Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 08-10-2016, 17:49
Benutzerbild von Nite
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ (früher: TKD, MMA)
 
Registrierungsdatum: 25.12.2010
Alter: 32
Beiträge: 3.716
Standard

Zitat:
Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
Und die Grenzen des Kampfsports zeigen sich relativ leicht wenn man im Grappling oder beim Clinchen unvermittelt ein Übungsmesser zum Einsatz bringt. Oder mal mit Kickboxern oder Judoka Sparring macht, die noch nie Jemandem mit (Übungs-)Messer gegenüberstanden. Oder Stock. Da stimmt plötzlich die Distanz nichtmehr und die Doppeldeckung ist auch für'n Popo wenn ich auf den einknüppel. Tut doch nicht so scheinheilig.
Gleiches gilt für Mass Attack Scenarios, in welchem Kampfsport wird denn sowas geübt?
Und die Künstler die sonst schon mit einem gesittetem 1 vs. 1 Sparring ihre Probleme haben die glänzen dann auf einmal?
__________________
WWCD - What Would Churchill Do?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 08-10-2016, 17:54
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 29.380
Standard

Zitat:
Zitat von Nite Beitrag anzeigen
Und die Künstler die sonst schon mit einem gesittetem 1 vs. 1 Sparring ihre Probleme haben die glänzen dann auf einmal?
Es mag auch welche geben, die auch das hinbekommen.
Man sollte beides verbinden.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 08-10-2016, 17:55
Benutzerbild von Kensei
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: "Weg der leeren Hand"
 
Registrierungsdatum: 17.06.2004
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 2.734
Standard

Zitat:
Zitat von Nite Beitrag anzeigen
Und die Künstler die sonst schon mit einem gesittetem 1 vs. 1 Sparring ihre Probleme haben die glänzen dann auf einmal?
Was verstehst du unter Sparring? Kickboxen? Grappling? MMA?

Der Ninjutsu man wird im Boxsparring gegen den Boxer wohl abko**en.
Wenn er ein Tanto oder 'nen Hanbo in die Hand bekommt und nach entsprechenden Regeln gekämpft wird, sieht's wieder anders aus.

Und der Fitnessboxende Manager kriegt vielleicht auch vom trainierten Wing Chun Mann die Fre**e voll, wer weiß.
Müssige Diskussion.

Wir machen in unserer KampfKUNST Okinawa Goju-Ryu Karate übrigens regelmäßig Sparring und messen uns bei offenen Sparringstreffs in der Region. Und nu?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 08-10-2016, 18:06
Benutzerbild von Rene
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Ninpo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 27.08.2001
Alter: 53
Beiträge: 3.032
Standard

Ich weiß ehrlich gesagt nicht warum man auf irgendwas, was ein unbekannter Namenlose antritt, reagiert. Ich mach den Kram nun fast 25 Jahre und weiß aus praktischer Erfahrung dass Ninjutsu hervorragend für die SV geeignet ist, selbst wenn der Weg ein wenig länger ist. Und wir trainieren ausschließlich auf Praktikabilität.

Natürlich gibts überall solche die kämpferisch was damit anfangen können und andere, die die auf einer anderen Bahn laufen. Na und, das ist doch kein Mangel im System sondern zeigt nur die Vielfältigkeit. Jeder Jeck findet hier was.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 08-10-2016, 22:27
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Warriors Eskrima
 
Registrierungsdatum: 12.12.2004
Ort: /dev/null
Beiträge: 3.712
Standard

Zitat:
Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
Meine Güte, ich habe Kastiel und AKBAN herausgegriffen weil ich mich mit Bujinkan in Dtl. nicht auskenne.
dann kenne dich erstmal aus, bevor du Erklärungen abgibst
Ja, es gibt in BBT Leute, die sich kloppen können. Ich kannte selber welche. Es reicht aber nicht für ein vollständiges Gesamtbild. Wenn man lange genug sucht, findet man sicher auch bei Yellow Bamboo einen, der sich kloppen kann (ich weiss, der Vergleich zwischen BBT und YB ist etwas gewagt). Die Frage ist: wieviele gibt es, die sich trotz mehrerer Jahre Training nicht kloppen können? Und da kann ich auch einige benennen. Wieso ist es so? Haben die echt alle falsch trainiert? ALLE? Wieso ist die Kloppfähigkeit in BBT nicht normalverteilt: ein paar richtig gute, ein paar richtig schlechte und ganz viele mittelmässige?

Zitat:
Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
Und die Grenzen des Kampfsports zeigen sich relativ leicht wenn man im Grappling oder beim Clinchen unvermittelt ein Übungsmesser zum Einsatz bringt.
ja, natürlich nicht. Das ist auch nicht deren Spiel. Du wirst einen Grappler aber viel schneller auf ein Messerclinchgedönse vorbereiten können, denn die Grundlagen sind schon da.
Im Gegensatz zu bsp. einem Aikidoka, der schon mit messerlosem Clinch seine Probleme haben wird
Dass KS-Training nicht auf SV optimiert ist, müsste eigentlich selbstverständlich sein. Es ist aber näher an SV dran, als das 0815 KK-Training

Zitat:
Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
Diese Diskussionen hatten wir im KKB aber auch schon 1000 mal, und 1000 mal endeten sie mit der Feststellung, nicht das System sei entscheidend, sondern der Praktizierende.
ja, wurde schon 1000 mal gesagt, ist aber nur bedingt richtig: die Person ist sicherlich wichtig, der Stil aber auch. Allerdings besteht der Stil nicht nur aus einer Ansammlung von Techniken, es sind auch Trainingsmethoden, Trainingsphilosophie etc. Deswegen kommen die Grappler auch nicht damit klar, dass du mitten im Grappling ein Messer ziehst: das liegt nicht daran, dass ihre Persönlichkeit eine Aversion gegen Messer aufweisst, es liegt daran, dass ihr Stil das nicht hergibt
__________________
Chuck Norris can choke you out with a kimura

Geändert von gion toji (08-10-2016 um 22:30 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 08-10-2016, 22:33
Benutzerbild von Maddin.G
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Pin San Wing Chun, Sin Moo Hap Ki Do
 
Registrierungsdatum: 23.10.2010
Alter: 28
Beiträge: 7.896
Standard

Zitat:
Zitat von gion toji Beitrag anzeigen
es sind auch Trainingsmethoden,
Am Ende wirds immer darauf hinauslaufen. Trainingsmethodik die Kampf simuliert wird zum Erfolg führen, nun gibt es nun mal Stile die eher Klientel anzieht das nicht Kämpfen will es sich aber einbilden.
Geht das mehrere Generationen so bist du plötzlich dort wo viele "klassische" KKs stehen.

@shinken-shôbu

Hast recht, habs editiert.
__________________
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht.

Geändert von Maddin.G (09-10-2016 um 20:06 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 08-10-2016, 22:58
Benutzerbild von Kensei
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: "Weg der leeren Hand"
 
Registrierungsdatum: 17.06.2004
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 2.734
Standard

Zitat:
Zitat von gion toji Beitrag anzeigen
dann kenne dich erstmal aus, bevor du Erklärungen abgibst...
Was hab ich denn für "Erklärungen" abgegeben? Auf das Argument Ninjutsu sei "Müll" hatte ich entgegnet, dass mir spontan min. zwei Leute einfallen, die sich mit BBT verteidigen können. Nicht mehr und nicht weniger. Wird sicher noch einige mehr geben, ich kenne die Szene in Dtl. aber eben nicht gut genug um mehr zu benennen. Ich habe übrigens auch nirgendwo geschrieben, dass jeder Ninjutsu- oder Aikido-Praktizierende ein krasser Streetfighter ist. Ich hatte nur Gegenbeispiele für ein Pauschalurteil geliefert.


Zitat:
Zitat von gion toji Beitrag anzeigen
...Ja, es gibt in BBT Leute, die sich kloppen können. Ich kannte selber welche. Es reicht aber nicht für ein vollständiges Gesamtbild...
Mir reicht es aber um zu zeigen, dass man aus den Systemen was ordentliches rausholen kann, wenn man nur will. Nach meinem Dafürhalten ist fast jeder Kampfkunst all das inherent, was es für moderne SV bräuchte. Man braucht nur jemandem der es einem zeigt, und den Willen entsprechend zu trainieren.
Warum das viele nicht tun? Weil sie andere Zielsetzungen haben. Fitness, Spaß an Bewegung, Spaß daran sich mit fremden Kulturen und deren Geschichte zu beschäftigen, was weiß ich. Zugegeben, solche Leute werden eher bei Kampfkunst als im Kampfsport fündig. Trotzdem hast du bspw. auch im Sportbereich genügend Fitnessboxer und Breitensportjudoka, die in einem Vollkontaktfight untergehen würden. Womit wir wieder beim Menschen wären und nicht beim System.
Mein Sensei sagt immer, wenn wir hier so trainieren würden wie er es auf Okinawa tut, stünden nur noch 5 auf der Matte und nichtmehr 25. Letztlich ist es doch einfach die Frage, was ich bereit bin zu investieren.

Zitat:
Zitat von gion toji Beitrag anzeigen
...ja, natürlich nicht. Das ist auch nicht deren Spiel. Du wirst einen Grappler aber viel schneller auf ein Messerclinchgedönse vorbereiten können, denn die Grundlagen sind schon da...
Kann sein, die Frage ist aber ob überhaupt die Chance zum vorbereiten besteht. Und letztlich ging es hier ja um einzelne Systeme, da sehe ich Grappling so wie es eben ist. Da bleibt nicht viel von Waffenkampftaktik oder multiple Opponents übrig unterm Strich.

Zitat:
Zitat von gion toji Beitrag anzeigen
...Im Gegensatz zu bsp. einem Aikidoka, der schon mit messerlosem Clinch seine Probleme haben wird...
Mag sein. Als ursprüngliche "Kunst" sehe ich hier auch eher die diversen Aikijutsu Stile, und zu deren Ausbildung gehören wiederum Klingenwaffen genauso wie Schläge und Tritte.

Zitat:
Zitat von gion toji Beitrag anzeigen
...Dass KS-Training nicht auf SV optimiert ist, müsste eigentlich selbstverständlich sein. Es ist aber näher an SV dran, als das 0815 KK-Training...
Sehe ich eben nicht so. Klassischer KS bereitet auf Duellkämpfe Mann gegen Mann vor. Damit lassen sich sicher viele 0815 Keilereien bereinigen. Mir fallen aber min. genausoviele Szenarien ein wo du bspw. als Grappler mit deinen eingeschliffenen Verhaltensweisen untergehst.

Zitat:
Zitat von gion toji Beitrag anzeigen
...ja, wurde schon 1000 mal gesagt, ist aber nur bedingt richtig: die Person ist sicherlich wichtig, der Stil aber auch. Allerdings besteht der Stil nicht nur aus einer Ansammlung von Techniken, es sind auch Trainingsmethoden, Trainingsphilosophie etc. Deswegen kommen die Grappler auch nicht damit klar, dass du mitten im Grappling ein Messer ziehst: das liegt nicht daran, dass ihre Persönlichkeit eine Aversion gegen Messer aufweisst, es liegt daran, dass ihr Stil das nicht hergibt
Sicher. Dann sind wir aber beim Unterschied KK/KS. Im Gegensatz zu den meisten Kampfsportarten sind so gut wie alle Kampfkünste komplette Systeme, die jede Ebene des Kampfes einschließlich der Handhabe von Waffen abdecken. Es braucht dann nur die Person die einem das zeigt sowie den Willen so zu trainieren, wie es ursprünglich mal gedacht war.

Geändert von Kensei (08-10-2016 um 23:00 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 09-10-2016, 00:20
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA / Kyokushin Karate
 
Registrierungsdatum: 20.04.2014
Alter: 33
Beiträge: 24
Standard

Ich werfe meine Meinung auch noch gerne mit hier rein wenn es recht ist.

Meiner Meinung nach ist es sehr müßig wenn Vertreter bestimmter KK/KS- oder SV-Stile dem berühmten Angriff mit dem Messer ins Feld führen.
Sind wir mal ganz ehrlich miteinander: wie oft kommt das vor?
Klar, es kommt vor. Aber so dermaßen selten das es meiner Meinung nach nicht ins Gewicht fällt.
Bsp hier in Ingolstadt. Ich kann mich in den letzten 10 Jahren an genau 2 Berichte in der Zeitung erinnern. Geschweige denn TANTO oder HANBO???
Wie vielen waffenlosen Auseinandersetzung steht das gegenüber? Unzähligen?
Mir ist selbst auch bewusst, dass es im Fall des falls notwendig sein sollte sich verteidigen zu können weil es dabei meistens wohl um mehr geht als bei einer Schlägerei.
Auf der anderen Seite: selbst trainiert wirst du gegen jemanden mit Messer höchstwahrscheinlich kassieren.
Da bin ich lieber darauf vorbereitet was mir realistisch tatsächlich eher passieren kann. Und das ist die ganz originäre Schlägerei.
Da sieht die Kloppfähigkeit nun mal in einem MMA-, Kickbox-, MT-, Kyokushin- etc -verein deutlich besser aus.

Und da bringe ich nochmals gebe die schon getätigte Aussage:
Gehe in ein x-beliebiges Gym und schaue was dort kreucht und fleucht. Darum geht es. Nicht um einzelne wenige die irgendwo sitzen.

Von, im Vergleich, ganz wenig Ausnahmefällen abgesehen, wirst du dich in den gängigen SV-Situationen mit den genannten KS deutlich schneller und auch effektiver wehren können.

Smocky
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 09-10-2016, 09:08
inaktiv
Kampfkunst: Muay Thai; Olympic Lifting; Kettlebell Sport
 
Registrierungsdatum: 02.07.2012
Ort: Mitten im Pott
Beiträge: 324
Standard Boxer vs Wing Chun...

Einfach, um noch ein bischen Öl ins feuer zu gießen. grade auf YT gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=6WNtL4UKcwA
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 09-10-2016, 09:47
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.146
Standard

Zitat:
Zitat von musclesnatch Beitrag anzeigen
Einfach, um noch ein bischen Öl ins feuer zu gießen. grade auf YT gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=6WNtL4UKcwA
Gegen mehrere bewaffnete Boxer hätt er gewonnen.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 09-10-2016, 09:50
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 29.380
Standard

Zitat:
Zitat von Smocky Beitrag anzeigen
...
Meiner Meinung nach ist es sehr müßig wenn Vertreter bestimmter KK/KS- oder SV-Stile dem berühmten Angriff mit dem Messer ins Feld führen.
Sind wir mal ganz ehrlich miteinander: wie oft kommt das vor?
Klar, es kommt vor. Aber so dermaßen selten das es meiner Meinung nach nicht ins Gewicht fällt. ...
Messerangriff auf Antifaschisten in Dortmund | Netz gegen Nazis
Im Dortmunder Kaufhof | Brutale Messerattacke auf Video aufgenommen - Ruhrgebiet - Bild.de
Pressemitteilung Polizei Gelsenkirchen | Presseportal.de (da selbst ein wenig rumscrollen)
Nach Messerangriff ist Gelsenkirchener querschnittsgelähmt | WAZ.de
22-Jähriger sitzt nach Messerangriff in Untersuchungshaft | WAZ.de
Messerangriff auf Mann in Gelsenkirchen - Polizei kennt das Opfer: Radio Emscher Lippe

Das nur nach 3sec google Suche.
Und damit sind die Angriffe gegen PVB noch nicht mit aufgeführt.

Zitat:
Zitat von musclesnatch Beitrag anzeigen
Einfach, um noch ein bischen Öl ins feuer zu gießen. grade auf YT gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=6WNtL4UKcwA
Je nachdem in welcher Reihenfolge du bei YT suchst, findest du das gewünschte Ergebnis.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!

Geändert von Schnueffler (09-10-2016 um 09:53 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 09-10-2016, 10:33
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling/SV
 
Registrierungsdatum: 16.06.2012
Alter: 25
Beiträge: 1.275
Standard

Zitat:
Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
Aikido, Ninjutsu, Systema, Wing Chun... "Müll". Aha.

Erleuchte uns oh Erhabener...
Aikido war nie als VK KAMPFSportart gedacht sondern hatte immer eher die Entwicklung der Persönlichkeit zum Ziel.
Systema ist schlicht und ergreifend None-Sense mit kooperativen Gegnern und pressure Points Gedödel und Wing Chun ist ja scheinbar auch zu gefährlich um jemals in richtigen Vergleichskämpfen aufzutauchen. Wieder wegen pressure Points, welche ich zu 90% lachhaft finde.
Es gibt Clubs die gar nicht so schlechtes WT trainieren, aber auch nur weil die Trainer sich dann nicht direkt Sifu schimpfen, nicht in der EWTO sind und Erfahrungen außerhalb des *ing*ungs haben und wissen was wirklich Sache ist.

Komplett daneben ist auch das Argument, dass "KS" auf Zweikampfsituationen vorbereiten aber SV auf Situationen mit mehreren Gegnern und Waffen vorbereitet. Also ich habe folgende Erfahrung gemacht.
Als ich vor Jahren noch im KM war haben wir häufiger Crosssparing mit MT`lern und Bxern gemacht. Ihr könnt euch vorstellen wie das für die KM`ler ausgegangen ist. Wir haben aber auch nie die Ausrede gesucht, dass wir ihnen ja absichtlich nicht in die Eier getreten haben. Wir wussten "die sind besser" auch in der SV. Deswegen halte ich SV Systeme nur noch in Verbindung mit VK Sportarten für umfassend sinnvoll.
Klar kann sich jemand in ner guten KM oder JJ Gruppe besser verteidigen als jemand der vllt. gar nichts macht. Aber sobald der andere selbst Erfahrungen hat kann es eng werden. VK KS für die Skills und SV für die Szenarienvorbereitung. Dabei kommt was rum.
Wie kann ich glauben in der SV mehrere Gegner oder einen bewaffneten umzuhauen der vllt. selbst Straßenkampferfahrung hat wenn ich gegen jeden Hobbyboxer im Sparring abstinke?
Meine Meinung.

Geändert von Korkell (09-10-2016 um 10:42 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 09-10-2016, 10:50
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA / Kyokushin Karate
 
Registrierungsdatum: 20.04.2014
Alter: 33
Beiträge: 24
Standard

AHA. Nach weiteren 3 Sekunden googeln hättest du auch gesehen das im Jahr 2015 ganze 2400 Messerangriffe unbeschreiblichen 528.000 Körperverletzungen OHNE Waffe gegenüber standen.

Das Risiko verkloppt zu werden ist also grob 250x höher.
Von Angriffen mit einem Honbu habe ich übrigens nichts gelesen.....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 09-10-2016, 10:57
Benutzerbild von Super Famicom
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: japanisches 4 Finger kitzeln
 
Registrierungsdatum: 01.04.2011
Beiträge: 278
Standard

Zitat:
Zitat von musclesnatch
Einfach, um noch ein bischen Öl ins feuer zu gießen. grade auf YT gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=6WNtL4UKcwA
Das Video beweist nur eine Sache: Asiaten haben es voll drauf und sind gefährlicher als Europäer.

Ein schönes Beispiel für Deutungshoheit.

Zitat:
Zitat von Smocky
Von Angriffen mit einem Honbu habe ich übrigens nichts gelesen.....
DAS wäre auch wirklich ungewöhnlich...
__________________
Did they come to see a man fall or to see him fly?!

Geändert von Super Famicom (09-10-2016 um 11:00 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 09-10-2016, 11:13
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 29.380
Standard

Zitat:
Zitat von Smocky Beitrag anzeigen
AHA. Nach weiteren 3 Sekunden googeln hättest du auch gesehen das im Jahr 2015 ganze 2400 Messerangriffe unbeschreiblichen 528.000 Körperverletzungen OHNE Waffe gegenüber standen.

Das Risiko verkloppt zu werden ist also grob 250x höher.
Von Angriffen mit einem Honbu habe ich übrigens nichts gelesen.....
Und?
KV ohne Waffe kann von der Schubserei, über den Rauswurf eines Türstehers bis zur wilden Schlägerei alles sein.
Ein Messer hat aber fast immer schwerste bis tödliche Folgen.
Dementsprechend ist für mich Messer die häufigste Waffe und auch die gefährlichste in einer Auseinandersetzung.
Von daher deine Aussage, ach, nur 2 Angriffe, also warum soll ich das trainieren, finde ich etwas dünn.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Techniken die schwere bzw. endgültige Verletzungen zur Folge haben? Panther Hybrid und SV-Kampfkünste 44 11-10-2012 14:35
-EBMAS- vs MMA >Er(ver)klärung im Detail < Zhijepa Archiv Wing Chun Videoclips 11 04-03-2010 16:57
Endgültige Aufklärung Silent Shadow Koreanische Kampfkünste 5 15-09-2007 22:47



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:25 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.