Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Offenes Kampfsportarten Forum

Offenes Kampfsportarten Forum Hier finden allgemeine Diskussionen zu Kampfkünsten & Kampfsportarten statt, die nicht als eigenes Forum vertreten sind



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04-02-2017, 11:57
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.405
Question Umfage: Wielange dauert das Aufwärmtraining bei euch im Club?

1. wie lange dauert das aufwärmtraining bei euch im club, bei welcher gesamttrainingsdauer?

2. Wie sieht es genau aus?

3. Wie sollte es aussehen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 04-02-2017, 12:04
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.777
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
1. wie lange dauert das aufwärmtraining bei euch im club, bei welcher gesamttrainingsdauer?

2. Wie sieht es genau aus?

3. Wie sollte es aussehen?
1. unterschiedlich, von kurzem aufwärmen bis zum exzessiven fertigmachen gibts alles - aber i.d.R. ca. ne halbe Stunde Aufwärmphase bis wir richtig loslegen. Das ganze bei 1 1/2 Stunden Training.

2. schwierig zu sagen, da wie schon geschrieben - es wird sehr unterschiedlich gehandhabt. Und differiert dann nochmal bei den jeweiligen Trainern. Mal schlagen wir uns warm, fangen also mit den Partnerübungen gleich an - mal gibts gleich zum Anfang Hanteltraining, Liegestütze, Situps, Seilspringen, etc. bis Du nach 15 Min. bereits fertig bist

3. Vielfältig auf jedenfall. Und das gibts bei uns. Und nie ausrechenbar, die Schufte lassen sich immer mal wieder was neues einfallen
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04-02-2017, 12:11
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.405
Standard

ich sehe schon das thema ist komplex. hanteltraining ist für mich zb kein auswärmtraining mehr.

aufwärmen wird ja meist in allgemeines und spezielles, d.h. sportartbezogenes aufwärmen unterteilt.

4. wie ist bei euch die gewichtung oder macht ihr nur allgemeines aufwärmen wie laufen oder seilspringen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04-02-2017, 12:13
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.777
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
ich sehe schon das thema ist komplex. hanteltraining ist für mich zb kein auswärmtraining mehr.

aufwärmen wird ja meist in allgemeines und spezielles, d.h. sportartbezogenes aufwärmen unterteilt.

4. wie ist bei euch die gewichtung oder macht ihr nur allgemeines aufwärmen wie laufen oder seilspringen.
Manchmal gibt auch nur Zirkel
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04-02-2017, 12:15
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.405
Standard

Zitat:
Zitat von Tori Beitrag anzeigen
Manchmal gibt auch nur Zirkel
hmm das ist für mich kein aufwärmen , sondern eine trainingsform,
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04-02-2017, 13:05
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 29.383
Standard

Es kommt auf die Ziele an, die ich im Training verfolge.
Wenn es ein techniklastiges Training wird, dann wird das Aufwärmen eher locker und besonders die Bereiche (als Bsp. wenn Hebel angedacht sind) die Bereiche aufgewärmt, locker gemacht und gedehnt. Oder ich fange mit spezifischen Bewegungen an, die einen auch warm machen.

Ansonsten gehört für mich persönlich zum aufwärmen, bei "Standarttraining" lockeres Bewegen aller Muskeln dazu, was ich mit Kräftigungsübungen erreichen kann, sprich Liegestütz, SitUps, Kniebeugen, Planks, Rückenübungen, so das ale Muskeln bewegt werden. Jedoch nicht bis zum abwinken, das man danach schon platt ist.

Will ich Stresstraining machen, dann wird das Ganze anstrengender.

Allgemeines aufwärmen wie laufen und ggf. Hampelmänner gehören immer an den Anfang.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05-02-2017, 00:53
Benutzerbild von Pyriander
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Krav Maga und andere
 
Registrierungsdatum: 25.11.2003
Ort: Lübeck
Alter: 36
Beiträge: 3.314
Standard

Ich peile 15 min Aufwärmen an,

-Mobilisieren und belastungsfrei Gelenke vorbereiten,
- locker Kreislauf ankurbeln,
-Core-Muskulatur aktivieren,
- Beinmuskulatur aktivieren und ggf noch n bisschen was für den ganzen Körper, Tierbewegungen oder taktische Spiele.

Beim Aufwärmen will ich nicht auspowern, wenn danach noch was gelernt werden soll, das ZNS neue Bewegungen umsetzen soll; das dann lieber am Ende. Das Wichtigste ist mir Verletzungsprävention und ein guter Einstieg in intensives Training.

Fragst Du mit bestimmten Hintergedanken? Wie läuft es bei Euch?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05-02-2017, 01:56
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.405
Arrow

Zitat:
Zitat von Pyriander Beitrag anzeigen
Fragst Du mit bestimmten Hintergedanken? Wie läuft es bei Euch?
irgendwie will ich es immer kurz halten, dh 10min bis max 20 min, aber dann weitet es sich bis zu 40 min aus.

besonderen wert lege ich auf das spezielle aufwärmtraining mit sportartspezifischen drills, bewegungschulungen und auch "schattenboxen" / "-kickboxen" & "-grappling".
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05-02-2017, 08:01
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 11.12.2015
Beiträge: 117
Standard

Dann würde ich das Aufwärmen genau planen, dann dauert es genau so lange wie du willst.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05-02-2017, 08:08
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 38.947
Blog-Einträge: 9
Standard

15 Minuten Aufwärmen durch allgemeine Übungen (laufen, springen u.ä.) sowie zur Erhöhung der Mobilität.
15 Minuten spezifisches Aufwärmen durch Drills in denen der Trainingsinhalt der letzten Stunden wiederholt wird oder neue Drills eingeführt werden.

30 Minuten insgesamt bei 90 Minuten Trainingsdauer.
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 05-02-2017, 14:53
Aiki50+
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
1. wie lange dauert das aufwärmtraining bei euch im club, bei welcher gesamttrainingsdauer?

2. Wie sieht es genau aus?

3. Wie sollte es aussehen?

aufwärmen wird ja meist in allgemeines und spezielles, d.h. sportartbezogenes aufwärmen unterteilt.

4. wie ist bei euch die gewichtung oder macht ihr nur allgemeines aufwärmen wie laufen oder seilspringen.
Zum Vergleich etwas untypisches(?) - Aikido:
  1. ca. ½ Stunde bei einer 1½ Stunden Trainingsdauer
  2. "Traditionelle" Dehn-, Atem- und Lockerungs-Übungen, in etwas so wie hier oder hier (1:55-11:33)
  3. In meinem Dojo sieht es so aus, wie es meiner Meinung nach aussehen sollte. Als ich vor einem Jahr ein Aikido-Dojo gesucht hatte, war der Stellenwert des Aufwärmtrainings (Junbi Taiso) mein entscheidendes Kriterium. Wobei es (mir) weniger ums Aufwärmen geht, sondern um Übungen, die allmählich die Beweglichkeit der Gelenke (insbesondere Hüfte und Schultern) erhöhen und Verspannungen auflösen.
  4. Auf das allgemeine "Aufwärmen" (Junbi Taiso) folgen Aikido-spezifische Übungen (Aiki Taiso) - von 0 bis noch mal ½ Stunde. Am relativ häufigsten Bahnen-Rollen und Tai-Sabaki, aber da gibt es eine sehr große Bandbreite. Hier werden Bewegungsmuster geübt, Aufwärmen ist ein Nebeneffekt. Der Übergang zum Training von Aikido-Techniken kann fließend sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26-03-2017, 13:15
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate
 
Registrierungsdatum: 13.08.2015
Beiträge: 51
Standard

Je nach Trainer und Situation normalerweise 5-15 minuten. Am Freitag hatten wir eine unschöne ausnahme, von 75 Minuten Trainingszeit wurden ersthaft 28(!) minuten für Aufwärmen verwendet. Ich geh doch nicht ins Dojo um dort eine halbe Stunde lang Hampelmann zu machen.

Sonst gibts das nur in Ausnahmen, wenn der Cheftrainer mal zu einem beliebigen Schwarzgurt sagt: " Mach mal Aufwärmtraining, ich muss kurz weg" und nach 30 Minuten erst wiederkommt (das kam aber nur einmal vor).

Meist besteht es aus Laufen um den kreislauf in schwung zu bringen, im anschluss unterschiedliche Dehn - und kraftübungen, Unser Treiner schafft es dabei immer wieder neues Zeug zu finden. Oft auch abgeschnitten auf unser Training, wenn er gerade besonders auf einen Tritt achtet macht er dazu Passende Übungen beim Dehnen.

Dehnen ist gut, Statt Laufen könnte man auch einfach mit Kata beginnen, Locker langsam und sich entsprechend steigern, damit würde man die Trainingszeit doppelt nutzen. Die muskelübungen sind für mich recht einfach, da ich seperat Kraft trainiere, die bräuchte ich also auch nicht, aber für manche sind sie schon sehr nützlich. Man sollte sich aber als trainer nicht wundern wenn die halbe Truppe keinen Tiefen Stand schafft, wenn man im Aufwärmtraining die Beine bei vielen bis zum MV belastet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26-03-2017, 13:37
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: nein, Kampfsport.
 
Registrierungsdatum: 05.12.2010
Alter: 26
Beiträge: 1.302
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
15 Minuten Aufwärmen durch allgemeine Übungen (laufen, springen u.ä.) sowie zur Erhöhung der Mobilität.
15 Minuten spezifisches Aufwärmen durch Drills in denen der Trainingsinhalt der letzten Stunden wiederholt wird oder neue Drills eingeführt werden.

30 Minuten insgesamt bei 90 Minuten Trainingsdauer.
Meintest du nicht, dass du vom Laufen nix hältst?
__________________
Sie will Kopfhörer, ich frage welche, sie sagt bunt sollen sie sein, ich beende das Gespräch.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27-03-2017, 04:44
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo, Krav Maga, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 17.05.2007
Alter: 32
Beiträge: 321
Standard

Komplett unterschiedlich, festen Plan gibt es bei uns nicht . Mal nur kurz paar Minuten, ein ander mal kann es auch mal 45 Minuten mit allem möglichen Fitness und Kraftübungen sein, so dass man nachher tot ist
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27-03-2017, 12:12
Benutzerbild von StaySafe
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Krav Maga (Fit to Fight), Luta Livre
 
Registrierungsdatum: 24.01.2012
Ort: Duisburg
Alter: 34
Beiträge: 3.725
Standard

Zwischen 10 und maximal 20 Minuten. Kommt ein bisschen auf den Kurs an.

Dabei folgt der Anfang immer einer festen Routine die mit ca. 2 - 3 Minuten Laufen beginnt, in die bereits erste Mobilisierungsübungen eingebaut werden.

Ich lasse dann gerne 1 - 2 Minuten bei hohem Tempo fangen spielen für eine gewisse "Grundwärme".

In der Regel folgen dann funktionalere Elemente:

- Schattenboxen
- Pummeling oder andere Clinchdrills
- "Tierläufe"
- Balanceübungen

Und dann ein kurzes Stretching.
In den 1-stündigen Kursen kommen wir auf max. 10 Minuten Warm up. In den Kursen mit 75 bzw. 90 Minuten werden es im Schnitt 15, selten 20 Minuten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Umfrag: Was ist euch neben dem eigentlichen Training noch wichtig in eurem club/gym ? marq Offenes Kampfsportarten Forum 24 02-09-2014 03:23
Wie sieht bei euch im Club das K-1 Sparring aus? marq Kickboxen, Savate, K-1. 11 29-01-2012 14:47
Geprelltes Handgelenk - Wielange dauert das? Lady_Lukara Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 3 04-02-2010 20:16
Wie lange dauert bei euch eine Seilspring-Session? nEEdLzZz Krafttraining, Ernährung und Fitness 9 02-07-2009 16:50
Wie lange dauert bei Euch eine Trainingseinheit? Pantha Offenes Kampfsportarten Forum 75 27-03-2003 15:29



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:41 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.