Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08-07-2009, 13:48
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Schützenverein
 
Registrierungsdatum: 27.03.2009
Alter: 29
Beiträge: 2
Standard Gegen Hund verteidigen?

Huhu

Wenn ich mal von einem großen Hund ( Rottweiler dogge kangal etc etc etc ) angegriffen werden sollte, wie soll ich mich dann verteidigen ohne den hund zu verletzten?

Wie kann man sich gegen Hunde verteidigen? ( am besten ohne sie zu verletzen )

Letztens kam ein Hund beim See auf mich zu - aber gottseidank kam der besitzer des hundes...

Ich habe mal gehört, dass aggresive, große Hunde wenn sie aggresiv sind keinen Schmerz mehr spüren und daher nie mehr loslassen egal was passiert und es daher sehr schwer ist sich zu verteidigen.

Villeicht wegrennen?


grüße
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 08-07-2009, 13:54
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 23.06.2003
Beiträge: 1.784
Standard

Bleib stehen und guck nach vorne.
Nur weil ein Hund auf dich zurennt und wie bekloppt bellt, beißt er noch lange nicht zu. Meistens verteidigen sie nur Revier oder das Herrchen und kläffen ein wenig rum.
Wenn er zubeißt und halbwegs groß ist, ist es ohnehin nicht weit mit irgendeiner Verteidigung.

Wegrennen ist dämlich. Erstens ist der Vierbeiner um ein Vielfaches schneller, zweitens weckst du nur seinen Jagdtrieb.

Wenn du Probleme hast mit Hunden, hilft dir am ehesten der regelmäßige Umgang mit ihnen. Bloßes Rumgeeiere ist von einem ernsthaften Angriff eigentlich relativ leicht zu unterscheiden.
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 08-07-2009, 13:55
Benutzerbild von Cachorrolouco
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: De todo un poco
 
Registrierungsdatum: 18.02.2009
Beiträge: 457
Standard

Vergiss den Gedanken mal ganz schnell, dich gegen grosse, starke Hunde verteidigen zu können, und dann auch noch, ohne ihn zu verletzen. Gegen die Waffen eines Hundes hast du keine Chance. Ersteinmal ist er schneller als du (schonmal gesehen wie schnell ein Hund seinen Kopf herumreisst und zuschnappen kann?), aggressiver und von seiner Beisskraft will ich gar nicht erst reden.
Wenn eine Chance besteht (ich denke aber das tut es nicht), würde ich versuchen seine Schwächen auszunutzen, z.B. seine Beine Brechen oder ähnliches, ist aber wahrscheinlich totaler Blödsinn.
Ich hab mal versucht meine Bardino-Hündin von einem anderen Hund wegzukriegen. Ich hatte sie an der Leine und sie hatte eine Eisenkette um den Hals, aber ich konnte sie kaum zurückhalten. Dann habe ich wirklich kräftig auf sie eingetreten, aber sie hat absolut nicht darauf reagiert, als ob ich nicht da wäre. Als ich sie wieder im Griff hatte, hat sie sich auch nichts anmerken lassen, keine Schmerzen. Und die Hündin war selbst noch nicht ausgewachsen.

Fazit: hast keine Chance!
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 08-07-2009, 14:08
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: früher Karate, jetzt nur noch boxen
 
Registrierungsdatum: 08.07.2009
Alter: 32
Beiträge: 162
Standard

Noch eine Anmerkung

Denkst du irgendein Hundebesitzer wird einfach dastehen und zugucken wie du seinen Hund wehtust?

Der Hundebesitzer würde wahrscheinlich hingehen und seinem Hund unter die arme greifen
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 08-07-2009, 14:16
Benutzerbild von HombreMuyHonrado
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Krav Maga (IKMF)
 
Registrierungsdatum: 10.03.2009
Ort: Hessen
Alter: 27
Beiträge: 38
Standard

Zitat:
Zitat von Eiweißfresser Beitrag anzeigen
Noch eine Anmerkung

Denkst du irgendein Hundebesitzer wird einfach dastehen und zugucken wie du seinen Hund wehtust?

Der Hundebesitzer würde wahrscheinlich hingehen und seinem Hund unter die arme greifen
Also das ist ja wohl Schwachsinn.
geliebter Hund hin oder her, wenn er einen anderen Menschen ernsthaft angreift geht das wohlergehen des Menschen über das den Tieres, egal wie groß die Bindung zu dem Hund ist.
Wer einen großen Hund hält und so denkt wie du, also a la "Das ist doch mein Hund, der beißt sich zwar grad an dem Kerl da fest, aber ich steh trotzdem zu ihm", ist meiner Meinung nach nicht befähigt das Tier zu besitzen. Das Mensch vor Tier geht sollte klar sein.
__________________
"Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein." - Mahatma Gandhi
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 08-07-2009, 14:16
Benutzerbild von Trinculo
Moderator
Kampfkunst: 没有, Ni NT, ничего, SFA
 
Registrierungsdatum: 15.01.2004
Ort: Land der tausend Hügel
Alter: 47
Beiträge: 19.335
Standard

Zitat:
Zitat von Eiweißfresser Beitrag anzeigen
Der Hundebesitzer würde wahrscheinlich hingehen und seinem Hund unter die arme greifen
Um einen Doppelnelson anzusetzen ?

Jungs, die Diskussion hatten wir hier schon zig-mal ... sucht mal nach "Kampfhunde" etc. ...
__________________
But if they tell you that I've lost my mind
Baby it's not gone just a little hard to find
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 08-07-2009, 14:25
Benutzerbild von sbenji
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Leben
 
Registrierungsdatum: 09.09.2007
Ort: Nordhalbkugel
Alter: 31
Beiträge: 1.086
Standard

Ich glaube er meint, wenn kein herrchen da ist.

Wenn der hund nur rumgiftet braucht man keine Angst haben.
Wenn er dich nervt einfach mal entschlossen auf den Hund zugehen (Hunde sind feige)

Im Bezug auf Hunde die wirklich Entschlossen sind zu Kämpfen kann man die Diskussion um das Thema ""Mensch hat gegen Hund sowiso keine Chance""
In die Tonne Treten man hat keine Alternative zum Kampf. (Weglaufen ist die dümmste Idee)
Man kann aber diskutieren wie man Vorgeht.
__________________
fight with blood - fight with steel - die with honor, never yield
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 08-07-2009, 14:27
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen, Thai- und Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2001
Beiträge: 4.681
Standard

Zitat:
Zitat von Trinculo Beitrag anzeigen
Um einen Doppelnelson anzusetzen ?

Jungs, die Diskussion hatten wir hier schon zig-mal ... sucht mal nach "Kampfhunde" etc. ...
Mach den Quatsch bitte direkt zu - kommt nur Müll bei raus..
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 08-07-2009, 15:17
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: glitzer Pony
 
Registrierungsdatum: 14.08.2008
Ort: Österreich/WIEN
Alter: 28
Beiträge: 30
Standard

Nja wichtig ist eigentlich dass du keine Angst zeigen darfst und so.
Vorallem ist Angst n großer Faktor, ich hatte früher auch große Angst vor Hunden und wegen Vertreidigung geschaut, aber hab jetzt selbst 2 Pitbulls und kein Problem mehr.
Kuck dir mal das hier durch. Verteidigung gegen Hunde
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 08-07-2009, 15:33
Benutzerbild von cycomix
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: mixed
 
Registrierungsdatum: 21.01.2005
Beiträge: 347
Standard

ich hab mal so ne us doku gesehn über nen kleinen Jungen, der BJJ trainiert und behauptet einen angreifenden Köter ausgechoked zu haben - mit nem simplen RNC, ganz einfach... und alle haben´s geglaubt... bah, die Amis sind vielleicht stark...

hmmmm..... vielleicht ein Yorkshire-terrier
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 08-07-2009, 15:37
Benutzerbild von toorop
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Kickboxen, No-Gi BJJ/Grappling, MMA
 
Registrierungsdatum: 10.05.2009
Ort: Bern, Schweiz
Alter: 28
Beiträge: 614
Standard

Ab 04:30
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 08-07-2009, 16:03
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: früher Karate, jetzt nur noch boxen
 
Registrierungsdatum: 08.07.2009
Alter: 32
Beiträge: 162
Standard

Man sollte nicht vergessen, dass das nur ein Film ist

Ein Hund ist erstens mal schmerzunempfindlich auserdem kann man nicht ausweichen :P

Was ich da sehe ist total lächerlich von dem Drehbuch

Auserdem sind das kleine Schäferhunde

Geändert von Eiweißfresser (08-07-2009 um 16:07 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 08-07-2009, 16:10
Benutzerbild von toorop
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Kickboxen, No-Gi BJJ/Grappling, MMA
 
Registrierungsdatum: 10.05.2009
Ort: Bern, Schweiz
Alter: 28
Beiträge: 614
Standard

Zitat:
Zitat von Eiweißfresser Beitrag anzeigen
Was ich da sehe ist total lächerlich von Bruce Lee :P
Deswegen habe ich es auch gepostet
Im gleichen Film (06:40) hüpft er auch ziemlich elegant über ein Tor
Bruce Lee ist Gott!
Aber das ist schon wieder Offtopic..
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 08-07-2009, 16:12
Benutzerbild von Mr. Nice Guy
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ja, mache ich
 
Registrierungsdatum: 29.04.2008
Beiträge: 1.031
Standard

Zitat:
Zitat von HombreMuyHonrado Beitrag anzeigen
Also das ist ja wohl Schwachsinn.
geliebter Hund hin oder her, wenn er einen anderen Menschen ernsthaft angreift geht das wohlergehen des Menschen über das den Tieres, egal wie groß die Bindung zu dem Hund ist.
Wer einen großen Hund hält und so denkt wie du, also a la "Das ist doch mein Hund, der beißt sich zwar grad an dem Kerl da fest, aber ich steh trotzdem zu ihm", ist meiner Meinung nach nicht befähigt das Tier zu besitzen. Das Mensch vor Tier geht sollte klar sein.
Wenn mein Hund im Kampf mit einem Menschen sein sollte, warum auch immer, ist mir vollkommen egal, dann kämpfe ich gegen den Menschen, denn mein Hund ist mehr Wert als dieser Mensch!

Dieser aus alten Religionen aka Sekten wie Kirche oder Islam stamende Blödsinn wir seihen was besseres
__________________
Hirten erst kund gemacht, durch der Engel Hallelujah tönt es laut von fern und nah: "Christ, der Retter ist da!
Ich bin es, der kleine Clown, der lacht wenn ihr weint.
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 08-07-2009, 16:14
Benutzerbild von AsemC
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen - PhB Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 04.04.2009
Ort: Hannover!!!!!!!!!
Beiträge: 418
Standard

hab mal gehört das man ihnen auf die nase hauen/treten soll da sie da noch am ehesrten loslassen würden da der schmerz für sie echt fies sein soll.
sonst einfach immer nen steak dabeihaben das du ihm im zweifelsfall mal höflich als ersatz anbietest
__________________
"lache nie über jemanden der 3 schritte zurück geht. Er könnte anlauf nehmen"
www.myspace.com/asemmc
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Kotzender Hund Schweinehirte Off-Topic Bereich 39 21-09-2008 21:19
Krasser Hund Apfelbaum Off-Topic Bereich 26 06-02-2007 02:17
Kampf gegen Hund ratatouille Selbstverteidigung & Anwendung 83 14-07-2006 00:53
Hund beißt Hund - eure Meinung ElCativo Off-Topic Bereich 56 05-07-2006 20:21
Wer ist der bessere Hund? Andreas Stockmann Off-Topic Bereich 4 03-05-2006 18:40



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:50 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.