Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15-10-2017, 22:13
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Gordie Howe Hattricking
 
Registrierungsdatum: 28.01.2008
Alter: 26
Beiträge: 198
Standard Traditionelle Deutsche Kampfkunst

Bin ich heute drüber gestolpert. .
https://en.wikipedia.org/wiki/Ringen
https://www.youtube.com/watch?v=W0fV1oB3j4c
hatte den falschen link gepostet
Wenn das von der ganzen Bevölkerung praktiziert wurde, bleibt die Frage wieso sich das geändert hat und wie das so weit gegangen ist, dass man davon selbst die meisten Kampfsportler nix wissen?
In Japan, China, Korea, Griechenland und auch bei den ganzen Steppenvölkern wie Mongolen, kennen alle zumindest den Namen der traditionellen Kampfkunst des Landes. Ich hab bis heute gar nicht gewusst, dass es hier ne "indigene" traditionelle Kampfkunst gab.

Das merkwürdige ist, dass man fast nur englischsprachige Quellen findet^^

Geändert von makoto (15-10-2017 um 22:24 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 15-10-2017, 23:35
Benutzerbild von KeineRegeln
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ��Kurzstrecken Missiles! ��
 
Registrierungsdatum: 23.06.2011
Ort: Mainz
Beiträge: 7.411
Standard

Dann hast du schlecht recherchiert.

Was du da siehst ist einfaches Ringen. Schau bei Mal in das HEMA Unterforum.

Wie bei den Japanischen Stilen gehörte Ringen und Dolche/Waffen generell zusammen.

Die Deutschen haben auch sehr sehr bekannte Fecht Bücher herausgebracht

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
__________________
Ich bin ein Blinder der das Sehen erklären will.
http://www.youtube.com/watch?v=Z02P1...ature=youtu.be
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15-10-2017, 23:49
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.792
Standard

" Ranggeln " und " Raufen " ist aber im Alpenraum - da gehört Bayern ja noch mit dazu - aber nicht gerade unbekannt ...

Vorsicht übrigens, wenn einen leicht angetrunkene Ureinwohner zum Raufen auffordern einem Bekannten ist das im Österreich-Urlaub nicht gut bekommen ...

Und das Thema " deutsche " kampfkunst kommt immer mal wieder auf, hatten wir schon öfters:

Stockfechten
Ziegenhainer
versch. Fechtstile ( Kreusslersches Stoßfechten usw. )
Ringen

das ist es dann so im wesentlichen, und die ganzen HEMA-Sachen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16-10-2017, 07:30
Benutzerbild von Thjr
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: HEMA
 
Registrierungsdatum: 07.03.2011
Alter: 33
Beiträge: 282
Standard

Hier klicken und alles lesen was in "early new high german" oder "middle high german" verfasst wurde.

Rangeln wurde ja schon genannt. Schwingen ist in der Schweiz weit verbreitet. Und recherchiert man etwas zum heutigen Ringen und Fechten stolpert man früher oder später über die altehrwürdigen deutschen "Meister".
__________________
www.dieliechtenauer.de
Lerne Fechten und triff gute Freunde.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16-10-2017, 14:02
Benutzerbild von OliverJ
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Hema / Rutzkunst / Bastone Genovese / 沢手
 
Registrierungsdatum: 04.06.2007
Beiträge: 413
Standard

Zitat:
Zitat von makoto Beitrag anzeigen
Wenn das von der ganzen Bevölkerung praktiziert wurde, bleibt die Frage wieso sich das geändert hat und wie das so weit gegangen ist, dass man davon selbst die meisten Kampfsportler nix wissen?
In Japan, China, Korea, Griechenland und auch bei den ganzen Steppenvölkern wie Mongolen, kennen alle zumindest den Namen der traditionellen Kampfkunst des Landes.
Ich behaupte jetzt mal dreist, dass auch die meisten Menschen in Deutschland sowohl Ringen, als auch Boxen und Fechten kennen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16-10-2017, 14:29
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.700
Standard

Zitat:
Zitat von OliverJ Beitrag anzeigen
Ich behaupte jetzt mal dreist, dass auch die meisten Menschen in Deutschland sowohl Ringen, als auch Boxen und Fechten kennen.


wobei sich die frage stellt, wie "deutsch" eine kk ist, die im mittelalter/frühe neuzeit im rahmen eines multiethnischen reiches betrieben wurde (insbesondere angesichts der bunten zusammensetzungen der neuzeitlichen söldnerheere und der "internationalität" der ritterlichen subkultur).
das heutige boxen in europa ist übrigens "englisch".
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16-10-2017, 14:41
Benutzerbild von Thjr
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: HEMA
 
Registrierungsdatum: 07.03.2011
Alter: 33
Beiträge: 282
Standard

Zitat:
Zitat von makoto Beitrag anzeigen
In Japan, China, Korea, Griechenland und auch bei den ganzen Steppenvölkern wie Mongolen, kennen alle zumindest den Namen der traditionellen Kampfkunst des Landes.
Was ist denn DIE traditionelle Kampfkunst in Japan/China/Griechenland/Mongolei?
__________________
www.dieliechtenauer.de
Lerne Fechten und triff gute Freunde.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16-10-2017, 14:44
Benutzerbild von OliverJ
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Hema / Rutzkunst / Bastone Genovese / 沢手
 
Registrierungsdatum: 04.06.2007
Beiträge: 413
Standard

Zitat:
Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
wobei sich die frage stellt, wie "deutsch" eine kk ist, die im mittelalter/frühe neuzeit im rahmen eines multiethnischen reiches betrieben wurde (insbesondere angesichts der bunten zusammensetzungen der neuzeitlichen söldnerheere und der "internationalität" der ritterlichen subkultur).
das heutige boxen in europa ist übrigens "englisch".
... und das heutige fechten eher "französisch" oder italienisch.
Wie du schon geschrieben hast, ist das so eine Sache mit Europa
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16-10-2017, 14:49
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard

Zitat:
Zitat von Thjr Beitrag anzeigen
Was ist denn DIE traditionelle Kampfkunst in Japan/China/Griechenland/Mongolei?

Also ich hatte gedacht, vielleicht in japan kendo, in china kungfu, in griechenland pankration und in der mongolei mongolisches ringen mit so spitzigen schuhen.


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16-10-2017, 16:03
Benutzerbild von Kannix
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Experte, Onlinegutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 12.189
Standard

https://www.facebook.com/Grapplearts...0667597619967/
__________________
Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
http://www.thaiboxen-bingen.de Pahuyuth und Migräne
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 16-10-2017, 18:28
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.792
Standard

Zitat:
Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
neuzeitlichen söldnerheere und der "internationalität" der ritterlichen subkultur"
Und die Ritter spielte ja auch nur knapp 200 Jahre eine Rolle, sie wurden durch die Entwicklung in der Waffentechnik einfach überholt:

https://www.youtube.com/watch?v=tEAGXfCuDHg ( ab Min. 40.50 ) ... die Schlacht von Bern ... danach verschwanden sie in der Bedeutungslosigkeit.

Und das " englische " Boxen hatte der Erfinder nicht einen italienischen Fechtlehrer ?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16-10-2017, 19:02
Benutzerbild von Macabre
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ...boxing
 
Registrierungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 1.483
Standard

Zitat:
Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
Und das " englische " Boxen hatte der Erfinder nicht einen italienischen Fechtlehrer ?
Dass das Boxen eng mit dem Fechten zusammenhängt dürfte klar sein...

Es hat sich natürlich eine gewisse Beinarbeit/Bewegung im Stand-Up(angepasst an die Umstände, mit/ohne Waffe/Tritte/Griffe..) über die Jahre rauskristallisiert...
__________________
Suckers try it, but I don't buy it.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16-10-2017, 19:19
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard





" ... die deandln san sauber und die buam ham an schneid ..."


"... zum jogn homs alle a talent ..."


grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16-10-2017, 20:34
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -)
 
Registrierungsdatum: 18.02.2015
Ort: MV
Alter: 36
Beiträge: 328
Standard

Zitat:
Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
Und die Ritter spielte ja auch nur knapp 200 Jahre eine Rolle, sie wurden durch die Entwicklung in der Waffentechnik einfach überholt:

Und das " englische " Boxen hatte der Erfinder nicht einen italienischen Fechtlehrer ?
Waren die Engländer nicht ursprünglich Angelsachsen
Und die ältesten Aufzeichnungen von Boxveranstalungen in Ägypten mit Holzkohle gezeichnet,

Das Degen oder Schußduell war früher verbreitet. In den Kleinstaaten vor dem 30 jährigen Krieg waren es wohl die Nachtwächter mit Kampfkunst. Freier dürften ein ein größeres Messer tragen. Leute mit Arbeitsanstellung ((leibeigene) nicht. Da hatte der Graf oder Fürst etwas dagegen.

Geändert von Robb (16-10-2017 um 20:51 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17-10-2017, 08:57
Benutzerbild von sonntag
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Judo, BJJ, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 06.08.2010
Ort: Österreich
Alter: 28
Beiträge: 828
Standard

Naja Ranggeln wird in Österreich sogar noch aktiv betrieben.

Das Hundstoaranggeln gilt sogar als immaterielles UNESCO Kulturerbe.

So, 30. Juli, 10:00 Uhr - Hundstoaranggeln - immaterielles UNESCO Kulturerbe - Salzburger Rangglerverband
__________________
gezeichnet Graf von Trausnitz.
numquam retro!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Traditionelle Kampfkunst Leddi Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 15 09-03-2016 08:28
Suche traditionelle kampfkunst in Dresden Freddy123 Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 0 03-04-2014 11:51
Trainingsprinzipien – traditionelle Kampfkunst Boiled Trainingslehre 5 09-12-2009 10:04
suche traditionelle Kampfkunst, mentales Training Danny K Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 12 14-01-2009 17:07
Deutsche Kampfkunst psycop Europäische Kampfkünste 80 10-11-2006 00:34



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:10 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.