Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Umfrageergebnis anzeigen: Gewaltopfer?
Ich wurde Opfer einer Vergewaltigung 55 2,55%
Ich wurde Opfer einer sexuellen Nötigung 104 4,83%
Ich wurde Opfer "häuslicher" Gewalt 243 11,29%
Ich wurde Opfer eines Überfalls/Raub 353 16,40%
Ich wurde Opfer eines/mehrerer Schläger/s (Körperverletzung) 1.096 50,91%
Ich wurde Opfer eines Diebstahls 661 30,70%
Ich wurde Opfer eines Hausfriedensbruchs 149 6,92%
Ich wurde Opfer einer falschen Verdächtigung 552 25,64%
Ich wurde Opfer eines Meineides 47 2,18%
Ich wurde Opfer eines sexuellen Mißbrauchs als Kind (Schutzbefohler) 58 2,69%
Ich wurde zur Prostitution gezwungen 27 1,25%
Ich wurde Opfer übler Nachrede 598 27,78%
Ich wurde Opfer einer Verleumdung 302 14,03%
Ich wurde Opfer eines Mordanschlages 55 2,55%
Ich wurde Opfer einer versuchten Entführung bzw. Entführung 40 1,86%
Ich wurde Opfer einer Geiselnahme 26 1,21%
Ich wurde Opferr einer Bedrohung meines Lebens/des Lebens meiner Familie/Angehöriger 346 16,07%
Ich wurde Opfer eines Betruges 419 19,46%
Ich wurde Opfer einer Urkundenfälschung 76 3,53%
Ich wurde Opfer einer Sachbeschädigung/Brandstiftung 463 21,50%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 2153. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30-03-2004, 16:45
Benutzerbild von Michael Kann
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: www.warriors.de www.psds.de www.nikolaus-budo-lehrgang.de
 
Registrierungsdatum: 24.06.2002
Beiträge: 11.088
Standard Wer hat dies schon SELBST erlebt?

Hätte mich mal interessiert, wer von Euch solche Dinge am EIGENEN Leib erlebt hat ... nur wer wirklich möchte sollte auch dazu Stellung nehmen!
__________________
www.nikolaus-budo-lehrgang.de NBL #18 am 02. + 03. Dezember 2017 www.warriors.de www.psds.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 30-03-2004, 17:13
Benutzerbild von kiesel
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu Dju Su/Grappling
 
Registrierungsdatum: 26.10.2002
Alter: 36
Beiträge: 82
Standard

HI!

Es ist erst letztens passiert. Jemand hat in meinem Unternehmen bei einer gewissen Hotline angerufen und sich mit meinem Namen ausgegeben. Die Rechnung hat er dann in die Firma schicken lassen.

Dummerweise konnte man die Nummer erkennen und es exisitiert ein Band mit seiner Stimme.

Die Sache war einen Tag später bei unserem Vorstand. Dieser hat daraufhin die Hauseigene Rechtsabteilung eingeschaltet. Anzeige wurde erstattet und derjenige darf sich direkt beim Vorstand verantworten. Folgen dürfen allgemein bekannt sein.

Ich kann nur froh sein, dass ich einen verdammt guten Vorgesetzten habe der mir glaubt.

Das macht natürlich momentan die Runde und bei uns arbeiten mehr als 2.500 Mitarbeiter und es macht keinen spass in der Mittagspause immer einen blöden Kommentar von ständig neuen Leuten zu hören

gruss
markus
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30-03-2004, 17:16
Benutzerbild von penpen
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 14.03.2004
Ort: far far away
Alter: 34
Beiträge: 174
Standard

Vater ist schwerer Alki gewesen, mit dem üblichen drumherum (Brüllen,Schreie, etc, Angst Bedrohung wenn nix da ist, dann wieder ein paar Wochen alles ok, dann find wieder alles von vorne )
und schuld war immer ich, ich bin ein Mädchen kein Junge, zu laut, zu unerzogen (ich durfte aber nie länger wie 22 Uhr weg), zu dumm (hab Abi und werde nach meiner Ausbildung doch studieren gehe)
oder meine Mutter, weil sie was falsches gesagt hat naja von ihr hab ich aber auch einiges abbekommen( z.B wenn ich Hausaufgaben falsch gelöst hab)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31-03-2004, 11:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai und zu wenig Jun Fan / JKD und Kali
 
Registrierungsdatum: 27.01.2004
Ort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 36
Beiträge: 221
Standard

Hui, vor der Statistik die da oben rauskommen wird graut mir jetzt schon...

Wie dem auch sei.

Ich hab früher nur regelmäßig in aller Öffentlichkeit (mittags) oder wenn man abends weg war nen paar aufs Maul bekommen. Meistens weil einer von meinen Freunden Lieblingsopfer der Angreifer war und ich dazwischen gegangen bin oder weil jmd nen dummen Spruch abgelassen hat und ich der übliche Verdächtige war.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31-03-2004, 15:39
Benutzerbild von D_Invader
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Kyokushinkai, Brazilian Jiu-Jitsu, MMA
 
Registrierungsdatum: 05.12.2003
Ort: Bremen
Alter: 31
Beiträge: 768
Standard

21 teilnehmer

2 vergewaltigungen

ich glaub ich muss irgendwo gegenschlagen...
__________________
"...and we’ll all have to hope that the sonic boom created by Bas Rutten screaming 'LIVER PUNCH!' doesn’t level the eastern hemisphere."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31-03-2004, 16:17
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.642
Blog-Einträge: 9
Standard

ich habe einiges angekreuzt, dass aber alles im Rahmen meines ehemaligen Geschäfts als Betreiber von Discotheken und Konzerthallen passiert ist.

Grüsse
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01-04-2004, 00:59
Benutzerbild von hanzaisha
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shaolin Quan Kung Fu & Shaolin Qigong
 
Registrierungsdatum: 05.03.2002
Ort: AufSchalke
Alter: 41
Beiträge: 2.178
Standard

ich wurde früher oft gejagt/verprügelt/erpresst… aber da sind kinkerlitzchen im vergleich zu dem, was einer freundin passiert ist: über zwei jahre vergewaltigung und shläge/gewalt TÄGLICH ÜBER STUNDEN hinweg… lass mich das a*******h kriegen… sie schweigt…

da vergess ich selbst mein gesicht und meine ehre als shaolin-schüler!!!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01-04-2004, 09:14
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai und zu wenig Jun Fan / JKD und Kali
 
Registrierungsdatum: 27.01.2004
Ort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 36
Beiträge: 221
Standard

Zitat:
Zitat von D_Invader
21 teilnehmer

2 vergewaltigungen

ich glaub ich muss irgendwo gegenschlagen...
Und 2 mal sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen.

Ich hoffe es votet keiner einfach mal so aus Spaß dafür
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01-04-2004, 10:30
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: LT-WingTsun
 
Registrierungsdatum: 06.02.2003
Ort: NRW
Beiträge: 781
Standard

Mir wird schlecht..ich glaube, ich lebe auf einer Insel der Glückseligen!

Außer den übliche Hauerein vor, in und neben Kneipen usw. nix...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01-04-2004, 10:57
Benutzerbild von Michael Kann
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: www.warriors.de www.psds.de www.nikolaus-budo-lehrgang.de
 
Registrierungsdatum: 24.06.2002
Beiträge: 11.088
Thumbs down

Mit drei Jahren, so zu sagen im Sandkasten und das ist wörtlich zu nehmen, wurde ich sexuell Mißbraucht. Hinter eine Hecke gezogen und benutzt - noch Glück gehabt, dass sie gestört wurde und so ihr Heil in der Flucht gesucht hat ... oft wird von Laien behauptet (und da bekomm ich nen Hals), dass Babys und Kleinkinder gar nicht mißbraucht werden können. Selten dämliche dumme schnell daher gelapperte Scheiße! Die seelischen und körperlichen Spätfolgen quälen einen ein Leben lang - ich hab mich damit abgefunden. Belastend ist dies zudem für die Familie, Freunde und den späteren Partner. Oft stehen diese vor den Grenzen ihrer Hilfsmöglichkeiten.

Mit vier Jahren versuchte mein Vater (GI) mich nach Amerika entführen zu lassen - gab ne mächtig böse Keilerei. Schon ein bleibendes Erlebnis wenn fremde Menschen und Menschen die man liebt an einem herum zerren. Alles ziemlich laut und auch ganz schön brutal ...

Psychische Traumatisierungen
sie äußern sich in Form von s.g. akuten Belastungsreaktionen oder posttraumatischen Belastungsstörungen. Dabei treten ausgeprägte Gefühle von Verzweiflung, Hilflosigkeit und Ohnmacht, Angst vor Kontrollverlust sowie Übererregungssymptome wie Schlafstörungen mit Alpträumen, Schreckhaftigkeit und vermehrter Reizbarkeit auf.

Es drängen sich belastende Gedanken und Erinnerungen an das Trauma auf (Intrusionen). Häufig kommt es zu Angststörungen, Depressionen und ausgeprägten körperlichen Symptomen mit Nervosität, Konzentrationsschwäche und Erschöpfung, es kann auch eine Persönlichkeitsveränderung daraus resultieren. Im übrigen wurden seinerzeit Opfer mit irgendwelchem Psychopharmaka behandelt, dass leider bei längerer Einnahme das Zittern verstärkt. Die Schlafstörungen und und Albträume sind eine ewige Begleiterscheinung.

Komischerweise spielt man das Erlebte durch und irgendwie findet das alles kein Ende ... ständig stellt man sich die Frage, ob man nicht selbst Schuld an dem Erlebten ist und man sich anders verhalten sollen. Wie hätte man dies aber mit 3 bzw. 4 Jahren tun sollen?!

Kennt einer das Gefühl der totalen Selbstaufgabe?
Ich hab dies mit acht Jahren erleben dürfen, als mich drei "Schulkameraden" abgepaßt haben. Zwei halten, einer Vergnügt sich! Schläge, Tritte ... Gesicht, Unterleib, Magen ... Irgendwann kommt der Zeitpunkt an dem der Wunsch immer intensiver wird, hoffentlich ist es gleich vorbei und man am liebsten sterben würde. Das ganze läuft ab wie in einem Film! Wäre nicht damals ein Metzgermeister aus seinem Laden gestürmt und hätte dem bösen Spuk ein Ende bereitet, ich glaube, ich würde heute nicht mehr leben. Das schlimmste daran ist die eigene Hilflosigkeit und nicht der Schmerz ... verrückt!
Das war im übrigen die Abreibung die ich mir lt. meinem Gegenüber "verdient" hatte. Die beiden anderen hatte er sich für jeweils "fünf" Mark gekauft. Verdient hatte ich mir dies, weil mein Schulkamerad wegen "mir" einen Brief nach Hause bekam. Grund für den Brief war, dass er mich von einem Stuhl auf dem ich stand um über die Köpfe der anderen hinweg einen "toten Karpfen" anzusehen, schubste um sich selbst darauf stellen zu können. Komisch, da waren noch gut 10 Stühle die frei waren! Ich landete auf einem Flachheizkörper, auf dem ich mit meiner Kinnlade hängen blieb. Hängen, weil ich mit meinen beiden Beinen nicht bis zum Boden kam um mich abzustützen. Notarzt! Notbehandlung! Die Narbe an meinem Kinn wird mich sowohl an den Heizkörper als auch an die darauf folgende Bestrafungsaktion erinnern.

Wie einen die "Kindheit" prägen kann ...
__________________
www.nikolaus-budo-lehrgang.de NBL #18 am 02. + 03. Dezember 2017 www.warriors.de www.psds.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 01-04-2004, 11:15
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai und zu wenig Jun Fan / JKD und Kali
 
Registrierungsdatum: 27.01.2004
Ort: Mülheim an der Ruhr
Alter: 36
Beiträge: 221
Standard

Manchmal denke ich, dass bestimmte Leute einfach nur Pech zu haben scheinen. Wenn es einen einmal erwischt hat, scheint es einen immer und immer wieder zu kriegen. Michaels Geschichte ist dafür ein gutes Beispiel. Unterschiedliche Ereignisse die vollkommen zusammenhangslos sind und statistisch gesehen nur einen kleinen Teil der Bevölkerung treffen. Wohlgemerkt jedes einzelne dieser Beispiele die oben angeführt sind.
Rein statistisch hätte es ihn nach dem ersten mal gar nicht mehr treffen dürfen...

Auch die Geschichte wie ein alter Schulfreund meiner Mutter starb ist so etwas.
Der Mann hatte einen schlimmen Motorrad Unfall. Der Rettungswagen war schnell vor Ort und er hatte auch eine gute Überlebenschance. Hätte da nicht ein Raser das Martinshorn überhört und das Blaulicht übersehen. Der Wagen ist seitlich voll mit dem Rettungswagen zusammengekracht.
Der Schulfreund meiner Mutter starb in dem Rettungswagen...

Das sind Dinge die man nicht auf die viel zitierte Opferrolle schieben kann.

Manche Leute scheinen wirklich Pech zu haben...


Nochmal im Bezug auf Michaels Geschichte.
Die psychischen Probleme sind nicht nur eine Belastung für das Opfer selber, sondern auch für Beziehungen, seien es Freunde, Lebenspartner oder Familie.
Eine meiner Ex-Freundinnen ist von ihrem Freund (den sie vor mir hatte) vergewaltigt worden. Mit ihren Worten: "Er kannte kein NEIN."
Ich kannte sie schon 4 Jahre bevor wir zusammen kamen. Und die Tat (oder Taten, ich weiss es nicht so genau) hat sie schwer verändert. Das ewig lustige und gut gelaunte Mädchen war nach außen das gleiche geblieben. Aber zu mir wurde sie zickig, ewig mies gelaunt, war ruck zuck auf 180, schlief kaum noch, hatte Albträume und Angstzustände.
Zuletzt zerbrach die Beziehung daran...


€dit: Ach ja, hab ich ganz vergessen... Respekt und Danke dafür, dass du so offen darüber redest!

Geändert von the_alien (01-04-2004 um 11:35 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23-04-2004, 16:52
Benutzerbild von Michael Kann
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: www.warriors.de www.psds.de www.nikolaus-budo-lehrgang.de
 
Registrierungsdatum: 24.06.2002
Beiträge: 11.088
Standard

@the_alien
Ich denke aber auch, es hängt sehr viel damit zusammen wo man aufwächst bzw. lebt!

@all
Ich hoffe, es melden sich noch n paar Opfer zu Wort - es würde mich sehr interessieren. Dabei bitte ich nochmals darum, nicht einfach aus Jux überall anzukreuzen und damit das Ergebnis zu verfälschen.
__________________
www.nikolaus-budo-lehrgang.de NBL #18 am 02. + 03. Dezember 2017 www.warriors.de www.psds.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23-04-2004, 17:56
Benutzerbild von Fairtex
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Vollkontakt Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 05.04.2004
Ort: Böblingen bei Stuttgart
Alter: 33
Beiträge: 349
Standard

Meine Geschichte ist eher harmlos:
Ich bin - da war ich vielleicht 15 oder 16 - mit drei Freunden abends vom Kino heimgelaufen. Unser Weg führte uns an ein paar Schrebergärten vorbei, an welchem eine Familie stumm am Zaun stand und uns zusah, wie wir vorüber liefen. Da die uns alle angestarrt haben ohne etwas zu sagen, kamen wir uns recht seltsam vor. Als wir ca. 500 Meter weiter waren, kam ein Streifenwagen vorbei, die Polizisten stiegen aus und hielten uns an. Auf dem Rücksitz saß der Mann, der uns noch vorhin mit seiner Familie beobachtet hatte uns rief aufgeregt: "Die waren's!"
Die Beamten meinten, wir hätten bei einem in der Nähe gelegenen Haus die Scheiben eingeworfen wollten da irgendwie zündeln und wären dann davongerannt. Und der Mann auf dem Rücksitzt bestätigte das und meinte, er hätte uns dabei beobachtet. Wir sagten, wir hätten damit nichts zu tun und wären nur auf dem Heimweg, aber die Polizisten glaubten uns nicht. Da keiner von uns einen Ausweis dabeihatte, wollten sie uns zwecks Anzeige mitnehmen - auf dem Rückweg kamen wir am besagten Haus vorbei, aus dem gerade in diesem Moment drei andere Jugendliche mit 'nem Benzinkanister stiegen. Die Polizisten haben sofort angehalten, und dann hat sich recht schnell geklärt, dass sie die falschen verdächtigt hatten.

Was mich riesig geärgert hat, war dass dieser Anwohner steif und fest behauptet hat, wir wären dass gewesen...

P.S.: Wie wird man Opfer eines Meineids?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24-04-2004, 00:34
Benutzerbild von JuMiBa
Global Moderator
Kampfkunst: Ju-Jutsu
 
Registrierungsdatum: 17.11.2002
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 39
Beiträge: 5.763
Standard

Zitat:
Zitat von Fairtex
P.S.: Wie wird man Opfer eines Meineids?
Das war, glaube ich, kein Meineid... das war einfach nur falsche Wahrnehmung eines Zeugen... leider Pech für Euch... aber ist ja nochmal gut gegangen... die Polizei trifft keine Schuld... die müssen ja den Anwohnern erstmal Glauben schenken... auch wenn Ihr noch so Eure Unschuld beteuert habt... aber das machen halt alle Straftäter... hab noch keinen erlebt, der gleich offen und ehrlich seine Untat zugegeben hat...

Gruß Micha
__________________
Und immer schön trainieren! Ausruhen kann man sich, wenn man tot ist...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24-04-2004, 11:03
Benutzerbild von Fairtex
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Vollkontakt Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 05.04.2004
Ort: Böblingen bei Stuttgart
Alter: 33
Beiträge: 349
Standard

Das war wohl falsche Verdächtigung. Ich meinte, wie man Opfer eines Meineides wird - da ist man dann doch selbst schuld, wenn man etwas falsches geschworen hat, oder?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
freefights im eskrima/arnis/kali? highblood Arnis, Eskrima, Kali 16 19-10-2002 11:56
Kata im Wettkampf Black Fire Karate, Kobudō 26 02-02-2002 16:33



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:02 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.