Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23-09-2013, 14:54
Benutzerbild von border-easy
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: BJJ
 
Registrierungsdatum: 14.07.2008
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 141
Standard Den eigenen Hund gegen andere schützen (hab die Schnauze voll!)

Komm grade - mal wieder - aus einem Hundekampf! Ich hab die Schnauze echt gestrichen voll! Und mein Hund, im wahrsten Sinne des Wortes, auch! Hier in Bremen gibt es ja keine allgemeine Leinenpflicht. Auf der einen Seite ist das ja ganz toll für den Hund, aber die Tatsache das bei weitem nicht alle Hundebesitzer sowas wie Verantwortung besitzen macht die ganze Sache oft zum Fiasko. Mein Hund hat jetzt schon zig unschöne Kacheleien gehabt, vor 3 Jahren wurde er sogar fast totgebissen (war echt kurz vor 12).


Meine Verfahrensweise ist folgene:

- Ich meide so weit wie möglich die typischen Hundewege (allerdings verringert das die unangenehmen Begegnungen auch nur minimal)

- Mein Hund bleibt generell angeleint, nur an Orten und zu Zeiten wo sonst niemand anders ist lasse ich ihn frei laufen (ermöglichst natürlich nur verbesserte Kontrolle meines Hundes, nicht die anderer freilaufender Hunde wo die Herrchen die nicht im Griff haben)

- Ich trage Pfefferspray bei mir (muss mir nur ein besseres holen, das jetzige hat jetzt zweimal versagt). Wenn ich schon ahne das gleich was passieren wird, warne ich den Halter auch nochmal deutlich das ich das frühzeitig einsetzen werde wenn er einen Hund nicht umgehend unter Kontrolle bringt.


Habt Ihr noch andere Vorschläge/Ergänzungen/Verbesserungen?


PS: Von anderen Hundehaltern hier, bitte keine Kommentare von wegen "das müssen die Hunde unter sich ausmachen". Wenn der eigene Hund fast abnippelt seh ich das nicht so, auch die Kosten sind nicht spassig (nicht alle Hundehalter sind versichert, und viele machen sich nach einer Beisserei schnell aus dem Staub).
__________________
"It's what you learn, after you know it all, that's important." — Earl Weaver, Former Manager, Baltimore Orioles.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 23-09-2013, 15:10
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MuayThai, Bojutsu, BJJ, Combat Arnis, Tanbo-Jutsu
 
Registrierungsdatum: 06.06.2009
Ort: Lichtenstein
Alter: 41
Beiträge: 1.034
Standard

Das heißt, dein Hund bleibt an der Leine und wird von anderen freilaufenden Hunden angegriffen?
__________________
Vertrauen Sie mir, ich weiß was ich tue!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23-09-2013, 15:30
Benutzerbild von border-easy
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: BJJ
 
Registrierungsdatum: 14.07.2008
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 141
Standard

So läuft das hier leider oft. Ich spreche hier aber vom Stadtgebiet (da finde ich es sowieso besser den Hund anzuleinen), also das ist jetzt nicht so das ich mit meinem Hund angeleint auf Hundewegen/wiesen und so gehe. Da geh ich wie gesagt nicht mehr zu den Stoßzeiten hin, sondern dann wenn da eher keiner ist (er soll ja auch mal ohne Leine rennen, und schwimmen was er gerne tut). Wenn's schon passiert lasse ich ihn natürlich los - bringen tut's dann ja eh nix mehr, und dann ist es besser wenn er sich frei bewegen kann und ich mich konzentrieren kann das Kampfkneul auseinander zu pflücken.
__________________
"It's what you learn, after you know it all, that's important." — Earl Weaver, Former Manager, Baltimore Orioles.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23-09-2013, 18:16
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.597
Standard

Wenn ne Wasserspritzflasche oder ggf ein wohldosierter Tritt nicht reichen, es gibt auch Schußvorrichtungen wie den "Jet-Protector" mit irgend so nem Zitronenzeug, das sollen Hunde eklig finden. So wirds halt beworben, mehr weiß ich auch net.

Den eigenen Hund halt ich komplett raus bei so was, besser is das.
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23-09-2013, 20:07
Benutzerbild von border-easy
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: BJJ
 
Registrierungsdatum: 14.07.2008
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 141
Standard

Praventativ, also wenn der Hund noch nicht vollst erregt ist können Wasserspritzer und dieses Zitronenzeugs mit Chance helfen, aber wenn der schon aggro ist, merken die das gar nicht mehr. War heute zugegeben auch wieder so eine Ausnahmesituation. Ich kenne die Dame und ihre Hündin, sie hat die aus dem Tierheim, kam aus schlechter Haltung und ist daher wirklich sehr aggressiv. Ich hab vollstes Verständnis dafür, nach der fast fatalen Beisserei von meinem Hund vor drei Jahren war er auch eine Zeit lang echt schräg drauf. Wäre nur schon wenn alle Halter dann so schlau wären entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, z.B. Maulkorb. Was mir immer schlecht gelingt ist meinen Hund da rauszuhalten. Er wehrt sich zwar nur, also er geht nicht zum anderen Hund und auch nicht hinterher sobald der ablässt. Ich müsste eher aufpassen das er nicht wegrennt. Problematisch bei stärkeren Hunden ist das meiner sich nicht mehr unterwirft (da die Hündin die ihn damals so zerbissen hat, weitergemacht hatte als er sich unterworfen hat.). Ich bleibe dann wohl im Zweifelsfall beim Pfefferspray! Da ich, soweit die Zeit reicht, das auch immer ankündige, tu ich ja auch mein bestes die Situation so friendlich wie möglich zu verhindern.
__________________
"It's what you learn, after you know it all, that's important." — Earl Weaver, Former Manager, Baltimore Orioles.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23-09-2013, 22:50
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.949
Standard

Zitat:
Zitat von Fry_ Beitrag anzeigen
Wenn ne Wasserspritzflasche oder ggf ein wohldosierter Tritt nicht reichen, es gibt auch Schußvorrichtungen wie den "Jet-Protector" mit irgend so nem Zitronenzeug, das sollen Hunde eklig finden. So wirds halt beworben, mehr weiß ich auch net.

Den eigenen Hund halt ich komplett raus bei so was, besser is das.
zitrone? das ist pfeffer, du nase

http://www.youtube.com/watch?v=kzkd_GvTe5Q
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23-09-2013, 23:40
Benutzerbild von Stixandmore
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Messer&Boxen nach philippinscher Art/Aufgaberingen nach brasilianscher Art
 
Registrierungsdatum: 14.05.2008
Ort: Santos(SaoPaulo/Brazil)
Beiträge: 1.382
Standard

Für mich als Hundebesitzer ein interessantes Thema-hab immer die Befürchtung bei den ganzen unangeleinten Kampfhunden bzw verwilderten Strassenhunden hier unten, das ich einen Arm opfern muss, falls ich meinen Hund retten muss!?Dafür nehm ich dann aber einen Hundekopf als Trophae mit nach Hause
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23-09-2013, 23:59
Incognibro
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

War dein Hund an der Leine als er angegriffen wurde?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24-09-2013, 00:34
Benutzerbild von Stixandmore
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Messer&Boxen nach philippinscher Art/Aufgaberingen nach brasilianscher Art
 
Registrierungsdatum: 14.05.2008
Ort: Santos(SaoPaulo/Brazil)
Beiträge: 1.382
Standard

Zitat:
Zitat von Incognibro Beitrag anzeigen
War dein Hund an der Leine als er angegriffen wurde?
Schaust du post Nr.3-da gibt der TE nen Statement dazu
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24-09-2013, 00:53
Incognibro
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Ein Statement zu was er im Moment macht, was damals bei der Beißerei passiert ist steht da nicht explizit. Deshalb frage ich nach.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24-09-2013, 05:39
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.597
Standard

Zitat:
Zitat von miskotty Beitrag anzeigen
zitrone? das ist pfeffer, du Nase
, es gibt die dinger auch mit zitrusfüllung, du holzkopf
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24-09-2013, 05:44
Benutzerbild von Balthus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Turnschuh-Defence, Krav Maga, kick'n'run
 
Registrierungsdatum: 29.05.2009
Ort: Offenbach am Main
Alter: 35
Beiträge: 1.340
Standard

also ich habe das bisher so gehandhabt, dass ich unsren habe Sitz machen lassen und mich vor ihn gestellt habe, dabei den andern Hund aller übelst aggresiv zusammengeschrien, hat bisher immer gereicht.

Wenn ich nicht schnell genug war, habe ich bei unserm die Leine fallen gelassen denn wenn er an der Leine ist und der andere nicht finde ich das eher unfair.

Allerdings ahbe ich auch schon mehrere Hundehalter richtig böse angemacht weil sie ihren Hund trotz Leinenpflicht
- Frei laufen lassen
- nicht unter Kontrolle haben


wobei ich letzeres als Problematischer ansehe, und daher auch Verstehe wenn die Jäger bei uns freilaufende Hunde schießen, falls diese auffällig werden, Tut mir zwar extrem Leid für den Hund und eigendlich gehört der Besitzer gestraft der sein Tier in der Dämmerung im Waldgebiet frei laufen lässt, Habe allerdings schon mehrere Schafe durch wildernde Hunde verloren, bei denen der Besitzer nicht auffindbar war und ich auf dem Schaden sitzen geblieben bin.

dabei gibts so schön lange schlepp-leinen (20-25m), und Zur not springe ich halt mit in den See ^^. Wenn ich mit dem Hund unterwegs bin ist das "Arbeiten" mit dem Hund, da kann ich nicht einfach gedankenverloren durch die Pampa stapfen.


Wie gesagt bisher hats immer gereicht mich groß zu machen und aggresiv laut auf den andern Hund zu zu gehen und dannach dem andern Hundebesitzer ne Standpauke über die nicht vorhandene Erziehung seines Hundes zu halten.
(seit ich 90% des Jahres im Ausland verbringe kommt unser Hund auch zum "Spielen" auf der Freifläche an die Lange Leine, da ich nichtmehr sooft mit im trainieren/arbeiten kann und daher etwas das gefühl für ihn verloren habe.)
__________________
... i'm out!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24-09-2013, 05:59
Kigger
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Mal so als kurze Zwischenfrage : was haste denn für nen Hund und was waren das für welche,die auf Deinen losgegangen sind ?
Wir haben ne Staff-Hündin und die war nach ein paar Mal Stress mit ner Schäferhündin,die gerne mal auf Hunde losging,einige Jahre nicht wirklich verträglich mit anderen Hunden,vor allem Hündinnen.
Wir sind dann immer woanders gegangen und nur an der Leine,nach und nach haben wir sie dann wieder an Hunde gewöhnt und jetzt ist sie wieder total verträglich,kann man an alles ranlassen - worüber wir und der Hund auch sehr froh sind.

Nette Hundebegegnungen tun ihr immer gut,freut sich dann auf dem ganzen Rückweg drüber.

Ist Deinem Hund denn was ernstes passiert ?
Und was hat der andere Hundebesitzer unternommen ?
Oft stehen die dann ja wie blöd in der Gegend rum und machen einfach mal garnix...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24-09-2013, 07:43
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen, Thai- und Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2001
Beiträge: 4.681
Standard

Meiner (Schäfer/Bullmix fast 15 j, kurz vor der Regenbogenbrücke) wurde vor ein paar Monaten von einer Malinois Hündin angefallen, in dem Alter kann er sich natürlich nicht mehr wehren. In der ersten Reaktion hab ich ihr einen saftigen Tritt in die Seite verpasst, der sie sofort loslassen liess, wollte ich natürlich nicht, aber hatte Angst. Nicht zum Nachahmen empfohlen. Nein, sie hat mich danach nicht gebissen, liess sich sogar streicheln ..
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24-09-2013, 08:33
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.949
Standard

Zitat:
Zitat von Fry_ Beitrag anzeigen
, es gibt die dinger auch mit zitrusfüllung, du holzkopf
wo denn? sacklaus
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnauze voll, von dummen Fragen !!! DannyDurden Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 57 23-02-2008 13:21
Kampf gegen Hund ratatouille Selbstverteidigung & Anwendung 83 13-07-2006 23:53
Schnauze voll vom Kampfsport!!!!! fistfighter Offenes Kampfsportarten Forum 22 07-08-2004 11:05
amnon maor (kmm): schnauze voll? doc faust Hybrid und SV-Kampfkünste 18 02-02-2004 17:08



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.