle die ich gesucht habe. Quasie der Kampf 'nur' asdruck für die Freude an der bewegung ist. (falls das keinen Sinn macht möchte ich mal auf den Film Gorgeous von Jacky Chan verweisen. Da kommt es meiner meinung nach auch ganz gut rüber... ohne capoeira zwar aber nix ist perfect oder?)

WT hab ich probetrainings gemacht, aber die konstannte einstellung von 'ich schlage ihn und er ist tot) und diese sehr statischen bewegen (im vergleich zu Capoeira wo man sich ständige irgendwie auf eine seite bewegt, ausweicht duckt angreift) waren einfach nix für mich.

Im augenblick schau ich mich auch ein bisschen um, da ich entweder auch mal ein bisschen mehr auf körperkontakt gehen möchte (ev. Mhuy Thay (sp?)) oder was mit waffen machen möchte. Leider gibt es in unserer umgebung weder Escrima, Ninjutsu noch Kung Fu.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 10-09-2004, 12:07
schalk
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard warum ich mach was ich mach

karate /jiu jitsu

1. ich wohn ziemlich ländlich, da ist das angebot etwas eingeschränkter als in der großstadt

2. ich wollte sv machen, aber kein aggressives verhalten lernen - die geistige einstellung hat mich sofort überzeugt. im gegensatz zu so manchem moderneren kampfsport wird eine gewisse bescheidenheit und zurückhaltung gelehrt. ACHTUNG! ist meine persönliche einschätzung nach eigenen erfahrungen

3. in meinem dojo wird auch auf die etikette gewisser wert gelegt.

4. außerdem hab ich nur 400m mit dem rad.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 29-10-2004, 20:10
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: ju-jutsu
 
Registrierungsdatum: 24.10.2004
Ort: einbeck
Alter: 34
Beiträge: 98
Standard

ok, jetzt werden einige vielleicht lachen, aber ich bin durch das play station spiel tekken zum kampfsport gekommen. ich war damals total vernarrt in dieses spiel, genauso wie einer meiner freunde. dieser ist schließlich zum shotokan gegangen und hat mich dann immer damit genervt was für ein theoretiker ich sei. er hat mich so lange damit genervt, bis ich mich dann entschlossen habe, auch endlich nen ks zu machen. und so bin ich dann zum muay thai gekommen...



ich liebe einfach die dynamische art und weise der bewegungen des thai boxens. außerdem war und ist der aspekt der körperlichen fitneß ein entscheidener aspekt für mich. so ein lasches rumgehopse wie z. b. bei einigen karate-arten ist nichts für mich. ich hatte aber auch nicht wirklich eine alternative, da das angebot in meiner umgebung nich wirklich prall ist. aber bereut habe ich es nie. zur zeit suche ich etwas neues, wie zum beispiel wt oder jkd wenn sich so was in der art ergibt. ich brauche einfach was wo man körperlichen einsatz zeigen muß und was auch mal auf der straße funktioniert.

Geändert von fanatic-wizard (29-10-2004 um 20:23 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 29-10-2004, 22:09
Jaques
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hapkido..
ich hab mir das Angebot des nächsten Kampfkunstvereins angesehen und hab mir die Beschreibungen zu den Stilen durchgelesen. Es gibt dort Judo, Qi Gong, Karate, Aikido und eben Hapkido und mir hat den Beschreibungen nach Hapkido am meisten zugesagt. Also bin ich hin da mit nem Kumpel. Und es war wirklich ein Glücksgriff für mich..

Das Training wird nie langweilig, weil
- das Hapkido so viele Facetten bietet
- es ne wirklich nette Truppe ist
- die Art, wie das Training von unserer Meisterin (Gudrun Weigt) gestaltet wird, mir sehr gut gefällt
- es mir bereits ein mal im Ernstfall geholfen hat

Eigentlich passt da alles und ich kann mich wirklich glücklich schätzen, den Verein gefunden und mich für Hapkido entschieden zu haben.

Außerdem kommen alle paar Monate Michael Biffar und Olaf Bissel aus Offenbach, veranstalten Lehrgänge und nehmen Prüfungen ab, was die Sache noch interessanter macht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 14-11-2004, 13:21
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: shooto
 
Registrierungsdatum: 13.11.2004
Ort: bei Hildesheim
Beiträge: 4
Standard

Wir üben sehr viele verschiedene kk aus, gerade dieses nicht festgelegt sein auf ein bestimmtes System finde ich prima.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie hart macht ihr Sparring ! musashi Offenes Kampfsportarten Forum 14 12-11-2004 21:26
Welche Form von Sparring macht Ihr? Michael Kann Kickboxen, Savate, K-1. 36 17-03-2003 08:51
Was macht Ihr Pantha Japanische Kampfkünste 44 28-01-2002 22:20
Wie lange macht ihr schon Judo? Greg5000 Japanische Kampfkünste 15 17-09-2001 16:01



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:18 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.