Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31-12-2014, 13:07
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: einige
 
Registrierungsdatum: 30.03.2012
Alter: 32
Beiträge: 517
Standard gute frage, ich frage jeden

Ich bin da überfragt und ratlos.

Angenommen man ist im Bereich Selbstverteidigung bzw Kampfsport geübt.
Ich verstehe unter dem Wort geübt übrigens, dass man den Willen & den Entschluss hat, sich gegen einen Angreifer zu verteidigen. J

Jedenfalls:

Was tut man, wenn man auf der Arbeit ist, und von seinen Mitarbeitern gemobbt wird? Ich verstehe unter Mobben, dass sie einen sozial ausgrenzen & ignorieren. Sie antworten nur, wenn man sie anspricht. Wenn diese Leute selbst mit einem sprechen, dann in einem extrem freundlichen Ton. (Man spürt, dass sie es nur machen, um einen zu provozieren & zu nerven).
Nur weil man ruhig ist, wenig spricht, sich auf seine Arbeit konzentriert & vielleicht einen ernsten Gesichtsausdruck hat, heißt es noch lange nicht, dass man ein schlechter Mensch ist. Also wie soll man sich gegenüber solchen ''Kollegen'' verhalten bzw wehren?
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 31-12-2014, 13:09
Benutzerbild von DeepPurple
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun, Kendo
 
Registrierungsdatum: 11.01.2007
Ort: München
Alter: 38
Beiträge: 8.205
Standard

Das hat weder mit Selbstverteidigung noch mit Wing Chun zu tun, deshalb falsches Forum.

Zu Mobbing gibts bereits Threads, glaub ich und einen Haufen Angebote , aufindbar im internet.
__________________
"Man kann wissen, wie man siegt, ohne fähig sein, es zu tun" Sunzi
Kikai Tanden (Kendo, Iaido); ESV; Bushido Aying
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 31-12-2014, 13:18
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: einige
 
Registrierungsdatum: 30.03.2012
Alter: 32
Beiträge: 517
Standard

Zitat:
Zitat von DeepPurple Beitrag anzeigen
Das hat weder mit Selbstverteidigung noch mit Wing Chun zu tun, deshalb falsches Forum.

Zu Mobbing gibts bereits Threads, glaub ich und einen Haufen Angebote , aufindbar im internet.
das sehe ich anders. in der Selbstverteidigung sollte man sowas erlernt haben sich gegen solche Menschen zu wehren.

was würdest du tun?
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 31-12-2014, 13:46
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.537
Blog-Einträge: 9
Standard

ich pack das mal ins SV Forum, weil es a) nicht mit Wing Chun zu tun hat und b) wir hier öfter schon derartige Themen hatten. Es geht hier also eher um psychologische SV gegenüber Mobbing.
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 31-12-2014, 14:08
Benutzerbild von DeepPurple
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun, Kendo
 
Registrierungsdatum: 11.01.2007
Ort: München
Alter: 38
Beiträge: 8.205
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
..... Es geht hier also eher um psychologische SV gegenüber Mobbing.
Ich hoffe es.

@TE
So wie beschrieben ist es mir noch nicht passiert und ich will es auch nicht mal nach der jetzigen Beschreibung als Mobbing bezeichnen.

Basierend auf dem hier:
[QUOTENur weil man ruhig ist, wenig spricht, sich auf seine Arbeit konzentriert & vielleicht einen ernsten Gesichtsausdruck hat, ][/QUOTE]
sehe ich möglicherweise einen Menschen, der auf andere abweisend wirkt und daher vielleicht eher in Ruhe gelassen wird.

Vielleicht redest du einfach mal mit den Kollegen, einzeln würd ich sagen.
__________________
"Man kann wissen, wie man siegt, ohne fähig sein, es zu tun" Sunzi
Kikai Tanden (Kendo, Iaido); ESV; Bushido Aying
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 31-12-2014, 17:19
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.340
Blog-Einträge: 1
Standard

vll einfach mal die perspektive ändern? vll. respektieren sie einfach nur deine art und wollen dich nicht mit small talk und üblichen kollegengeplauder belästigen ? wenn du sagst das du eher ruhig und ernst bist klingt das eher nach einer reaktion auf dein wesen und das muss nicht unbedingt mobbing sein.

bin selbst auch eher der nicht so gesprächige typ und sag auch geradeaus das mich small talk mehr anstrengt als anregende gespräche über bestimmte themen.

also kann durchaus sein das hier nur ein mißverständis vorliegt. (falls das wirklich alles ist was du unter mobbing verstehst)
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 01-01-2015, 14:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Combatives
 
Registrierungsdatum: 03.06.2014
Alter: 44
Beiträge: 222
Standard

Ich habe dieses Mobbing-Thema schon oft im Kollegenkreis mitbekommen. Meine ureigene Meinung ist die, dass sich die "Opfer" im Vorfeld durch ihr Verhalten wie auch immer selbst aus der Gruppe ausgegrenzt haben. Das können ganz unterschiedliche Dinge gewesen sein.

Wenn du dich gemobbt fühlst, sollte die erste Frage sein: "Warum ich ?"

Und da sollte man auch mal ganz ehrlich sein...
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 01-01-2015, 14:23
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.947
Standard

Betriebsrat, IHK, Rechtsanwalt. Auf gar keinen Fall einfach nur "mit den Kollegen reden", das bringt in der Regel nix ausser Verschlimmerung. Jedenfalls bei richtigem Mobbing.

Meine ureigene Meinung ist die, dass Opfer dadurch zum Opfer werden dass sie leichte Opfer sind. Es findet in der Regel irgendeine Gruppendynamik statt die sich öfter dadurch auszeichnet, dass leicht am Rand stehende Leute mitmachen weil sie froh sind nicht selbst das Ziel zu sein. Oder die vorher Ziel gewesen sind und gerne die Laterne abgeben.

Tatsächlich gibt es beides, die "Opfer" die sich selbst als Ar$ch aufführen und dann gemieden werden (das ist kein Mobbing), und die die in einer Situation von Schwäche ausgekuckt werden und dafür eben nicht "verantwortlich" sind. Es gibt so viele kranke Menschen, die kann man nicht alle einfach "ändern". Ok, ich konnte, aber das war mit der Androhung extremer physischer Gewalt verbunden, und der vorherige Mobber ist dann auch schwerst krank geworden. Im Moment fühlt sich das nicht mehr richtig an, weil der nicht wirklich der Wortführer sondern auch nur Anbiederer war. Eklig waren die Ignorierer, die die gewusst haben was passiert ist und dann gelogen haben um die Kollegen zu decken.

In grösseren Betrieben hilft es wenn es zuviele Mitmacher gibt, wenn man den Bereich wechselt, das muss dann auch zügig passieren. Ansonsten gibt es viele Wenns und Abers, daher wirklich auf jeden Fall sofort an die IHK und deren Anlaufstelle dafür wenden, von da geht es dann weiter.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 01-01-2015, 14:46
inaktiv
Kampfkunst: Naturtalent
 
Registrierungsdatum: 23.02.2011
Ort: GE
Alter: 37
Beiträge: 842
Standard

Rechtsanwaltskanzlei » Mobbingtagebuch
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 01-01-2015, 15:39
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: einige
 
Registrierungsdatum: 30.03.2012
Alter: 32
Beiträge: 517
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
ich pack das mal ins SV Forum, weil es a) nicht mit Wing Chun zu tun hat und b) wir hier öfter schon derartige Themen hatten. Es geht hier also eher um psychologische SV gegenüber Mobbing.
ich wollte eine lösung
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 01-01-2015, 15:41
Benutzerbild von Franz
Moderator
Kampfkunst: FMA, KM
 
Registrierungsdatum: 08.05.2003
Ort: Bayern
Alter: 45
Beiträge: 13.644
Standard

Die Lösung liegt in dir.
Sei freundlich und aufgeschlossen, schließe dich beim Mittagessen gehen nicht aus, dann wird das schon.
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 01-01-2015, 15:41
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: einige
 
Registrierungsdatum: 30.03.2012
Alter: 32
Beiträge: 517
Standard

Zitat:
Zitat von DeepPurple Beitrag anzeigen
Ich hoffe es.

@TE
So wie beschrieben ist es mir noch nicht passiert und ich will es auch nicht mal nach der jetzigen Beschreibung als Mobbing bezeichnen.

Basierend auf dem hier:
[QUOTENur weil man ruhig ist, wenig spricht, sich auf seine Arbeit konzentriert & vielleicht einen ernsten Gesichtsausdruck hat, ]
sehe ich möglicherweise einen Menschen, der auf andere abweisend wirkt und daher vielleicht eher in Ruhe gelassen wird.

Vielleicht redest du einfach mal mit den Kollegen, einzeln würd ich sagen.[/QUOTE]

es geht nicht um mich, sondern um einen schüler der dieses Problem hat. er wird nicht in ruhe gelassen und er kann nicht mit der Mehrheit dort sprechen, das wäre unklug.
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 01-01-2015, 15:42
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: einige
 
Registrierungsdatum: 30.03.2012
Alter: 32
Beiträge: 517
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Die Lösung liegt in dir.
Sei freundlich und aufgeschlossen, schließe dich beim Mittagessen gehen nicht aus, dann wird das schon.
er wurde stark enttäuscht, hintergangen. wie soll man da noch aufgeschlossen sein? freundlich vielleicht aber alles andere ist sicherlich schwer bei solchen kollegen.
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 01-01-2015, 15:44
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: einige
 
Registrierungsdatum: 30.03.2012
Alter: 32
Beiträge: 517
Standard

Zitat:
Zitat von brandenburger Beitrag anzeigen
wäre sich behaupten gegenüber diesen leuten nicht besser? bleibt die frage was darf man tun? wie sehr darf man sich behaupten? wo sind die grenzen?
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 01-01-2015, 15:46
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: einige
 
Registrierungsdatum: 30.03.2012
Alter: 32
Beiträge: 517
Standard

Zitat:
Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
vll einfach mal die perspektive ändern? vll. respektieren sie einfach nur deine art und wollen dich nicht mit small talk und üblichen kollegengeplauder belästigen ? wenn du sagst das du eher ruhig und ernst bist klingt das eher nach einer reaktion auf dein wesen und das muss nicht unbedingt mobbing sein.

bin selbst auch eher der nicht so gesprächige typ und sag auch geradeaus das mich small talk mehr anstrengt als anregende gespräche über bestimmte themen.

also kann durchaus sein das hier nur ein mißverständis vorliegt. (falls das wirklich alles ist was du unter mobbing verstehst)
es geht um jemanden anderen. er sagt: es klingt alles so als würden sie ihn bewusst provozieren wollen. & es wurde ihm auch schon mitgeteilt von jemanden der lustigerweise selbst erst seit kurz neu dazugekommen ist. alles merkwürdig, nicht wahr?
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Gute frage nächste frage?;) Just me2010 Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 8 09-11-2010 15:34
frage. squax Kickboxen, Savate, K-1. 25 28-07-2009 23:08
Frage ! MikeyX Krafttraining, Ernährung und Fitness 17 25-06-2009 18:06
Frage zu Kultivierungsbegriffen shin101 Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan 10 18-09-2006 20:25



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:59 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.