Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 24-08-2017, 11:39
Benutzerbild von Vrkah
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Common Man Combatives
 
Registrierungsdatum: 28.02.2005
Ort: Wien
Alter: 35
Beiträge: 159
Standard

Zum wievielten Mal wiederholt sich jetzt so ein Thread mit einem "Spezialisten" der "gute" Ratschläge gibt?
__________________
Proper Planning and Preparation Prevents Piss-Poor Performance
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 24-08-2017, 12:22
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 634
Standard

@Dietmar

Du sprichst viele Sachen an.

Und gebe dir die Wahrheit weil du verzweifelst scheinst und ich deinen anderen Beitrag gelesen habe und mich darin in Teilen wiedererkannt habe.
Der Grossteil der Lehrer die SV unterrichten sind Betrüger die keine Ahnung haben von Gewalt.

Sie meinen aber, weil sie ein gewisses Kampfsystem "gemeistert" haben, befähigt zu sein SV zu unterrichten. Beruflich sind sie aber Mechaniker oder Akademiker und was weiss ich...

Wenn du dich intensiv mit der Thematik SV beschäftigst, wirst du feststellen, dass jeder etwas anderes darunter versteht.

Das meiste ist richtig davon aber deckt nur Teilbereiche ab. Die meisten meinen SV seie die Fähigkeit effizient Abzuwehren und Anzugreifen. Leider auch viele hier drinn...

Gute SV-Systeme decken aber auch Recht, Psychologie und Taktik ab.

Wenn du das ganze Bundel hast, dann kannst du Situationen richtig einschätzen. Und dann basiert die Entscheidung ob Angriff oder Rückzug auf einer sinnvollen Einschätzung.

Es kommt noch ein 5 Teil dazu, welchen ich am Schluss beschreibe..

Da die meisten SV-Lehrer von Tuten und Blasen keine Ahnung haben werden sie dir sowiso immer zum Rückzug raten. Dann sind sie safe, wenn du weisst was ich meine...

Dein Eingangspost zeigt, dass du dir die ganze Thematik ein wenig zu einfach vorstellst.

Du erhoffst dir Selbstvertrauen durch Sätze wie von dir beschrieben?

Hier mein Rezept zu mehr Selbstvertrauen:
Viel Vollkontaktsparring. Dort lernst du Kontrolle, Einstecken und austeilen. Du lernst dich richtig einschätzen und weist was du austeilen kannst.

Punkt 5...
Oder wie zivilisierte Leute zu Beserkern werden können.:

Konfrontiere dich mit Gewalt und gewalttätigen Leuten. Nein ein Hooligan musst du nicht werden. Aber wie wäre es wenn du zwei Wochenende im Monat an der Türe arbeiten würdest. Oder Ordnungsdienst machen würdest für eine Sicherheitsfirma?
Gewalt/ Aggression anwenden und verstehen ist lernbar. Aber du musst dich damit konfrontieren.

Den Schritt musst du allerdings selber unternehmen. Es gibt keine schönen Weg um dich mit der Hässlichkeit der Gewalt vertraut zu machen.

Jetzt musst du selber entscheiden ob du hier einfach zum rumheulen postest,oder du effektiv etwas ändern willst..
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24-08-2017, 13:17
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.762
Standard

" Helden sterben als erstes "


... aber dafür werden ( manchmal ) posthum Denkmäler errichtet. Hat man den Helden dann vergeßen, haben immerhin die Tauben noch etwas worauf sie sitzen können. Angewandter Naturschutz oder so ...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24-08-2017, 13:51
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 634
Standard

Zitat:
Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
" Helden sterben als erstes "


... aber dafür werden ( manchmal ) posthum Denkmäler errichtet. Hat man den Helden dann vergeßen, haben immerhin die Tauben noch etwas worauf sie sitzen können. Angewandter Naturschutz oder so ...
Wer redet denn vom sterben? Oder den Helden spielen? Meinst du jeder Rotzlöffel der nicht weiss wie man sich benimmt will dich gleich ins Grab befördern?
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

Geändert von -KINGPIN- (24-08-2017 um 13:55 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24-08-2017, 15:46
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.762
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
Meinst du jeder Rotzlöffel der nicht weiss wie man sich benimmt will dich gleich ins Grab befördern?
Es kann auch ein dummer Zufall sein ...

" Ey den machen wir mal richtig fertig ! " Und wenn er dann am Boden liegt, trete ich noch einmal nach ... im Film stehen die ja auch alle wieder auf, wird schon nicht so schlimm sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 24-08-2017, 15:48
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: IMA
 
Registrierungsdatum: 08.03.2017
Beiträge: 123
Standard

Zitat:
Zitat von Dietmar Wender Beitrag anzeigen
In der SV wird immer gelehrt, wegzulaufen, wann immer es geht. Denn man könne starken körperlichen Schaden bis zum Tod erleiden.

Doch ...das ich brauche.
Das ist eben die deutsche Kampfsportwelt.

Einerseits: Wenn du ein Messer ziehst, wird es dir abgenommen.
Andererseits: Wenn der Andere ein Messer hat, bist du so gut wie tot, weil knife defense niemals funktioniert.

Einerseits: MMA, Muay Thai und Boxen, sonst bringt nichts was in der realen Welt.
Andererseits: Außerhalb des Rings ist Kämpfen VERBOTEN!

Einerseits: Ein vermiedener Kampf ist ein gewonnener Kampf.
Andererseits: Ring-Kampfsport ist das Beste und geübte Straßenschläger hauen alles weg.

So ist das eben hierzulande. In der Schnittmenge zwischen Frankfurter Schule, Nachkriegsbesatzung, Bürokratie und dem seit jeher beim Deutschen verbreiteten Hang zu Esoterik und exotischen Philosophien hat sich da was an Philosophie entwickelt, was doch recht sinnlos rüberkommt.

Geändert von Alfons Heck (25-08-2017 um 15:35 Uhr). Grund: full quote
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 24-08-2017, 16:27
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.762
Standard

Zitat:
Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
So ist das eben hierzulande. In der Schnittmenge zwischen Frankfurter Schule, Nachkriegsbesatzung, Bürokratie und dem seit jeher beim Deutschen verbreiteten Hang zu Esoterik und exotischen Philosophien hat sich da was an Philosophie entwickelt, was doch recht sinnlos rüberkommt.


... und das Produkt ist gar nicht mehr in der Lage sich zu wehren, von daher sollte Björn-Thorben es besser gleich bleiben lassen. Bringt nämlich nix.

Und für alle anderen, gibt es Alternativen !
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 24-08-2017, 16:35
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.942
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
@Dietmar

Du sprichst viele Sachen an...oder du effektiv etwas ändern willst..
Leute die an 1-2 Wochenenden Tür und Ordnungsdienst machen wollen um etwas über Gewalt zu lernen, haben dieses Berufsfeld erst zu dem Haufen sch... gemacht, das es jetzt ist
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de

Geändert von Alfons Heck (25-08-2017 um 15:37 Uhr). Grund: full quote
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 24-08-2017, 16:45
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.790
Standard

Ich sags mal so: SV ist dazu gedacht, Anwender aus haarigen Situationen herauszubringen ohne bleibende körperliche Schäden oder juristische Folgen. Es sollte NICHT dazu gedacht sein, deren Ego aufzubauen oder ihnen das Gefühl zu geben „mit allem fertig werden zu können“. Das ist rein rechnerisch nicht leistbar, schon gar nicht bei jemand, der vielleicht von Haus aus nicht athletisch begabt ist, eine hohe Hemmschwelle gegenüber Gewalt hat, maximal vier Stunden pro Woche trainieren will oder kann und obendrein vielleicht nicht mal bereit ist, Hilfsmittel einzusetzen.

Fakt ist meines Erachtens, dass man als Verteidiger immer eine nachteilige Position innehaben wird, nachdem der Angreifer ja schon Zeit hatte, die Karten nach eigenem Ermessen zu legen, und die Möglichkeit einer erfolgreichen Gegenwehr ist in erster Linie dann gegeben, wenn der Angreifer die Situation falsch eingeschätzt hat. Sprich, wenn die Möglichkeit der Vermeidung besteht, dann ist es im Allgemeinen die beste und sicherste Option (auch juristisch...), diese Möglichkeit wahrzunehmen. Etwas Gegenteiliges zu lehren wäre vermutlich auch strafrechtlich problematisch.

Wenn sich der oder die Einzelne aus welchen Gründen auch immer entscheidet, diese Option nicht wahrzunehmen, handelt er oder sie auf eigene Verantwortung und sollte auch bereit sein, dies einzusehen und mögliche Konsequenzen zu tragen.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 24-08-2017, 16:51
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 634
Standard

Zitat:
Zitat von miskotty Beitrag anzeigen
Leute die an 1-2 Wochenenden Tür und Ordnungsdienst machen wollen um etwas über Gewalt zu lernen, haben dieses Berufsfeld erst zu dem Haufen sch... gemacht, das es jetzt ist
Ich glaube es war schon immer ein Haufen Schei.... weil die Arbeitgeber nicht in ihre Leute investieren wollen. Hauptsache ein Clown in Uniform steht dort. Was er kann ist Nebensache..

Berufsethik ist ganz mies in der privaten Sicherheitsbranche..Ich kann nur von der CH reden. Aber bei uns ist Schei... nur der Vorname.

Was es dem einzelnen aber immer noch erlaubt zu glänzen
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

Geändert von -KINGPIN- (24-08-2017 um 17:05 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 24-08-2017, 16:55
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 634
Standard

Zitat:
Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
Es kann auch ein dummer Zufall sein ...

" Ey den machen wir mal richtig fertig ! " Und wenn er dann am Boden liegt, trete ich noch einmal nach ... im Film stehen die ja auch alle wieder auf, wird schon nicht so schlimm sein.
Ich rede von im Rahmen eines seriösen Sicherheitsdienstes Erfahrungen sammeln. Und dem Schrecken somit ein Gesicht geben. Oder Polizei oder Justiz etc. etc.

Er soll durch korrektes Training und Erfahrung ein realistisches Bild von SV kriegen und die Beisshemmung ablegen.
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

Geändert von -KINGPIN- (24-08-2017 um 17:13 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 24-08-2017, 22:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo, Kickboxen, Bujinkan Budô Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 11.06.2015
Ort: In einer Apotheke.
Alter: 37
Beiträge: 232
Standard

Zitat:
Zitat von Dietmar Wender Beitrag anzeigen
In der SV wird immer gelehrt, wegzulaufen, wann immer es geht. Denn man könne starken körperlichen Schaden bis zum Tod erleiden.
  1. Du bist bestimmt nicht lange Lehrer, wenn deine Schüler in SV Situationen in denen sie hätten wegrennen können, den Aggressor zu klump schlagen und später auf der Wache oder vor Gericht zu Protokoll geben: "Ich hätte wegrennen können, aber mein Meister/Lehrer sagt uns stehts "Immer feste druff! Nicht wegrennen!"". Schlimmer noch, wenn ein "Kind" stirbt und die Eltern erfahren, das er hätte wegrennen können, aber weil ihm sein Lehrer "empfohlen" hat, lieber anzugreifen und das leider in die Hose ging: Applaus.

  2. Der Schein kann trügen: Bedroht dich jemand, bedeutet das nicht das er der einzige ist, der dir ans Leder will. Es könnte einen Spotter geben, der z.B. nachschaut ob die Luft rein ist, ob die Polizei kommt, ob Passanten im Anmarsch sind, ob jemand das ganze beobachtet und zur Hilfe eilen will. Rennst du nicht weg, und verteidigst dich gegen einen Agressor, kommt eventuell der nächste. Dieser neue Agressor kann sich dir aber friedlich nähern ("Brauchen sie Hilfe? Ich hab alles gesehen!") und ersticht dich dann ohne Vorwarnung aus absolut sicherer Distanz.

  3. Und was machst du eigentlich, wenn du jemanden der dir einfach nur auf's Maul hauen will, ganz toll konterst, zu Boden ringst, ihn "lockst" und dann siehst wie sein Freund "herüber" kommt. Solange du Person 1 kontrollierst, kannst du dich nicht mehr verteidigen, lässt du ihn los hat sich dein Problem verdoppelt.

  4. Mehr noch: Bedroht dich jemand, du verteidigst dich, kann es sein das dein Umfeld das ganz anders wahr nimmt. Plötzlich werden Passanten, die das Beobachtet haben, nachher aussagen das du der Täter warst. Du hast das Messer in der Hand, vor dir liegt eine blutige Person. Schlimmer noch, eventuell verprügeln sie, oder töten, dich.

  5. Bezüglich Selbstwertgefühl (und weglaufen): Du hast dich aus einer bedrohlichen Situation befreit. Das ist gut, nicht schlecht. Auch wirst du, wenn du dein Selbstwertgefühl von einer erfolgreichen Abwehr mittels Angriff, abhängig machst, wahrscheinlich kein großes aufbauen können. Denn du wirst ja nicht alle Naselang angegriffen.

In der SV geht es darum das du lernst Situationen möglichst zu KONTROLLIEREN, nicht mit ihnen zu Spielen oder durch dein Verhalten immer weitere Situationen zu schaffen, derer du eventuell nicht Herr werden kannst. Weglaufen ist erstmal Kontrolle. Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und "rein gehen", obwohl man durch das Weglaufen ein Ende herbeiführen hätte können, ist keine Kontrolle. Klar, wenn du es durch offensive Fähigkeiten schaffst zu gewinnen, ist das gut für dein Ego, aber schlecht für dein Leben, wenn es Glücksspiel war. Glücksspiel mit dem eigenen Leben rechnet sich nicht.

Geändert von TREiBERtheDRiVER (24-08-2017 um 23:24 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 25-08-2017, 06:43
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Historisches Fechten
 
Registrierungsdatum: 17.05.2006
Ort: Magdeburg
Alter: 43
Beiträge: 242
Standard

Guten Morgen,
ich hatte etwas Zeit, über deine Aussagen hier nach zu denken. Hier meine Meinung.

Zitat:
Zitat von Dietmar Wender Beitrag anzeigen
In der SV wird immer gelehrt, wegzulaufen, wann immer es geht.
Ist das so? Ich stelle das einfach mal in Frage, weil gerade hier im Forum zu dem Thema es eher darum geht, dem anderen gekonnt eine zu verpassen.


Zitat:
Zitat von Dietmar Wender Beitrag anzeigen
Denn man könne starken körperlichen Schaden bis zum Tod erleiden.
Ich finde, das ist schon ein guter Grund, um nicht in einen Kampf zu geraten.


Zitat:
Zitat von Dietmar Wender Beitrag anzeigen
Doch was sagt das dem Selbstvertrauen? Nichts anderes als: "Du kannst nichts. Du bist unterlegen. Der andere hat ein Messer und wird dich eh besiegen.".
Ist das so? Ist das die Aussage, die bei deinem Selbstvertrauen ankommt? Wie wäre es mit der Aussage: Hey Selbstvertrauen, wir haben vielleicht die Möglichkeit, den anderen umzuhauen. Aber die nächsten Tage haben wir tolle Sachen vor: Training, mit Freunden wegfahren, .... . Sollen wir das aufs Spiel setzen um dem anderen zu zeigen, wo der Hammer hängt?

Zitat:
Zitat von Dietmar Wender Beitrag anzeigen
Und nachdem gerade die SV machen, die angegriffen wurden und bei denen das deshalb erfolgreich war, weil sie in ihrer Vergangenheit öfter nachgaben als sie sollten, wie wirkt das?
Also wenn mir jemand, der öfters auf der Straße gekämpft hat, sagt, ich soll es lieber lassen und mich zurückziehen, dann muss er doch einen verdammt guten Grund haben, oder? Nach dem Motto: Egal wie so ein Kampf ausgeht, man hat nur scherereien?

Zitat:
Zitat von Dietmar Wender Beitrag anzeigen
Warum trainiert man überhaupt SV, wenn man das glaubt und das dort jedes Training eingetrichtert wird.
Ja, die Frage ist, warum trainierst du SV?

Zitat:
Zitat von Dietmar Wender Beitrag anzeigen
Warum redet keiner über das Gefühl und den massiven Vorteil für das weitere mentale Leben, sich behauptet zu haben und wenn der andere einen angegriffen hat, ihn erfolgreich zur Aufgabe gezwungen zu haben.
Wenn du diese Aussage allgemein für das Leben nehmen würdest, dass man Konflikte nicht aus den Weg gehen, sondern lösen sollte, würde ich die Aussage so mittragen. Aber bei einem körperlichen Konflikt nicht.

Ich weiß ja nicht, was du für körperliche Konflikte hattest. Bei denen, die ich hatte, ging es nie um etwas, das war meistens ein sch.... Da wollte nur jemand den großen Macker machen und sein Selbstbewußtsein dadurch verbessern, sich mit anderen zu kloppen.

Zitat:
Zitat von Dietmar Wender Beitrag anzeigen
SV soll das Selbstvertrauen steigern. Wie soll das mit solchen Glaubenssätzen gehen? Sollte das Ergebnis nicht sein: "Laß dir in Zukunft nicht mehr alles gefallen! Weiche dem Unrecht nicht! Wir zeigen dir, worauf du dich einläßt und wie du dich wehrst. Wenn du damit umgehen kannst, kannst du auch mal verbal Kontra geben, wohlwissend, daß du mit der körperlichen Reaktion umgehen kannst, so sie folgt."
Nein, SV kann das Selbstvertrauen steigern, aber Ziel von SV sollte es sein, dir ein gößeres Sicherheitsgefühl zu vermitteln und dich aus Problemen rauszuhalten.



Zitat:
Zitat von Dietmar Wender Beitrag anzeigen
Hätte ich endlich mal Menschen um mich, die mich aufbauen und mir realistisch zeigen, wie ich mit etwas wie Wie reagieren? umgehe ohne abzuhauen, sondern endlich mal für mich gegen Widerstand einzustehen, hätte ich das Selbstvertrauen, das ich brauche.
Ich persönlich denke, dass du hier Gefahr läufst in der SV etwas zu suchen, was sie dir so nicht geben kann.

Selbstvertrauen, innere Stärke, Selbstwertgefühl oder wie du es nennen möchtest, erhältst du nicht dadurch, dass du andere umkloppen kannst.

Jetzt meine Ideen, wie du es hinbekommst, dass du dich besser fühlst.

1. Ich persönlich denke, dass du in deinem Leben Erfolgserlebnisse brauchst, die dich Aufbauen. Fang klein an und höhere groß auf. Schreibe dir deine Erfolgserlebnisse auf, so werden sie dir bewußter.

2. Die Situation, die du beschrieben hast, nagt vielleicht deswegen an dir, dass du ihr so hilflos gegenüber stehst. Ich glaube nicht, dass es das "weiterfahren" war, sondern dass du keine eigentliche Strategie hattest, mit der Situation umzugehen. Ich denke, hier könnte zum einen Szenariotraining helfen dir für weitere Situationen Möglichkeiten zu vermitteln, mit diesen umzugehen und dir Verhaltensoptionen aufzuzeigen.

3. Analysiere, vielleicht mit jemand anderem zusammen, die Situationen, in denen du bisher warst und überlegt, was du so hättest machen können und was die Ergebnisse gewesen wären. Es könnte zum Beispiel sein, dass du zum Schluss kommst, dass Rückzug eine der besten Alternativen war, auch wenn es dir im Moment vielleicht nicht bewußt ist.

4. Wenn du das Gefühl hast, du kommt häufig in solche Situationen, solltest du analysieren, woher das kommt und ggf. dein Leben so ändern, dass du nicht mehr in solche Situationen kommst.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 25-08-2017, 09:50
Benutzerbild von BUJUN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wut des Ares
 
Registrierungsdatum: 05.08.2012
Ort: Mannheim
Alter: 65
Beiträge: 7.544
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen
@Dietmar

....
Der Grossteil der Lehrer die SV unterrichten sind Betrüger die keine Ahnung haben von Gewalt.

Sie meinen aber, weil sie ein gewisses Kampfsystem "gemeistert" haben, befähigt zu sein SV zu unterrichten. Beruflich sind sie aber Mechaniker oder Akademiker und was weiss ich...

Wenn du dich intensiv mit der Thematik SV beschäftigst, wirst du feststellen, dass jeder etwas anderes darunter versteht.

Das meiste ist richtig davon aber deckt nur Teilbereiche ab. Die meisten meinen SV seie die Fähigkeit effizient Abzuwehren und Anzugreifen. Leider auch viele hier drinn...

Gute SV-Systeme decken aber auch Recht, Psychologie und Taktik ab.

Wenn du das ganze Bundel hast, dann kannst du Situationen richtig einschätzen. Und dann basiert die Entscheidung ob Angriff oder Rückzug auf einer sinnvollen Einschätzung.

Es kommt noch ein 5 Teil dazu, welchen ich am Schluss beschreibe..

Da die meisten SV-Lehrer von Tuten und Blasen keine Ahnung haben werden sie dir sowiso immer zum Rückzug raten. Dann sind sie safe, wenn du weisst was ich meine...

...
Viel Vollkontaktsparring. Dort lernst du Kontrolle, Einstecken und austeilen. Du lernst dich richtig einschätzen und weist was du austeilen kannst.

Punkt 5...
Oder wie zivilisierte Leute zu Beserkern werden können.:

Konfrontiere dich mit Gewalt und gewalttätigen Leuten. Nein ein Hooligan musst du nicht werden. Aber wie wäre es wenn du zwei Wochenende im Monat an der Türe arbeiten würdest. Oder Ordnungsdienst machen würdest für eine Sicherheitsfirma?
Gewalt/ Aggression anwenden und verstehen ist lernbar. Aber du musst dich damit konfrontieren.

Den Schritt musst du allerdings selber unternehmen. Es gibt keine schönen Weg um dich mit der Hässlichkeit der Gewalt vertraut zu machen.

Jetzt musst du selber entscheiden ob du hier einfach zum rumheulen postest,oder du effektiv etwas ändern willst..
Wer mit Gewalt umgehen ( lernen ) will muß genau dorthin wo diese üblich ist.

Also ( kkb- ) mehrheitlich genau dorthin wo man auf keinen Fall hingehen will.

Dieses Problem kann keine KS/KK lösen - tun oder bleiben lassen !

Daneben gibt es eine ganze Reihe von Sportarten die eine gute Basis für ev.
Auseinandersetzungen hervor bringen: Handball oder Rugby, Eishockey,

somit leider wieder genau die Dinge denen der "SV-Wunsch-Suchende"
tunlichst aus dem Weg geht ...
__________________
Es wird dem gierigen Kaufmannsgeist nie verständlich was den Krieger antreibt
AYA HEYAYA ... GoT VI.10....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 25-08-2017, 10:07
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 19.07.2017
Beiträge: 191
Standard

Zitat:
Zitat von Axel_C_T Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

ich hatte etwas Zeit, über deine Aussagen hier nach zu denken...dass du nicht mehr in solche Situationen kommst.


Sehr sehr guter Beitrag

Geändert von Alfons Heck (25-08-2017 um 15:38 Uhr). Grund: full quote
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Was gefällt dir an Kämpfen? Wörterbuch Offenes Kampfsportarten Forum 46 08-07-2011 23:11
Wie geht es Dir? Kouhei Off-Topic Bereich 70 27-06-2010 01:17
Was wünscht du dir? Jim Off-Topic Bereich 19 25-12-2009 14:26
Auch dir alles Gute Sönny spassamleben Off-Topic Bereich 26 16-05-2008 19:13
Rücken: als wenn einer dir mit der keule ... Baki the grappler Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 15 08-10-2006 21:27



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:26 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.