Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17-12-2011, 00:51
Benutzerbild von coug4r
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA - inaktiv
 
Registrierungsdatum: 23.08.2007
Ort: Stuttgart
Alter: 28
Beiträge: 1.204
Standard Hausfriedensbruch, Bedrohung, Körperverletzung?

Hi Leute,

folgendes Szenario hat sich grad abgespielt (1,5 h her). Ich habe nichts gesehen, allerdings alles gehört. Hab den "visuellen Part" quasi von meinem Mitbewohner.

Mein Mitbewohner (2er WG) hat sich zum Vorglühn ein paar Leute (8-10) eingeladen und mit denen halt Musik gehört, Alkohol getrunken und gelacht.

Musik war imho mäßig laut, ich war grad am einschlafen im Zimmer daneben und empfand es nicht als übermäßig störend.
Auf einmal gibts nen Megaschlag an die Tür und mein Mitbewohner öffnet daraufhin die Haustür.
Irgendein Nachbar ist total am zetern dass wir viel zu laut sind und er hat dann gesagt: "wenn das so weitergeht hau ich dir eine auf die Fresse".

Er meinte dass wir die letzten 3 Freitage schon so ewig laut gewesen wären und dass das in nem Mehrfamilienhaus nicht angehen könne.
Witz bei der Sache ist: Wir waren die letzten 3 Wochenden gar nicht zuhause.

Mein Mitbewohner war total perplex und wollt ihm die Situation erklären, als er auf einmal nen Schritt nach vorne über unsere Türpforte macht und dabei die Türe mit dem Fuß aufstößt und mit der Türe den Fuß meines Mitbewohners trifft.

Er ist dann abgezogen (kenne den Typen nicht beim Namen, wohnt aber wohl 1 Stock über uns) und mein Mitbewohner hat dann die Musik ganz aus gemacht.

vor ner Dreiviertelstunde oder so ist dann mein Mitbewohner in die Stadt zum Feiern gegangen mit "relativ starken Schmerzen im Zeh".

Sollte sich rausstellen dass der Zeh gebrochen ist, was gibts denn da für rechtliche Wege?

Zu was ratet ihr uns in der Situation allgemein?


Danke und Gruß
__________________
265: Overeem - 205: Henderson - 185: Weidman -
170: Lawler - 155: Varner - 145: Aldo - 135: Faber
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 17-12-2011, 02:12
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Luta Livre, BJJ
 
Registrierungsdatum: 24.07.2010
Alter: 28
Beiträge: 344
Standard

Also wenns wirklich gebrochen ist und man was rechtliches unternehmen möchte... -> Anwalt, allerdings wenn du ganz sicher gehen willst.

Jetzt rein davon wie du den Sachverhalt schilderst seh ich da keine großen Erfolgsaussichten, weil sowas halt einfach mal passieren kann, sehe da jetzt keine großen Fahrlässigkeiten seitens des Verusachers oder Vorsatz, aber ohne Gewähr.
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 17-12-2011, 09:52
Benutzerbild von Cachorrolouco
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: De todo un poco
 
Registrierungsdatum: 18.02.2009
Beiträge: 457
Standard

Stellt euch nicht so an, sowas klärt man bei nem Bier! Aber Mumm hat euer Nachbar, in der Bude von 8-10 alkoholisierten Leuten einzufallen und die Welle zu machen.
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 17-12-2011, 09:58
Benutzerbild von Raging Bull
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Extreme Cookin
 
Registrierungsdatum: 13.03.2010
Beiträge: 4.385
Standard

Ist halt die Frage, inwieweit man da überhaupt rechtlich vorgehen möchte.

Viel "raus" kommt dabei nicht, wenngleich ich nicht sagen würde nichts. Lässt Dein Mitbewohner sich als Nebenkläger eintragen und macht entsprechend "Wind" wird das Ding schon vor Gericht landen.

Allerdings fragt Euch, ob es nicht eine bessere Möglichkeit gibt respektive was genau ihr wollt.

Wollt ihr es dem Nachbarn jetzt "zeigen"?
Oder wollt ihr lieber in Ruhe nebeneinander wohnen?

Bei zweitem wäre es sicher die bessere Lösung mit dem Nachbarn nochmals in Ruhe zu sprechen. Zeigt er sich da auch uneinsichtig, würde ich zur Polizei gehen, den Sachverhalt zur Anzeige geben und den Strafantrag vorbehalten. Dann habt ihr nochmals 3 Monate Zeit Euch die Sache zu überlegen. Ihr könnt auch die Polizei bitten eine sogenannte Gefährderansprache zu halten. Die fahren dann zu dem Nachbarn und erklären ihm die Lage.

Sollte es sich dann nicht befrieden, könnt ihr immer noch Strafantrag stellen.

Wer gleich den Anwalt hervorholt, zieht oft in einen Krieg, bei dem es letztlich nur Verlierer gibt.

Bei weiteren Fragen gerne auch PN.
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 17-12-2011, 10:27
Benutzerbild von coug4r
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA - inaktiv
 
Registrierungsdatum: 23.08.2007
Ort: Stuttgart
Alter: 28
Beiträge: 1.204
Standard

Naja,

ich will/wollte da egtl keine Polizei/Anwälte einschalten, da das das Ganze wohl noch auf die Spitze treiben würde und ich auf nen Nachbarschaftsstreit echt keine Lust hab.

Ich werd wohl heut Nachmittag mit meinem Mitbewohner da mal hochgehen und das mit ihm klären, weil so hab ich keine Lust dass mit mir (uns) umgegangen wird.

Trotzdem danke für die Antworten
__________________
265: Overeem - 205: Henderson - 185: Weidman -
170: Lawler - 155: Varner - 145: Aldo - 135: Faber
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 18-12-2011, 14:49
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.851
Standard

Kannst Du Dich vielleicht mal in Euren Mitmieter hineinversetzen? Möglich das er bei Euch extrem genervt ist. Ich war auch schon mal kurz davor ein paar Idioten die Tür einzutreten und hatte Ihnen auch schon Schläge angeboten nachdem ich nach einer langen Schicht Sonntag früh wg einem extrem Baß halb ausm Bett fiel Und ich bin normalerweise ein sehr friedlicher Mensch

Und was Leute als "Laut" empfinden unterscheidet sich meistens sehr.
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 18-12-2011, 14:50
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.851
Standard

Zitat:
Zitat von Cachorrolouco Beitrag anzeigen
Stellt euch nicht so an, sowas klärt man bei nem Bier! Aber Mumm hat euer Nachbar, in der Bude von 8-10 alkoholisierten Leuten einzufallen und die Welle zu machen.
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 18-12-2011, 14:59
Benutzerbild von Immerfroh
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Kickboxen,Boxen,Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 11.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 608
Standard

Als ich angefangen habe zu lesen, dachte ich mir, da kommt jetzt eine Story, die es auch wert ist weitergelesen zu werden.

Wenn man für so eine Lappalie, nachts extra einen Thread eröffnen muss, die man dann auch nur mit seinen Ohren mitbekommen hat dann hat jemand mehr Probleme als nur einen lädierten Zeh.

So ereignislos kann dein Leben doch nicht sein?!

Geändert von Immerfroh (18-12-2011 um 15:01 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 18-12-2011, 15:19
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 13.05.2010
Beiträge: 910
Standard

Zitat:
Zitat von Cachorrolouco Beitrag anzeigen
Stellt euch nicht so an, sowas klärt man bei nem Bier! Aber Mumm hat euer Nachbar, in der Bude von 8-10 alkoholisierten Leuten einzufallen und die Welle zu machen.
Können auch 100 sein, vor Studenten hat keiner Angst.

Falls es Studenten waren.
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 18-12-2011, 16:16
Benutzerbild von chris1982
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Wien
Beiträge: 3.589
Standard

Zitat:
Zitat von Jefferson Beitrag anzeigen
Können auch 100 sein, vor Studenten hat keiner Angst.

Falls es Studenten waren.
So Studenten wie die Klitschkos z.B.
__________________
"Macht nichts, wenn die Preise für Reis und Mais steigen - Hauptsache, die Bolos bleiben billig!" ;-)
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 19-12-2011, 22:34
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen,Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 21.10.2008
Alter: 35
Beiträge: 199
Standard

Zitat:
Zitat von coug4r Beitrag anzeigen

Zu was ratet ihr uns in der Situation allgemein?
Nächstesmal wenn er rumstresst, gleich die Polizei rufen.
Aber sorgt dafür das es wirklich ruhig ist bei euch, keine musik, kein biergelage, evtl leise film gucken. Den polizisten freundlich erklären das er immer durchdreht wenn ihr Besuch habt, und öfters im flur steht und lauscht.

Bringt euch nix, aber macht ihn unglaubwürdig wenn er die wegen ruhestörung anruft.
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 19-12-2011, 23:48
Benutzerbild von Kannix
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Experte, Onlinegutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 12.178
Standard

Zitat:
Zitat von Tori Beitrag anzeigen
Kannst Du Dich vielleicht mal in Euren Mitmieter hineinversetzen? Möglich das er bei Euch extrem genervt ist. Ich war auch schon mal kurz davor ein paar Idioten die Tür einzutreten und hatte Ihnen auch schon Schläge angeboten nachdem ich nach einer langen Schicht Sonntag früh wg einem extrem Baß halb ausm Bett fiel Und ich bin normalerweise ein sehr friedlicher Mensch

Und was Leute als "Laut" empfinden unterscheidet sich meistens sehr.
Ja geil, ich wollts grad sagen.
Nach der Zeitangabe wars 11, halb 12. Offensichtlich in einer nicht rein studentischen Nachbarschaft. Und wenn der aggro Nachbar das schon 3mal hintereinander miterlebt hat, egal von wem, dann kann ich es sogar mehr als nur ein bisschen nachvollziehen wenn der ein bisschen gereizt ist.
Und dann überlegen was man für rechtliche Schritte einleiten kann weil einem der große Onkel wehtut? Aber weggehen kann man erstmal, dann kann man sich was überlegen

Hey, bei uns waren immer Donnerstags die Parties, erst vorglühen bei uns und dann später lautstarkes heimkommen, da war die Nachbarschaft schon stark angespannt, das gab oft mal Reibereien, auch Handfeste. Aber kein Bettnässer ist zu den Bullen gerannt, ich bin sogar mal hingegangen und hab mich entschuldigt. Die leute die bei uns an der Tür geklingelt haben hätten wahrscheinlich in der Wohnung des TE alle mal abgewatscht
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 20-12-2011, 07:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 11.12.2010
Alter: 24
Beiträge: 134
Standard

Jaja, armes Deutschland.Bei jedem scheiß gleich zum Anwalt rennen

Sowas passiert halt mal.Eine Fahrlässigkeit ist da so gut wie gar nicht gegeben.Im Gegenteil.Sollte sich der Vorwurf der Ruhestörung durch weitere Zeugen verhärten, dann wirds wohl eher für euch teuer
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 20-12-2011, 10:18
Benutzerbild von domo77
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Judo/Aikido
 
Registrierungsdatum: 11.10.2011
Ort: bei Köln
Alter: 40
Beiträge: 1.431
Standard

ich würde die sache unbedingt klären.
erstmal muss dein freund zum arzt und sich eine verletzung atestieren lassen.
Wenn ihr dem nachbarn was böses wollt, geht zur polizei und zeigt ihn an.

dann ist allerdings der nachbarschaftliche frieden dahin.
andererseits muss der nachbar verstehen, dass er sowas nicht abziehen kann.
er hat gedroht und deinen freund (wenn auch unbeabsichtigt) verletzt. der spinnt wohl.

wenn du nix unternimmst, wird er wieder stress machen, wenn ihr mal feiert.

ich würde die situation eskalieren lassen und ihn anzeigen, denn ein nachbar, der mit schläge droht, ist sowieso assi.

eventuell kann man die anzeige ja noch zurückziehen, wenn er sich entschuldigt. dann steht er in eurer schuld und wird vielleicht beim nächsten krach die klappe einfach halten. (kann natürlich auch nach hinten losgehen)

ich hätte auf keinen fall die musik ausgemacht. zumindest nicht nach diesem auftritt. wenn er freundlich gekommen wäre: "sorry, ich wollte ein bißchen entspannen, könnt ihr etwas leiser machen" sieht die sache anders aus..aber so...pfui..

alternativ kann man ihm auch einen haufen vor die tür setzen
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 20-12-2011, 10:44
Benutzerbild von coug4r
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA - inaktiv
 
Registrierungsdatum: 23.08.2007
Ort: Stuttgart
Alter: 28
Beiträge: 1.204
Standard

Sache ist geklärt.


Und ich hab keine Lust mehr auf Flames von den toughen Ghettokids. Eure Stammtischstories, in denen ihr erzählt wie harts doch bei euch war, helfen mir auch nicht weiter. Man wird doch einfach mal fragen dürfen... Close Bitte

/e

Trotzdem danke für die einigen hilfreichen Antworten im Text.
__________________
265: Overeem - 205: Henderson - 185: Weidman -
170: Lawler - 155: Varner - 145: Aldo - 135: Faber

Geändert von coug4r (20-12-2011 um 10:55 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
körperverletzung oder im affekt reagieren? Mr. Sonnenmove Hybrid und SV-Kampfkünste 45 26-04-2010 00:23
Verjährung bei Körperverletzung?!? xcris Selbstverteidigung & Anwendung 4 11-03-2010 17:41
Angst um Körperverletzung im Strassenkampf mongol Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 4 12-11-2006 14:11
Wann fängt Körperverletzung an? Jens@Home Offenes Kampfsportarten Forum 76 06-01-2006 20:01
wann verjährt körperverletzung? Baphomet Selbstverteidigung & Anwendung 4 01-10-2005 16:39



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.