Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 22-01-2017, 16:53
Benutzerbild von Luggage
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taichi, Shotokan
 
Registrierungsdatum: 20.05.2002
Ort: Bei Mannheim
Alter: 34
Beiträge: 8.602
Standard

Natürlichkeit ist kein Synonym für gesund, vielmehr nur für nicht so schädlich, dass es aussortiert wurde. Beim Laufen ist das ganz besonders zu kurz gedacht: Stundenlanges, monotones Joggen ist kaum "natürlich", eher langes Wandern und Sprints im Wechsel. Davon ab rammt man heute beim Fersenlauf die Hacken mit zentimeter-dicken Sohlen darunter und verkümmerter Fußmuskulatur in den Asphalt, anstelle auf dem Vorfuß auf Erde zu laufen, mit einem Körper, der sonst nur zusammen gekrümmt am PC sitzt und man wird 90, nicht nur 30 Jahre alt, da hat manch Belastung mehr Zeit, zu Schäden zu führen.

Nun ist eine Netzhautablösung vom Joggen sicher kein Massenphänomen, aber es kommt vor. So manch Boxer hat aber wegen einer solchen seine Karriere beenden müssen.

Und was den Aufbau grauer Masse durch koordinative Aufgaben angeht - das haben diverse Studien ergeben und ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Ob einen das auch effektiv klüger macht, kann ich nicht beurteilen. Mein Hippocampus ist übrigens auch deutlich vergrößert, wie aus weniger erfreulichen Gründen angefertigte MRT-Aufnahmen gezeigt haben. Ich schiebe das einfach auf die letzten 20 Jahre KK, freilich weiß man nicht, wie er ohne aussähe...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 22-01-2017, 18:18
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Flexible Response
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.245
Standard

Zitat:
Zitat von Luggage Beitrag anzeigen
Natürlichkeit ist kein Synonym für gesund, vielmehr nur für nicht so schädlich, dass es aussortiert wurde.
eine Netzhautablösung stelle ich mir ungünstig vor unter entsprechendem Selektionsdruck

Zitat:
Zitat von Luggage Beitrag anzeigen
Beim Laufen ist das ganz besonders zu kurz gedacht: Stundenlanges, monotones Joggen ist kaum "natürlich", eher langes Wandern und Sprints im Wechsel.
nach meinen Infos ist der Mensch in der Klimazone wo er herstammt, der ausdauernste Läufer (am Polarkreis sind Hunde überlegen, aber die können nicht Schwitzen)
Es gibt es heute noch Stämme, die ihre Beute über Stunden zu Tode hetzen.



Zumindest GroßkaliberSchießen kann das Risiko von Netzhautablösung erhöhen :
Häufiger Einsatz von Feuerwaffen mit Munition größeren Kalibers (z. B. .50 BMG) und mit Mündungsbremsen kann zur allmählichen, punktuellen Netzhautablösung führen. Die nach hinten zum Schützen hin umgelenkten Verbrennungsgase der Treibladung erzeugen im Augapfel Druckwellen, die die Netzhaut entsprechend vorschädigen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Netzha...tabl.C3.B6sung

ob das ein regelmäßiges Problem bei Langstreckenläufern ist, bezweifle ich noch
Ob man durch Großkaliberschießen doof wird, weiß ich auch nicht.


Zitat:
Zitat von Luggage Beitrag anzeigen
Nun ist eine Netzhautablösung vom Joggen sicher kein Massenphänomen, aber es kommt vor. So manch Boxer hat aber wegen einer solchen seine Karriere beenden müssen.
Wegen einer Netzhautablösung durch Joggen?
Wer denn zum Beispiel?

Zitat:
Zitat von Luggage Beitrag anzeigen
Und was den Aufbau grauer Masse durch koordinative Aufgaben angeht - das haben diverse Studien ergeben und ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Ob einen das auch effektiv klüger macht, kann ich nicht beurteilen.
Lernen, auch motorisches Lernen ist natürlich mit dem Aufbau von neuen Verschaltungen im Gehirn verbunden, so funktioniert ein Gehirn nun mal.
Nur ob man die für etwas anderes Nutzen kann, als die Aufgabe unter der sie gewachsen sind, ist die Frage.
Früher hieß es ja auch, dass Musizieren die mathematischen Fähigkeiten positiv beeinflussen soll.
Ich meine, das war ein Irrtum.

Zitat:
Zitat von Luggage Beitrag anzeigen
Mein Hippocampus ist übrigens auch deutlich vergrößert, wie aus weniger erfreulichen Gründen angefertigte MRT-Aufnahmen gezeigt haben. Ich schiebe das einfach auf die letzten 20 Jahre KK, freilich weiß man nicht, wie er ohne aussähe...
Soweit mir bekannt, ist der Hippocampus wichtig für das Gedächtnis und die räumliche Orientierung.
Da würde ich nicht ausschließen, dass der sich positiv anpasst, wenn man sich regelmäßig was entsprechendes merken muss (z.B. Kampfkunstchoreographien).

Londoner Taxifahrer haben auch einen vergrößerten Hippocampus (zumindest manche Teile):

Memorizing 25,000 city streets balloons the hippocampus, but cabbies may pay a hidden fare in cognitive skills

Sind die deshalb schlauer?
__________________
Ich habs euch doch gesagt. Ich bin der Nostradamus des Forums.
-Kannix-

Geändert von Aruna (22-01-2017 um 18:24 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 22-01-2017, 18:30
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Headbut and Groinkick
 
Registrierungsdatum: 13.06.2011
Ort: In BW
Beiträge: 613
Standard

Wenn Kopfbälle schon schädlich sind!!

https://www.aponet.de/aktuelles/kuri...em-gehirn.html

Kenne auch einige Amateure mit über 100 Kämpfen, die sind wirklich auch nicht mehr ganz so fit im kognitiven Bereich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 28-01-2017, 14:38
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT-X Combatives,BJJ,Sanda
 
Registrierungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 2.492
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen

Londoner Taxifahrer haben auch einen vergrößerten Hippocampus (zumindest manche Teile):

Memorizing 25,000 city streets balloons the hippocampus, but cabbies may pay a hidden fare in cognitive skills

Sind die deshalb schlauer?
JA !!!!
nur kommt das in deiner studentenwelt nicht vor ,gell ?

-zum einen müssen die mit extremen verkehr zurechtkommen
-zum anderen müssen die ne karte im kopf haben (permanent)
-zum nächsten haben die auch dauernd kontakt zu sehr sehr unterschiedlichen menschen

das ist lernen auf vielen verschiedenen ebenen .da kannst mit deinem auswendig gelerntem abitur mal schön baden gehen

p.s. intellektualität ist eine sache, intelligenz eine andere (mit nem r erzeugt man auch keine ganzkörperspannung,sondern mit nem s )

Geändert von 1789 (28-01-2017 um 18:29 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 04-02-2017, 15:20
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo
 
Registrierungsdatum: 04.02.2017
Beiträge: 3
Standard

Nach allen wissenschaftlichen was ich so gelesen habe, sind dauernde Schläge auf den Kopf schädlich. Es gibt da z.B. einige Studien über American Football Spieler mit Langzeitschäden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 04-02-2017, 21:01
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Flexible Response
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.245
Standard

Zitat:
Zitat von 1789 Beitrag anzeigen
JA !!!!
nur kommt das in deiner studentenwelt nicht vor ,gell ?

-zum einen müssen die mit extremen verkehr zurechtkommen
-zum anderen müssen die ne karte im kopf haben (permanent)
-zum nächsten haben die auch dauernd kontakt zu sehr sehr unterschiedlichen menschen

das ist lernen auf vielen verschiedenen ebenen .da kannst mit deinem auswendig gelerntem abitur mal schön baden gehen
Weder bin ich Student, noch habe ich ein auswendig gelerntes Abitur.
In welcher Welt lebst Du denn so?
Scheinbar findest Du Auswendiglernen für einen höheren Bildungsabschluss weniger anspruchsvoll, als Auswendiglernen für einen Taxischein und Großstadtverkehr und soziale Interaktion eher herausfordernd?

Zitat:
Zitat von 1789 Beitrag anzeigen
p.s. intellektualität ist eine sache, intelligenz eine andere (mit nem r erzeugt man auch keine ganzkörperspannung,sondern mit nem s )
Diese Unterscheidung (gut, der andere sprach von Intellekt anstatt von Intellektualität) lese ich nun in wenigen Tagen zum zweiten mal (interessanterweise von von Leuten die unter "Kampfkunst" die Buchstabenkombination "WT" stehen haben).
Der andere hat washi-te als Quelle angegeben, ist das auch Deine, oder hast Du eine andere, bzw. was ist die Urquelle?
Donald Trump?
__________________
Ich habs euch doch gesagt. Ich bin der Nostradamus des Forums.
-Kannix-

Geändert von Aruna (04-02-2017 um 21:15 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Macht MMA dumm? Thuriel MMA - Mixed Martial Arts 29 12-03-2016 17:43
"Macht lernen Dumm?" Interessante Sendung. Sven K. Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum 101 22-01-2013 17:15
Steigerung von Dumm: mehr dumm? Mr. Nice Guy Off-Topic Bereich 30 20-10-2008 19:01
"Boxen macht dumm" Eure Meinung! Knugs Kickboxen, Savate, K-1. 29 28-04-2007 20:31
Warum macht ihr Kampfsport? lordy Offenes Kampfsportarten Forum 38 17-03-2006 15:53



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:41 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.