Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 15-11-2016, 22:44
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.02.2002
Beiträge: 784
Standard

Zitat:
Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
ein bekannter von mir wurde wegen totschlags verurteilt, nachdem er jemandem ein messer in den hals gerammt hat, der ihn gerade mit ner knarre bedrohte (stellte sich heraus: war eine gasknarre).
das treffen der beiden, war allerdings kein zufallstreffen und handgreiflichen stress hatten die auch schon eine ganze weile.

wie in einem beitrag oben geschrieben: kommt immer drauf an...
Da scheinen es also auch eine Menge Begleitumstände zu geben, die wir nicht kennen - also ein schlechter vergleich.
Z.B. "... kein Zufallstreffen ..." - kann man das als "Gewalt vorgeplant" verstehen. Falls so, sehr relevant.

Aber wenn man den Fall, der eigentlich Threadthema ist kurz aufrollt: Der Junge hat als den Alteren und vermutlich Stärkeren erst einen geklatscht. Wird also für unrechtmäßig gehalten, aber nur ausreichend für eine Verwarnung.

Der 23-Jährige rächt sich indem er den 14-Jährigen würgt. Es gab keinen Angriff mehr zu stoppen, also keine Notwehr.

Damit ein unrechtmäßiger Angriff, wogegen der 14-Jährige sich wehrt. Mit dem Mittel was er zur Verfügung hat und womit er den Angriff stoppen kann. Das Urteil finde ich OK.
Wie man überhaupt auf die Idee mit einer Mordanklage kommt ist mir Rätzelhaft. Dafür hätte er den 23-Jährigen extra in sein Zimmer locken müssen mit der konkreten Absicht, ihn zu töten. Das war ja überhaupt nicht der Fall. Selbst wenn der 23-Jährige da rein gekommen war und dummes Zeig geredet hätte und der Junge in Aufregung ihn erstochen hätte, wäre es immer noch sehr schwierig es als Mord zu bewerten.

Was ICH zumindest daraus erkenne: Staatsanwälte sind auch nicht immer die Schlauesten und mit einem guten Anwalt kommt man durch. Nur sollte man schön die Klappe halten und nichts sagen, bis man nicht weiß, was man sagen soll, egal wie sicher man ist, im Recht zu sein.
Manche meinen, das sollte man doch, weil die Polizei es sonst verdächtig finden könnte. In dem Fall würde ich die Polizeibeamten darauf hinweisen, dass ein Polizeibeamter in der gleichen Situation sich auch nicht anders verhält - wenn er das nicht glaubt, sollte er mal den Anwalt seiner Polizeigewerkschaft fragen, wozu normalerweise geraten wird.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 03-12-2016, 22:54
inaktiv
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 09.10.2016
Beiträge: 41
Standard

Wer von euch trägt denn draußen ein Messer?

Ich fürchte selbst im Notwehrfall würde das sofort gegen einen ausgelegt nach dem Motto wer trägt denn ein Messer mit sich rum? Der muss ja ein ganz böser Bube sein...

Was für Messer sind denn überhaupt geeignet um die mit sich rumzuschleppen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 04-12-2016, 02:14
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: nichts
 
Registrierungsdatum: 19.12.2003
Beiträge: 689
Standard

Zeitmesser!
Mcgyver-konditionierte Selbstständigdenkende und- handelnde,die ernstzunehmen sind...
Männer ohne Tools,müssen um Hilfe fragen und können anderen nur mit Worten helfen
oder sie kennen jemand mit Tool(SAK)/WD40 und Panzerband
__________________
" I'm sure it's only a glitch, a temporary setback. " Robocop 1987
"Getting angry releases an enzyme- tryptophan hydroxylase- which can temporarily reduce the IQ. " Shoot em up
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 04-12-2016, 10:07
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 03.06.2003
Ort: Niedersachsen
Alter: 41
Beiträge: 831
Standard

Zitat:
Zitat von Lino Beitrag anzeigen
Aber wenn man den Fall, der eigentlich Threadthema ist kurz aufrollt: Der Junge hat als den Alteren und vermutlich Stärkeren erst einen geklatscht. Wird also für unrechtmäßig gehalten, aber nur ausreichend für eine Verwarnung.

Der 23-Jährige rächt sich indem er den 14-Jährigen würgt. Es gab keinen Angriff mehr zu stoppen, also keine Notwehr.

Damit ein unrechtmäßiger Angriff, wogegen der 14-Jährige sich wehrt. Mit dem Mittel was er zur Verfügung hat und womit er den Angriff stoppen kann. Das Urteil finde ich OK.
Wie man überhaupt auf die Idee mit einer Mordanklage kommt ist mir Rätzelhaft. Dafür hätte er den 23-Jährigen extra in sein Zimmer locken müssen mit der konkreten Absicht, ihn zu töten. Das war ja überhaupt nicht der Fall. Selbst wenn der 23-Jährige da rein gekommen war und dummes Zeig geredet hätte und der Junge in Aufregung ihn erstochen hätte, wäre es immer noch sehr schwierig es als Mord zu bewerten.
ich finde das urteil scheisse..aber nunja..
mal eine andere situation..14 jähriger kommt nicht in die disko, türsteher lässt ihn aufgrund seine alters nicht rein..14jähriger scheuert türsteher einen..der wird sauer und packt dem bengel mit einer hand würgt und ihn und stellt ihn an die wand und fragt was der scheiss soll, 14jähriger zieht messer und sticht es dem türsteher ohne vorwarnung in hals. deiner meinung nach auch gerechtfertigt?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 04-12-2016, 10:54
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Boxen und Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 09.05.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 959
Standard

Zitat:
Zitat von K-1 Fan Beitrag anzeigen
ich finde das urteil scheisse..aber nunja..
mal eine andere situation..14 jähriger kommt nicht in die disko, türsteher lässt ihn aufgrund seine alters nicht rein..14jähriger scheuert türsteher einen..der wird sauer und packt dem bengel mit einer hand würgt und ihn und stellt ihn an die wand und fragt was der scheiss soll, 14jähriger zieht messer und sticht es dem türsteher ohne vorwarnung in hals. deiner meinung nach auch gerechtfertigt?
Das Urteil ist ja Situationsbedingt und nicht Allgemein erklärt worden und somit leicht zu verstehen da es eine Notwehr war. Dein Fall ist keine Notwehr damit wäre es Totschlag.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 04-12-2016, 13:31
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 15.10.2009
Ort: Nähe Heidelberg
Beiträge: 309
Standard

Zitat:
Zitat von K-1 Fan Beitrag anzeigen
ich finde das urteil scheisse..aber nunja..
mal eine andere situation..14 jähriger kommt nicht in die disko, türsteher lässt ihn aufgrund seine alters nicht rein..14jähriger scheuert türsteher einen..der wird sauer und packt dem bengel mit einer hand würgt und ihn und stellt ihn an die wand und fragt was der scheiss soll, 14jähriger zieht messer und sticht es dem türsteher ohne vorwarnung in hals. deiner meinung nach auch gerechtfertigt?

Das ist ein vollkommen anderer Sachverhalt. Jedes Strafverfahren betrifft einen Einzelfall.
Aber es scheint bei solchen Diskussionen wie im Fußball zu sein: 80 Mio Bundestrainer wissen alles besser als Jogi.

Staatsanaälte sind weisungsgebunden, im Gegensatz zu Richtern. Und Staatsanwäalte klagen manchmal an, um den hwarzen Peter an das Gericht (so ala: seht her, ich habe doch angeklagt aber der böse Richter hat freigesprochen) weiterzuschieben. Keine Eier, ein Verfahren einzustellen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 04-12-2016, 17:34
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 03.06.2003
Ort: Niedersachsen
Alter: 41
Beiträge: 831
Standard

Zitat:
Zitat von oldtomtom Beitrag anzeigen
Aber es scheint bei solchen Diskussionen wie im Fußball zu sein: 80 Mio Bundestrainer wissen alles besser als Jogi.
ja, aus dem paar textzeilen, lässt sich leider kaum erschliessen wie es wirklich war, ansonsten würde ich einen richter nicht so einen hohen stellenwert einräumen..da gibt richtig gute und auch jede menge realitätsfremde flaschen- wie überall wo menschen arbeiiten..
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 04-12-2016, 22:36
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.524
Standard

Zitat:
Zitat von Hosenscheißer Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von K-1 Fan Beitrag anzeigen
ich finde das urteil scheisse..aber nunja..
mal eine andere situation..14 jähriger kommt nicht in die disko, türsteher lässt ihn aufgrund seine alters nicht rein..14jähriger scheuert türsteher einen..der wird sauer und packt dem bengel mit einer hand würgt und ihn und stellt ihn an die wand und fragt was der scheiss soll, 14jähriger zieht messer und sticht es dem türsteher ohne vorwarnung in hals. deiner meinung nach auch gerechtfertigt?
Das Urteil ist ja Situationsbedingt und nicht Allgemein erklärt worden und somit leicht zu verstehen da es eine Notwehr war. Dein Fall ist keine Notwehr damit wäre es Totschlag.
Dann erklär mal, warum die von K-1 Fan entworfene Situation keine Notwehr ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 04-12-2016, 23:46
inaktiv
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 09.10.2016
Beiträge: 41
Standard

Zitat:
Zitat von K-1 Fan Beitrag anzeigen
ich finde das urteil scheisse..aber nunja..
mal eine andere situation..14 jähriger kommt nicht in die disko, türsteher lässt ihn aufgrund seine alters nicht rein..14jähriger scheuert türsteher einen..der wird sauer und packt dem bengel mit einer hand würgt und ihn und stellt ihn an die wand und fragt was der scheiss soll, 14jähriger zieht messer und sticht es dem türsteher ohne vorwarnung in hals. deiner meinung nach auch gerechtfertigt?
Fände ich überzogen. Dass ein Türsteher jemandem umbringt ist eher unwahrscheinlich bei einem gestörten Angreifer sähe es anders aus.

Der Typ könnte dem Türsteher ja erstmal in die Unterarme ritzen wenn das nichts nützt paarmal in den Bauch und wenn das immer noch nichts nützt dann kann man immer noch weiter sehen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 05-12-2016, 00:11
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.02.2002
Beiträge: 784
Standard

Zitat:
Zitat von rewdy Beitrag anzeigen
Wer von euch trägt denn draußen ein Messer?

Ich fürchte selbst im Notwehrfall würde das sofort gegen einen ausgelegt nach dem Motto wer trägt denn ein Messer mit sich rum? Der muss ja ein ganz böser Bube sein...

Was für Messer sind denn überhaupt geeignet um die mit sich rumzuschleppen?
Dazu gibt es schon einen Thread, wo die, die darüber Auskunft geben wollen, es tun.


Welche Messer? Vor allem mittlere bis größere Klappmesser mit arretierbarer Klinge - wobei bestimmte Trageverbote, die natürlich Situations- und geobraphisch bedingt sein können, natürlich beachtet werden müssen.

In welcher Situation stellst du dir denn vor ein Messer in Notwehr benutzen zu können?
Ohne mich in irgendwelchen juristischen Einzelheiten zu verwickeln: Was glaubst du passiert, wenn jemand dienstlich ausgerüsteten Polizeibeamten mit einem gefährlichen Gegenstand, wie z.B. Messer, Axt, Baseballschläger bedroht oder angreift ...
Zieht er dann zur Abwehr seinen Pfefferspray, seinen Schlagstock oder seine Pistole?
Jeder Mensch hat das gleiche Recht auf Notwehr.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 05-12-2016, 00:15
inaktiv
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 09.10.2016
Beiträge: 41
Standard

Sind Klappmesser erlaubt? Wieso sind die erlaubt und Springmesser verboten?
Das wirkt nicht sonderlich durchdacht.

Ob die Klinge nun klappt oder springt wo ist da der große Unterschied?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 05-12-2016, 00:18
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.02.2002
Beiträge: 784
Standard

Zitat:
Zitat von K-1 Fan Beitrag anzeigen
ich finde das urteil scheisse..aber nunja..
mal eine andere situation..14 jähriger kommt nicht in die disko, türsteher lässt ihn aufgrund seine alters nicht rein..14jähriger scheuert türsteher einen..der wird sauer und packt dem bengel mit einer hand würgt und ihn und stellt ihn an die wand und fragt was der scheiss soll, 14jähriger zieht messer und sticht es dem türsteher ohne vorwarnung in hals. deiner meinung nach auch gerechtfertigt?
Das ist ja nicht vergleichbar ..
... außer wenn der Türsteher ihn tatsächlich in einer lebensbedrohlichen Weise "würgt", also Atemwege und Blutbahnen schließt. Weil dann ist er schon dabe ihn zu töten - und handelt rechtswidrig.

Wenn er nur seine Hand da als Machtdemonstration hält und fragt, was das soll, dann ist die Handlung des Türstehers ja nicht rechtswidrig.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 05-12-2016, 00:21
inaktiv
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 09.10.2016
Beiträge: 41
Standard

Zitat:
Zitat von Lino Beitrag anzeigen
Das ist ja nicht vergleichbar ..
... außer wenn der Türsteher ihn tatsächlich in einer lebensbedrohlichen Weise "würgt", also Atemwege und Blutbahnen schließt. Weil dann ist er schon dabe ihn zu töten - und handelt rechtswidrig.
Stimmt schon, aber gleich in den Hals?

Das finde ich schon heftig. Außerdem denk mal an die Sauerei.

Dann würde ich lieber versuchen den Genitalbereich zu treffen. 2-3 schnelle Stiche und dann vielleicht noch Klinge drehen sollte
auch funktionieren.

Das wäre für beide Parteien die beste Lösung. der Angegriffene kommt frei und der Türsteher lebt weiter. Der wird dafür sicher auch dankbar sein. Vielleicht können sie sich dann auch irgendwann beieinander entschuldigen und die Sache abhaken.

Geändert von rewdy (05-12-2016 um 00:24 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 05-12-2016, 00:50
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.02.2002
Beiträge: 784
Standard

Zitat:
Zitat von rewdy Beitrag anzeigen
Stimmt schon, aber gleich in den Hals?

....
Das, natürlich ist fragwürdig. Bei einer evtl. großen Person gegen eine kleine Person ist es überzogen.

Nur, bei "Türsteher" gegen "14-Jährigen" weiß ich nichts über das Größenverhältnis.
Ich bin selber 176/69. Größer war ich auch nicht als ich aktiv als Türsteher war. Ich weiß nicht, ob ich je einen 14-Jährigen troublemaker hatte, der größer war als ich, aber ich habe definitiv mit vielen 15-16-Jährigen trainiert die es waren.

Ich habe oft einen Griff zum Hals benutz, um Leute einfach zurückzutreiben - also nicht gegen eine Wand und nicht festgehalten. Der leichte Weg aus dem Griff war einfach rückwärts gehen, da wo die eh hin sollten.

Nach einem blitzartigen Handgemänge habe ich auch mal jemanden mit einer angedeuteten Revers-Strangulierung gegen die Wand gedrückt (er trug dazu ganz passend eine Lederjacke). Damit wurde er keineswegs gefährdet - ich ließ ihn nur damit wissen, dass ich meinen Arm nur ein paar cm drehen musst, um ihn komplett zu kontrollieren. Ich habe ihn nur so lange gehalten, wie es meinem Kollegen dauerte die Treppe runter zu laufen und die Tür kurz aufmachen ...

Man muss halt ab und zu etwas tun, Leute einzuschüchtern bzw. ihren Kampfwillen runter zu schrauben. Ob dies nun wirlich alles immer nach Meinung eines juristen korrekt ist, wird , solange niemand genau DADURCH verletzt wird, auch nicht aufgeklärt. Es mag aber korrekt sein, weil es offensichtlch geeignet war einen gegenwärtigen Angriff zu stoppen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 05-12-2016, 03:01
inaktiv
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 09.10.2016
Beiträge: 41
Standard

Aber angenommen der Türsteher wurde selbst schon verletzt, weil der Typ wie ein Irrer schlägt und tritt, dann wäre es auch unverhältnismäßig, wenn er den Typen dann lediglich entfernen dürfte.

Nehmen wir an der Türsteher verfügt über die Mittel einen Angreifer sowohl sanft als auch weniger sanft gefügig zu machen dürfte er dann in so einem Fall die weniger sanfte Methode wählen?

Sonst lernt der Asi ja, dass er selbst austeilen kann wie er will aber ihm selbst darf man nichts machen, sondern er wird einfach nur rausgeworfen.

Das ist eigentlich schon eine philosophische Frage. Angenommen jemand wird attackiert und dieser jemand kann sich problemlos verteidigen und er belässt es dabei den Angreifer einfach mit nem Armhebel ruhig zu stellen und ihn dann zum Abhauen zu bewegen, dann sucht der Typ sich einfach ein nächstes Opfer und das kann sich vielleicht nicht verteidigen und das steckt dann richtig ein.
Wäre es dann nicht gewissermaßen im Hinblick auf die Mitmenschen, die sich nicht verteidigen können, die Pflicht des Attackierten den Angreifer nicht so glimpflich davon kommen zu lassen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Chancen bei Abwehr gegen Lang- und Kurzwaffe: Axt und Messer, Schwert und Messer, ... fang_an Offenes Kampfsportarten Forum 35 25-07-2016 00:18
SDS Wing Chung Teil 2- cuchillos - ( Messer vs. ohne Messer ) icken Wing Chun Videoclips 2 08-12-2013 16:50
Messer & Notwehr Linus Selbstverteidigung & Anwendung 2 08-11-2009 20:21
Notwehr: 3 Räuber mit Messer abgewehrt Ligeirinho Selbstverteidigung & Anwendung 29 23-01-2008 19:41
Keine Notwehr - SV mit Messer H.Weiss Selbstverteidigung & Anwendung 103 13-04-2005 07:33



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:55 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.