Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25-08-2017, 12:53
Benutzerbild von geetar
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 389
Standard Anti-Terror-Training im Café

Was sagt Ihr dazu?

Anti-Terror-Training für Jedermann in Berlin -Video - SPIEGEL ONLINE
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 25-08-2017, 13:01
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.762
Standard

Es gibt eine Nachfrage am Markt, also etabliert sich ein Angebot.

... und ja, mich interessiert die Thematik " auch " ( neben anderen Dingen ), oder viel mehr am Rande.

Mich interessiert vor allem immer warum die leute bei Behörden aufhören und jetzt Anti-Terror Kurse, SV Seminare, Bodyguard-Ausbildungen usw. anbieten ... die Geschichte dahinter bekommt man aber nicht immer zu hören und muß dann nachfragen. Aber Hartnäckigkeit wird dann belohnt .
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25-08-2017, 13:05
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.398
Blog-Einträge: 9
Standard

Mir gefällt es.
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25-08-2017, 13:23
Benutzerbild von Esse quam videri
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: loving my 2 oz. gloves & mit dem Stock kloppen
 
Registrierungsdatum: 02.08.2011
Ort: hinter den Bergen bei den ...
Alter: 44
Beiträge: 1.029
Standard

gefällt mir nicht.

gruss
__________________
Leander Nadeltanz - der ohne-Angst-Mann
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25-08-2017, 13:42
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.942
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
Mir gefällt es.
Technisch?
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25-08-2017, 13:44
Benutzerbild von Super Famicom
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: japanisches 4 Finger kitzeln
 
Registrierungsdatum: 01.04.2011
Beiträge: 330
Standard

Für nen sensibilisierenden Erstkontakt vielleicht geeignet. Kommt auf die vermittelten Inhalte und den vom Trainer gesteckten Rahmen an.

Es kommt natürlich auch immer auf die Teilnehmer an, was sie mit dem Gesehenen machen.

Ob man es wirklich braucht ist wie Lotto spielen. Wahrscheinlich nicht. Aber wenn doch: besser einen Kurs gemacht als keinen...

Ansonsten kann man nach so einem Kurs (ob nun eine oder zehn Stunden) so gut "Terror bekämpfen" wie man nach einer (oder zehn) Gitarrenstunde nen Rockkonzert spielen kann.
__________________
Did they come to see a man fall or to see him fly?!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25-08-2017, 13:46
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.398
Blog-Einträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von miskotty Beitrag anzeigen
Technisch?
Technisch ist es nie genug. Aber mir sagt die Motivationslehre zu und ich finde es besser, man macht überhaupt etwas als den letzten Satz der Reportage als Vorwand zu nehmen und sich einem Ohnmachtsgefühl hinzugeben.
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25-08-2017, 13:59
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 8.817
Standard

Von der basis her jedenfalls m.e. besser als nichts.

Den abschlusssatz finde ich dumm:

"es ist extrem unwahrscheinlich, in Deutschland opfer eines terrorangriffs zu werden, weshalb es übertriebene wachsamkeit ist, fluchtwege zu checken." oder so ähnlich.

Denn es geht m.e. nicht in erster linie um terrorangriffe, sondern um allgemeinen selbstschutz.

Am besten gefällt mir die gemeinschaftsaktion:

Man könnte sich zb vorstellen, dass in der schule ab der ersten klasse wöchentlich eine stunde selbstschutz zuzügl. sinnvoller fitness-/sportunterricht (könnte inklusive fallschule sein) durchgeführt würde. über 9,10 oder 12 jahre könnte man da flächendeckend wohl so einiges vermitteln, so dass zb derartige gemeinschaftsaktionen wie in dem video tatsächlich spontan möglich würden und zudem ein allgemeines Bewusstsein der Wehrhaftigkeit und (Eigen)verantwortung in der Bevölkerung geschaffen würde, welches das Risiko für Übeltäter deutlich erhöhen würde.


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25-08-2017, 14:01
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 8.817
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
Technisch ist es nie genug. Aber mir sagt die Motivationslehre zu und ich finde es besser, man macht überhaupt etwas als den letzten Satz der Reportage als Vorwand zu nehmen und sich einem Ohnmachtsgefühl hinzugeben.
Bei meinem letzten post hatte ich deinen obigen noch nicht gelesen:

100 prozent agree!


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25-08-2017, 14:28
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.942
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
Technisch ist es nie genug. Aber mir sagt die Motivationslehre zu und ich finde es besser, man macht überhaupt etwas als den letzten Satz der Reportage als Vorwand zu nehmen und sich einem Ohnmachtsgefühl hinzugeben.
Prinzipiell was machen find ich super, aber das auf den Boden werfen oder sich auf den messertyp hechten? Da würde ich eher werfen üben oder Barhocker als Waffe nutzen trainieren. Oder Deckung nutzen etc.
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 25-08-2017, 14:32
Benutzerbild von Super Famicom
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: japanisches 4 Finger kitzeln
 
Registrierungsdatum: 01.04.2011
Beiträge: 330
Standard

Zitat:
Zitat von zocker
es ist extrem unwahrscheinlich, in Deutschland opfer eines terrorangriffs zu werden
Ist es.

Zitat:
Zitat von zocker
weshalb es übertriebene wachsamkeit ist, fluchtwege zu checken
Wachsamkeit, besser Achtsamkeit, halte ich ebenfalls immer für sehr sinnvoll.

Die Reporterin bringt in ihrer Naivität ja etwas wesentliches auf den Punkt: ein Kurs reicht nicht aus, um eine (für die Sache essenzielle) Einstellungsveränderung zu erzeugen.

Es ist bestenfalls ein "kennenlernen". Vertiefendes Lernen ist meiner meinung nach [auch] (be)ständige Wiederholung. Nur eine ständige Auseinandersetzung mit dem Thema - in Form von Achtsamkeit ohne Paranoia - verlagert eventuell das Chancengleichgewicht in einer Realsituation.

Insbesondere "Kunden" mit der Haltung "ich habe dazu mal ein Seminar besucht" ist damit wenig geholfen. Dauerhafte Auseinandersetzung ist aus Sicht vieler Kursteilnehmer (beliebiger Kursinhalt) aber oft nicht erwünscht oder zu realisieren. Da will man leider oft "mal eben schnell Skills erwerben".
__________________
Did they come to see a man fall or to see him fly?!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25-08-2017, 14:39
Benutzerbild von Magni
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.06.2015
Ort: NRW
Alter: 26
Beiträge: 721
Standard

Zitat:
Zitat von zocker Beitrag anzeigen
Den abschlusssatz finde ich dumm:

"es ist extrem unwahrscheinlich, in Deutschland opfer eines terrorangriffs zu werden, weshalb es übertriebene wachsamkeit ist, fluchtwege zu checken." oder so ähnlich.
Allerdings. Die Opfer von Terroranschlägen hielten es immerhin auch für unwahrscheinlich bei einem solchen umzukommen.

In der heutigen Zeit kann man nicht vorsichtig genug sein. Es sollte nur nicht in Paranoia ausarten.
__________________
Wir nennen Frieden, was doch nur Lethargie vor dem Tode ist, und ich fürchte, wir erwachen nur zu unserm Ende.-Johann Gottfried Seume-
Was fällt, das soll man auch noch stossen.-Friedrich Nietzsche-
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 25-08-2017, 14:46
Benutzerbild von Super Famicom
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: japanisches 4 Finger kitzeln
 
Registrierungsdatum: 01.04.2011
Beiträge: 330
Standard

Zitat:
Zitat von Magni
Allerdings. Die Opfer von Terroranschlägen hielten es immerhin auch für unwahrscheinlich bei einem solchen umzukommen.
Sie hielten es nicht nur für unwahrscheinlich - es war auch unwahrscheinlich und bleibt (zunächst) auch unwahrscheinlich. Das bedeutet leider nicht ausgeschlossen. Individuell betrachtet ändert das natürlich nichts an der Tragik der Betroffenen!

Schreckliche Ereignisse werden von uns in ihrer Risikowahrscheinlichkeit höher eingeschätzt als alltägliche. Autofahrer halten es z.B. für unwahrscheinlich im Berufsverkehr umzukommen.
Raucher halten es für unwahrscheinlich am Rauchen zu sterben.
Der Unterschied: Das passiert jeden Tag. Mehrfach.
__________________
Did they come to see a man fall or to see him fly?!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25-08-2017, 14:56
Benutzerbild von Esse quam videri
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: loving my 2 oz. gloves & mit dem Stock kloppen
 
Registrierungsdatum: 02.08.2011
Ort: hinter den Bergen bei den ...
Alter: 44
Beiträge: 1.029
Standard

Zitat:
Zitat von Magni Beitrag anzeigen

In der heutigen Zeit kann man nicht vorsichtig genug sein. Es sollte nur nicht in Paranoia ausarten.
das wird es aber, sofern man das richtig machen möchte. Achtsamkeit 24/7, in ein paar Jahren laufen dann alle mit PBS rum.

Ich fand die Gruppenaktion im Vid zum Beispiel gut, nur wo ist man mit einer Gruppe unterwegs, die das auch mal trainiert haben? Oft ist es doch meist so, dass die meisten doof rumstehen und gar nichts machen.

gruss
__________________
Leander Nadeltanz - der ohne-Angst-Mann
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25-08-2017, 17:32
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 8.817
Standard

Zitat:
Zitat von Super Famicom Beitrag anzeigen
... Die Reporterin bringt in ihrer Naivität ja etwas wesentliches auf den Punkt: ein Kurs reicht nicht aus, um eine (für die Sache essenzielle) Einstellungsveränderung zu erzeugen. ...

daher meine o.a. utopievorstellung der flächendeckenden staatlich geförderten geistigen und körperlichen (eigen)verantwortungs- und wehrhaftigkeitserziehung von klein auf.


grüsse

Geändert von zocker (25-08-2017 um 17:34 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Anti Terror Response Kannix Hybrid SV Kampfkünste Video Forum 41 06-09-2016 22:12
Anti-Terror-Response Kannix Hybrid und SV-Kampfkünste 174 28-02-2015 16:11
Anti Terror Streetfighting Andreas F. Hybrid und SV-Kampfkünste 34 23-11-2006 13:13
Anti Terror Jawa Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 4 04-12-2005 10:43
Anti Terror System FireFlea Selbstverteidigung & Anwendung 4 02-07-2005 14:07



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:40 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.