Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27-05-2017, 01:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.05.2017
Alter: 24
Beiträge: 1
Standard Ehefrau hat psychisch kranken Stalker seit 7 Jahren, bitte um Rat

Hallo Leute,

ich bin neu hier. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

(Ich sitze gerade in der Nachtschicht auf der Arbeit und schreibe vom Handy aus, also sorry wenn sich Rechtschreibfehler einschleichen).

Kurzfassung über uns:

Ich und meine Frau sind seit 4 Jahren glücklich verheiratet. Sie kommt aus Südostasien. Wir sind beide noch relativ jung (24 und 26).

Seit unserer Hochzeit leben wir gemeinsam hier in Deutschland.
Wir hatten es finanziell nicht sehr einfach die letzten Jahre. Doch nun haben wir genug Geld angesammelt für einen 1-Monat langen Familienbesuch in Ihre Heimat.

Problematik:

Vor ca. 7 Jahren war meine Frau mit einem Typen in nem Restaurant was essen. Eine damalige 'Freundin' hat ihr diesen Typen für einen Date vorgestellt.

Beim Essen ist meiner Frau direkt klar gewesen dass sie mit ihm nix zu tun haben will (komisches Verhalten, rassistische Äußerungen, etc.).

Also hat sie nach dem kurzem Treff keinen weiteren Kontakt mehr zu ihm gehabt.
Wie auch immer... Seit diesem Tag, schreibt der Kerl ihr täglich um die 10-20 Mails (ungelogen, pro Mail länger als alles was ich hier poste). 7 Jahre lang, ich wiederhole, mehrmals täglich. Keine Übertreibung.

Anfangs hat sie ihm gesagt dass sie keine Interesse hätte. Aber er hat es nicht akzeptiert.
In den Mails führt er teilweise Selbstgespräche. Er hat ihr auch mehrmals gedroht.

Als er herausgefunden hat, dass Sie in DE lebt, sind seine täglichen Mails zu Drohungen geworden. Er schrieb zb., dass wenn Sie jemals zurueckkehrt er sie entstellen würde, er schrieb auch Drohungen an mich.

Er erwähnte sogar drohend den 11 jährigen kleinen Bruder meiner Frau der dort mit ihren Eltern lebt.

Er lebt in der selben Stadt, fast wie ein Dorf.

Wir fliegen dort in 3 Monaten hin.

(Achja in der Zeit als wir geheiratet haben, wurden alle unsere soziale Medien gehackt, FB + Instagram, seitdem nutzen wir diese nichtmehr)

Er ist sehr gut ueber alles informiert, er stalkt ihre Freunde, er war sogar mal an der Haustuer meiner Schwiegereltern, die ihn noch nie gesehen haben und hat denen eine Echse im Geschenk verpackt gegeben. Und gefragt ob er fuer einen Tee reinkommen könnte. Eltern waren verwirrt und haben ihn freundlich abgewiesen.

In den Mails schrieb er dann dass er nie so unrespektvoll behandelt wurde und es Konsequenzen haben wird.

Naja die Mail benutzt meine Frau seit Jahren nichtmehr. Jedoch ist der Kerl immernoch aktiv. Er stalkt ihre Verwandten etc. . Tauchte auf einer Beerdigung eines Nachbars auf und hat den Onkel meiner Frau über uns ausgefragt.


Das ist nur die Kurzfassung, es ist noch heftiger als hier beschrieben, Polizei hilft dort gar nicht.


Nun wollte ich fragen wie würdet Ihr in unserer Situation verfahren.

1. in Südöstlichen Ländern sind 'acid attacks' gegen Frauen üblich. Also zb Batteriesäuren oder Quecksilber etc. aufjemanden zu schütten / sprayen. (Nach dem Motto, wenn ich sie nicht haben kann, dann keiner)

Ich werde immer nah bei meiner Frau bleiben, und für den Fall der Fälle viel Wasser mit tragen. Ich erkundige mich noch für erste Hilfe Kits speziell gegen solche Fälle.

2. Unsere Schlafplätze (Elternhaus etc.) so gut wie möglich absichern. Vllt kleine Alarmanlagen an Fenster und Tueren. Wenns sein muss was primitives.

Vllt noch eine kleine Waffe neben dem Bett (keine Machete oder so)
In Ihrer Heimat ist außerdem die Todesstrafe noch üblich, und jeglicher Waffenbesitz verboten.

3. Und naja wir versuchen viel rumzukommen und es geheim halten, jedoch spätestens wenn wir da sind wird es sich rumsprechen. Der Kerl wird es wissen, wenn er es nicht schon weiß.



Ok das wärs erstmal. Sorry für den langen Post. Aber ich denke ich wende mich hier an eine gute Community.

Zu meiner Person noch. Ich bin körperlich leider nicht der Stärkste, wurde nicht lange her mit einem mittelschweren Herzfehler diagnostiziert.

Die Chefärztin hat gesagt mein Herz arbeitet 30% schwächer als ein Normales. (Der Fehler kommt in 90% der Fälle bei Menschen im alter von 70+), naja was soll ich sagen, es gbt schlimmeres. Wollte es hier dennoch erwähnen.

Der Typ wird aufjedenfall unseren Urlaub nicht versauen. Ihr könnt euch garnicht vorstellen welche Emotionen der Kerl in mir hervorbringt (und ich bin ein sehr ruhiger und positivdenkender Mensch).

Falls ihr irgendwelche Anmerkungen, Tipps oder Vorschläge habt, teilt sie gerne mit.
Ich würde mich über jede Antwort sehr freuen. Hab in meinem Leben schon zig Foren gelesen, hätte nie gedacht, dass ich selbst mal soein riesen Anliegen irgendwo verfasse


Ehrlich jeder Tipp würde uns weiterhelfen. Wir reden hier über einen Typen der uns mal Fotos von gegen uns gewendete Voodoo Rituale zugeschickt hat, und er hat seit Jahren keine Arbeit. 7 Jahre hat er nix anderes zu tun, er lebt bei seinen Eltern.

Das heftige ist noch, dass er seit Jahren komplett ignoriert wird und dennoch weiter stalkt.

Achja und er ist ca. 29 Jahre alt.


Danke fürs Lesen
und schöne Grüße

- Mike

Geändert von MonkeyMike (27-05-2017 um 02:00 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 27-05-2017, 06:52
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 39
Beiträge: 9.494
Standard

Zitat:
Zitat von MonkeyMike Beitrag anzeigen

Das ist nur die Kurzfassung, es ist noch heftiger als hier beschrieben, Polizei hilft dort gar nicht.
Probiers doch mal mit dem deutschen Konsulat / Botschaft. Vielleicht haben die noch Tipps und kennen Anlaufstellen.
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 27-05-2017, 09:09
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wut des Ares
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 65
Beiträge: 7.777
Standard

Ist das etwa ernst gemeint ?

Er schreibt E-Mails - schreibe ihm doch zurück !!!

Er droht - o.k. - dann teile ihm mit dass du ihn zusammen mit deinen
Freunden besuchen wirst und er dann seine Säure schlucken wird !

Rennt er damit zur Polizei - bei solchen Idioten recht wahrscheinlich - dürfen
die dann SEINE Drohungen lesen - und bewerten.

Versuch mal per KK deine Person aufzuwerten !

Was recht schnell geht und wenig Kondition ( Herzschwäche ) erfordert ist
das hier im kkb oft gescholtene WT ( inl. seiner Abkömmlinge ) !

Lerne die Kettenfauststöße und mach TÄGLICH so 1.000 davon - so hart
es geht ( nicht so schnell es geht ) - das Ergebnis wird dir Sicherheit geben!
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
AYA HEYAYA ... GoT VI.10....
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 27-05-2017, 10:14
Benutzerbild von Franz
Moderator
Kampfkunst: FMA, KM
 
Registrierungsdatum: 08.05.2003
Ort: Bayern
Alter: 46
Beiträge: 13.652
Standard

Fahrt in ein anderes asiatisches Land und genießt eueren Urlaub.
Posaunt euere Reiseplanungen nicht rum. In Dörfern und Kleinstädten wird immer getratscht.
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 27-05-2017, 12:11
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Luta Livre/BJJ
 
Registrierungsdatum: 19.07.2010
Beiträge: 168
Standard

Wurde denn schon die Familie des Stalkers involviert?

Was wäre mit einer Intervention seitens anderer Familienmitglieder, wenn man sozusagen sich mit der Familie des Stalkers trifft und mit denen das Problem bespricht?
Dann könnten die dem vielleicht etwas Vernunft einbläuen.

Je nach Kultur könnte es wichtig sein deinen Schwiegervater und ewtl. andere Familienmitglieder wie Onkel, Großvater mitzunehmen.
Damit die Familienoberhäupter das unter sich klären können.

Eine örtliche Respektsperson wie ein Priester/Imam könnte auch helfen falls vorhanden.
Evtl. könnte eine solche Person auch der Polizei etwas Druck machen .
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 27-05-2017, 12:19
Benutzerbild von Tracer
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Muay Thai, Pekiti-Tirsia-Kali
 
Registrierungsdatum: 25.08.2010
Ort: Tirol, Österreich
Alter: 36
Beiträge: 1.577
Standard

Hi,
also die Kultur ist ja in jedem Südostasischen Land etwas anders.
Dementsprechend reagiert auch das Umfeld (Freunde, Familie) von ihr wahrscheinlich etwas unterschiedlich.

Sind die Menschen dort gläubig? Wenn ja eher buddhistisch, moslemisch, christlich, animistisch...? Wenn dort in dem Dorf viele Menschen "gläubig" sind, kann man vielleicht Unterstützung von den jeweiligen Vertretern der Religion (Mönche, Priester, usw...) bei einem Vermittlungsversuch zu diesem Typen bekommen. Möglicherweise könnten diese auch mit den Eltern von dem "Stalker" reden und wären möglicherweise auch Respektspersonen die von diesen angehört werden. Dieser wohnt ja lt. deiner Aussage noch zu Hause. In diesem Fall haben Eltern einem solchen Land oft noch großen Einfluss, oder eine starke soziale Machtposition ihren Kindern gegenüber. Aber eben wie gesagt... das die Kultur und sozialen Dynamiken sind in Thailand anders als in auf den Philippinen oder Indonesion.

Möglicherweise auch die Eltern deiner Frau aufklären. Vielleicht auch ein paar e-mails des Stalkers weiter leiten, damit sie die Gefahrenlage für sich selbst und deine Frau einschätzen können. Sie könnten auch präventiv möglicherweise mit den Eltern des Stalkers reden und vielleicht somit eine Lösung erzwingen.

@Franz sie wollen ja sicher die Familie von MonkeyMikes Frau besuchen. Also fällt wahrscheinlich ein anderes Land flach.

Aber ein Kompromissvorschlag wäre sich mit den Eltern und der Familie an einem anderen Ort als diesem Heimatdorf zu treffen. Und dann dort zu wohnen.
Und diesen Treffpunkt natürlich innerhalb der Familie zu lassen und Anderen gegenüber verschwiegen zu behandeln.

Da du an einen für dich ungewohnten und fremden Ort reist, an dem du vielleicht maximal mal Urlaub gemacht hast, aber niemals länger gelebt hast, kann ich dir nur empfehlen dir Unterstützung aus einem möglichst vertrauenswürdigen Umfeld zu bekommen. Um mögliche Angriffe bereits präventiv möglichst verhindern zu können.
Da ihr euren Besuch lt. eurer Aussage eh nicht geheim halten könnt, dann geht in die "Offensive".

Was sagt denn diese "damalige" Freundin von deiner Frau zu diesem Stalking. Oder ist das keine Freundin mehr und der Kontakt abgebrochen?
Hat deine Frau noch Kontakt zu Menschen in ihrem Heimatdorf mit denen sie befreundet ist. Die sie unterstützen könnten? Vielleicht falsche Informationen über den Ort eures Urlaubs zu dem Stalker durchsickern lassen. Oder ein falscher Zeitraum. Oder die euch eventuell vorab Informationen über seine aktuellen Aktivitäten geben können damit ihr nicht ohne Informationen dort aufschlägt.

Könnten Freunde / Freundinnen deiner Frau vielleicht mit Kopien dieser Stalking mails zur Polizei vor Ort gehen und das Verhalten des Stalkers bereits vor eurer Ankunft auf diese Weise publik machen. Dann steht er mehr unter Beobachtung durch das Umfeld und wird dadurch vielleicht abgeschreckt etwas zu tun. Bzw. ihr bekommt mehr Unterstützung durch eure sozialen Kreise vor Ort.

Ich kann auch Bujuns Vorschlag zum Training nur zustimmen. Einen sinnvollen Kampfsport zu trainieren, der auch Straßentauglich und die Selbstverteidigungsfähigkeit steigert ist auf jeden Fall stärkend für dich. . z.B.: vielleicht einen FMA Stil, oder Boxen oder ähnliches. Das kann man auch mit einem Herzfehler. Musst nur besser auf deine konditionellen Grenzen achten und es nicht übertreiben. Das hilft dir definiv bei deinem Selbstwert und hilft auch deiner Gesundheit auf Dauer. Lt. deiner Beschreibung bist du ja nicht schwer krank oder so. Sondern hast halt eine Herzschwäche. Diese sollte und kann dich aber nicht alleine daran hindern zu trainieren wenn du das willst. Red nur vorher am besten noch mit einem Sportarzt, oder deiner behandelnden Ärztin damit diese dir ein paar Tipps geben können. Und geh zu einem guten Trainer, den du vorher über dein Herzproblem in Kenntnis setzt damit er auch drauf achten kann und dich nicht überfordert.

So das waren mal ein paar Tips von mir.... Nochmals der wichtigste Punkt. Ihr reist an eine Ort an dem ihr keine aktuellen Informationen (oder nur wenige) über den aktuellen Status des "Stalkers" habt. Also bereitet euch vor. Schreibt / redet mit der Familie, mit dem sozialen Umfeld deiner Frau in der Heimat und holt euch Unterstützung.

So ein Stalking und solche Drohungen werden leider zu oft verschwiegen und geheim gehalten weil man sich dafür schämt, dass man das Problem möglicherweise alleine nicht lösen kann. Das sollte und darf so nicht sein. Da gibts nichts wofür man sich schämen muss. Und man macht das Problem damit größer als es ist. Holt euch Unterstützung aus dem Umfeld und eurer Familie vor Ort. Gemeinsam seid ihr viel stärker und sicherer als wenn ihr versucht euch dem Problem nur zu zweit zu stellen.
Red mal mit deiner Frau darüber was sie für realistisch hält und was sie dazu sagt.

Wenn ihr diese Unterstützung nicht bekommt... warum auch immer... dann würde ich dort auch nicht Urlaub machen, sondern so wie Franz es vorgeschlagen sich ein anderes Reiseziel in Südostasien auszusuchen.

Lasst euch nicht unterkriegen .
__________________
Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir wirklich sind, sondern unsere Entscheidungen.

Geändert von Tracer (27-05-2017 um 12:24 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 27-05-2017, 12:45
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.806
Standard

Ich würde auch die umgekehrte Lösung in den Raum stellen - ihren Eltern eine Reise nach Deutschland zu finanzieren. Kommt jetzt natürlich auf die Form der Erwerbstätigkeit (Landwirtschaft würds z.B. eher schwierig machen, eben mal einen Monat wegzufahren) und die Schwierigkeiten, ein Visum zu bekommen an. Ist natürlich nicht das Gleiche - insbesondere falls Deine Frau Heimweh nach dem Ort und / oder einer größeren Anzahl dort lebender Verwandter und Bekannter haben sollte, aber es könnte das Problem umgehen.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 27-05-2017, 22:00
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Cool

Zitat:
Zitat von MonkeyMike Beitrag anzeigen
Hallo Leute,

ich bin neu hier. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

(Ich sitze gerade in der Nachtschicht auf der Arbeit und schreibe vom Handy aus, also sorry wenn sich Rechtschreibfehler einschleichen).


Danke fürs Lesen
und schöne Grüße

- Mike
Cool. Was ist das für ein Job, wo man währed der Nachtschicht derartige Texte ins Handy (!) tippen kann?
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 27-05-2017, 22:25
Benutzerbild von Gabber4Life
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kick/Thaiboxing
 
Registrierungsdatum: 01.11.2012
Alter: 34
Beiträge: 1.856
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Cool. Was ist das für ein Job, wo man währed der Nachtschicht derartige Texte ins Handy (!) tippen kann?
Vielleicht hatte er gerade Pause oder arbeitet als Wachmann

Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 27-05-2017, 22:35
Benutzerbild von Dietrich von Bern
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 截拳道, มวยไทย, LL
 
Registrierungsdatum: 25.04.2009
Ort: NRW
Alter: 44
Beiträge: 4.075
Blog-Einträge: 17
Standard

Du brauchst Dir nur den linken Ringfingernagel rot zu lackieren.
Er wird Dich garantiert in Ruhe lassen.
__________________
...gut ist der der gutes tut!
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 28-05-2017, 00:43
Benutzerbild von Rene
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Ninpo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 27.08.2001
Alter: 54
Beiträge: 3.048
Standard

Dolle Geschichte. Fahrt da nicht hin, ladet die Eltern ein, Problem gelöst.
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 28-05-2017, 01:17
Benutzerbild von Alfons Heck
Global Moderator
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 19.12.2001
Ort: FFM, Hessen
Alter: 54
Beiträge: 7.271
Standard

Habe das Gefühl das MonkeyMike uns hier stalkt daher CLOSED
__________________
Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
...Dosenbier und Kaviar...
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Psychisch Kranken helfen Kraken Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 46 24-02-2017 10:04
Kampf mit der Müdigkeit seit ca. 12 Jahren ThinkBlue Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 63 09-12-2012 00:06
Seit mehr als 70 Jahren ohne Essen und Wasser LoneWolf Philosophie, Esoterik und Tradition 248 17-05-2010 23:11
Karte seit 2 Jahren tozdem das gefühl schawah zu sein Feka Karate, Kobudō 29 01-05-2010 23:47
seit wieviel Jahren macht Ihr Kampfsport? Pantha Offenes Kampfsportarten Forum 0 22-04-2002 08:00



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:35 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.