Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 11-11-2005, 10:16
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Raufen & Rangeln
 
Registrierungsdatum: 22.04.2004
Ort: Hamburg - St. Pauli
Beiträge: 2.001
Standard

Zitat:
Zitat von malice
Wie viele Trainer haben zig verschiedene Spezialeinheiten trainiert ? Wie will man das überprüfen? Mal in den gelben Seiten nachschauen dort anrufen und nachfragen? Und ausserdem was bedeutet das schon? Wenn ich Dir sage mit welchem Klopapier sich die MfS den ***** abgeputzt haben, benutzt Du das dann auch ?
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #17  
Alt 11-11-2005, 10:31
Benutzerbild von Dahaka
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushinkai karate
 
Registrierungsdatum: 21.10.2005
Ort: Österreich, Burgenland
Alter: 27
Beiträge: 1.644
Standard

Zitat:
Zitat von Kudos
Wie viele Trainer haben zig verschiedene Spezialeinheiten trainiert ? Wie will man das überprüfen? Mal in den gelben Seiten nachschauen dort anrufen und nachfragen? Und ausserdem was bedeutet das schon? Wenn ich Dir sage mit welchem Klopapier sich die MfS den ***** abgeputzt haben, benutzt Du das dann auch ?
also ich würds tun ist immerhin von der Mfs und die haben sicher ein 5-lagiges-spezial-Klopapier benutzt das dem Feind Elektroschoks gibt wenn er nicht gründlich war!!!!

Gruß
Dahaka
__________________
Paul "Nothing but a good workout" "No Pain no Gain" "OSU" :)
Google Bookmark this Post!
  #18  
Alt 11-11-2005, 10:57
Benutzerbild von malice
inaktiv
Kampfkunst: Melange
 
Registrierungsdatum: 21.06.2005
Alter: 42
Beiträge: 1.811
Standard

DDR-Toilettenpapier ist scheiße (nicht wörtlich nehmen!)

aber wenns was bringt ...

außerdem habe ich genügend Erfahrung und Menschenkenntnis einen ehemaligen Ossi-Funktionär von einem Möchteauchrichtighartgewesensein-Spinner zu unterscheiden.
Mir gehts bloß drum ob jemand was weiß. Wie ich damit umgehe, kannst Du ruhig mir überlassen.

Wenn einer Scheu hat, gerne auch per PN.

Geändert von malice (11-11-2005 um 11:02 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #19  
Alt 11-11-2005, 11:00
Benutzerbild von Dahaka
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushinkai karate
 
Registrierungsdatum: 21.10.2005
Ort: Österreich, Burgenland
Alter: 27
Beiträge: 1.644
Standard

Zitat:
Zitat von malice
DDR-Toilettenpapier ist scheiße (nicht wörtlich nehmen!)

aber wenns was bringt ...
Was ist DDR-Toilettenpapier????

Doppelt und DReifach lagiges

Gruß
Dahaka
__________________
Paul "Nothing but a good workout" "No Pain no Gain" "OSU" :)
Google Bookmark this Post!
  #20  
Alt 11-11-2005, 11:07
Benutzerbild von Kannix
inaktiv
Kampfkunst: Experte, Kampfkunstgutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Alter: 100
Beiträge: 10.434
Standard

Verstehe gar nicht das Problem mancher hier. Die Leute waren gut ausgebildet und ich fände es auch ganz interessant zu wissen wie die Ausbildung ausgesehen hat. aber wahrscheinlich werden gerade ehemalige Ausbilder nicht darüber reden wollen. Außerdem ist meistens ein großer Unterschied zur Anwendbarkeit im zivilen Bereich.
Google Bookmark this Post!
  #21  
Alt 11-11-2005, 11:10
Benutzerbild von Sordid
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Krav Maga Maor, Doce Pares Escrima
 
Registrierungsdatum: 10.08.2005
Ort: Wien / Hamburg
Alter: 39
Beiträge: 395
Standard

Zitat:
Zitat von malice
so wie im Westen auch!
Oh bitte! Diese Behauptung ist absolut lächerlich.
Die einzige staatliche Organisation im Westen, die man mit dem MfS vergleichen könnte, wäre die GeStaPo gewesen - aber die gibt es ja glücklicherweise schon recht lange nicht mehr...
Google Bookmark this Post!
  #22  
Alt 11-11-2005, 11:18
Benutzerbild von malice
inaktiv
Kampfkunst: Melange
 
Registrierungsdatum: 21.06.2005
Alter: 42
Beiträge: 1.811
Standard

Da bin ich wohl etwas genauer informiert ...

Aber sei es wie es will, darüber möchte ich nicht streiten.

Wer das hier liest und eine Möglichkeit weiß, bitte per PN an mich.

Und ansonsten bitte CLOSED !
Google Bookmark this Post!
  #23  
Alt 11-11-2005, 11:30
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Ju-Jutsu, FMA, Hock Hochheims CQC
 
Registrierungsdatum: 05.08.2004
Ort: München
Beiträge: 580
Standard

Zitat:
Zitat von Kannix
Verstehe gar nicht das Problem mancher hier. Die Leute waren gut ausgebildet und ich fände es auch ganz interessant zu wissen wie die Ausbildung ausgesehen hat. aber wahrscheinlich werden gerade ehemalige Ausbilder nicht darüber reden wollen. Außerdem ist meistens ein großer Unterschied zur Anwendbarkeit im zivilen Bereich.
He - Kannix hat einen sinnvollen Beitrag geschrieben und keiner merkt's!
Dem kann ich mich anschließen.
Wenn jemand was weiß, soll er es malice sagen, der Rest ist sein Bier. Lasst doch den Hickhack, das interessiert niemand.
Google Bookmark this Post!
  #24  
Alt 11-11-2005, 11:56
Benutzerbild von Sordid
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Krav Maga Maor, Doce Pares Escrima
 
Registrierungsdatum: 10.08.2005
Ort: Wien / Hamburg
Alter: 39
Beiträge: 395
Standard

Zitat:
Zitat von TacHead
Lasst doch den Hickhack, das interessiert niemand.
Ich habe wirklich gar kein Problem, daß sich jemand für die Kampfkunst des MfS interessiert. Warum auch?
Mir wird aber absolut schlecht, wenn jemand die Aufgaben des MfS mit derartig pervertierten Euphemismen beschreibt wie hier geschehen...

Analog dazu: Wenn jemand wissen möchte, ob die GeStaPo eine eigene KK hatte und wenn ja, ob und wo man die lernen kann, dann finde ich das auch in Ordnung.
Wenn diese imaginäre Person aber schreiben würde
"Die Aufgaben der GeStaPo war die Aufrechterhaltung der staatlichen Ordnung sowie die Verfolgung Krimineller"
dann wäre ich auch recht schnell auf 100.
Google Bookmark this Post!
  #25  
Alt 11-11-2005, 14:24
Benutzerbild von Lars´n Roll
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Rock´n Roll is a Full Contact Sport (S. Tyler, Aerosmith)
 
Registrierungsdatum: 10.05.2004
Ort: Temple of Love
Alter: 33
Beiträge: 14.328
Standard

Zitat:
Zitat von TacHead
He - Kannix hat einen sinnvollen Beitrag geschrieben und keiner merkt's!
Das macht er öfters, nur merkens die wenigsten.
BTW: Alles Gute zum 91. Geburtstag!
__________________
Rock´n Roll above all !
Chris bamboozle: Warum darf Lars hier eigentlich reinspammen und sich aufführen wie ein Grundschulkind?
Google Bookmark this Post!
  #26  
Alt 12-11-2005, 00:43
Benutzerbild von Kannix
inaktiv
Kampfkunst: Experte, Kampfkunstgutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Alter: 100
Beiträge: 10.434
Standard

Zitat:
Zitat von Sordid
Mir wird aber absolut schlecht, wenn jemand die Aufgaben des MfS mit derartig pervertierten Euphemismen beschreibt wie hier geschehen...

.
Mit was? Bist Du sehr gebildet? Ich habe da leichte Defizite
Google Bookmark this Post!
  #27  
Alt 12-11-2005, 01:23
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MNK
 
Registrierungsdatum: 31.03.2005
Beiträge: 27
Standard

Na ja ... nachdem wir wieder mal festgestellt haben, daß hier, außer Vorurteilen und "Urteilen" nichts fachlich oder sachlich fundiertes zum Thema selbst kam ...

Thema politische Bewertung des MfS mal außen vor ... wer es mag soll sich in irgendwelche Politforen hängen, da kann dann jeder entweder seinen Frust auslasen, Halbwissen verbreiten bzw. Opfer oder Täter spielen. Je nach Laune. Da das MfS schon seit 15 Jahren nicht mehr existiert kann da jeder inzwischen alles behaupten oder verbreiten was er gern möchte. .... Meist ist es Schwachsinn.

Zur NK-Ausbildung des MfS nur kurz. Das MfS war ein zum größten Teil militärisch organisierter Geheimdienst und verfügte auch über rein militärisch organisierte Einheiten. Darunter auch einige Elite- und Spezialeinheiten. Die NK-Ausbildung in einigen dieser Einheiten war zum Teil sehr hart, gut und vor allem Praxisnah.
Es gab da ursprünglich zwei verschiedene Ansätze/Wurzeln. Die eine resultiert daraus daß das MfS ursprünglich aus einer Sonderabteilung des MdI hervorging, und somit für die NK-Ausbildung des MfS viele Techniken der Polizei übernommen wurden. Läßt sich auf das alte Jiu-Jitsu und später auf das Judo und die darin gelehrte Art der Selbstverteidigung zurückführen. Diese wurde mit Festnahme- , Transport- und anderen Techniken erweitert. Da zu diesen eher polizeilichen Techniken auch bestimmte NK-Techniken des eher militärischen Bereichs dazukahmen wurde die NK-Ausbildung des MfS Anfang/Mitte der 70er Jahre überarbeitet. Das Lehrbuch "Handbuch für die Zweikampfausbildung" (Ministerium des Inneren - Publikationsabteilung) von 1973, wurde zum größten Teil von Angehörigen des Wachregiments "Felix Dzierzynski" des MfS mit erarbeitet bzw. die Techniken praktisch erprobt.
Dies Handbuch war die Grundlage für die Zweikampf- und Nahkampfausbildung des MdI und auch des MfS. Im Gegensatz zum Militärischen Nahkampf der NVA war die hier dargestellte Zweikampfausbildung stark von der Judo-Selbstverteidigung und den Zwangsmitteln der Polizei geprägt. So stand nicht die Vernichtung des Gegners sondern, neben der Selbstverteidigung, die Festnahme bzw. die Zuführung der zu überwältigenden Gegner im Vordergrund. Wobei es durchaus auch Elemente des eher militärischen Nahkampfes (Bajonettkampf) sowie Atemitechniken (Fauststöße, HK-Schläge, Knie- und Fußtritte etc.) beinhaltete. Das System war durchaus Praxiserprobt und für die Aufgaben des MfS geeignet. Dieses Handbuch wurde auch von vielen NVA- Ausbildern für die Ausbildung genutzt, da die Systematik der Taktik und Technik des Zweikampfes in diesem Buch sehr gut dargestellt war. Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre wurde ein Teil der Nahkampfausbildung, sowohl der NVA als auch des MfS, wiederum modernisiert. Dies hatte mit dem internationalen Trend zum Karate zu tun. Dadurch wurden viele Übungen eher Tritt- und Schlaglastig, was aber nicht unbedingt den teilweise eher polizeilichen Aufgaben entsprach. Dadurch kam es im MfS zu einer gewissen Trennung in der NK-Ausbildung. Die eindeutig eher militärisch orientierten Einheiten trainierten ein dem MNK der NVA sehr ähnliches System, während ein Teil der mit eher polizeilichen Aufgaben betrauten Einheiten (z.Bsp. Festnahmeteams oder Vollzugsbeamte) beim eher Judo/Jiu-Jitsu orientierten System blieben.
Die härteste und effektivste Art der Nahkampfausbildung beim MfS erhielten die Spezialkommandos der AGM/S, die Einheiten der Terrorabwehr und des Personenschutzes, die Aufklärungseinheiten des Wachregimentes sowie Teile der HVA. Also in dem Fall alles Einheiten mit eher militärischer Ausrichtung. Einige Angehörigen der AGM/S wurden u.a. auch im Fallschirmjägerbataillion der NVA ausgebildet (zur Ausbildung kommandiert) bzw. es handelte sich um ehemals gediente Fj der NVA, welche nach ihrer Dienstzeit zum MfS wechselten. Dadurch kamen auch Techniken des MNK der NVA in solche speziellen Einheiten des MfS. Wobei das MfS auch seperat an ihrem NK-System arbeitete und entsprechende Spezialisten dafür besaß. Ein weiterer Grund für die praxisnahe Entwicklung des NK-Systems des MfS war seine gewisse "Weltoffenheit", da ja einige Einheiten bzw. Angehörige des MfS auch in einem "weltweiten Wettkampf" mitspielten. Dadurch waren viele Techniken auch Kampferprobt oder aber stammten zumindest von im Kampf erprobten Ausbildern. Man lernte auch von russischen, kubanischen, vietnamnesischen und nordkoreanischen Ausbildern. Zudem kam zusätzlich hinzu, daß das MfS über seine Sportgruppen (Dynamo) auch international im Wettkampfsport (Boxen, Judo) über erfahrene Kampfsportler und Trainer verfügte, sowie auch Kampfsportlehrer an der DHFK Leipzig und im Ausland studieren ließ. Auch der Zugriff auf westliche Fachliteratur incl. Dienstvorschriften (von GSG 9 bis CIA) war gewährleistet. Die Sektion Judo des SC Dynamo Hoppegarten (Träger MfS) war schon Ende der 70er dafür bekannt daß dort teilweise das sonst in der DDR eher verbotene Karate gelehrt wurde.
Zum NK-System des MfS gab es auf dem MDR/ORB eine Doku "Die lautlosen Kämpfer", wo ein Teil der Entwicklung dargestellt wurde. Zwar teilweise etwas reißerisch und im Stil der Zeit ... aber bis auf kleinere Details recht gut recherchiert.

Tja Malice ... wo kann man Teile dieses Systems heute noch lernen ? ... In vielen Wach- und Sicherheitsfirmen bzw. Schulen für die Ausbildung solcher Fachleute sind bis heute ehemalige Profis des MfS als Ausbilder tätig. In einige SEK der ostdt. Bundesländer wurden ehemalige Antiterrorspezialisten übernommen .. und auch manch Kampfsportschule in den NBL wird von ehemaligen MA des MfS betrieben.
Aber ... diese ehemaligen MA halten sich an die bestehenden Gesetze und bilden sicher keine "Terroristen" aus. Denke mal Du solltest Dir eine gut und realitätsnah ausbildende Kampfsportschule suchen ... mit einem guten Trainer. Und da ist egal was dieser vorher gemacht hat. Wenn er Verantwortungsbewußt ist, wird er ne gute Ausbildung bieten und keinen Blödsinn lehren. ... Vorteil ehemaliger MfS, Polizei und langjähriger Armeeausbilder ist daß der größte Teil über langjährige Erfahrungen im Training als auch in der Praxis verfügen. Und das nicht nur auf der Matte oder in der Sporthalle. .... Übrigens auch in den alten BuLändern sehr empfehlenswert -> alte Ausbilder bzw. Angehörige der Einsatzeinheiten der Polizei (MEK, SEK , SchuPo, BGS Einsatzhundertschaften u.ä. Praxiserprobte Kämpen !)

Hoffe konnte Dir zumindest ein bissel helfen.

Blackhusar

P.S. @ Kudos "Besonders gut können die aber auch nicht gewesen sein und sowas willst Du lernen ?" ... Bist ein kleiner Scherzbold ... oder ?

...... Aber keine Sorge ... die Jungs halten sich ziemlich bedeckt. Wenn Du einen Profi von den Ehemaligen von der schlechten Seite kennenlernst ... merkst Du es daran daß es schlagartig dunkel wird ... und nach dem Aufwachen ziemlich weh tut.

Geändert von Blackhusar (12-11-2005 um 01:39 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #28  
Alt 12-11-2005, 15:08
Benutzerbild von malice
inaktiv
Kampfkunst: Melange
 
Registrierungsdatum: 21.06.2005
Alter: 42
Beiträge: 1.811
Standard

Herzlichen Dank!

So einen fundierten Beitrag habe ich ja schon lange nicht mehr gelesen. Manche Sachen sind mir beim lesen wieder eingefallen, z.B. wie das Wachregiment hieß, und vieles war mir völlig neu.

Vielen Dank

malice
Google Bookmark this Post!
  #29  
Alt 13-11-2005, 19:42
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Raufen & Rangeln
 
Registrierungsdatum: 22.04.2004
Ort: Hamburg - St. Pauli
Beiträge: 2.001
Standard

Zitat:
Zitat von Blackhusar
P.S. @ Kudos "Besonders gut können die aber auch nicht gewesen sein und sowas willst Du lernen ?" ... Bist ein kleiner Scherzbold ... oder ?
...... Aber keine Sorge ... die Jungs halten sich ziemlich bedeckt. Wenn Du einen Profi von den Ehemaligen von der schlechten Seite kennenlernst ... merkst Du es daran daß es schlagartig dunkel wird ... und nach dem Aufwachen ziemlich weh tut.
Ja, ich bin klein aber ein großer Scherzkeks! Nach Deinem Beitrag hoffe ich nur, dass ich nie an einen von diesen Spezialagenten gerate und meine Witze ihn provozieren, Du hast mir jetzt echt ziemlich angst gemacht
Google Bookmark this Post!
  #30  
Alt 13-11-2005, 20:07
Benutzerbild von Darkpaperinik
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Balintawak Arnis / hauen, treten, werfen, hebeln...alles völlig gewaltfrei!
 
Registrierungsdatum: 08.12.2003
Ort: BRD / Italia/ Suomi
Alter: 38
Beiträge: 2.832
Standard

hei kudos, was geht bei dir und den fischen oben?

ich hab vor jahren mal mit einem ehemaligen angehörigen der bulgarischen S-einheiten trainiert, der wurde u.a. auch beim MfS der DDR ausgebildet.. was der junge (ok.. der war damals schon 38) konnte - läßt nicht auf eine schlechte schule schliessen.. war also nicht alles schlecht in der ddr
__________________
Balintawak goes CrossFit: http://www.balintawakstuttgart.com/
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Geschichte des Shorai-Do Kempo unter den Augen des MFS Deshi Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 6 06-09-2003 11:56



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:35 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.